+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 311
  1. gesperrt
    Registriert seit
    25.03.2014
    Beiträge
    1

    Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Eingangsbeitrag wegen abwertender Äusserungen über Menschen gelöscht
    Geändert von Lukulla (28.03.2014 um 13:08 Uhr)

  2. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.009

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Also ich lebe in einer deutschen Großstadt mit einem recht hohen Ausländeranteil - Stuttgart-habe auch beruflich mit Menschen unterschiedlicher Herkunft zu tun - privat natürlich auch und empfinde das gar nicht als Problem sondern eher als Bereicherung.
    In Stuttgart klappt die Integration gut, da die meisten Leute einen Job haben - ich denke die meisten der von Dir geschilderten Probleme haben m.E. mehr mit sozialen und wirtschaftlichen Problemen zu tun als mit ethnischen oder religiösen .

  3. Avatar von Strunzhuhn
    Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    1.141

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Ganz unabhängig vom Ausländeranteil: Ich beobachte, dass Deutschland immer mehr an Identität verliert. "Patriotismus" zu zeigen, ist nicht nur verpönt, sondern geradezu geächtet. Renn mal in einem T-Shirt mit Deutschlandflagge herum, die Schublade "Rechtsradikaler" ist dir gewiss. Die deutsche Sprache geht ebenfalls verloren und wird zunehmend durch Anglizismen ersetzt. Wie schön die deutsche Sprache für ausländische Ohren klingt, will sich keiner bewusst machen.

    Vor einigen Jahren war ich anlässlich einer internationalen Konferenz zu Besuch in Deutschland - da gab es kaum ein 18/1-Plakat (huch, das heißt ja heutzutage "Billboard"), das nicht zumindest teilweise auf Englisch war. Und vorm Tante-Emma-Laden steht ein Schild: "Thank you for shopping". Ich nehme an, dass die "Erbsünde" der Nazizeit auch in 100 Jahren noch in den Köpfen kultiviert wird und sich jeder schämt, ein Deutscher zu sein. Auf solchem Brachland verbreiten sich vormals fremde Kulturen natürlich im Handumdrehen.

    Schade um das schöne Land und seine eigene Kultur.

  4. Inaktiver User

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Woher stammen Sie denn, Herr(?) Jesuit?

    Nehmen Sie es mir nicht übel, aber das ist doch ein durchsichtiger Türken-/Islambashing-Thread, weil es einfach nicht stimmt, was Sie schreiben.
    1.) leben in D nur rund 7,5 Mill."Nichtdeutsche"
    2.) von diesen 7,5 Mill. sind ganze 1,5 Mill. Türken

    Es kann also keine Rede davon sein, dass man "fast überall" auf Türken träfe. Diese popligen 1,5 Millionen verlieren sich unter über 80 Millionen Einwohnern. Nicht einmal jeder fünfzigste Bürger, der Ihnen begegnet, ist Türke!

    Mag sein, dass sie diese Leute eher wahrnehmen als andere, weil sie Sie mehr "stören". Aber dafür können diese Leute nichts, das müssen Sie mit sich selbst abmachen. Ich rate Ihnen, mal an überall stattfindenden Türkisch-Deutschen Begegnungstagen teilzunehmen und Sie werden mehrheitlich überaus freundliche Menschen antreffen, die alles andere im Sinn haben, als irgendjemanden "Kultur" oder Identität zu rauben.

    Ich selbst bin übrigens von Geburt an Deutscher, mit spanischen Wurzeln in der Vergangenheit. Es war mir als polyglottem Mensch immer ein Rätsel, was eigentlich "deutsche Kultur" ist. Ich jedenfalls kann mich mit Spaniern und Malayen (auch Muslime!) eher anfreunden als mit Bayern.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    21.753

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Habe Zitat vom und meinen Kommentar auf den Eingangsbeitrag gelöscht, weil der ja auch gelöscht ist nun.
    Geändert von Libentia (28.03.2014 um 14:56 Uhr)

  6. gesperrt
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    7.668

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich jedenfalls kann mich mit Spaniern und Malayen (auch Muslime!) eher anfreunden als mit Bayern.
    Zum Bayernbashing bitte in den Hoeness-Strang, hier wird was anderes gebashed...


    ach ja…früher wars besser

  7. Avatar von Vincha
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    1.883

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Hut ab, dass Du das Thema eingestellt hast. Deine Sorgen/Bedenken teile ich. Deutschland verliert auch nach meiner Sicht an Identität und keiner traut sich, offen und ehrlich zu sagen, was ihm nicht gefällt - vor allem, den türkischen Bürgern gegenüber.

    Ich bin beispielsweise völlig entsetzt darüber, dass in meiner Stadt, die Volkhochschulprogramme stellenweise in türkisch übersetzt sind! Warum nicht in italienisch, griechisch, spanisch, etc.? Was soll das? So wird es mit Integration nichts. Wir stellen uns auf die "Ausländer" ein und sie müssen gar nichts tun? Nein, so funktioniert das niemals.

    Bei meiner Frauenärztin sind alle Flyer auch in türkisch übersetzt. Ich habe dafür kein Verständnis und stehe dazu.

    Ein italienischer Taxifahrer sagte vor einem halben Jahr zu mir: Ich bin auch Ausländer aber für mich wird nichts übersetzt. Ihr Deutschen habt verpasst, den Türken Grenzen zu zeigen. Wenn ihr nicht bald was tut, dann seid Ihr Deutschen Gast im eigenen Land". Ich war wirklich schockiert über seine Aussage.

    Die Tochter meiner Freundin arbeitet als Erzieherin in einem Kindergarten. Ausländeranteil 95%. Sie sagt, die Kinder können stellenweise kein Wort deutsch. Und vor ein paar Wochen hat ein türkischer Junge ihr gesagt, dass sie als Frau nichts zu sagen habe und sie ihr Maul halten soll...

    Ich fühle mich nicht fremd in Deutschland, aber ich habe schon ein wenig Sorge um Deutschland.
    Geändert von Vincha (26.03.2014 um 01:26 Uhr)

  8. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    21.753

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Zitat Zitat von _Farmelli Beitrag anzeigen


    ach ja…früher wars besser
    Aber hallo! Früher war sogar die Zukunft besser.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    21.753

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Zitat vom und mein Kommentar auf Eingangsbeitrag gelöscht.
    Geändert von Libentia (28.03.2014 um 14:56 Uhr)

  10. Avatar von Strunzhuhn
    Registriert seit
    03.10.2013
    Beiträge
    1.141

    AW: Ich fühle mich in Deutschland mittlerweile fremd...

    Ich glaube nicht, dass die Einstellung unbedingt was mit "Früher war alles besser" zu tun hat.
    Deutsche Kultur besteht nicht nur aus Schlösschen, Bier und Volkstanz. Übel ist, wenn eine hochmoderne und international einflussreiche Industrienation ihre Identität verliert.

+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •