+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    32.146

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    hier der originale Blogbeitrag: (in englisch)
    Three Reasons Possession Of Child Porn Must Be Re-Legalized In The Coming Decade - Falkvinge on Infopolicy

    ich lese darin die Ideen von einem, der findet, dass die heutigen Gesetze weder dazu geeignet sind, Kinderschänder zu stoppen, und auch nicht dazu, Kinder zu schützen, und der dies mit Argumenten belegt, die mir beim einmaligen sorgfältigen Durchlesen durchaus einleuchten.

    Ich lese darin auch dezidierte Ablehnung von jeglicher sexueller Gewalt. Ich lese darin nichts, was auch nur entfernt einer Befürwortung von sexueller Gewalt gegenüber Kindern gleicht.


    grüsse, barbara

  2. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Die UN-Kinderrechtskonvention definiert Kinder mit Alter < 18, durchaus aus Gründen.

    Es scheint mir, dass diese Definition teilweise auch bei Kinderpornographie zu Grunde gelegt wird. Zu Schweden habe ich dies gefunden:

    Sweden -- Age of Consent

    "when it appears from the picture or the circumstance in it, is under the age of 18"
    Das überrascht mich nicht. Ich dachte mir schon so etwas, weil Falkvinge beklagte, dass aufgrund dieser "Kinderpornografie"-Gesetze eine ganz Generation von Jugendlichen als Sexualstraftäter gebrandmarkt werde.

    Vor einiger Zeit wurde in deutschen Zeitungen von einem 17jährigen Briten berichtet, der wegen eines Fotos seiner Freundin Ärger mit der Polizei bekam. Ebenso wurde von einer 15-jährigen Britin berichtet, die ein Bikini-Foto von sich auf Facebook stellte, woraufhin ihr Kinderpornografie vorgeworfen wurde.

    Von den Angelsachsen kennt man viele vergleichbare Berichte: Eltern, die verhaftet werden, weil sie ihr Kind nackt im Garten spielen lassen oder Nacktfotos in der Badewanne machen, ein 7-jähriger, dem sexuelle Übergriffe gegenüber der Schulbusfahrerin vorgeworfen wurde, ein kleiner Junge, der seine Schulfreundin küsste und daraufhin der Schule verwiesen wurde, und ähnliches.

    Anscheinend ist das einstmals so tolerante und aufgeschlossene Schweden inzwischen auf einem ähnlichen Trip.
    .
    Geändert von Inaktiver User (11.09.2012 um 22:32 Uhr)


  3. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    5.709

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Hat Falkvinge auch Beweise, dass eine ganze Generation zu Sexualstraftätern gemacht wird oder behauptet er das einfach nur. Nein, die Amis zählen nicht als Beweis.
    Wobei das auch keine neuen Forderungen von ihm sind. Vor ein paar Jahren hatte er diese Idee schon mal, was den schwedischen Piraten prompt den Wiedereinzug ins Parlament gekostet hat.

    Ob das dann hilfreich ist, wenn man Erwachsenen den Besitz von Kinderpornographie für den Eigenbedarf erlaubt?
    ❄️ 🌨 winter is coming 🌨 ❄️

  4. gesperrt
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    345

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das überrascht mich nicht. Ich dachte mir schon so etwas, weil Falkvinge beklagte, dass aufgrund dieser "Kinderpornografie"-Gesetze eine ganz Generation von Jugendlichen als Sexualstraftäter gebrandmarkt werde.

    Vor einiger Zeit wurde in deutschen Zeitungen von einem 17jährigen Briten berichtet, der wegen eines Fotos seiner Freundin Ärger mit der Polizei bekam. Ebenso wurde von einer 15-jährigen Britin berichtet, die ein Bikini-Foto von sich auf Facebook stellte, woraufhin ihr Kinderpornografie vorgeworfen wurde.

    Von den Angelsachsen kennt man viele vergleichbare Berichte: Eltern, die verhaftet werden, weil sie ihr Kind nackt im Garten spielen lassen oder Nacktfotos in der Badewanne machen, ein 7-jähriger, dem sexuelle Übergriffe gegenüber der Schulbusfahrerin vorgeworfen wurde, ein kleiner Junge, der seine Schulfreundin küsste und daraufhin der Schule verwiesen wurde, und ähnliches.

    Anscheinend ist das einstmals so tolerante und aufgeschlossene Schweden inzwischen auf einem ähnlichen Trip.
    .
    Von einem Extrem ins andere.
    Warum verhält jemand sich so?
    Weil er vor dem Vorherigen so weit als möglich fliehen will?

  5. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Hat Falkvinge auch Beweise, dass eine ganze Generation zu Sexualstraftätern gemacht wird oder behauptet er das einfach nur. Nein, die Amis zählen nicht als Beweis.
    Das Beispiel der Amis (und Briten!) beweist, dass es westliche Länder gibt, bei denen ein seltsames Verständnis von Missbrauch herrscht. Die Umdefinition von Vergewaltigung in Schweden beweist, dass dieses Denken auch in Schweden Fuß gefasst hat.

    Was Falkvinges Beweise betrifft: vielleicht hat er einfach nur Eins und Eins zusammengezählt.
    Du selbst hast dankenswerterweise herausgefunden und zitiert, dass das Schutzalter letztendlich bei 18 Jahren liegt, obwohl Jugendliche heutzutage schon lange vorher sexuell aktiv sind.
    Somit betrifft und kriminalisiert dieser vorgebliche "Minderjährigen-Schutz" auch die ganz normale Sexualität junger Menschen.

    Außerdem spricht Falkvinge davon, dass schon der Besitz eines als "Kinderpornographie" klassifizierten Bildes strafbar ist und man somit ein per e-Mail zugeschicktes oder versehentlich herunter geladenes Bild nicht risikolos der Polizei melden kann, ohne sich selbst ans Messer zu liefern.

    Weiterhin offen ist die Frage, was alles als Pornografie gewertet wird .. siehe Kinder am Strand etc. Die Bewertung, was als Kinderpornographie gelten soll, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. In Ländern wie USA und GB müssen schon 5-jährige Mädchen ein Bikinioberteil tragen, und die bloße Textilfreiheit oder das Abbilden von Kindern in Badehöschen gilt als pornografisch.


    Wobei das auch keine neuen Forderungen von ihm sind. Vor ein paar Jahren hatte er diese Idee schon mal, was den schwedischen Piraten prompt den Wiedereinzug ins Parlament gekostet hat.
    Ja, es ist ziemlich mutig oder tollkühn von ihm, das Thema nochmals auf die Agenda zu setzen. Offenbar sieht er einen derartig dringenden Handlungsbedarf, dass er sich die bei Politikern sonst üblichen parteipolitischen Zynismen und Taktierereien nicht leisten will.
    Anscheinend schätzt er seine Landsleute auch ausreichend lernfähig ein, aber ich fürchte, er ist zu optimistisch.


    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Ob das dann hilfreich ist, wenn man Erwachsenen den Besitz von Kinderpornographie für den Eigenbedarf erlaubt?
    Wenn du von "Eigenbedarf" sprichst, hast du immer noch nicht verstanden, worum es Falkvinge oder mir geht.

    Mein Mann besitzt von sich mehrere Kleinkindfotos, beim Sandburgen-Bauen, beim Spielen im Garten etc., auf denen er nackt ist.
    Der "Eigenbedarf" besteht nicht darin, dass ihm seine Kinderfotos als Wichsvorlage dienen, sondern darin, dass sie die Erinnerung an eine schöne Kindheit verkörpern. Aber der Besitz selbst solcher Bilder ist aus Sicht durchgeknallter Briten/Schweden/Amis strafbar, und das finde ich absolut indiskutabel.
    .
    Geändert von Inaktiver User (12.09.2012 um 11:24 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Zitat Zitat von Skrabador Beitrag anzeigen
    Von einem Extrem ins andere.
    Warum verhält jemand sich so?
    Weil er vor dem Vorherigen so weit als möglich fliehen will?
    Warum verhält sich jemand wie ???
    Ich habe keine Ahnung, was dein Problem ist, fürchte außerdem, dass du die Problematiken, die in diesem Strang erwähnt wurden, nicht wirklich verstanden hast.

  7. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    hier der originale Blogbeitrag: (in englisch)
    Three Reasons Possession Of Child Porn Must Be Re-Legalized In The Coming Decade - Falkvinge on Infopolicy

    ich lese darin die Ideen von einem, der findet, dass die heutigen Gesetze weder dazu geeignet sind, Kinderschänder zu stoppen, und auch nicht dazu, Kinder zu schützen, und der dies mit Argumenten belegt, die mir beim einmaligen sorgfältigen Durchlesen durchaus einleuchten.

    Ich lese darin auch dezidierte Ablehnung von jeglicher sexueller Gewalt. Ich lese darin nichts, was auch nur entfernt einer Befürwortung von sexueller Gewalt gegenüber Kindern gleicht.
    Danke für den Link.
    Bedauerlicherweise lässt Falkvinge nicht die leiseste Kritik an dieser beängstigenden Google-Brille erkennen (typisch unkritische Technikverliebtheit der Piraten).

    In der hier diskutierten Frage aber hat Falkvinge m.E. eine sehr vernünftige Einstellung.

    Gäbe es solche klarsichtigen und mutigen Politiker auch in der deutschen Piratenpartei, und würde diese Klarsicht, dieser Mut und diese Vernunft auch weitere, zusätzliche Themenbereiche umfassen, dann wäre ich eine glühende Unterstützerin der Piratenpartei.

    .
    Geändert von Inaktiver User (12.09.2012 um 10:16 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Auf Vorschlag der EU-Kommission von 2001 hatte der Europäische Rat 2004 einen „Rahmenbeschluss des Rates zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern und der Kinderpornographie“ erlassen. Diesen will die Kommission, nunmehr auf der Grundlage des seit 1.1.2010 gültigen EU-Vertrages, durch eine ebenso titulierte, allerdings noch schärfere Richtlinie ersetzen.

    Die 27 Justizminister haben im EU-Ministerrat am 2.12.2010 bereits zugestimmt. Nur das Europäische Parlament kann und muss unbedingt noch Einwände erheben.

    Der Vorschlag der Europäischen Kommission sieht nämlich nicht nur (die breit diskutierten) Internetsperren vor sondern verpflichtet die 27 Mitgliedstaaten auch zur (bislang öffentlich noch gar nicht problematisierten) Kriminalisierung von Erotika mit Erwachsenen und von gängigen Spielfilmen. Verboten wird dabei nicht nur Pornografie sondern jede Darstellung sexueller Vorgänge. Es gibt keine Ausnahme für Kunst oder Wissenschaft. Verboten werden daher auch weltberühmte Spielfilme wie die „Blechtrommel“ oder übliche Pubertätskomödien, ja sogar der neue Harry-Potter-Film.
    Strafbar wird auch der private Besitz solcher Filme, samt Anzeigeverpflichtung für jedermann. Diese absurden Maßnahmen gefährden die wirksame Verfolgung wirklicher Kinderpornographie.

    Innerhalb von 2 Jahren ab Inkrafttreten der Richtlinie müssen alle Mitgliedstaaten die neuen Straftatbestände eingeführt haben. Auch die deutsche Justizministerin hat im EU-Ministerrat zugestimmt, obwohl im Koalitionsvertrag der derzeitigen Bundesregierung die Notwendigkeit der Differenzierung zwischen Kindern einerseits und Jugendlichen betont wird und festgehalten ist, dass „Änderungen im Strafrecht, die nach europäischem Recht nicht geboten sind“, rückgängig gemacht werden und die „aktuellen Überlegungen zu weitergehenden europäischen Vorgaben“ abgelehnt werden.


    Quelle: GSW Deutsche Gesellschaft für Sexualwissenschaften





    Ja, sind die denn alle wahnsinnig geworden?

    Geändert von Inaktiver User (16.09.2012 um 02:03 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    * nach oben *


  10. Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    14

    AW: Der Schwede Rick Falkvinge will Kinderpornografie legalisieren

    Früher oder später wird die Gesellschaft es akzeptieren, war im alten Rom auch so. :)

    Wird alles im Rahmen "Toleranz und Buntheit" stattfomdem und die Frühsexualisierung trägt ihren teil dazu bei, denke mal in der nächsten Generation wird es soweit sein.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •