+ Antworten
Seite 253 von 258 ErsteErste ... 153203243251252253254255 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.521 bis 2.530 von 2578

Thema: Die Presse

  1. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    3.845

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Das streite ich doch garnicht ab.
    Mir passt hier einfach das Clickbait nicht. ...
    Mir passen ganz viele Werbemaßnahmen nicht, aber Verlage sind nun mal gewinnorientierte Wirtschaftsunternehmen. Wenn ich mir allerdings überlege, was die Alternative wäre, dann nehme ich solche Schranken im Internet gerne in Kauf, beziehungsweise entscheide mich für einen anderen Verlag. Noch gibt es ja einige zur Auswahl. Und wer die Entwicklung in der Lokalberichterstattung in den letzten Jahren verfolgt hat, dürfte das zu schätzen wissen.
    Wir haben nur diese eine Erde. Deshalb am 20.9.
    ZUSAMMEN AUF DIE STRASSEN!

  2. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    14.920

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    @Moderation, ich habe dazu leider nichts finden können, deshalb frage ich mich inwieweit hier Zitate mit Link erlaubt wären, die wie in diesem Fall hinter einer Anmeldung oder einem Bezahlartikel stehen. Das komplette Interview dürfte ja sowieso nicht zitiert werden, oder?
    Ich verstehe die Frage in dem Sinne, ob aus diesem Interview, für das man sich extra registrieren muss, hier im Forum zitiert werden darf?

    Dazu mal meine unmaßgebliche (da nicht mit dem Brigitte Community-Team abgesprochene) Einschätzung: Ich würde darum bitten, aus Texten, die hinter einer Registrierungsschranke liegen, nicht zu zitieren, da ich es nicht zumutbar finde, weder für die Moderation noch für die anderen User, sich erst bei dem Medium registrieren zu müssen, um mitdiskutieren oder (im Falle der Moderation) die Korrektheit des Zitats überprüfen zu können. Ich würde dies also genauso handhaben, wie wir es bei kostenpflichtigen Artikeln tun.

    Das heißt: Der Link ist okay, man kann den Text ja sozusagen "zum Weiterlesen" anbieten. Eine Diskussion um einen solchen Text fände ich schwierig und würde sie unterbinden, da sie die User, die sich nicht registrieren/nicht zahlen wollen, ausschlösse.

    Analuisa, Moderation
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.


  3. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    495

    AW: Die Presse

    @Analuisa, Merci

  4. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Angela Merkel: Deutschland gespalten? Kanzlerin reagiert cool auf Vorwurf von AfD-Mann

    Ein AfD-Mann hat Angela Merkel scharf kritisiert. Er machte die Rechnung jedoch ohne die Bundeskanzlerin, die cool reagierte und vom Publikum Applaus bekam.

    Bundeskanzlerin Angela Merkelist zurück aus dem Urlaub. Erholt präsentierte sie sich am Dienstag bei einer Veranstaltung der "Ostsee-Zeitung" in Stralsund. Dort bewies sie, dass sie nach wie vor redegewandt sein kann.

    Ein lokaler AfD-Politiker kritisierte die Kanzlerin nämlich scharf. Warf ihr vor, das Land gespalten zu haben. Doch Merkel konterte gelassen.

    Angela Merkel reagiert gelassen auf Kritik von AfD-Mann "Durch Ihre Politik gibt es keine Meinungsfreiheit und keine Demokratie mehr in Deutschland", sagte der AfD-Politiker und fügte hinzu: "Frau Merkel, fühlen Sie sich verantwortlich, das Land gespalten zu haben?"

    Mit einem Lächeln im Gesicht antwortete die Kanzlerin gelassen: "Dass Sie hier sitzen und mit ihrer Frage nicht gefährdet sind, ist doch Ausdruck für Meinungsfreiheit." Merkel: 1, AfD-Mann: 0. Applaus vom Publikum.
    gefettet von mir
    Quelle


    Merkel ignoriert bei einer Veranstaltung die Frage eines lokalen AfD-Politikers. Wie wird diese Unart von Politikern, auf Fragen nicht zu antworten, von Medien kommentiert? Merkel sei redegewandt und cool.

  5. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    3.845

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    [COLOR="#0000CD"]Angela Merkel: Deutschland gespalten? Kanzlerin reagiert cool auf Vorwurf von AfD-Mann

    ...
    Merkel ignoriert bei einer Veranstaltung die Frage eines lokalen AfD-Politikers. Wie wird diese Unart von Politikern, auf Fragen nicht zu antworten, von Medien kommentiert? Merkel sei redegewandt und cool.
    Mal abgesehen davon, dass sie doch auf die Anwürfe des Mannes geantwortet hat, auch eine Kanzlerin ist nicht verpflichtet, auf jedes dumme Gequatsche zu reagieren.
    Wir haben nur diese eine Erde. Deshalb am 20.9.
    ZUSAMMEN AUF DIE STRASSEN!

  6. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass sie doch auf die Anwürfe des Mannes geantwortet hat,
    Soso. "Anwürfe". Und was war mit der Frage? Frage!

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    auch eine Kanzlerin ist nicht verpflichtet, auf jedes dumme Gequatsche zu reagieren.
    Niemand ist verpflichtet, Fragen zu beantworten. Aber Ignoranz als "Redegewandtheit" zu bejubeln spricht für ... gewisse Lücken in der Wahrnehmung.


  7. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    9.535

    AW: Die Presse

    Ich finde auch dass das eine gute Antwort war, das kann man durchaus so sehen.

    Eine Frage, die so gestellt wird, soll doch nur den Befragten in "Erklärungsnot" bringen und bloßstellen.
    Da wollte sich wohl einer als besondern mutig inszenieren....

    Geschenkt.

    Ist übrigens genau die Art von Fragen, die die AfD-Vertreter, würde man sie IHNEN stellen, als ausgrenzend beklagen würden.

    Think before you print.

  8. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.882

    AW: Die Presse

    Hmmm, eigentlich passt es nur halb, aber ich finde schon, dass das ein Pressethema ist.
    Es geht um einen Aufreger, der vor kurzem in allen Medien war und sich jetzt als vollkommen übertrieben herausstellt (?). Was ist das denn für eine Berichterstattung?

    Randale ohne Randale Der angebliche Krawall von "nordafrikanischen" Jugendlichen in einem Düsseldorfer Freibad fand offenbar gar nicht statt. Das zeigen Recherchen der ARD.

    Insgesamt finde ich Berichterstattung heutzutage ziemlich falsch gewichtet. Gut recherchierte Themen finden schon noch statt (z.B. die Zusammenschlüsse verschiedener Medien zur Aufdeckung von Steuerskandalen), davor habe ich große Hochachtung.

    Allerdings nehmen aus meiner Sicht die Artikel überhand, die nur (gelegentlich radikale) Einzelmeinungen darstellen und bei denen man das Gefühl hat, die Lesermeinungen sind der interessantere Teil und der ganze Artikel dient nur dazu, die Stimmung hochzuschaukeln und die Lesermeinungen zu puschen.

    Oder eben die Berichterstattung über Greta Thunberg, die Medien lassen sich hier ebenso missbrauchen. Und ich finde auch nicht, dass Greta hier zu kritisieren ist, denn sie nutzt (oder bedient?) die Mittel die ihr zur Verfügung stehen und wird selbst benutzt ... alles ist ein großer Hype, die wirklich wichtigen Inhalte können darin leicht untergehen.
    Dass die Welt einer 16-Jährigen zuhört, wenn sie Dinge ausspricht, die Wissenschaftler und einige Politiker schon seit Jahren predigen, zeigt indes nicht nur, wie gut sie als Projektionsfläche funktioniert. Es verweist auf ein bedenkliches Symptom der Zeit: Einmal mehr zeigt sich, wie sehr das Ansehen der Eliten, seriöser Politiker oder gemässigter Wissenschaftler, bereits geschwunden ist. Jemand, der neu, medienwirksam und unkonventionell daherkommt – da sind sich Thunberg und Trump plötzlich erstaunlich ähnlich –, entfacht mehr politisches Engagement als diejenigen, deren Beruf das Aushandeln politischer Kompromisse ist. [Quelle]
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  9. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    3.845

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    ...

    Ist übrigens genau die Art von Fragen, die die AfD-Vertreter, würde man sie IHNEN stellen, als ausgrenzend beklagen würden.

    Dazu habe ich gerade im AfD-Strang eine Kolumne verlinkt. Ich finde, dort passt sie noch ein bischen besser hin als hier.
    Wir haben nur diese eine Erde. Deshalb am 20.9.
    ZUSAMMEN AUF DIE STRASSEN!


  10. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.245

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Hier beschreibt Christian Stöcker nochmal sehr klar das Problem AfD.

    Wahlen in Brandenburg und Sachsen: Es gibt ein Rezept gegen die AfD - SPIEGEL ONLINE
    Ist dies dasselbe Magazin (Spiegel), welches jüngst den feinfühligen, differenzierten und ohne jede Pauschalurteile auskommenden Titel "So Isser, der Ossi" gemacht hat ?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •