Thema geschlossen
Seite 23 von 1502 ErsteErste ... 13212223242533731235231023 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 15016
  1. Inaktiver User

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Eine Diskussion mit AfD-Leuten halte ich allerdings in der Tat für sinnlos.
    Kennen Sie ein AfD Parteimitglied persönlich ?
    Die Diskussion mit den Leuten kann, besonders in Bezug auf die aktuelle EU-Politik und die Euro Krise, "Augen öffnend" sein.

  2. Inaktiver User

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Ja, das ist es in der Tat meist ... augenöffnend.

    Ich kenne zwar kein Parteimitglied, aber inzwischen leider ein paar Sympathisanten und potenzielle Wähler - ich finde es erschreckend, wieviele Menschen auf das Gerede reinfallen und ähnliche ausländerfeindliche Sprüche loslassen. Leider auch Personen, von denen ich das nie gedacht hätte.

  3. Inaktiver User

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kennen Sie ein AfD Parteimitglied persönlich ?
    Die Diskussion mit den Leuten kann, besonders in Bezug auf die aktuelle EU-Politik und die Euro Krise, "Augen öffnend" sein.
    Das kann ich nicht bestätigen, die meisten lernen Zahlen aus 10 Artikeln auswendig und versuchen über eine formelle Ebene (Zahlen) die Argumentation des anderen auszuhebeln. Nach 3 Gesprächen, weiß man allerdings welche Artikel sie auswendig lernen und kann sich vorbereiten.

    Der Kern fast aller Aussagen, die ich bisher in teils stundenlangen Diskussionen erlebt habe, war ....vielleicht kann man es "Utilitarismus" nennen, der je nachdem welchen Zweck ein Mensch erfüllt (wer die Bewertungsskala aufstellt wurde nie gesagt ) in eine Hierarchie einsortiert.

    Extrem rechts eben.
    Wenn man das Argument der Menschenverachtung durch eine solche "Hierarchie" in Verbindung mit Nationalismus brachte und darauf hinwies, dass ein solches System mit einer solch hierarchischen Grundprämisse nicht mit unserer Verfassung in Einklang zu bringen sei....dann kam meist "wissendes Schulterzucken".

    Witziger Weise war der eine - zugegebener Maßen nette Kerl - selbst ein Wirtschaftsflüchtling, der aus dem Osten nach BW geflüchtet ist. Warum er nicht zuhause hilft seine Heimat aufzubauen konnte er nicht beantworten.

  4. Avatar von Kirk
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    1.164

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ...wieviele Menschen auf das Gerede reinfallen...
    Warum ziehst Du nicht die Möglichkeit in Betracht, dass die AFD genau das ausspricht, was diese Leute denken?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Leider auch Personen, von denen ich das nie gedacht hätte.
    Manche denken halt schon etwas weiter...

  5. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    15.952

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, das ist es in der Tat meist ... augenöffnend.

    Ich kenne zwar kein Parteimitglied, aber inzwischen leider ein paar Sympathisanten und potenzielle Wähler - ich finde es erschreckend, wieviele Menschen auf das Gerede reinfallen und ähnliche ausländerfeindliche Sprüche loslassen. Leider auch Personen, von denen ich das nie gedacht hätte.
    Aber das stört mich nicht sehr. Wenn diese Menschen, die Angst vor Überfremdung haben, mit der Wahl ihrer neu aufgestellten Partei sich wohler fühlen, so soll es mir Recht sein. Sie werden in drei Landtage einziehen - so meinen die Wahlforscher. Was werden sie bewirken? Aber immerhin gehen Frustbürger wieder zur Wahl, das finde ich hervorragend.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  6. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    5.654

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Erwin Teufel hat in einem Interview mit der Badischen Zeitung die AfD als "rechtsradikal" und einen Vergleich zu den Republikanern gezogen, die Anfang der 90er im Landtag in BaWü saßen.

    Das Wahlprogramm der AfD in BaWü würde ich allerdings eher als streng neoliberal- konservativ bezeichnen.
    Eine Zusammenstellung einiger Highlights.
    Was Du wissen solltest, bevor Du die AfD wählst | Katharina Nocun

    Nachtrag Erwin Teufel: http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/ministerpraesident-a-d-ueber-die-afd-das-sind-rechtsradikale
    Geändert von nur_so (02.02.2016 um 11:42 Uhr)

  7. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.179

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zu Beginn dieser Willkommens-Politik, wurden die warnenden Stimmen einer Minderheit der deutschen Bevölkerung einfach beiseite gewischt, nicht angehört und auch nicht ernst genommen. Aber aus dieser Minderheit, dass Deutschland dies nicht verkraften kann, sind jetzt schon 57 % der Bevölkerung geworden.
    Quelle: ZDF-Politbarometer vom 28.1.2016. Ist doch klar, dass die AfD bei diesen Zahlen immer mehr Zulauf erhält.

    Viele unserer Medien haben, einfach nur durch Nichtberichtersattung, geschwiegen. Die Demos werden immer mehr Zulauf haben. Auch wenn keiner darüber berichtet, finden sie trotzdem in vielen Städten statt. Zumal die Vorfälle in Köln und Hamburg auch ihren Beitrag geleistet haben. Aber so kann man, auch in einer Demokratie, mit den Menschen nicht umgehen. Mir war klar, dass das Folgen haben würde. Und so ist es auch gekommen. Ich bin überzeugt davon, dass die AfD in den Landtag einziehen wird und evtl. auch zweistellige Prozente erhalten wird. Ich glaube auch, dass das Ende dieser Entwicklung noch nicht erreicht ist.

    Es ist also höchste Zeit, dass unsere Politiker gegensteuern. Aber wie da die Lösung aussehen kann, keine Ahnung. Klar ist mir allerdings, dass mit dieser Willkommens-Politik Schluss sein muss. Immerhin zeichnet sich dies ja nun auch ab. Und ich bin guter Hoffnung, dass in nicht allzu ferner Zeit, die AfD kein Thema mehr sein wird. Aber das wurde in den 80er Jahren von den Grünen auch gedacht und heute ist alles ganz anders.
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!

  8. Inaktiver User

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von Kirk Beitrag anzeigen
    Warum ziehst Du nicht die Möglichkeit in Betracht, dass die AFD genau das ausspricht, was diese Leute denken?
    Ja, genau das fürchte ich ja. Und ich finde Fremdenhass eben zum Kotzen.


  9. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    5.436

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    „Augen öffnend“ sollte wohl eher der Umgang mit der AfD sein. Denen wird das Wort im Mund umgedreht und alle machen mit und erfreuen sich daran.
    Schlimmer finde ich es, wenn etablierte Politiker lauthals herausposaunen, dass an unseren Grenzen nicht auf Unbewaffnete geschossen wird oder ein Polizist mit schwellender Brust erklärt, dass er, wenn er in einer solchen Situation (welche genau war sein Geheimnis) sich befände, sofort die Waffe abgeben würde und den Dienst verweigern würde. Klasse, Grenzdurchbruch möglich, aber unbewaffnet. Grenzverteidigung nach Gutdünken und Überzeugung jedes Einzelnen. Offensichtlich glaubte dieser Herr Polizist, dass er die Waffe lediglich zu seiner Selbstverteidigung tragen dürfe, warum dann dieses Recht dem Rest der Republik verweigert wird, darf in Frage gestellt werden.
    Erschreckend ist, mit welcher hanebüchenen, simplen Totschlagargumentation man das Problem AfD loswerden möchte.
    Anstatt das die etablierten Parteien sich dem Volk zuwenden und mal langsam beginnen für das Volk zu regieren, anstatt es umerziehen zu wollen, wird lieber versucht den „Gegner“ unmöglich zu machen.
    Ein Blick in die Gazetten aus Anfang der Dreißiger letzten Jahrhunderts dürfte hingegen erhellend sein, denn genau mit dieser Polemik wollte man schon einmal eine Partei loswerden, was bekanntermaßen in einer Katastrophe endete.

  10. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.179

    AW: Die neue AfD - viel Zulauf durch Wähler

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Erschreckend ist, mit welcher hanebüchenen, simplen Totschlagargumentation man das Problem AfD loswerden möchte.
    Anstatt das die etablierten Parteien sich dem Volk zuwenden und mal langsam beginnen für das Volk zu regieren, anstatt es umerziehen zu wollen, wird lieber versucht den „Gegner“ unmöglich zu machen.
    Ein Blick in die Gazetten aus Anfang der Dreißiger letzten Jahrhunderts dürfte hingegen erhellend sein, denn genau mit dieser Polemik wollte man schon einmal eine Partei loswerden, was bekanntermaßen in einer Katastrophe endete.
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •