Antworten
Seite 1204 von 1227 ErsteErste ... 204704110411541194120212031204120512061214 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.031 bis 12.040 von 12261
  1. Inaktiver User

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    mich erstaunt es, dass man an einem Hochschulstandort und in einer auch vom Tourismus geprägten Gegend den Anblick von Niqabs erwähnenswert findet.

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    mich erstaunt es, dass man an einem Hochschulstandort und in einer auch vom Tourismus geprägten Gegend den Anblick von Niqabs erwähnenswert findet.
    Ja. Auch begehrt, Orte mit guten Kliniken. So ist das Hotel „Schwarzer Bock“ ein Ort an dem man einige Frauen in Niqab treffen kann, die dort operiert wurden oder deren Mann dort operiert wurde. Somit auch im Umkreis des Hotels in der Einkaufsstraße und in den umliegenden Parkanlagen.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  3. Inaktiver User

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Bellefleur Beitrag anzeigen
    .............

    Und deine Lebensrealität ist nicht stellvertretend für alle. Sondern deine Sicht der Dinge...........
    Danke für das gesamte post


    Wenn ich ähnlich argumentieren wollte wie going_to, müsste ich die Befürchtungen äußern, dass die große konservative russisch-orthodoxe Gemeinde, die hier lebt, ihren Einfluss politisch zu einer rückwärts orientierten Entwicklung nutzen will

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    das würde ich eine politisch gefärbte Alltagshaltung nennen.

    Überwiegend junge Männer in den Moscheen, erklärt mit Geschlechtertrennung mal als Beispiel.
    Schwingt da nix Politisches mit?
    Auch Juden beten nach Geschlechtern getrennt, Frauen dürfen in der Synagoge keine Hosen tragen und müssen sich bedecken.
    Frauen dürfen keine Priester werden.

    Kleidung als solches ist auch aussagekräftig. Einfach so nen Badeanzug anziehen und schwimmen gehen kommt für Muslima nicht infrage. Sport überhaupt?
    Kennst du alle Muslimas und weißt, dass die alle keinen Sport treiben? Deine verallgemeinernden Aussagen empfinde ich als vorurteilsbehaftet.

    Vielleicht magst du mal schauen, wie viele Frauen aus muslimischen Ländern bei Olympia teilgenommen haben. Oder dich einlesen in islamische Vorschriften, die eine Pflege des Körpers - worunter auch Sport fällt - empfehlen.

    Allerdings gibt es muslimische Richtungen, wie Wahabismus und Salafismus, die das anders sehen.

    [Diese Kleidungsstücke sagen schon was aus.
    Was denn?

    Und ich kann mir kaum vorstellen, dass eine verschleierte Frau so viel Toleranz aufbringen kann mit sehr westlich geprägtem Lebensstil befreundet zu sein bzw. dass ihre Eltern das gut heißen.
    Verschleiert heißt genau was? Kopftuch oder Kopftuch mit Gesichtsschleier?

    Das wird ja auch nie thematisiert, wo denn? Auf Elternabenden?
    Das muss man schon alles für sich selber heraus finden.
    Ja, man könnte das für sich herausfinden oder weiter Vorurteile pflegen.

    Ich kenne zu viele verschiedene Muslime, die sich im Grunde genauso voneinander unterscheiden, wie die Christen, Zeugen Jehova, Juden, Sikh, Buddhisten und weitere Glaubensanhänger, die ich kenne.
    Im Grunde so wie alle Menschen sich unterscheiden. Manche sind gläubig und halten sich gerne an die Regeln, andere sind gläubig, legen die Regeln nach Bedarf aus. Manche haben einen diffusen Glauben und pflegen die Feiertage, andere sind Atheisten und halten sich nicht an irgendwelche religiösen Gebote. Allen gemein ist, dass sie das deutsche Grundgesetz loben.

    Deshalb halte ich Aussagen wie deine für unfair, weil sie alle Muslime in Sippenhaft nimmt für Taten und Aussagen, die radikale Einzelpersonen oder Gruppen treffen. Ich würde mir hier eine präzise Benennung wünschen und nicht einfach nur „kommt für Muslima nicht infrage“.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  5. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    ...
    Aber, ehrlich gesagt Scharen von verschleierten Frauen, immer tiefer verschleiert, immer jünger, fallen selbst in Großstädten auf.
    ...
    Wahrscheinlich vor allem denen, die die Zahl der in Deutschland lebenden Muslime um ein Vierfaches höher einschätzen als sie tatsächlich sind, oder die zwei oder drei Frauen als "Schar" ansehen. Ich schreib es gerne nochmal (und habe es auch bereits nicht nur einmal belegt): Expert/innen gehen davon aus, dass die Zahl der vollverschleierten Frauen in Deutschland im niedrigen dreistelligen Bereich liegt.

    Das ist m. E. ein deutliches Zeichen dafür, dass muslimische Frauen bis auf ganz wenige Ausnahmen Burka und Niquab ablehnen (die Kopftuchträgerinnen in meinem Bekanntenkreis tun das einhellig), und nicht für eine vermeintliche Islamisierung Deutschlands.
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  6. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Liebe Xanidae,

    bei mir ist wirklich Resignation eingetreten, das merke ich hier beim Schreiben.
    Selten kommen mal muslimische Frauen auf einen zu.

    Ich nehme mal an, du hast beruflich viel mit ihnen zu tun?

    Hier in meinem Haus wohnen einige sehr nette junge Frauen die ziemlich - also nicht das Gesicht betreffend verschleiert gekleidet sind.

    Ich bin wirklich nett und freundlich zu ihnen, und muss mich auch nicht dazu zwingen.
    Aber, ehrlich gesagt, innerlich habe ich eine Grenze gezogen.

    Diese Abgrenzung sehe ich eben, und die hat bei mir auch ehrlicherweise statt gefunden.

    Eigentlich bin ich sehr gerade an orientalischem Leben interessiert, halte vieles als Bereicherung, auch so Banales wie Essen und Kochen.
    Ich sehe auch immer noch so viel Positives - worüber ich auch immer rede.

    Diese besondere Freundlichkeit und Herzlichkeit der Menschen, den Familiensinn etc.....

    Ich könnte auch ohne Probleme mit Gläubigen aller Couleur zusammen arbeiten.

    Wenn sich aber Dinge ändern, Einstellungen unserer Mitbürger zum Beispiel fände ich es unrealistisch das nicht zu sehen oder zu romantisieren.

    PS: man sollte, nach meiner persönlichen Erfahrung auch nicht unterschätzen wie eingeschlränkt sich viele Frauen fühlen, wie sie eben gezwungenermassen so gekleidet sind, und sich anpassen.
    Und was das aus ihnen macht.
    Geändert von Daliah- (23.10.2021 um 11:51 Uhr)
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  7. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Ja, man könnte das für sich herausfinden oder weiter Vorurteile pflegen.

    Ich kenne zu viele verschiedene Muslime, die sich im Grunde genauso voneinander unterscheiden, wie die Christen, Zeugen Jehova, Juden, Sikh, Buddhisten und weitere Glaubensanhänger, die ich kenne.
    Im Grunde so wie alle Menschen sich unterscheiden. Manche sind gläubig und halten sich gerne an die Regeln, andere sind gläubig, legen die Regeln nach Bedarf aus. Manche haben einen diffusen Glauben und pflegen die Feiertage, andere sind Atheisten und halten sich nicht an irgendwelche religiösen Gebote. Allen gemein ist, dass sie das deutsche Grundgesetz loben.
    Wäre dieser Thread ein Artikel wäre dies ein gutes Schlußwort
    Danke

  8. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich vor allem denen, die die Zahl der in Deutschland lebenden Muslime um ein Vierfaches höher einschätzen als sie tatsächlich sind, oder die zwei oder drei Frauen als "Schar" ansehen. Ich schreib es gerne nochmal (und habe es auch bereits nicht nur einmal belegt): Expert/innen gehen davon aus, dass die Zahl der vollverschleierten Frauen in Deutschland im niedrigen dreistelligen Bereich liegt.

    Das ist m. E. ein deutliches Zeichen dafür, dass muslimische Frauen bis auf ganz wenige Ausnahmen Burka und Niquab ablehnen (die Kopftuchträgerinnen in meinem Bekanntenkreis tun das einhellig), und nicht für eine vermeintliche Islamisierung Deutschlands.
    Und selbst wenn:
    wie ich unten schon mal erwähnte: leben sie freiwillig so?
    Wollen sie wirklich so leben, und nicht eher auch frei und wild und abenteuerlich leben?

    Wir westlich orientierte Frauen haben viel mehr Möglichkeiten.
    Gerade auch wenn wir älter werden.

    Ich bemerke das schon bei einigen Frauen, und ich bin eher Eine die Streit aus dem Wege gehen möchte.

    Wenn ich aber von einer Muslima "Oma" genannt werde weil sie nach arabischem oder Muslima-Verständnis mich zu jungendlich herum laufend und lebend finde : verbitte ich mir das und meide die.

    Ich finde ganz allgemein wird hier das Zwanghafte und Unfreiwilige ausgeblendet.
    Ihren Glaube möchte ich ihnen nicht absprechen, aber, dass sie das alles nur gerne tun schon.

    Die meisten zumindest möchten Beides, möchten alles, insofern sind wir uns dann wieder ähnlich.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  9. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn:
    wie ich unten schon mal erwähnte: leben sie freiwillig so?
    Hier ein Interview mit einem schweizer Religionsforscher dazu.
    Wollen sie wirklich so leben, und nicht eher auch frei und wild und abenteuerlich leben?
    Ich weiß das Privileg der Freiheit durchaus zu schätzen. Aber auf die Idee "wild und abenteuerlich" leben zu wollen, bin ich bisher noch nicht gekommen und denke, dass ich mich da in großer Gesellschaft befinde. Denkst du das gehört zu den kulturellen Unterschieden zwischen europäisch geprägten Frauen und Frauen aus anderen Kontinenten?
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  10. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Daliah- Beitrag anzeigen
    Wollen sie wirklich so leben, und nicht eher auch frei und wild und abenteuerlich leben?
    Daliah, die Menschen machen gerne den Fehler, dass sie ihre Wünsche automatisch auf andere projizieren.

    Selbst bei allen deutschen Frauen wirst du ganz viele verschiedene Lebensvorstellungen finden. Was mich glücklich macht muss dich noch lange nicht glücklich machen.
    Du magst vielleicht gerne frei, wild und abenteuerlich leben, eine andere kuschelt sich lieber zuhause ein.
    Und dann beginnt der große Wettkampf, welches Lebensmodell nun das Beste ist.

Antworten
Seite 1204 von 1227 ErsteErste ... 204704110411541194120212031204120512061214 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •