Antworten
Seite 302 von 304 ErsteErste ... 202252292300301302303304 LetzteLetzte
Ergebnis 3.011 bis 3.020 von 3036

Thema: Die Presse

  1. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Rixator Beitrag anzeigen
    Die sind ja bei BILD wie zu Ulbrichts Zeiten, da musste die Partei erst genehmigen, ob zwei sich Liebende im gleichen Verlag ein Verhältnis eingehen durften.
    Die jungen Männer haben es heutzutage ziemlich schwer, sie müssen nach einem beruflichen Aufstieg immer damit rechnen, von einer Verflossenen der Anmache bezichtigt zu werden.
    Kein Wunder, dass so viele junge Männer beziehungsgestört sind, kein Risiko eingehen und eher tindern.
    Wenn Reichelt schwul wäre, hätte er diese Probleme jetzt nicht, dann wäre das sicher ohne Beanstandung gelaufen und in der LGBT Szene positiv erwähnt worden.
    Äh?

    Watt fürn Quatsch.
    Eine Beziehung hat mit dem Machtspiel, wie Herr Reichelt das öfters abgezogen hat, nichts zu tun.

    Wieso hängen Männer diesem Irrglauben an?
    [editiert]
    Geändert von Analuisa (22.10.2021 um 10:51 Uhr) Grund: persönliche Bemerkung gelöscht
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


    Andra tutto bene!

  2. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    ……
    Würde eine Frau in einer Leitungsposition ihr untergebene jüngere Männer ebenso behandeln, wie es Reichelt vorgeworfen wird, wäre dies genauso kritikwürdig, und auch, wenn es ein homosexueller Mann täte (@Rixator).
    Na, das ist ja sehr theoretisch.
    [editiert]
    Geändert von Flau (22.10.2021 um 11:38 Uhr) Grund: Fuehrt ins OT, hab letzten Satz beherzigt.
    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.
    Aristoteles

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Der wichtigste Satz in diesem Spiegelartikel ist meiner Meinung nach dieser:

    Aus Verlagskreisen heißt es, die Hinweise seien oft nicht explizit genug gewesen, zu viel Hörensagen, zu wenig Belastbares, zu viel Anonymes.
    Ja, damals im März war das so. Es gab keine Beweise, und dem Artikel ist auch zu entnehmen, warum die Klärung der Vorwürfe so schwierig war (ich zitierte es bereits).

    Aber seither sind acht Monate ins Land gegangen, inzwischen hat das Recherche-Team des Ippen-Verlags offenbar einiges zutage gefördert.

    Ich will gar nicht mit dir darüber diskutieren, was an den Vorwürfen gegen Reichelt dran ist, das kann ich nicht beurteilen, ich habe nur meine Meinung zum Gaus-Kommentar geäußert.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  4. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Ich will gar nicht mit dir darüber diskutieren, was an den Vorwürfen gegen Reichelt dran ist, das kann ich nicht beurteilen, ich habe nur meine Meinung zum Gaus-Kommentar geäußert.
    Sehr gutes posting, uns steht es einfach nicht zu, darüber zu urteilen.
    Mich verwundert nur, dass ein Verlag, der seit Jahrzehnten vollbusige Pin-Up Girls auf die erste Seite platziert und schlüpfrige Geschichten auswalzt, auf einmal so prüde wird.
    Da stimmt doch was nicht.
    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.
    Aristoteles

  5. 21.10.2021, 22:17

    Grund
    AGB §14.1

  6. 21.10.2021, 22:25

    Grund
    PN-Inhalte gehören nicht in den öffentlichen Bereich des Forums

  7. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Rixator Beitrag anzeigen
    ............
    Mich verwundert nur, dass ein Verlag, der seit Jahrzehnten vollbusige Pin-Up Girls auf die erste Seite platziert und schlüpfrige Geschichten auswalzt, auf einmal so prüde wird.
    Da stimmt doch was nicht.
    Dass man dort prüde geworden ist, sehe ich nicht - man hat ja sehr wohl noch lange an Reichelt festgehalten., und ihn erst freigesetzt, als das Recherche-Team von Ippen sich auflehnte gegen das Veröffentlichungsverbot, welches ihr Verlag verhängt hatte und dieses Verbot öffentlich wurde.
    Hochnotpeinlich für die "BILD", dass man nicht hausintern von sich aus mehr daran setzte, den Fall aufzuklären., denn dass es etwas aufzuklären gab, scheint für die Ippen-Redakteure ja deutlich gewesen zu sein...

  8. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dass man dort prüde geworden ist, sehe ich nicht - man hat ja sehr wohl noch lange an Reichelt festgehalten., und ihn erst freigesetzt, als das Recherche-Team von Ippen sich auflehnte gegen das Veröffentlichungsverbot, welches ihr Verlag verhängt hatte und dieses Verbot öffentlich wurde.
    Hochnotpeinlich für die "BILD", dass man nicht hausintern von sich aus mehr daran setzte, den Fall aufzuklären., denn dass es etwas aufzuklären gab, scheint für die Ippen-Redakteure ja deutlich gewesen zu sein...
    Na gut, Reichelt war ja auch ein anerkannter Journalist und hat in der Vergangenheit viel bewegt.
    Meine (völlig unbewiesenen) Erfahrungen und spekulative Meinung ist die, dass es eine anderer Grund für seinen Abgang war, der nie ins Licht der Öffentlichkeit kam. Aber wir können’s einfach aus der Ferne nicht beurteilen.
    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.
    Aristoteles

  9. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Anscheinend soll jetzt im Fall Julian Reichelt auch gleich Mathias Döpfner mit geschasst werden, zumindest wenn es nach den Aussagen von einigen Journalisten geht. Im Spiegel gibt es eine "Analyse" von Stefan Kuzmany, der ihn wohl am liebsten mit weg hätte, wenn ich mir seine Wortwahl so anschaue. Er stellt die wohl eher polemische Frage, ob er ein "politischer Wirrkopf" sei und schreibt, er würde "irrlichtern" und schiebt ihn in die Nähe von Pegida-Stammtischen nach dem dritten Bier.

    Verleger mit Fimmel

    Nicht erst seit dem öffentlich gewordenen DDR-Vergleich darf man sich fragen, ob Mathias Döpfner ein politischer Wirrkopf ist. Tatsächlich irrlichtert der Springer-Chef schon lange.

    Damit offenbart Kuzmany eine seltsame Vorstellung von Journalismus. Döpfner ist nicht auf der üblichen Mainstreamlinie, also kann er nur ein irrlichternder Wirrkopf sein? Was erlauben Kuzmany?

    Kuzmany wirft ihm diese (in einer privaten Nachricht geschriebenen) Äußerung über DDR-Obrigkeitsstaat vor, fordert Döpfner aber gleichzeitig auf, sich gefälligst innerhalb des stark verkleinerten Meinungskorridors zu bewegen?

    Ich zitiere mal aus Wikipedia zur Pressefreiheit:

    Pressefreiheit, genauer die äußere Pressefreiheit,[1] beschreibt das Recht von Einrichtungen des Rundfunks, der Presse und anderer Medien auf ungehinderte Ausübung ihrer Tätigkeit, vor allem auf die staatlich unzensierte Veröffentlichung von Nachrichten und Meinungen.

    Die Presse- oder Medienfreiheit soll die Informationsfreiheit, die freie Meinungsbildung und -äußerung, die pluralistische Meinungsvielfalt und damit die demokratische Willensbildung sowie die Transparenz und Kontrolle der Politik durch die Öffentliche Meinung gewährleisten.


    Und Kuzmany merkt nicht einmal mehr, dass er sich echauffiert über einen Journalisten, der von seinem Recht auf Meinungsfreiheit- und auf Pressefreiheit Gebrauch macht.

  10. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Rixator Beitrag anzeigen
    Na gut, Reichelt war ja auch ein anerkannter Journalist und hat in der Vergangenheit viel bewegt.
    Dein Ernst? Bei wem außerhalb des Springer-Verlages bitte war/ist Reichelt als Journalist anerkannt und was hat er bewegt, außer dafür zu sorgen, dass Bild weiterhin mit geradezu irrwitzigem Abstand an der Spitze der Zeitungen steht, die vom Presserat wegen Nichteinhaltung journalistischer Grundsätze gerügt wurden?
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  11. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die Presse

    Nur mal ganz kurz, mir wird immer noch zu viel Pulver auf Nebenschauplaetzen verschossen, das gilt nicht nur fuer dieses Forum und sowohl fuer Kritiker als auch fuer Verteidiger von Reichelt: Es geht doch nicht bzw. hoechstens sehr nebensaechlich darum, dass er mit x,y,z Sex hatte, es geht auch nicht darum, dass sich diese IGS-en am Arbeitsplatz ereignet haetten, sondern der Vorwurf lautet Machtmissbrauch: Das Fortkommen der jeweiligen Karriere war an den Sex gebunden.
    Das jetzt wirklich nur exemplarisch, aber ich sehe z.B. ueberhaupt nicht, @Rixator, was es mit "Pruederie" zu tun haette, diese Kopplung von Sex(uellen Gefaelligkeiten) an Befoerderungen schxxe zu finden. Ich faend's genauso schxxxe, wenn er die Befoerderung fuer Putzleistungen oder fuers Bildchen-Malen vergeben haette. Klar kommt mit der Intimitaet von Sex noch eine andere Ebene dazu, aber der Punkt ist halt: Machtmissbrauch.
    Ich bin auch nicht die erste, die das anmerkt. Aber mir faellt schon auf, wie sehr sich, wie gesagt nicht nur hier (bspw. lese ich auch manchmal die Kommentare in der "Zeit" ) an dem: "Meine Guete, dann hatte er halt Sex " aufgehaengt wird.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    "Ich hasse es, wenn Fantasy sich einfach nicht an die Realitaet haelt".
    Maxi Gstettenbauer

  12. User Info Menu

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Dein Ernst? Bei wem außerhalb des Springer-Verlages bitte war/ist Reichelt als Journalist anerkannt und was hat er bewegt, außer dafür zu sorgen, dass Bild weiterhin mit geradezu irrwitzigem Abstand an der Spitze der Zeitungen steht, die vom Presserat wegen Nichteinhaltung journalistischer Grundsätze gerügt wurden?
    Wow, in 35 Jahren 219 Rügen. das sind ja sechs Stück pro Jahr

    P.S.: Zu "Rügen-Meister" hatte ich ganz andere Assoziationen

Antworten
Seite 302 von 304 ErsteErste ... 202252292300301302303304 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •