Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. User Info Menu

    Frage Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Woher kommt die uneingeschränkte Unterstützung des Vorgehens Israels im Libanon- und Palästinakonflikt durch die Vereinigten Staaten von Amerika? Wenn das Verhalten Israels kontraproduktiv sein sollte um Herzen und Hirne der arabischen und/oder moslemischen Welt zu gewinnen, warum spricht dann sein Freund nicht ein Machtwort? Sorgt das Vorgehen Israels für Freundschaft in der arabischen (und/oder moslemischen) Welt?

    weissmans

  2. User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Weil die USA somit ein Standbein im Nahen Osten haben (zusätzlich zum Irak), und das lassen sie sich nicht madig machen.

    Ausserdem sind die USA kein Leuchtturm, und schon gar nicht einer der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Sieht man immer wieder an ihren Handlungen.

    LG,
    Regan

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    weissmans ich gehe auf diese Provokationen nicht ein.

    Haruchika

  4. User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Dafür antworte ich. Nicht nur die USA, sondern auch Europa steht in diesem Konflikt hinter Israel. Abgesehen vom Unabhängigkeitkrieg, der fast ein halbes Jahr dauerte, ist der Feldzug gegen die Hizbollah der längste militärische Kampf, den Israel bisher geführt hat. Und er ist in seiner Notwendigkeit dem Unabhängigkeitskrieg gleichbedeutend. Es geht definitiv um das Überleben dieses Staates.
    Hizbollah ist die Speerspitze, die klar das Ziel verfolgt, Israel zu vernichten. Mahmud Ahmadinedschad, iranischer Präsident versorgt über Syrien die Hizbollah uneingeschränkt mit Waffen und jungen Kämpfern. Er hat die Forderung nach dem Verschwinden Israels von der Landkarte gestellt, und er meint, was er sagt.

    Die Hizbollah hat sich im Süden Libanons eingenistet, nachdem Israel vor 5 Jahren die Sicherheitszone im Libanon geräumt hatte. Der Libanon hat nichts getan ( und konnte es sicherlich auch nicht), um dieses Festsetzen der Hizbollah einzudämmen. Er konnte nicht einmal die Waffentransporte kontrollieren. Die Hizbollah hat den ganzen Libanon als Geisel genommen und monatelang Israel mit Raketen beschossen.
    Kein Staat der Welt muss sich soetwas gefallen lassen. Auch unsere Regierung hat sich zum Postulat gemacht, die Sicherheit Israels zu unterstützen. Deshalb dauert es auch so lange bis eine Resolution im Sicherheitsrat durchkommt.

  5. User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Jaja, genau, das arme Israel. Verteidigen sich nur selbst - durch einen Angriffskrieg, genau wie die USA in Afghanistan und im Irak. Das ist genau wie mit einem Vorschlaghammer Jagd auf Flöhe zu machen.

    Und wie rechtfertigt Israel die Behandlung der Palästinenser? Palästinenser = Hisbollah?

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Immer die gleichen Sprüche. Immer die gleichen Vorurteile. Lies doch einmal den Israel-Strang, da steht das meiste drin.

    Haruchika

  7. User Info Menu

    AW: Warum unterstützt Leuchtturm der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte Israel?

    Zitat Zitat von Haruchika
    Immer die gleichen Sprüche. Immer die gleichen Vorurteile. Lies doch einmal den Israel-Strang, da steht das meiste drin.

    Haruchika


    Stimmt in beide Richtungen .....
    da ich meinen Blog nicht mehr erwähnen darf, das sei Werbung, ich weiß zwar nicht, wieso das Werbung sein sollte, aber gut. Also, ich habe einen Strickblog
    carpe diem
    Alles wird gut
    Lieber groß gemustert, als keinkarriert

    BVB
    Cuba oder Kuba

  8. 12.06.2020, 04:57


Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •