Antworten
Seite 965 von 982 ErsteErste ... 465865915955963964965966967975 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.641 bis 9.650 von 9819
  1. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    November 2020 - Ein leider wahrscheinliches Szenario

    Sollte er die Wahl im November verlieren, wird Trump einen Staatsstreich unternehmen und niemand wird ihn daran hindern können. Ich befürchte, er wird das Wahlergebnis nicht anerkennen, vorzeitig via Twitter behaupten, dass eigentlich er gewonnen habe und dabei von Trump-hörigen Propagandamedien wie Fox News unterstützt. Er wird alle Differenzen zu anderen Medien mit der Behauptung "Das sind Fake News!" erklären und alle Meldungen von staatlichen Stellen mit einer "Deep State"-Verschwörung der Demokraten. Er wird gegen jeden Protest unmittelbar das ihm unterstellte US-Militär einsetzen, gegen Amerikaner auf amerikanischem Boden. Er wird schließlich den Supreme Court anrufen, damit der seine Version des Wahlausgangs stützt. Die Proteste der Demokraten und der aufrechten, kritischen Medien werden ähnlich hilflos und letztlich wirkungslos sein wie alles Aufbegehren bisher.
    Der Spiegel

    Der Artikel beginnt mit den Sätzen: "Sollte er die Wahl im November verlieren, wird Donald Trump das Ergebnis wohl nicht anerkennen. Niemand wird ihn an einem Staatsstreich hindern können,"

    Frage: ist ein Wahlergebnis nur mit dem Eingestehen der Niederlage gültig?
    Geändert von Opelius (06.06.2020 um 07:33 Uhr)
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  2. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Und gerade überall in der Presse:

    Trump will im Herbst aus Deutschland im großen Stil Truppen abziehen, weil Deutschland mehr zahlen soll für die NATO.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-06/usa-militaer-truppenabzug-deutschland-medienberichte-plaene-donald-trump

    Ein weiterer Erpressungsversuch und wieder ein Punkt, der ihm dienbar sein soll zu den Wahlen.
    Deutschland als Feindbild xy.

    Ich zweifle langsam daran, daß G7 überhaupt noch stattfindet vor den Wahlen.

    Die Türkei ist als Brückenkopf weg und jetzt hier noch zumachen.
    Kann er sich gar nicht leisten.

    Ich erinnere mich an seine Drohung zur NATO-Kündigung... die er innerhalb von wenigen Stunden widerrufen hat.


    Mal sehen, was noch Alles kommt bis Oktober.
    Geändert von chaos99 (06.06.2020 um 08:55 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Frage: ist ein Wahlergebnis nur mit dem Eingestehen der Niederlage gültig?
    Das würde mich sehr wundern. Das wäre ja so, als wäre eine Kündigung nur gültig, wenn die gegnerische Partei sie akzeptiert.

  4. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Die Gültigkeit hilft halt bei einem Staatsstreich wenig.
    Leider halte ich Herrn Lobos Vorhersage nicht für unwahrscheinlich.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  5. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    es erinnert mich an die 54. Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika am 7. November 2000.

    Durch die juristischen Probleme der korrekten Stimmenauszählung in Florida dauerte es nach der Wahl mehr als einen Monat, bis ein Ergebnis feststand. Als der Supreme Court letztinstanzlich eine erneute Nachzählung in bestimmten Wahlkreisen Floridas verbot, war der Wahlsieg des republikanischen Kandidaten offiziell. George W. Bush hatte die Präsidentschaftswahl mit einer bis heute umstrittenen Differenz von 537 Stimmen in Florida gewonnen. Das Problem lag an Wahlstanzmaschinen, die die Lochkarten nicht ausreichend durchgestanzt hatten.

    Test teilweise aus Wiki
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  6. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Nur einmal angenommen, es kommt wirklich nach einer eventuell verlorenen Wahl zu einem Bürgerkrieg. Wie gedenkt DT dann, dieses Land zu regieren? Es wird kaum möglich sein, innerhalb von 4 Jahren "America first" Wirklichkeit werden zu lassen oder er hat alle belogen, indem er es an die Wand fährt und "America first" am Boden liegt. Kann von 2 Seiten betrachtet werden.

    Und ja, dem Spiegel-Bericht ist zu entnehmen, dass offenkundig alle Vernunft dieses Land inzwischen verlassen hat bzw. nicht (mehr) durchdringt. Bin mal gespannt, wann die ersten Amerikaner das Land verlassen, weil .... es nicht mehr das ihrige ist und in den nächsten Jahren auch nicht werden wird.

  7. User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    An einen Staatsstreich glaube ich nicht so recht. Mag sein, daß er bei einem Wahlverlust tobt und das Ergebnis anzweifelt, aber ich glaube nicht, daß er Polizei, Militär und Verwaltung dafür einspannen würde. Wenn er es doch versuchen würde, rechne ich nicht damit, daß es ihm gelingen würde.
    Dass ich paranoid bin, heißt nicht, dass ich nicht verfolgt werde.

  8. User Info Menu

    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Der Glaube vieler US-Bürger an das Wahlsystem ihres Landes wird des Öfteren bis an die Grenzen strapaziert. Selten aber wurde dies so deutlich wie an diesem Dienstag, als die Vorwahl im US-Bundesstaat Georgia stattfand. Sie war zugleich ein Höhe- und Tiefpunkt der Demokratie.
    Trump gefädet die Demokratie
    In diesem Wahlentscheidenden Wahlgebiet versucht Trump, Schwarze von der Wahl abzuhalten. Diese gelten als Wähler, die ihn vermeiden wollen. Dies geschieht durch lange Warteschlangen in Coronazeiten innerhalb und außerhalb von Gebäuden.
    Optisch sichtbar wird das in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=2WAnb9pYk3Y
    Eine weitere Methode ist Kriminelle bekommen keine Wahlstimme. Zu diesen gehören vor allem Schwarze, weil ihnen Rassismus der Polizei entgegenschlägt und sie häufiger unschuldig ins Gefängnis kommen. Teilweise werden sie bewusst von der Polizei drangsaliert und kriminalisiert, stigmatisiert und zu unrecht beschuldigt bzw. mit zweierlei Maß beurteilt, vor allem vor Gericht. Amerika zeigt eine zutiefst rassistische Seite, die Einfluss auf den Wahlkampf hat.

    Gleichzeitig wird sich gewehrt gegen diese Ungerechtigkeit und diesem Treiben nicht nur getrotzt, es führt zur direkten Gegenwehr und gleichzeitigen Stärkung der Demokratie durch Protest, Ernstnahme des Wahlrechts trotz widriger Bedingungen und einer Solidarität, wie sie nicht zu erwarten war dank mehrerer Krisen.

  10. Inaktiver User

    AW: Die Regierung von Donald Trump

    Ich weiß nicht, ob das hier so richtig hinein passt, da das Thema ja auch schon zu Obamas Zeiten aktuell war. Ansonsten bitte verschieben:

    ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder imPUR-Abo. Sie haben die Wahl.

    Die Polizei in Buffalo war durch ein Video in die Kritik geraten. Darin ist zu sehen, wie Polizisten in voller Montur einen weißhaarigen Mann in der Nähe einer Demonstration gegen rassistische Polizeigewalt zu Boden schubsen und weitergehen, während er blutend am Boden liegt. Der 75-Jährige lag am Mittwoch noch im Krankenhaus. Die wegen Körperverletzung angeklagten Polizisten sind Teil einer Einheit mit beinahe 60 Mitgliedern, die im Anschluss aus Solidarität mit ihren Kollegen kollektiv die Arbeit niederlegten.[...]

    US-Präsident Donald Trump hatte in einem Tweet zu dem Vorfall geschrieben, ein 75 Jahre alter Demonstrant, der von Polizisten in Buffalo in New York auf den Boden gestoßen und dabei am Kopf verletzt wurde, "könnte ein Antifa-Provokateur" sein. Die Sprecherin des Weißen Hauses verteidigte nun diese Aussage.


    Ein 75jähriger liegt im KH wegen Polizeigewalt. Dieses Mal ein Weißer. Sonst meist Afroamerikaner. Zuletzt G. Floyd.

    Was ist los mit den Polizisten in Amerika?

Antworten
Seite 965 von 982 ErsteErste ... 465865915955963964965966967975 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •