Antworten
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 227
  1. User Info Menu

    Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017 Stichwahl am 7.Mai

    Die Präsidentschaftswahlen finden am Sonntag, den 23. April (1. Wahlgang) und am Sonntag, den 7. Mai (2. Wahlgang) statt.

    So weit die nüchterne Information über den Termin.

    Weit wichtiger ist die inhaltliche diesmalige Ausgangslage. Es stehen 4 Parteien und 4 KandidatenInnen zur Wahl:

    Sozialisten (PS) mit Benoît Hamon
    En marche! mit Emmanuel Macron
    Front National (FN) mit Marine Le Pen
    Die Republikaner (LR) François Fillon
    Geändert von Lukulla (01.02.2017 um 16:47 Uhr)
    Körperlich Distanz
    Sozial zusammen


    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Fillon geht es dick rein. Am Anfang stand "nur" das Gehalt der Ehefrau von fast 500.000 Euro (38.000 Euro monatlich), für das ihr der Arbeitsnachweis fehlt. Dann kamen Vorwürfe, Fillon hätte Restgeld aus der Bezahlung seiner Assistenten selbst eingesteckt, und seit heute gibt es ein Gehalt für zwei seiner Kinder, die Anwaltsbezüge bekommen haben sollen, obwohl sie damals noch Studenten waren ... Er selbst spricht von einer "Kampagne", wie es sie in diesem Land noch nie gegen einen Politiker gegeben habe, wie ich heute im Autoradio hörte. Die Staatsanwaltschaft prüft; man wird sehen, was dran ist. Aber Fillons Umfragewerte sinken natürlich.
    Ausführlicher in faz.net von heute: "Fillon im freien Fall".
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    LePen hat scheinbar auch Probleme: das Europäische Parlament fordert 300 000€ zurück, mit der angeblich eine Assistentin bezahlt wurde. Deren Aufenthalt in Brüssel jedoch fraglich ist.

    Marine Le Pen cries foul as European parliament takes back assistant's salary - Europe - RFI

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Zitat Zitat von Nicole1965 Beitrag anzeigen
    LePen hat scheinbar auch Probleme: das Europäische Parlament fordert 300 000€ zurück, mit der angeblich eine Assistentin bezahlt wurde. Deren Aufenthalt in Brüssel jedoch fraglich ist.

    Marine Le Pen cries foul as European parliament takes back assistant's salary - Europe - RFI
    Ja, und sie will keinen Cent zurückzahlen.
    SPON, "Le Pen verweigert Rückzahlung von 300.000 Euro"

    Scheint in den Genen zu liegen^^:
    Sollte Le Pen die Forderungen nicht begleichen, könnte das Europaparlament ihr die Bezüge kürzen.

    Es ist nicht das erste Mal, dass die Partei im Verdacht steht, Mittel des Europaparlaments missbraucht zu haben. Ähnliche Vorwürfe gab es bereits gegen Le Pens Vater Jean-Marie Le Pen. Auch von ihm forderte das Parlament 320.000 Euro zurück, die regelwidrig zur Beschäftigung von Mitarbeitern ausgegeben worden sein sollen. Weil Le Pen Senior nicht zahlte, behielt das Parlament 2016 einen Teil seiner Bezüge ein.


    Ich kann mir vorstellen, dass ihr das kaum schadet, während Fillon mit der angeblichen Veruntreuung von Staatsgeldern echt an Ansehen verliert. Von ihm scheinen viele seiner überzeugten Anhänger wirklich enttäuscht. Die EU abzuzocken und es den Angestellen zu geben, wiegt weniger schwer, obwohl das auch Steuergelder sind.
    Der Adler fängt keine Mücken.

    Schauen wir nach vorn, solange wir noch sehen können. [< München Mord]

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  5. User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Also der eigentliche Wahlkampf fängt gleich mal mit einem Skandal an, die Republikaner müssen jetzt schnell reagieren, sonst sitzen sie am Ende ohne Kandidat da.

    Wer könnte der/die GewinnerIn sein?

    Alle Welt starrt nur wie die Maus auf die Schlange auf Marine Le Pen und quasi von links oder von unten oder von oben, wie man möchte ist, ein wirklich besonderer Kandidat da, der alles in den Schatten stellen könnte: Emmanuel Macron.
    Faszinierend, gebildet, Eliteausbildung, kein Parteisoldat, gegen das System, sozusagen Revolution auf hohem Niveau im eigenen Kreis, wirtschaftsaffin mit Hang zu klaren Regeln, Europäer.

    Hier mal ein Kurzportät, Video, leider mit Werbung am Anfang, also Mikro erst mal stumm schalten: Wahl in Frankreich: Emmanuel Macron: Jung, liberal, ehrgeizig - Politik - FAZ

    eine etwas ausführlichere Analyse, leider mit Werbung am Anfang, also Mikro erst mal stumm schalten: Emmanuel Macron - Der Mann, der Europa liebt - Politik - Süddeutsche.de

    Eine ausführliche Würdigung: Frankreichs Hoffnungsträger für das Präsidentenamt - The European

    und er selber im Original, bei einem Vortrag an der Humboldt Uni in Berlin, erst in Französischer Sprache, dann in Englisch: ab Minute 10: https://www.youtube.com/watch?v=WXF-8IlOYmw
    Körperlich Distanz
    Sozial zusammen


    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  6. User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Marie LePen kann anscheinend machen was sie will und trotzdem stehen ihre Fans hinter ihr. Ist doch auch toll wenn sie hinsteht und schreit: Franzosen zu erst!! Wen geht denn da nicht das Herz auf.

    Man stelle sich nur mal vor, eine Frau Merkel stellt sich hin und schreit : Deutschland zuerst!! Ganz Europa würde uns nieder machen und der Großteil der Deutschen würde wohl auch nicht dahinter stehen.

    Aber wo bleibt der Aufschrei von Europa, von Deutschland?

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Zitat Zitat von joringel Beitrag anzeigen
    Man stelle sich nur mal vor, eine Frau Merkel stellt sich hin und schreit : Deutschland zuerst!! Ganz Europa würde uns nieder machen und der Großteil der Deutschen würde wohl auch nicht dahinter stehen.
    Dieses Gedankenspiel hatte ich auch schon desöfteren. Ich habe zwar mit Mathe nicht allzuviel am Hut, aber da schießt es mir ganz spontan durch den Kopf. Veränderst Du eine Konstante, kann u.U. das ganze Puzzle vom Tisch gefegt werden.....

  8. User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Puzzles kann man aber auch wieder zusammensetzen......ob das bei der EU auch klappt?

  9. User Info Menu

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    Zitat Zitat von ganda55 Beitrag anzeigen
    Fillon geht es dick rein. Am Anfang stand "nur" das Gehalt der Ehefrau von fast 500.000 Euro (38.000 Euro monatlich), für das ihr der Arbeitsnachweis fehlt. Dann kamen Vorwürfe, Fillon hätte Restgeld aus der Bezahlung seiner Assistenten selbst eingesteckt, und seit heute gibt es ein Gehalt für zwei seiner Kinder, die Anwaltsbezüge bekommen haben sollen, obwohl sie damals noch Studenten waren ... Er selbst spricht von einer "Kampagne", wie es sie in diesem Land noch nie gegen einen Politiker gegeben habe, wie ich heute im Autoradio hörte. Die Staatsanwaltschaft prüft; man wird sehen, was dran ist. Aber Fillons Umfragewerte sinken natürlich.
    Ausführlicher in faz.net von heute: "Fillon im freien Fall".
    Man ist in Europa gut beraten, sich politisch von ehemaligen EU Parlamentariern und Abgeordneten fernzuhalten. Was das Salär angeht, welches sie sich unrechtmäßig oder auf zwielichte Art und Weise oder vielleicht auf rechtmäßige Art und Weise aus dem Steuertopf der geschröpften EU Steuerzahler in die Tasche gesteckt haben, so ist das dem Steuerzahler nur noch sehr schwer zu vermitteln.
    Ich denke da vor allen an die Slowakei, die unter harten Entbehrungen die Bedingungen erfüllt hat und nun zusehen muss, wie der Rest der Europa Abgeordneten prasst oder Länder aus den Töpfen bis zum Sankt Nimmerleinstag gerettet werden.

  10. Inaktiver User

    AW: Frankreich: Präsidentschaftswahlen am 23. April 2017

    In Frankreich geht ein Medienbündnis an den Start, um gefakte News und Desinformationsakampagnen während des Wahlkampfs zu enttarnen. Wird auch von Google und Facebook unterstützt.

Antworten
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •