+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75
  1. Inaktiver User

    Wer soll das bezahlen?

    Angesichts der aktuellen Diskussion um den Bundeshaushalt und der verschiedenen Steuerkonzepte der Parteien, angefangen von der Linken, die den alten Spitzensteuersatz wieder haben will, bis zur FDP, die Steuersenkungen verspricht, schlage ich vor, die verschiedenen Konzepte der Parteien einmal in einem separaten Strang zu diskutieren.

    Ich beginne mit den erstaunlich prägnanten Aussagen von Steinbrück:

    Steinbrück:. Es wäre aber durchaus ein Erfolg, wenn wir die Schuldenaufnahme bis 2013 auf rund 40 Milliarden Euro zurückführen. Das ist mein Ziel (…)
    FAZ: Aber wo wollen Sie dann das Geld herholen?
    Steinbrück: Das ergibt sich aus den Vorrangigkeiten und vor allem Nachrangigkeiten, die im Zuge einer Regierungsbildung gesetzt werden und die Einnahmen- wie Ausgabenseite des Bundeshaushaltes bestimmen. Darüber spekuliere ich jetzt nicht.



    .
    Geändert von Inaktiver User (25.06.2009 um 12:31 Uhr)


  2. Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    251

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Natürlich der Steuerzahler, und am besten die ärmste Sau von allen - durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel von 7% auf 18%.

    Nein, das wird nicht passieren. Die Vorsitzende der Ehrenwort- und brutalst-mögliche-Aufklärer-Partei hat erklärt:
    „Es wird mit mir eine Mehrwertsteuererhöhung nicht geben“.

  3. Avatar von puck2
    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    1.424

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Nein, das wird nicht passieren. Die Vorsitzende der Ehrenwort- und brutalst-mögliche-Aufklärer-Partei hat erklärt:
    „Es wird mit mir eine Mehrwertsteuererhöhung nicht geben“.
    FAZ: Aber eine Mehrwertsteuererhöhung schließen Sie aus?

    Steinbrück: Ja. Das ist kein Thema. Die Erhöhung 2005 hat nicht nur zu Lasten meiner Partei zu einem Glaubwürdigkeitsverlust geführt, weil die SPD vor der Wahl 2005 etwas anderes gesagt hat, als sie hinterher gemacht hat

    Zukunftsmusik, prägnant???
    Steinbrück: Das ergibt sich aus den Vorrangigkeiten und vor allem Nachrangigkeiten, die im Zuge einer Regierungsbildung gesetzt werden und die Einnahmen- wie Ausgabenseite des Bundeshaushaltes bestimmen. Darüber spekuliere ich jetzt nicht.
    ... blubber

    es wird erhebliche Verteilungskonflikte geben. aha! deswegen blubbern wir besser vor der Wahl noch nicht zu viel heraus
    tagesschau.de
    Eins, zwei, drei im Sauseschritt
    eilt die Zeit - wir eilen mit.

  4. Inaktiver User

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Leider sind Erhöhungen der Mehrwertsteuer nicht nur der einfachste, sondern auch der ergiebigste weg. Die höchste Neuverschuldung wird angesetzt und kommt zum Beschluss. Würden wir alles so belassen wie es ist, was wäre dann? Keine Gelder mehr in den Haushalt pumpen, wovon dann die vielen (kommenden) Arbeitslosen finanzieren? Kein Geld mehr für niemanden, soziale Unruhen vor programmiert? Wovon kommen dann die Zuschüsse für die Rentner? Gibt so viele Beispiele die mal unbenannt bleiben, aber was ist in der derzeitigen Situation dass kleinere Übel? Sicher ist, dass Schulden nicht glänzen und schei** sind. Die Wiedervereinigung hat auch verdammt viel gekostet, kein Hindernis es dennoch gemacht zu haben. Die Nachkriegsjahre (1945-48), wo nicht mal Schulden gemacht werden konnten. Man hört immer einige klagen, hatten aber unsere Eltern/Großeltern damals nichts zu Essen im Winter 48, keine ärztliche Versorgung, kein festes Schuhwerk, nichts zu heizen bei Minus 20 und Kohlen geklaut. Alles haben wir hier in der BRD überstanden, damals ganz auf sich allein gestellt, heute mit Unterstützung schaffen wir es auch wieder. Auch wenn jeder von uns dabei 20.000€ Schuldenlast trägt. Woanders ist es wesentlich mehr momentan, und dort jammert auch niemand drüber.-

  5. Inaktiver User

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Steuererhöhungen werden 2010 kommen, auch mit der CDU. Die wird darauf abstellen, dass die Kassenlage schlechter wie erwartet sei und daher die Steuern entgegen aller Beteuerungen rauf müssen. Und sie müssen rauf...denn mindestens 2 milliardenschwere Entscheidungen der dt. Justiz waren nicht im Haushalt eingepreist...die Rückkehr der Pendlerpauschale und die hohe Absetzbarkeit von Beiträgen zu KV ab 2010. Das muss wieder reingeholt werden und wird reingeholt werden, egal wer regiert.

    Von daher unterscheiden sich die Konzepte eigentlich nur, von wem man es und wieviel nehmen wird, aber nicht ob. Und da CDU/FDP ab Herbst leider regieren wird, kann man sich ausrechnen was abgeht.

    Im übrigen ist in dem ganzen Steuergedöhns ein kleiner Nebensatz ganz untergangen. So soll die CDU im Falle des Wahlsiegs auch eine Mietkostenpauschale für HartzIV Empfänger planen. Das dürfte wohl darauf hinauslaufen, dass eine erneute Umzugswelle, diesmal in richtige Bruchbuden, einsetzen wird, wenn die HartzIV Empfänger nicht noch aus ihrem Regelsatz Miete zuzahlen wollen, weil die Pauschale die Kosten nicht deckt. Zusammen mit 19% auf Lebensmittel.....die von Gewerkschaftsboss Sommer 2008/2009 in Aussicht gestellten Volksunruhen dürften dann Realität werden


  6. Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    251

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Nachkriegsjahre (1945-48), wo nicht mal Schulden gemacht werden konnten. Man hört immer einige klagen, hatten aber unsere Eltern/Großeltern damals nichts zu Essen im Winter 48, keine ärztliche Versorgung, kein festes Schuhwerk, nichts zu heizen bei Minus 20 und Kohlen geklaut. Alles haben wir hier in der BRD überstanden, damals ganz auf sich allein gestellt...

    Das hört sich nach mindestens einer Flasche Küstennebel an.

    Übrigens: Alkoholgehalt 21,8 % - das wird wohl der neue Mehrwertsteuersatz werden !
    (Nach der Rechnung von 2005: 2 + 0 = 3).

    Aktueller Stand: Merkel: keine Erhöhung + Steinbrück keine Erhöhung = 21,8 !

  7. Avatar von arouet58
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    9.545

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Wer das bezahlen wird?
    Die Masse der Bürger.
    Über höhere Steuern, höhere Arbeitslosigkeit, Abbau des Sozialstaates, Verzögerung (bzw. Verzicht) des Ausbaues der Kinderbetreuung, höhere Inflation (die USA werden die Notenpresse anwerfen, wie schon zur Finanzierung des Vietnamkrieges).
    Auch für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Linke mitregieren sollte, was ich weder hoffe noch erwarte, wird das nicht anders sein.
    Cum grano salis
    Geändert von arouet58 (26.06.2009 um 09:53 Uhr)


  8. Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    1.543

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Wer das bezahlen wird? Ich nicht mehr. Meinem Job und Wohnsitz im Ausland sei dank!
    Deutschland schafft sich ab.. - Zeit für Veränderung!

  9. Inaktiver User

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Und ich auch nicht. Nicht im Großen auf jeden Fall. Denn keine Steuern in Deutschland fällig! Worüber ich mich sehr freue.

  10. Avatar von arouet58
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    9.545

    AW: Wer soll das bezahlen?

    Zitat Zitat von blackjack21 Beitrag anzeigen
    Wer das bezahlen wird? Ich nicht mehr. Meinem Job und Wohnsitz im Ausland sei dank!
    Wenn die USA die Notenpresse schneller laufen lassen, wirst auch Du zur Mitfinanzierung herangezogen, ob Du willst oder nicht.
    Das macht ja den Charme dieser Lösung aus.
    Inflation für alle auf der ganzen weiten Welt.
    Ganz nebenbei mindert sich auch der Wert und die Macht der riesigen Dollarreserven, die China gebunkert hat.
    Es hat Vorteile, wenn man Supermacht ist.
    Die Europäer sitzen nun mal am kürzeren Ende des Hebels, die USA (und m.E. China) am längeren Ende.
    Wir werden reagieren, die können agieren.
    Aber immerhin, die USA und ganz besonders Obama werden uns die Tatsachen nett verpackt servieren und wir werden freundlich dazu lächeln, insbesondere Frau Merkel.
    Cum grano salis
    Geändert von arouet58 (26.06.2009 um 10:06 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •