+ Antworten
Seite 3 von 258 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 2578

Thema: Die Presse


  1. Registriert seit
    24.11.2004
    Beiträge
    2.839

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nein, sogar ganz massiv. Jetzt wird jede Gewalttat erst einmal in der Hinsicht betrachtet, ob es sich um Terror handeln könnte.
    Siehst du, da bin ich eben völlig anderer Meinung. Gerade das Analysieren der Gewalttaten von vorn bis hinten ist nichts weiter als ein Ablenkungsmanöver. In dem man zu detaillierten Analysen kommt, der eine Täter spielte Computerspiele, der andere war in psychatrischer Behandlung und der nächste sollte gerade abgeschoben werden, verdeckt man den Blick auf das Gemeinsame, nämlich die Tatsache, dass diejenigen, die gerade massenhaft eingewandert sind aus Kulturen kommen die gewohnt sind bei Problemen mit Gewalt zu reagieren.

  2. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Frank13 Beitrag anzeigen
    Siehst du, da bin ich eben völlig anderer Meinung. Gerade das Analysieren der Gewalttaten von vorn bis hinten ist nichts weiter als ein Ablenkungsmanöver. In dem man zu detaillierten Analysen kommt, der eine Täter spielte Computerspiele, der andere war in psychatrischer Behandlung und der nächste sollte gerade abgeschoben werden, verdeckt man den Blick auf das Gemeinsame, nämlich die Tatsache, dass diejenigen, die gerade massenhaft eingewandert sind aus Kulturen kommen die gewohnt sind bei Problemen mit Gewalt zu reagieren.
    Ja, ich sehe es anders. Das Problem existiert, aber jetzt wird ganz gezielt von Gewalttaten berichtet, wie z.B. der Messerattacke in Japan, die mit Deutschland nichts zu tun hat, da sich eben die Angst gut verkauft. Wenn man neue Details hat, kann man Ereignisse wiederverwerten, über die man bereits berichtet hat.

  3. Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    5.073

    AW: Die Presse

    Ich denke, da muss man völlig blind und taub sein, um nicht zu merken, dass wir von Politik und Presse (und die Kinder von den vom Staat abhängigen Lehrern, ob sie nun verbeamtet und deshalb dem Staate hörig, oder angestellt, im Sommer in die Arbeitslosigkeit geschickt und nur wieder angestellt, wenn dem Staate hörig) manipuliert und gedrückt und letztendlich bedroht werden.
    Nyd din læring, sagde silden.


  4. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.265

    AW: Die Presse

    Gewalt zieht sich durch die deutsche Geschichte, wie kann die deutsche Gesellschaft da noch negativ beeinflusst werden.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

  5. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, hier hat jemand nicht so ganz verstanden, was Facebook eigentlich ist. Gerade weil es nicht zur Presse zählt, ist es fast weltweit vertreten.
    lies mal diesen Artikel oder ältere von Anabel Schunke, dann merkst du um was es geht, nicht FB alleine.

    Heiko im Wirrwarr - Tichys Einblick


  6. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.265

    AW: Die Presse

    Für Frau Schunke eine Veranschaulichung, wobei es bei Meinungsfreiheit geht. https://xkcd.com/1357/ Und solange sich Hetzer auf FB so austoben dürfen, kann man den Artikel auch nicht ernst nehmen.
    Geändert von nur_so (28.07.2016 um 12:30 Uhr)

  7. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Frank13 Beitrag anzeigen
    verdeckt man den Blick auf das Gemeinsame, nämlich die Tatsache, dass diejenigen, die gerade massenhaft eingewandert sind aus Kulturen kommen die gewohnt sind bei Problemen mit Gewalt zu reagieren.
    Vor allem der Mörder von München. Seine Eltern sind eingewandert, er ist hier geboren und zur Schule gegangen. Er wollte ein guter Deutscher, gar "Arier", sein, seine Verzweiflung kommt doch gerade daher. Und er verehrte Hitler und Breivik.

    Nix da mit "anderen Kulturen". Der hat sich an UNS orientiert.

  8. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    lies mal diesen Artikel oder ältere von Anabel Schunke, dann merkst du um was es geht, nicht FB alleine.

    Heiko im Wirrwarr - Tichys Einblick
    Nein, nur eine Ansammlung von Menschen, die Facebook nicht verstehen, Politiker eingeschlossen. Facebook will möglichst viele Menschen erreichen, und dass sich möglichst viele Menschen in diesem sozialen Netzwerk bewegen. Solange ein Staat diese Teilnehmer nicht gefährdet, hält sich Facebook weitgehend an die Vorgaben des Staates. (Eben deshalb hat Facebook auch eine .onion Adresse, wenn dies nicht vereinbar ist.)

    Meinungsfreiheit ist Facebook dabei herzlich egal, dann Facebook will letztendlich nur möglichst vielen Menschen Werbung vorsetzen.

    Um das zu tun, setzt es seinen Teilnehmern genau das vor, was diese Menschen sehen wollen, d.h. eine Reflektion ihrer eigenen Meinung.

    Damit die Betrachtung von Katzenbildern nicht zu sehr gestört wird, blendet Facebook Dinge aus, die verstörend wirken können, seien es blanke Busen oder gewisse politische oder religiöse Symbole. Facebook ist es dabei relativ egal, ob es unausgewogen ist.

    Auf Ausgewogenheit muss Facebook auch nicht achten, denn es ist weder eine öffentliche Einrichtung noch ein Presseorgan, sondern schlicht ein gewinnorientiertes Unternehmen.

    Das Menschen Facebook, oder andere Quellen im Internet, mit der Presse verwechseln, halte ich für sehr problematisch, denn die Presse steht in einer ganz anderen Verantwortung.

    Was ich bei Facebook lese, ist grösstenteils banal, unpolitisch, vereinfacht und überzeichnet, oder schlicht erfunden.
    Geändert von Inaktiver User (28.07.2016 um 15:10 Uhr)


  9. Registriert seit
    24.11.2004
    Beiträge
    2.839

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vor allem der Mörder von München. Seine Eltern sind eingewandert, er ist hier geboren und zur Schule gegangen. Er wollte ein guter Deutscher, gar "Arier", sein, seine Verzweiflung kommt doch gerade daher.
    Arier (Wikipedia):
    Der Ausdruck Arier (Sanskrit आर्य ārya[1], avestisch airiia, altpersisch ariya-,[2] neupersisch آریائی āryā’ī[3], von einer indogermanischen Wurzel *ar- mit unsicherer Bedeutungsansetzung[4]) ist eine Selbstbezeichnung von Sprechern indoiranischer Sprachen.

  10. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.006

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    lies mal diesen Artikel oder ältere von Anabel Schunke, dann merkst du um was es geht,
    Du möchtest hier ernsthaft einen Artikel bewerben, der das Vorgehen des deutschen Justizministers gegen Volksverhetzung im Netz (= Straftatbestand) mit den Aktivitäten eines Josef Goebbels vergleicht?
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •