+ Antworten
Seite 5 von 438 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 4376
  1. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zitat Zitat von Bergkiefer Beitrag anzeigen

    Ich habe auch genug vom Wähen, aber so konnte es eigentlich nicht mehr weitergehen. Vielleicht bleibt uns dann ja der werte Herr Sobotka erspart? Und es könnte doch auch Rot-Blau werden, oder? Dem Bundeskanzler Kern traue ich zu, dass er den Herrn Strache in den Griff kriegt.
    zum sobotka: der hat gewonnen.
    der bleibt uns noch lange erhalten

    ich habe gerade über die rotblau variante nachgedacht.....gibt es irgendeinen bereich, in dem rot und blau an einem strang ziehen könnten?
    die blauen wirtschaftsliberal, eu-feindlich, gesellschaftlich konservativ und nationalistisch, die roten in allen bereichen das gegenteil?

    rot und schwarz hatten, zumindest früher, ein gemeinsames "soziales gewissen" wenn auch aus unterschiedlichen ideologischen gründen.
    was haben rot und blau gemeinsam, um auf einen nenner kommen zu können (die bisherige weigerung der spö mal außen vor gelassen)?

  2. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zitat Zitat von hawaiianstarline Beitrag anzeigen
    Liebe Alle,
    die auch schon im Bundespräsidentenwahl-Strang dabei waren, und erst neu hier eingelangt sind:
    ich nutze den heutigen Rücktritt unseres Vizekanzlers Reinhold "Django" Mittlerlehner, um hier weiterzumachen - im neuen Strang zur aktuellen Tagespolitik in Ö.

    Hab jetzt gelesen, er war der vierte ÖVP-Obmann in den letzten zehn Jahren, und müsste echt kräftig überlegen, wer seine Vorgänger waren, so schnell geht das.

    Heißt das, es kommen jetzt wirklich die angedrohten Neuwahlen, von denen die FPÖ schon so lange träumt?
    Anlassfall (letzter Tropfen) für Mitterlehners Rücktritt war ein ORF-Auftritt mit Journalist Armin Wolf. Wolf hinterlegte Mitterlehners Auftritt mit Django (sein Couleurname) die Totengräber warten schon. Vor ein paar Monaten ist Mitterlehners Tochter im Alter von nur 38 Jahren gestorben, er selber innerhalb der Partei immer mehr umstritten. Geschmackloser geht es wohl nimmer. Armin Wolf ist weiter in Amt und Würden beim ORF. Das kostet mich Kopfschütteln. Ein solches Verhalten ist eines staatlichen Rundfunksenders, der unabhängig und sachlich zu informieren hat, unwürdig. Mit seriösem Journalismus hat Derlei nichts mehr zu tun.
    Dies ist nicht der erste Ausrutscher des ORF.

    Ich finde es sehr verwunderlich, dass diese Umstände zu Mitterlehners Rücktritt hier im strang bisher unerwähnt geblieben sind.

    Armin Wolf: "Sapperlot, das ging daneben" | Nachrichten.at


    Warum Wolfs ZiB-Schmäh Mitterlehner ins Herz traf - News | heute.at


    Magdalena

  3. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zu den Grünen: Glawischnig ist nach internen Streitereien mit den Jungen Grünen und der eigenen Basis zurückgetreten. Offiziell gab sie gesundheitliche Gründe an. Im Amt folgten ihr zwei Frauen: Lunacek und Felipe.



    Grune trennen sich von Jungen Grunen - Grune - derStandard.at › Inland



    In weiterer Folge wählten die grünen Basisdemokraten Peter Pilz - ein grünes Urgestein und Mitbegründer der Partei - ab. Pilz wird im nächsten Nationalrat nicht mehr vertreten sein. Auch einige andere gestandene Grüne werden nicht mehr dabei sein. raufgespült (äh gewählt) werden junge unbekannte Gesichter (Ausnahme Lunacek) Wie die Grünen all das politisch überleben wollen/werden wird sich zeigen.

    Grune - derStandard.at › Inland › Parteien




    Magdalena

  4. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Unser neuer Bundespräsident Van der Bellen verstieg sich zu der Aussage, dass ALLE FRAUEN aus Solidarität ein Kopftuch tragen sollen. Fand ich schon heftig und erwähnenswert.

    Kopftuch-Sager: Van der Bellen raumt Fehler ein - kurier.at


    Also hawaiian und zwischenrose , ihr dürft schon mal den Anfang machen und ein Kopftuch anlegen.

    Dieser Ausspruch Bellens sorgte weltweit für Aufsehen. Sogar in den USA wurde darüber berichtet.

    Magdalena

    P'S: warum ich mich hier einbringe? Hier entsteht aus meiner Sicht schon wieder ein recht einseitiges Bild. Das möchte ich mit Infos abrunden bzw erweitern.

  5. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    In Wien gehen derweil die Wellen wegen eines Projektes am Heumakrt hoch.

    SPÖ und Grüne wollen das Projekt unbedingt umsetzen. Zuletzt verteidigte die grüne Vassilkaou das neue Hochhaus vehement. Die Grünen stimmten mit und waren dafür.

    Hochhaus am Heumarkt in Wien verstößt gegen Weltkulturerbe-Staatsvertrag u. Bundesgesetz


    Die Unesco sieht das Projekt nicht so entspannt und setzte Wien auf die rote Liste.

    Weltkulturerbe: Unesco setzt Wien auf Rote Liste - 3., Landstrasse - derStandard.at › Panorama


    Magdalena

  6. Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    5.073

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Die Dresdner sind auch nicht mehr Weltkulturerbe, weil sie eigenmächtig eine Brücke über die Elbe gebaut haben, so kam es zum berühmten Dresdner Brückenstreit und es gab eine Bürgerabstimmung!!!, in der die Dresdner mit Mehrheit entschieden haben, dass die Brücke gebaut wird.

    "Was stört es die Eiche, wenn sich die Säue an ihr reiben" - sagen sich die Dresdner und fahren froh und selbstbewusst und hochgemut und spöttisch und munter über ihre Waldschlösschenbrücke und denken sich: "Die könn'n uns mal ...", wer immer "die" sind.

    Ich bin auch schnell drüber gefahren, als sie fertig war. Als zwar schon vor der Wende emigrierte, aber ursprüngliche Dresdnerin war mir das einfach ein Muss

    Wien ist also in allerbester Gesellschaft.

    Was die Höchhäuser betrifft: Hier in Stuttgart wurde ein riesiges Hochhaus im Rohbau gebaut und steht seit 1 oder 2 Jahren als Investruine, der GEWA-Tower.

    Spätestens seit dem Londoner Hochausbrand wollte ich allerdings nicht mehr in einem Hochhaus wohnen.

    Ich bin für Renaturierung von Siedlungsraum in Europa zugunsten des Weltklimas und behutsame gezielten Abbau von Bevölkerungszahl auf streng demokatischer Basis auch in Europa .

    Genaugenommen nimmt ein Hochhaus wenig Platz ein. Ist in Vielem umweltfreundlich dadurch.
    Nyd din læring, sagde silden.
    Geändert von herbstblatt7 (09.07.2017 um 10:02 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Liebe Herbstblatt,

    ich sehe das auch entspannt. rundherum gibt es bereits Hochhäuser, das Intercont und das Hilton sind direkt daneben und das neue Gebäude beim Bahnhof Wien Mitte Landstraßer Hauptstraße ist ebenfalls sehr hoch. So stimmt das Argument, dass es dort bereits Hochhäuser gibt. Ich schließe mich auch dem Argument zur Stadtentwicklung an.

    Ich finds nur witzig , wenn andernorts - durchaus NICHT mitten auf der Wiese - von den Grünen von "zubetonieren", "Bauwahn" und verabscheuungswürdigem "Monsterbau" gesprochen wird und frage mich, was den Gesinnungswandel bei Vassilakou bewirkt hat.

    Magdalena

  8. Inaktiver User

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zitat Zitat von herbstblatt7 Beitrag anzeigen
    Ich bin für Renaturierung von Siedlungsraum in Europa zugunsten des Weltklimas und behutsame gezielten Abbau von Bevölkerungszahl auf streng demokatischer Basis auch in Europa .
    Ja genau, diese Doktrin über unbedingt notwendiges Bevölkerungswachstum sollte langsam der Vergangenheit angehören. Warum, kann jeder mit etwas Verstand, sicher nachvollziehen.

    Derzeit holen wir uns allerdings das Bevölkerungswachstum herein und wissen dann nicht wir wir diese Menschen integrieren sollen und können.

    Magdalena

  9. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.149

    AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Unser neuer Bundespräsident Van der Bellen verstieg sich zu der Aussage, dass ALLE FRAUEN aus Solidarität ein Kopftuch tragen sollen. Fand ich schon heftig und erwähnenswert.

    Kopftuch-Sager: Van der Bellen raumt Fehler ein - kurier.at

    [...]

    P'S: warum ich mich hier einbringe? Hier entsteht aus meiner Sicht schon wieder ein recht einseitiges Bild. Das möchte ich mit Infos abrunden bzw erweitern.
    Magdalena, vermutlich ist es dir entgangen, aber van der Bellens Kopftuch-Aufruf wurde bereits im April im Vorgängerstrang zu diesem Strang ausführlich diskutiert, hier ging es los. Die Info hat also nicht gefehlt, und ich halte eine Wiederholung dieser Diskussion für entbehrlich.

    Analuisa, Moderation
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.

  10. AW: Tu felix Austria - Österreichische Tagespolitik

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Unser neuer Bundespräsident Van der Bellen verstieg sich zu der Aussage, dass ALLE FRAUEN aus Solidarität ein Kopftuch tragen sollen. Fand ich schon heftig und erwähnenswert.

    Kopftuch-Sager: Van der Bellen raumt Fehler ein - kurier.at


    Also hawaiian und zwischenrose , ihr dürft schon mal den Anfang machen und ein Kopftuch anlegen.

    P'S: warum ich mich hier einbringe? Hier entsteht aus meiner Sicht schon wieder ein recht einseitiges Bild. Das möchte ich mit Infos abrunden bzw erweitern.
    Zum Kopftuch: ich empfehle mal, durchs Burgenland zu fahren, und zu schauen, wieviele Altbäuerinnen nicht-muslimischen Glaubens dort mit Kopftuch herumlaufen.

    Da du hier ein Medley der letzten Monate bringst: Den Abgang des Landeshauptmanns Pröll, den du ja als durch und durch ehrenwerten Mann beschrieben hast, lässt du aus?
    Finde ich auch sehr einseitig.


    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Magdalena, vermutlich ist es dir entgangen, aber van der Bellens Kopftuch-Aufruf wurde bereits im April im Vorgängerstrang zu diesem Strang ausführlich diskutiert, hier ging es los. Die Info hat also nicht gefehlt, und ich halte eine Wiederholung dieser Diskussion für entbehrlich.

    Analuisa, Moderation
    Danke.
    Ich hab mich gefreut, dass der Strang hochgeholt wurde, und mich auf Aktuelles gefreut.
    Aber vielleicht möchte Magdalena ja die von Kurzens "Freunden" "auffrisierte" Studie über islamische Kindergärten in Wien auch kommentieren?
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

+ Antworten
Seite 5 von 438 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •