Antworten
Seite 1170 von 1227 ErsteErste ... 1706701070112011601168116911701171117211801220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.691 bis 11.700 von 12261
  1. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    Noch haben wir Religionsfreiheit.

    (.)

    Das die Glaubensfreiheit nur für bestimmte Leute gelten soll, hatten wir schon mal.
    Es geht doch gar nicht darum, Religionsfreiheit oder - wie Du es nennst Glaubensfreiheit - der Muslime einzuschränken. Sie können hier glauben, was sie wollen. Sie können beten, fasten in Moscheen gehen und nach Mekka pilgern, wie sie das möchten.

    Es geht in diesem Falle der Muezzin-Rufe darum, dass sie die Gegend um die Moscheen herum mit ihrer Propaganda beschallen dürfen oder nicht. Es wird gerufen werden: "Allahu Akbar" im Sinne von ›Allah ist größer als alle Religionen, alle Feinde, alle Menschen, und Mohammed ist sein Gesandter‹.

    Was daran findest Du so erstrebenswert, dass Du diese Zwangsbeschallung tolerieren möchtest? Toleranz bis zur Selbstaufgabe?

  2. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Notiz an mich: Wenn ein Muezzin ruft "Allah ist groß", ist das gefährlich. Wenn eine Kirchengemeinde singt "Großer Gott wir loben dich" ist das total in Ordnung. Und wenn es weiter heißt "Himmel, Erde, Luft und Meere sind erfüllt von deinem Ruhm, alles ist dein Eigentum" drückt das einen ein Anspruch auf religiöse Alleinherrschaft aus. Ist in dem Fall aber nicht so wichtig...
    „Die Tragik unserer Epoche," pflegte Jojo zu sagen, "besteht darin, dass die Menschen ihre persönliche Unzufriedenheit mit einem politischen Problem verwechseln.

    Juli Zeh, Über Menschen, S. 173

  3. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Wenn eine Kirchengemeinde singt "Großer Gott wir loben dich" ist das total in Ordnung. Und wenn es weiter heißt "Himmel, Erde, Luft und Meere sind erfüllt von deinem Ruhm, alles ist dein Eigentum" ....
    Wie denkst du wäre die Reaktion in der Öffentlichkeit (ich schließe Muslime mit ein) wenn christliche Kirchen diese oder andere Worte an einem bestimmten Wochentag ein mal am im Lauf des Tages laut von einem Kirchturm singen würden?

    also... ich denke es würde so ziemlich die gleiche Diskussion auslösen... manche würden es gut finden... andere (und ich denke das wäre die Mehrheit) eher nicht. Ich finde, wer diese Worte hören möchte, solte in eine Kirche gehen... und wer die Worte "Allahu Akbar..." hören möchte, sollte dazu in eine Moschee gehen... "IN".

    Das läuten der Kirchenglocke empfinde ich nicht als störend... das liegt aber vermutlich in erster Linie daran, dass ich weit genug von der Kirche weg wohne um die Glocken nicht zu hören. Allerdings finde ich das sich das Läuten der Glocken inzwischen auch irgendwie überlebt hat... niemand geht in die Kirche weil die Glocken dazu aufrufen... wer in die Kirche geht, tut das weil er/sie es will.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Die Glocken ehren und rühmen Gott und rufen:
    „Er ist der Herr, unser Gott, du sollst keine anderen Götter haben.“
    https://www.der-evangelische-gottesdienst.de/kirchenglocken-glockenlaeuten.htm

    Das Geläut von Kirchenglocken hat viele Bedeutungen. Eine ist die oben genannte.
    Ich wohne im Umkreis einer Kirche und aufgrund von Anwohnerbeschwerden läutet sie nun nicht mehr zu den Uhrzeiten, sondern nur noch zu kirchlichen Anlässen.
    Während ein bestimmtes Glockenspiel in der Stadt Touristen anzieht und alle inne halten lässt.

    Im Grundgesetz gibt es einen klaren Passius zur Ausübung der Religion. Der Muezzinruf wäre nur ein erfüllen dieses Grundrechts.
    Was vermitteln wir als Gesellschaft, wenn wir das Ausüben einer Religion nicht im gleichen Maße zu lassen?

    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  5. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Wie denkst du wäre die Reaktion in der Öffentlichkeit (ich schließe Muslime mit ein) wenn christliche Kirchen diese oder andere Worte an einem bestimmten Wochentag ein mal am im Lauf des Tages laut von einem Kirchturm singen würden?
    Nach einer gewissen Gewöhnungszeit wohl nicht viel anders als die Reaktionen auf die bereits erwähnten katholischen Prozessionen an Feiertagen.

    Das läuten der Kirchenglocke empfinde ich nicht als störend...
    Dein muslimischer Nachbar geht zum Freitagsgebet in die Moschee, egal ob der Muezzin ihn ruft oder nicht, empfindet dessen Ruf auch nicht als störend. Und jetzt?
    „Die Tragik unserer Epoche," pflegte Jojo zu sagen, "besteht darin, dass die Menschen ihre persönliche Unzufriedenheit mit einem politischen Problem verwechseln.

    Juli Zeh, Über Menschen, S. 173

  6. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Dein muslimischer Nachbar geht zum Freitagsgebet in die Moschee, egal ob der Muezzin ihn ruft oder nicht, empfindet dessen Ruf auch nicht als störend. Und jetzt?
    du, ich hatte das eingeschränkt... die Entfernung spielt bei "störend oder nicht" eine große Rolle.

    Der Muezzinruf in Köln stört mich da so wirklich nicht... aber ich verstehe durchaus auch die Diskussion darum und würde sie deshalb auch nicht gleich aus irgendeinem Grund abwürgen.

    Und mal davon ab... mein muslimischer Nachbar fühlt sich vielleicht durch die Glocken gestört und möchte sie eigentlich gar nicht hören... vielleicht wettert er sogar in seiner Community darüber... ist er deshalb auch irgendwas-feindlich?... Ich finde NEIN... er ist immer noch nur mein Nachbar... nicht mehr und nicht weniger.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  7. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    Noch haben wir Religionsfreiheit.

    Ich sehe hier kein Problem, sondern mal wieder einen Tanzplatz für intolerante Schreiber.
    Islamfeindlichkeit ist wirklich ein ergiebiges Hobby.


    Ich wohne neben einer kath. Kirche. Alle viertelstunde schlägt die Glocke.
    Dazu: zu Gottesdiensten, Taufen, Trauungen, Beerdigungen und um den Tod eines Menschen zu verkünden.

    Und um die Tageszeit anzusagen: um 8, um 12, und um 18 Uhr.
    Früher läutete sie morgens um 6 Uhr. Dann zog jemand in die Nähe und klagte.
    bekam recht, aber keinen Anschluss. Ist schon wieder weggezogen.


    Ich kann jeden verstehen, der den politischen Islam, die Ditb, einzelne Aspekte des Islam kritisiert.

    Das die Glaubensfreiheit nur für bestimmte Leute gelten soll, hatten wir schon mal.
    Also ich sehe schon einen großen Unterschied - und der wird immer größer.

    In die Kirchen strömen ein paar Menschen.
    In die Moscheen Massen, und wirklich - überwiegend Männer.

    Warum sind die auf einmal alle so gläubig geworden?
    Was ist da passiert frage ich mich manchmal.

    Gehe mal Freitags an einer Moschee vorbei.
    Da merkst du, dass sind wahre Zentren der Begegnung geworden.

    Also zumindest habe ich den Eindruck: unseren Gemeinden fehlt eher der Zulauf.
    Den Moscheen eher nicht.

    Mal ganz neutral betrachtet: es fällt einfach auf, wenn man da vorbei fährt.
    Da leben zunehmend immer mehr Menschen ganz aktiv ihren Glauben.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Soweit ich informiert bin, darf man in Deutschland ungestört seine Religion ausüben. Egal welche Religion. Dass die Zuläufe der Gläubigen unterschiedlich sind, dafür kann keine Religion etwas.

    In D leben um die 50% Christen und 6,7% Muslime.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  9. User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Soweit ich informiert bin, darf man in Deutschland ungestört seine Religion ausüben.
    Klar kann und soll man dem einzelnen nicht verbieten seine Religion auszuleben... Ich denke, die Frage die grundsätzlich mal geklärt werden müsste wäre, gehört das Läuten der Glocken,oder der Muezzinruf zur Religionsfreiheit des einzelnen, oder sind das eher irgendwie eine Art landesübliche Sache?

    Es muss doch irgendwie eine Lösung für solche Dinge geben, die eventuell bereits vorhandene Gräben nicht noch weiter vertieft... .. das es die Gesellschaft in DE weiter spalten könnte wenn die Erlaubnis für den Muezzinruf nach dem Modellversuch eventuell noch erweitert werden könnte, ,meint ja auch Herr Mansour (in dem focus-Artikel der etwas weiter vorn verlinkt wurde), und der ist ja selber Muslim.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  10. VIP

    User Info Menu

    AW: Droht Deutschland die Islamisierung?

    Sowohl das Glockengeläut als auch der Muezzinruf gehört zur Religionsausübung jedes Einzelnen, als auch der Gemeinde.

    Ich hätte auch kein Problem damit, wenn man das offizielle Geläut und den Ruf abschafft. Stattdessen hat jeder Gläubige eine App installiert, die dann im Sinne der diversen Religionen dann die Glocken läutet oder den Muezzin rufen lässt.

    Nachbarn von meinen Eltern haben so eine Uhr, die dann den Muezzinruf schallen lässt (es gibt keine Moschee in der Nähe).

    Die haben auch nicht schlecht über die Kuckucksuhr bei meinen Eltern gestaunt.

    Allerdings ist die christliche Kirche und diverse muslimische Verbände zu nah am Staat. Ich meine, der Staat zieht für die Kirche die Kirchensteuer ein… da machen Regelungen ein öffentliches vom Staat unterstütztes Bekenntnis zu diversen Religionen nötig?

    In Singapur herrscht auch Religionsfreiheit, der Staat ist klar von Religion getrennt. Es gibt keine offizielle Staatsreligion. Kein Religionsunterricht an staatlichen Schulen. Allerdings eine hohe Toleranz gegenüber denen, die ihre Religion ausüben, auch was Feiertage/Feierlichkeiten angeht. So wäre mir persönlich das lieber.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

Antworten
Seite 1170 von 1227 ErsteErste ... 1706701070112011601168116911701171117211801220 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •