+ Antworten
Seite 1 von 43 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 425
  1. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    Wikileaks & Assange

    Wiki hat nun die wahre Meinung der Amerikaner über ihre politischen Kollegen enthüllt.

    Solche zum Beispiel:

    Kanzlerin Merkel wird "selten kreativ" genannt, Außenminister Westerwelle "inkompetent" - so steht es in den US-Depeschen, die WikiLeaks enthüllt hat. Die deutsche Regierung bemüht sich um Gesichtswahrung: Das Verhältnis zu den USA sei nicht beschädigt

    Diplomatendepeschen: Berlin beschwört Freundschaft zu USA - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


    Ist das nun schlimm ?

    Ich persönlich bin eher erfreut darüber, dass die USA nicht blind ist, sondern eine gehörige Portion Realismus zeigt.

  2. Avatar von Raphaela-X
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    3.343

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Ist das nun schlimm ?

    Ich persönlich bin eher erfreut darüber, dass die USA nicht blind ist, sondern eine gehörige Portion Realismus zeigt.
    Unter Diplomatie verstehe ich allerdings etwas anderes, als jemanden offen als "inkompetent" zu bezeichnen.
    "Neid ist die Religion der Mittelmäßigen..... Selig der, den die Idioten anbellen, denn seine Seele wird ihnen nie gehören. (C.R. Zafón)

  3. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von Raphaela-X Beitrag anzeigen
    Unter Diplomatie verstehe ich allerdings etwas anderes, als jemanden offen als "inkompetent" zu bezeichnen.

    Örks, diese "Offenheit" war ja nicht ganz freiwillig.

    Intern scheinen die Amerikaner einen gesunden Menschenverstand zu beweisen - man hätte vielleicht nicht alles schriftlich festhalten müssen.


  4. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.853

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Nicht Wiki sondern Wikilieaks. Ich hab mir heute Morgen die Original-Depeschen der Berliner Botschaft angesehen (aktuell etwa 25). Ich finde das völlig oK, was da steht. In einem Land wie unserem (mit Pressefreiheit und so) ist da auch nichts bei, was man nicht ohnehin schon wüsste.

    Genau genommen stimmen diese Einschätzungen sogar ziemlich genau mit meinen eigenen Eindrücken überein. Ich finde tatsächlich, dass die Zusammenfassungen sehr präzise sind. Fast ist es so, dass das was im Spiegel steht mehr Meinung ist als Bericht und den Inhalt der Originaldepeschen eher verzerrt. Nicht zuletzt durch die Reduzierung auf Schlagzeiten taugliche Verkürzungen.

    Ich weiß natürlich nicht was über andere, problematische Länder und deren Führungspersönlichkeiten verfasst wurde. Aber das Beispiel, das ich mir angesehen habe (China), enthielt auch nichts, das der einen oder anderen Seite unangenehm sein müsste
    schlechte Technik > schlechte Laune


  5. Inaktiver User

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Ich denke mal, dass diese Bemerkungen an sich eher irrelevant sind.

    Relevant ist die Tatsache, dass derartige Bemerkungen überhaupt in die Öffentlichkeit gelangen. Denn egal ob man ihnen nun zustimmt oder nicht, sie beschädigen jedenfalls das Vertrauensverhältnis zwischen den Diplomaten und den jeweiligen Politikern und machen das normale diplomatische Tagesgeschäft schwieriger.

    Noch schlimmer wird es, wenn über die Diplomatenpost der USA Informationen und Meinungen von politischen Führern eines Landes übder die des Nachbarlandes (z.B. Emirate gegenüber Pakistan) öffentlich werden. Dies kann zu ernsthaften politischen Verwicklungen führen.

    Ich jedenfalls würde es Westerwell nicht verdenken, wenn er Herrn Murphy (dem US-Botschafter) etwas reservierter gegenüber tritt. Und das bedeutet, dass die USA sicher so manchen Good Will bei den kritisierten Politikern verloren haben, und dass so mancher Gefallen, den man sich normalerweise tut, eben nicht getan wird.

    Auch Politiker sind erst einmal Menschen. Und das ist gut so!



    Im Übrigen gehe ich davon aus, dass die Kommunikation deutscher, französischer oder russischer Diplomaten sich nicht anders liest als die der Amerikaner.

    Nur ist die bisher eben (noch?) nicht öffentlich ....

  6. Inaktiver User

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Örks, diese "Offenheit" war ja nicht ganz freiwillig.

    Intern scheinen die Amerikaner einen gesunden Menschenverstand zu beweisen - man hätte vielleicht nicht alles schriftlich festhalten müssen.

    Die Tatsache, dass diese Meinungen (die man teilen kann oder nicht) schriftlich festgehalten wurden, läss eben an dem "gesunden Menschenverstand" der Amerikaner zweifeln.

  7. Avatar von Raphaela-X
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    3.343

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Örks, diese "Offenheit" war ja nicht ganz freiwillig.
    Sehr inkompetent eben....
    "Neid ist die Religion der Mittelmäßigen..... Selig der, den die Idioten anbellen, denn seine Seele wird ihnen nie gehören. (C.R. Zafón)

  8. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    11.788

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Tatsache, dass diese Meinungen (die man teilen kann oder nicht) schriftlich festgehalten wurden, läss eben an dem "gesunden Menschenverstand" der Amerikaner zweifeln.

    Für WEN wurde das eigentlich schriftlich festgehalten.
    Ich hätte mir das auch so merken können.

    Andere Staaten machen das allerdings auch ...

  9. Inaktiver User

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zu den Inhalten kann man letztendlich nix sagen, denn auch Diplomaten haben nunmal eigene Meinungen.

    Trotzdem halte ich diese Veröffentlichungen für falsch, da es sich dabei (meiner Meinung nach) im Prinzip um die Verletzung des Postgeheimnisses handelt.

    Wenn ich einem Kollegen per Postbrief oder auch eMail mitteile, was ich von der Leistung eines anderen Kollegen halte, hätte ich auch was dagegen, würde dieser das öffentlich machen, anstatt mir unter vier Augen (oder ebenfalls per Brief oder eMail) zu widersprechen oder mich zu kritisieren.

    Erst wenn ich wiederholt über den Kollegen "herziehe" stünde meiner Meinung nach dem Empfänger zu, mich da offen für alle anzusprechen, da ich anscheinend Stimmung gegen den Kollegen machen möchte.

  10. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.853

    AW: Sind das Enthüllungen ?

    Zitat Zitat von schnarchstop Beitrag anzeigen
    Für WEN wurde das eigentlich schriftlich festgehalten.
    Ich hätte mir das auch so merken können.

    Andere Staaten machen das allerdings auch ...
    Vereinfacht gesagt informieren die Amerikanischen Botschaften die Amerikanische Regierung in diesen Depeschen über die jeweiligen Länder. Hauptsächliche Inhalte sind die Politischen Konzepte, die Haltung zu bestimmten Themen und Hintergrundinformationen zu den handelnden Personen.

    Letztlich gehört das wohl zur Aufgabe jeder Botschaft in (bzw. von) jedem Land. Regierungshandeln kann sich ja nicht von CNN abhängig machen.
    schlechte Technik > schlechte Laune


+ Antworten
Seite 1 von 43 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •