Antworten
Seite 1191 von 1227 ErsteErste ... 191691109111411181118911901191119211931201 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.901 bis 11.910 von 12261
  1. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Linda-Linda Beitrag anzeigen
    ...
    Ich habe es jetzt selbst recherchiert und bin überrascht daß es so wenig Muslime sein sollen in Deutschland. Knapp 6 Millionen sind natürlich viele aber ich hätte trotzdem gedacht daß hier viel mehr Muslime leben so nach Gefühl. Kommt vermutlich darauf an wo man wohnt wie man das empfindet.
    Mit deiner Fehleinschätzun bist du nicht allein, wie diese Zahlen aus 2015 zeigen.
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  2. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von going_to Beitrag anzeigen
    Es amüsiert mich inzwischen fast schon, dass Du da jedes Mal versuchst mich dafür zu diskreditieren ...
    Es liegt mir fern, dich zu diskreditieren. Ich bezweifle lediglich, dass deine Reise-Anekdoten dich zu der profunden Kennerin von Land und Leuten machen, als die du dich hier gibst, wenn du deine ganz persönlichen Eindrücke als allgemeingültige, politische und gesellschaftliche Alltags-Realität ganzer Nationen darstellst.
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  3. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Linda-Linda Beitrag anzeigen
    Ich habe es jetzt selbst recherchiert und bin überrascht daß es so wenig Muslime sein sollen in Deutschland. Knapp 6 Millionen sind natürlich viele aber ich hätte trotzdem gedacht daß hier viel mehr Muslime leben so nach Gefühl. Kommt vermutlich darauf an wo man wohnt wie man das empfindet.
    Und vor allem kommt es darauf an, welche Medien man konsumiert bzw. welche Kommunikationsblase einen umgibt.

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Auch da haben die Täter nicht mal einen Bruchteil der Männer ausgemacht, die Tag für Tag dafür sorgen, dass über zehn Millionen Frauen in Deutschland in ihrem Leben körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erleben.

    Wobei jeder einzelne Fall einer zuviel ist, egal von wem ausgeübt, weshalb ich ich eine Instrumentalisierung der Opfer - vorsichtig ausgedrückt - für unangebracht halte.
    Ich kann dir nur zustimmen.

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Mit deiner Fehleinschätzun bist du nicht allein, wie diese Zahlen aus 2015 zeigen.
    Ich habe davon auch mal gelesen und es zeigt mir einmal mehr, dass es so wahr ist, was eine Userin hier mal in ihrer Signatur hatte "Glaube nicht alles, was du denkst". Es ist so wichtig, immer mal wieder Reality Checks zu machen. Die meisten Menschen können nun mal nicht gut schätzen, ich schließe mich da ein.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Während sich also die Schätzungsfehler der Deutschen bei nicht weiter spezifizierten Einwanderern noch verhältnismäßig in Grenzen halten, sieht es bei Menschen muslimischen Glaubens schon anders aus. In der Wahrnehmung der Befragten ist jeder fünfte Bundesbürger (21%) Muslim. Der tatsächliche Anteil an Muslimen an der Gesamtbevölkerung entspricht mit lediglich 4 Prozent nicht einmal einem Fünftel des Schätzwertes. Nur in 7 von insgesamt 37 untersuchten Ländern irren sich die Menschen in dieser Frage noch stärker.

    Studie: Deutsche schatzen Zahl der Muslime auf 17 Millionen

    Hier noch ein altes, aber dennoch interessantes PDF über die gegenseitige Wahrnehmung von Christen und Muslime in verschiedenen Ländern.
    http://www.blume-religionswissenscha...tenMuslime.pdf
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  5. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Ich bezweifle lediglich, dass deine Reise-Anekdoten dich zu der profunden Kennerin von Land und Leuten machen, als die du dich hier gibst, wenn du deine ganz persönlichen Eindrücke als allgemeingültige, politische und gesellschaftliche Alltags-Realität ganzer Nationen darstellst.
    Das verstehe ich völlig, Das Dumme ist nur dass ich in manchen dieser Länder doch eine Menge Zeit zugebracht habe bzw. immer noch bringe und sogar mit Muslimas seit mehr als 30 Jahren arbeite.
    Klar ,da hat man keinen Einblick in Entwicklungen in diesen Ländern über diese Zeit.
    Ich habe mich hier auch nie als profunde Kennerin ausgegeben sondern schreibe vielleicht mal entsprechende Zusammenhänge auf.
    Da der Islam nun aber aus diesen Ländern kommt und auch dort die Menschen eine entsprechende Entwicklung durchmachen mussten ,die nicht immer ersehnt ist und auch zu vielen Problemen führt , kann man schon ableiten ,dass diese Probleme hier auch Land gewinnen werden.

    Und so leid es mir tut,diesen Zusammenhang verstehst Du nicht mal.
    Es ist nicht so, dass alle Muslime diese rigide Entwicklung großartig finden und dabei verweise ich dann gerade auf Afghanistan (wo hier auch schon Empörung hochgeschlagen ist, dass man das überhaupt erwähnt!)
    Andererseits sind wir diejenigen die diese Menschen dann aufnehmen sollen ,ohne wirklich zu wissen wo die religiös stehen?
    Das ist auch nicht so einfach für einen Nichtmuslim zu orten.
    Und einfach mal zu sagen ,ach kein Problem ,nun ja , sehe ich auch anders.

    Dennoch wie hier dann gerade auch thematisiert wird, nimmt diese Islamproblematik einen unangemessen großen Raum ein, gemessen an anderen Migranten und deren Religionen und der Grund ist , dass es politisch brisant ist und verknüpft mit dem teilweise sehr desolatem Zustand im nahem Osten oder sogar mit extremen Menschenrechtsverletzungen.
    Du hattest hier von Gewalt bei jeder 10 . Frau geschrieben .
    In der Türkei ist es das extrem gestiegen.
    Da werden 50 Frauen im Monat inzwischen umgebracht.
    Gewalt gegen Frauen in der Turkei - Bis zu funfzig Morde im Monat (Archiv)

    In Qatar sind Frauen gar nichts wert und geschwängerte Hausmädchen verschwinden ganz einfach
    Da kann ich 100erte Artikel zu diesem Thema aus den islamischen Ländern verlinken und das ist nur die Spitze des Eisberges, denn bei den meisten Delikten in vielen Ländern wird einfach beiseite gesehen, gerade wenn es nur das Personal betrifft.
    Also hier so zu tun, als ob deutsche Männer in erster Linie Ihre Frauen schlagen , sorry glaube ich kein Wort von...Gibt es natürlich , aber Frauen lassen sich das nicht mehr bieten, wenn sie es nicht wollen, also haben sie auch die Wahl das zu beenden falls jemand gewaltätig wird. Das ist in muslimschen Ländern leider dann doch anders.
    Menschen aus diesen Ländern bringen sich und ihre Wertvorstellungen mit und haben große Probleme ab einem gewissen Alter sich überhaupt unseren Werten anzupassen und dann gibt es tatsächlich viele Gläubige , die sogar hier geboren sind und die wertemässig erst recht zurück in die Ursprungsländer verfallen. Kenne ich wirklich nicht wenige ,leider.

  6. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Oh bitte, das meinst du nicht ernst?
    Was ist denn daran nicht ernst ?
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

  7. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von going_to Beitrag anzeigen
    ...
    Du hattest hier von Gewalt bei jeder 10 . Frau geschrieben .
    In der Türkei ist es das extrem gestiegen.
    Da werden 50 Frauen im Monat inzwischen umgebracht.
    ...
    Wenn du schon falsche Zahlen für deine "Argumentation" brauchst, beruf dich nicht auf mich. Ich schrieb von rund 10 Millionen Frauen, das ist ist jede VIERTE.
    Also hier so zu tun, als ob deutsche Männer in erster Linie Ihre Frauen schlagen , sorry glaube ich kein Wort von...Gibt es natürlich , aber Frauen lassen sich das nicht mehr bieten, wenn sie es nicht wollen, also haben sie auch die Wahl das zu beenden falls jemand gewaltätig wird.
    Auch hier: Deine Ansichten und dein Glaube ändern nichts an den Fakten. Und es ist ganz sicher kein Fakt, dass Frauen von deutschen Männern geschlagen werden, weil sie es wollen! Dass und wie du das Problem Gewalt gegen Frauen in Deutschland für dein persönliches Opfer-Ranking umdichtest, finde ich widerwärtig und unerträglich.
    Meine Rechte sehe ich nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Und lieber glaube ich Wissenschaftler/innen, die sich auch mal irren, als Irren, die glauben sie seien Wissenschaftler.
    Netzfund

  8. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von going_to Beitrag anzeigen
    Es ist nicht so, dass alle Muslime diese rigide Entwicklung großartig finden und dabei verweise ich dann gerade auf Afghanistan (wo hier auch schon Empörung hochgeschlagen ist, dass man das überhaupt erwähnt!)
    Andererseits sind wir diejenigen die diese Menschen dann aufnehmen sollen ,ohne wirklich zu wissen wo die religiös stehen?
    Es wäre doch unlogisch, wenn es Islamisten wären, die aus Afghanistan hierher fliehen (wollen) - gerade die müssten sich doch über die Herrschaft der Taliban freuen?

    Du hattest hier von Gewalt bei jeder 10 . Frau geschrieben .
    In der Türkei ist es das extrem gestiegen.
    Da werden 50 Frauen im Monat inzwischen umgebracht.
    Gewalt gegen Frauen in der Turkei - Bis zu funfzig Morde im Monat (Archiv)
    Femizide haben weniger mit dem Islam als mit patriarchalen Strukturen zu tun. Das kann man u.a. daran ablesen, dass die Femizidraten z.b. in Lateinamerika sehr hoch sind. Überhaupt ist das Thema "Femizid" erst durch Morde an Frauen in Mexico zu eine Thema geworden.

    Femizid in Lateinamerika – Wikipedia
    Zitat:
    Unter den 25 Ländern mit den höchsten Femizidraten befanden sich 2016 vierzehn Lateinamerikas.[2]


    In Qatar sind Frauen gar nichts wert und geschwängerte Hausmädchen verschwinden ganz einfach
    In Qatar sind ausländische Arbeiter*innen nichts wert, unabhängig vom Geschlecht, die Situation der Bauarbeiter war ja auch schon Thema in den Medien.

    Also hier so zu tun, als ob deutsche Männer in erster Linie Ihre Frauen schlagen , sorry glaube ich kein Wort von...
    Es ist doch umgekehrt: du stellst es so dar, als wären es primär muslimische Männer, die ihre Frauen schlagen und schließt die Augen davor, dass das Problem ein sehr verbreitetes ist, auch unter deutschen, christlichen Männern.

    Gibt es natürlich , aber Frauen lassen sich das nicht mehr bieten, wenn sie es nicht wollen, also haben sie auch die Wahl das zu beenden falls jemand gewaltätig wird.
    Ja, wie ich sagte: du verkennst das Problem völlig und verharmlost die Lage in Bezug auf einen bestimmten Täterkreis, ignorierst emotionale Verstrickungen udn viele andere Nebenaspekte.
    Aber selbst wenn sie sich trennt: Die Trennung von einem schlagenden Mann ist die allergefährlichste Situation, in der sich eine Frau überhaupt befinden kann - denn genau dann greift der Mechanismus "wenn ich sie nicht haben kann, soll sie keiner haben" oder "Das lasse ich mir nicht bieten."
    Lies doch einfach mal das hier:
    ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.
    Ich weiß, du wirst es nicht tun, aber vielleicht tut es eine Mitleserin.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  9. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Man weiß gar nicht genau, wie viel Muslime es tatsächlich gibt. Es kursieren unterschiedliche Zahlen.

    Dass Menschen oft den Eindruck haben, es gäbe deutlich mehr Muslime als in Wirklichkeit liegt daran, dass es Gegenden und Städte bzw. Stadtteile gibt, in denen man kein deutsches Wort mehr braucht, um zurechtzukommen. Und es Stadtteile gibt, die mehrheitlich von Muslimen bewohnt werden, die selbst die Polizei als No-Go-Area wahrnimmt:
    Nicht nur Duisburg betroffen: No-Go-Areas in Deutschland: In diese Viertel traut sich selbst die Polizei nicht - FOCUS Online

    Wenn wir dazu noch die Schulen hinzunehmen, in denen häufig mehr als die Hälfte der Kinder muslimische Wurzeln hat, dann hat sich deutlich etwas in unserem Land gewandelt.

    So etwas gab es nun mal vor den 90ern nicht. Es deutete sich schon an, aber es war eben noch nicht so.

    Des Weiteren haben wir terroristische, tödliche Angriffe, die Deutschland so noch nicht gesehen hat.

    Dazu kommt die Massenbewegung der Muslime aus Syrien, Irak, Afghanistan hierher.

    Selbstverständlich wird jeder, der ein bisschen rechnen kann wissen, dass diese Masse an Leuten, die eben nicht nur ein oder zwei Kinder bekommen, bald schon von der Anzahl einen gewaltigen Anteil an der Gesamtbevölkerung stellen wird.

    Das alles ist ein Prozess. Aber realistische Leute wissen, was die Glocke geschlagen hat und wie sich das entwickelt.

  10. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Dass Menschen oft den Eindruck haben, es gäbe deutlich mehr Muslime als in Wirklichkeit liegt daran, dass es Gegenden und Städte bzw. Stadtteile gibt, in denen man kein deutsches Wort mehr braucht, um zurechtzukommen.
    ...und daran, dass diese Menschen dann ihren eigenen subjektiven Eindruck verallgemeinern.

    Und es Stadtteile gibt, die mehrheitlich von Muslimen bewohnt werden, die selbst die Polizei als No-Go-Area wahrnimmt:
    Sehr geschickt, wie du Muslime und "No-Go-Area" ganz automatisch assoziierst, in der Hoffnung, dass deine Leser das unbewusst mitmachen.

    Typisch für die "Bildzeitung für Abiturienten": in der Schlagzeile reißerisch was von No-Go-Areas schreiben, im Text wirds dann differenziert: nämlich dass es No-Go-Areas im Wortsinne in Deutschland gar nicht gibt, denn die Polizei traut sich selbstverständlich überall hin, bereitet sich nur u.U. entsprechend vor.

    Wenn wir dazu noch die Schulen hinzunehmen, in denen häufig mehr als die Hälfte der Kinder muslimische Wurzeln hat, dann hat sich deutlich etwas in unserem Land gewandelt.
    Ingesamt gesehen haben 39% der Kinder Migrationshintergrund, das schließt die mit ein, die hier geboren sind, aber mindestens einen Elternteil mit Migrationshintergrund haben. Das sind sicherlich nicht alles Moslems. Aber wie dem auch sei: natürlich hat sich etwas gewandelt. Und das ist auch gut so. Anderenfalls würden wir aussterben.

    Des Weiteren haben wir terroristische, tödliche Angriffe, die Deutschland so noch nicht gesehen hat.
    Was auch immer du genau darunter verstehst... Am meisten Personen auf dem Gewissen hat jedenfalls in D kein islamistischer Attentäter, sondern der Krankenpfleger Niels H. mit einer dreistelligen Zahl Opfer. Und die meisten Taten der Hasskriminalität geht auf das Konto von rechtsradikalen Tätern, nicht von Islamisten.

    Dazu kommt die Massenbewegung der Muslime aus Syrien, Irak, Afghanistan hierher.
    Auch hier wieder Suggestion vom Feinsten: es gibt keine "Massenbewegung". Um auch nur den Fachkräftebedarf abzudecken, müssten jährlich über 400.000 Menschen einwandern.

    Selbstverständlich wird jeder, der ein bisschen rechnen kann wissen, dass diese Masse an Leuten, die eben nicht nur ein oder zwei Kinder bekommen, bald schon von der Anzahl einen gewaltigen Anteil an der Gesamtbevölkerung stellen wird.
    Je wohlhabender und westlicher der Lebensstil wird, desto mehr sinkt die Fertilitätsrate, das ist auch bei Moslems nicht anders. Besonders hohe Geburtenraten gibt es in Afrika, nicht in muslimischen Ländern.

    Das alles ist ein Prozess. Aber realistische Leute wissen, was die Glocke geschlagen hat und wie sich das entwickelt.
    Und ein weiterer rhetorischer Untergriff - wer nicht deiner Meinung ist, ist unrealistisch. Schade, dass du immer wieder so schlechten Stil zeigst.

    Zitat Zitat von Arabeske_H Beitrag anzeigen
    Was ist denn daran nicht ernst ?
    [editiert]
    Geändert von Analuisa (21.10.2021 um 19:47 Uhr) Grund: unsachliche Bemerkung gelöscht
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

Antworten
Seite 1191 von 1227 ErsteErste ... 191691109111411181118911901191119211931201 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •