+ Antworten
Seite 1 von 97 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 961
  1. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.253

    SPD: Ende, Neuanfang oder Desaster?

    In verschiedenen Strängen wird immer wieder über die SPD gesprochen, daher bekommt das Thema einen eigenen Thread.

    Der Titel kann gerne nach Euren Vorschlägen noch geändert werden.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    20. und 27. September weltweiter Klimastreik für die Rettung unserer Erde
    Geändert von Lukulla (14.11.2016 um 17:45 Uhr)

  2. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.253

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von Nicole1965 Beitrag anzeigen
    Insziwschen denke ich, am besten wäre Martin Schulz, das ist ein Arbeiterjunge.
    Er kann die Sprache.
    Auch hier möchte ich, dass Schulz weiter Strippen zieht (wenn auch der Deal mit Junker moralisch unterirdisch war) und weiter aktiv in Brüssel oder gar in Berlin arbeitet, aber nicht in einem Amt verhungert, wo er nur Händeschütteln muss. Und dann auf dem absoluten Abstellgleis ist.

    Daher möchte ich auch nicht Steinmeier als Händeschüttler und Rumreisendenden ohne Macht und ohne Perspektive. Auch er wäre damit kalt gestellt und den Vorschlag von Gabriel dazu finde ich wahnsinnig, absurd und dämlich.

    Es wird dringend Zeit, dass die SPD einen neuen Vorsitz bekommt und einen Kanzlerkandidaten, den man ernst nehmen kann. Kleine Randbemerkung.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    20. und 27. September weltweiter Klimastreik für die Rettung unserer Erde
    Geändert von Lukulla (14.11.2016 um 17:49 Uhr) Grund: Beitrag gekürzt auf das Thema SPD

  3. Inaktiver User

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Es wird dringend Zeit, dass die SPD einen neuen Vorsitz bekommt und einen Kanzlerkandidaten, den man ernst nehmen kann.
    Einverstanden.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    und wer könnte das sein?!

  5. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.253

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Etwas ot: ich habe zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung.
    Wenn es jemand von "Aussen" wäre, würde mir Martin Schulz gefallen. Trotz der Dealsache mit Junker.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    20. und 27. September weltweiter Klimastreik für die Rettung unserer Erde

  6. gesperrt
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    4.037

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Auch hier möchte ich, dass Schulz weiter Strippen zieht (wenn auch der Deal mit Junker moralisch unterirdisch war) und weiter aktiv in Brüssel oder gar in Berlin arbeitet, aber nicht in einem Amt verhungert, wo er nur Händeschütteln muss. Und dann auf dem absoluten Abstellgleis ist.

    Daher möchte ich auch nicht Steinmeier als Händeschüttler und Rumreisendenden ohne Macht und ohne Perspektive. Auch er wäre damit kalt gestellt und den Vorschlag von Gabriel dazu finde ich wahnsinnig, absurd und dämlich.

    Es wird dringend Zeit, dass die SPD einen neuen Vorsitz bekommt und einen Kanzlerkandidaten, den man ernst nehmen kann. Kleine Randbemerkung.
    Ich gebe dir recht. Die beiden und Schwesig sind die Hoffnung der SPD. Ich hoffe sie sägen Gabriel ab.

    Obwohl ich das "Format Schulz", Arbeiterjunge aus dem Nirgendwo, katholisch politische Mutter im Ortsverband der CDU, ein Jahr Abrutsch arbeitslos, alkoholsucht, kein Abitur dafür aber Schnauze, nach der jetzt das komplette EU Parlament tanzt ziemlich gut finde.

    So einer in der Art.
    Eine eher gebrochene Persönlichkeit, die aber gehörig Respekt verschafft und sich eigenständig durchgeboxt hat. Ein Normalo, der nicht von oben nach unten redet, sondern eben auch mal in den Ring steigt.
    Geändert von Nicole1965 (11.11.2016 um 21:22 Uhr)

  7. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Etwas ot: ich habe zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung.
    Wenn es jemand von "Aussen" wäre, würde mir Martin Schulz gefallen. Trotz der Dealsache mit Junker.
    und was soll sich ändern,wenns wieder einer ist, der im System mitspielt und es für sich nutzt? Ich weiß nicht, wie lange in der SPD schon was faul ist, aber wenn es unkommentiert möglich ist, dass Eine Doris Schröder-Oberzicke eine Frau vom Listenplatz kickt, die ein Leben lang für die Partei geackert hat, dann stinkt es nicht nur am Kopf

  8. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.795

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie lange in der SPD schon was faul ist, aber wenn es unkommentiert möglich ist, dass Eine Doris Schröder-Oberzicke eine Frau vom Listenplatz kickt, die ein Leben lang für die Partei geackert hat, dann stinkt es nicht nur am Kopf

    Das Frau Doris Schröder-Köpf Kandidatin für den Landtag in Niedersachsen geworden ist (und dann auch als Landtagsabgeordnete gewählt wurde), war Ergebnis einer demokratischen Mehrheitsentscheidung auf einer Wahlkreiskonferenz der SPD Basis.
    Aber is schon klar: man kann auch die selbstverständlichsten politischen Vorgänge zum Skandal hochjubeln ...

    VanDyck

    P.S.: und das dieser Vorgang, bzw. diese Kampfabstimmung, "unkommentiert" über die Bühne lief, wie du es behauptest, ist ebenso falsch
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen

    Das Frau Doris Schröder-Köpf Kandidatin für den Landtag in Niedersachsen geworden ist (und dann auch als Landtagsabgeordnete gewählt wurde), war Ergebnis einer demokratischen Mehrheitsentscheidung auf einer Wahlkreiskonferenz der SPD Basis.
    Aber is schon klar: man kann auch die selbstverständlichsten politischen Vorgänge zum Skandal hochjubeln ...

    VanDyck

    P.S.: und das dieser Vorgang, bzw. diese Kampfabstimmung, "unkommentiert" über die Bühne lief, wie du es behauptest, ist ebenso falsch
    stimmt, aber eine Grundsatzdiskussion wars den Genossen wohl nicht wert. und wie demokratisch eine Mehrheitsentscheidung ist oder wieviel Parteiräson, Seilschaften-Kungelei u.ä dahinterstecken, darf man durchaus hinterfragen. Ebenso, was die Schrumpfköpfdoris dafür so qualifiziert, dass sie von hinten her an allen vorbeizieht.
    Abgesehen von ihrer Nähe zu Jerry

  10. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.795

    AW: Neuer Bundespräsident für Deutschland gesucht

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    stimmt, aber eine Grundsatzdiskussion wars den Genossen wohl nicht wert.
    Ich habe diesen Vorgang ziemlich genau verfolgt - in der SPD in Hannover in den Ortsvereinen war sozusagen die Hölle los, als Frau Schröder-Köpf ihre Kandidatur für die SPD für einen der Wahlkreise in Hannover zur Landtagswahl in Niedersachsen ankündigte.
    Das in der dortigen SPD keine Grundsatzdiskussion geführt wurde, wie du es behauptest, entspricht keinesfalls der Realität - denn monatelang wurde debattiert in den Ortsvereinen der SPD, das Ganze schlug hohe Wellen und zwar nicht nur an der Basis der SPD.
    Als dann schließlich die Wahlkreiskonferenz stattfand, hat die Basis entschieden, ganz einfach:
    Im Januar 2012 kündigte sie an, als Direktkandidatin für die SPD im niedersächsischen Landtagswahlkreis Hannover-Döhren für die Landtagswahl 2013 anzutreten. Bei einer Wahlkreiskonferenz am 21. März 2012 vereinigte sie in einer Kampfabstimmung 25 von 40 Delegiertenstimmen auf sich, setzte sich damit gegen die langjährige Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner durch und sicherte sich die Kandidatur.[3][8] Als Wahlkreiskandidatin verlor sie jedoch trotz Zweitstimmenmehrheit der SPD mit acht Prozentpunkten Rückstand recht deutlich. Dennoch zog sie über die Landesliste in den Landtag ein.

    ...und wie demokratisch eine Mehrheitsentscheidung ist oder wieviel Parteiräson, Seilschaften-Kungelei u.ä dahinterstecken, darf man durchaus hinterfragen.
    Die Mehrheit an der Basis hat entschieden - und zwar in einer geheimen und freien Abstimmung. Ich weiß nicht, was daran auszusetzen ist.
    Das, was du "Parteiräson, Seilschaften-Kungelei" nennst, ist schlicht und einfach das, was im Vorfeld von (kontroversen) Personalentscheidungen in Parteien stattfindet: es wird mit Delegierten gesprochen, es gibt Vorbesprechungen, die Delegierten unterhalten sich wochenlang untereinander (mal privat zu zweit, mal in Gruppen), es wird in den Ortsvereinen diskutiert, es gibt Vorabstimmungen etc. etc.
    So läuft nun mal Demokratie. Wie soll man sich das auch anders vorstellen? Das, was du "Seilschaften-Kungelei" nennst, ist im Grunde genommen eine Geringschätzung eines völlig normalen und auch notwendigen demokratischen Willensbildungsprozesses im Vorfeld von (Kampf)Abstimmungen in einer Partei.
    Und selbst, WENN man es denn unbedingt "Seilschaften-Kungelei" nennen möchte, dann ist festzuhalten, dass alle Beteiligten die gleichen Möglichkeiten haben, diese "Seilschaften-Kungelei" in einer Partei zu betreiben

    VanDyck
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile
    Geändert von VanDyck (14.11.2016 um 10:32 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 97 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •