+ Antworten
Seite 25 von 29 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 290
  1. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.492

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Es geht um eine Politik für die Menschen des jeweiligen Landes.
    Klar, Trump ist ein vollkommen altruistischer, aufopferungsvoller Mensch, der sich von ganz unten hoch gearbeitet hat.
    Und natürlich wird er der erste Politiker sein, der völlig selbstlos seine Amtsgeschäfte bekleidet.
    Jepp, große Zeiten für Unternehmer (die nach seiner Pfeife tanzen).

    Aber was derzeit im Umbruch ist, kommt nicht von ihm, als einem Unternehmer alter Prägung, und wird auch nicht wirklich durch ihn vorangetrieben. Er ist in das Amt gekommen durch gezieltes und unverschämtes Lügen und natürlich hat er seiner Klientel genauso nach dem Mund geredet, einen Großteil seiner Versprechen wird er ebenso nicht einhalten können.

    Wie naiv muss man sein, um zu glauben, dass es auch nur einen Menschen auf diesem Planeten geben könnte, der alle Probleme lösen könnte?

    Dass Leute aus der Wirtschaft nicht in die Politik gehen - bzw. dort meist scheitern und sich wieder zurückziehen - hat eigentlich eher den Grund, dass das Herumlavieren und ständige Abgleichen der verschiedensten Interessen eben nicht deren Sache ist. Von einem Politiker erwarte ich das aber.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  2. Inaktiver User

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Ach was Sprachlos die USA hatten schon Schauspieler auf diesem Posten.... da geht einiges.

    Und Trump verspricht vieles - das ist aber doch auch bei uns nichts neues. Machen doch auch hier alle...von daher. Nichts neues oder?

  3. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von Xarin Beitrag anzeigen
    Passt am ehestem vllt in diesen thread, eine kluge Kolumne, wie ich finde:
    Politik ohne Fakten: Das gefühlte Zeitalter - Kolumne - SPIEGEL ONLINE
    "Postfaktisch" wurde zum Wort des Jahres gewählt, weil es einen "tiefgreifenden Wandel" beschreibe. Diese Begründung ist bereits postfaktisch: Tatsächlich wurde schon immer mit gefühlten Wahrheiten Politik gemacht....
    Ein guter Beitrag, wie ich finde. Vielen Dank, Xarin.

    Nun gibt es also ein Wort dafür: "Postfaktisch", das ist wohl ein neues Wort, seit 2003 bekannt. https://de.wikipedia.org/wiki/Postfaktische_Politik

    Ich halte es für skandalös, dass diese "Meinungsmache" existiert. Durch das Wort postfaktisch wird diese Art der Politik erst salonfähig gemacht. Es ist gefährlich, wenn kleine Kinder mit dem Feuer spielen. Muss man sich damit also ernsthaft auseinandersetzen? Ist es vielleicht sogar die Politik der skrupellos Handeltreibenden, der Betrüger - nicht die Politik der Politiker? Keine Bildung notwendig? Keine Wissenschaft mehr? Ist es die Politik in Zeiten schwerer Wirtschaftskrisen?

    Man wird sehen ...
    ... living next door to ...

  4. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.492

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Populistische Zeitungen, wie die Bild-Zeitung sind effektheischerisch. Das Grundproblem kann sein, dass diese vereinfachenden Botschaften notwendig sind, weil nicht alle Bürger hochgebildet sind und den komplizierten Sachverhalt auch vollständig verstehen. Das kann nun mal nur die hochgebildete Elite. Deswegen ist Bildung und sind gleiche Bildungschancen für alle Bürger wichtig. Wären alle Bürger elitär ausgebildet, gäbe es keinen Populismus, höchstens zum Spass.
    Ich bezweifle, dass auch nur irgend jemand der Komplexität heutiger Sachverhalte gewachsen ist. Aber gerade das ist eben eine gute Grundlage für die populistischen Demagogen.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  5. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.492

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ach was Sprachlos die USA hatten schon Schauspieler auf diesem Posten.... da geht einiges.
    Wie meinst du das?
    Reagan war ab 1966 bis 1975 Gouverneur in Kalifornien bevor er 1980 (im 2.Anlauf) Präsident wurde. Also würde ich ihn als ernsthaften Politiker bezeichnen.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  6. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle, dass auch nur irgend jemand der Komplexität heutiger Sachverhalte gewachsen ist. Aber gerade das ist eben eine gute Grundlage für die populistischen Demagogen.
    Heute sind Sachverhalte meist nur noch fächerübegreifend zu lösen. ... ein guter Spruch dazu: Es wird befürchtet, dass die Errungenschaften, die mit dem Kopf aufgebaut worden sind, nun mit dem Hintern kaputt gemacht werden. ...

    Eigentlich muss man bei komplizierten Sachverhalten zusammen weiterarbeiten und nicht nach der ersten Hürde aufgeben.
    ... living next door to ...
    Geändert von Alles (03.01.2017 um 11:16 Uhr)


  7. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.603

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    In einem seiner Tweets hat Trump sowas wie ein Motto für die USA gepostet:

    Buy American! Hire American!

    Ist das populistisch? Nicht unbedingt, als US-Amerikaner die eigene Wirtschaft zu stärken kann ja nicht falsch sein. Nur hält sich Trump an das eigene Motto? In keiner Weise! Donald Trumps Waren(Krawatten usw.) werden allesamt in China oder México gefertigt. Während des Wahlkampfes hatte Trump noch angekündigt, die ausnahmslos Arbeitsvisa einzustellen. Nach der Wahl hat seine Firma dann aber doch Anträge auf Arbeitsvisa für seine Restaurants gestellt. US-Amerikanische Köche scheint es also keine zu geben.
    Das Motto ist also auch nur populistisch.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

  8. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.492

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    In einem seiner Tweets hat Trump sowas wie ein Motto für die USA gepostet:

    Buy American! Hire American! ....
    Die neue Qualität beim Trump-Wahlkampf war eben, dass es seine Anhänger einfach nicht gestört hat schon vor der Wahl so deftig belogen zu werden.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  9. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    In einem seiner Tweets hat Trump sowas wie ein Motto für die USA gepostet:

    Buy American! Hire American!

    Ist das populistisch?
    Er ist ein Geschäftsmann, das merkt man und das macht ihn nicht zum Populisten, denn davon versteht er was.
    Geschäftsleute ( und auch Politiker ) sind Windhunde und machen falsche Versprechen.

    ... wobei, hat er nicht eine japanische Firma dazu gebracht, in Amerika fertigen zu lassen? Der SoftBank Deal
    https://www.washingtonpost.com/news/...=.3e06837f3d6f
    ... living next door to ...

  10. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Was ist eigentlich Populismus?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    ...
    Geschäftsleute ( und auch Politiker ) sind Windhunde und machen falsche Versprechen
    ...
    Das war jetzt aber populistisch ...
    ... living next door to ...

+ Antworten
Seite 25 von 29 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •