Antworten
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 247
  1. Inaktiver User

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass manchmal etwas zu machen, was nicht ganz perfekt erscheint, besser ist als nichts zu machen und auf das Perfekte zu warten.

    Dann ergibt sich ein Lauf. Ein Lauf entweder dahingehend, die tatsächlich passenden Angebote zu finden oder es ergibt sich eine Welle, die dann zuerst einmal wieder in die eigene Zufriedenheit führt und alleine zu erlebende Dinge aufweist.

    So oder so würde ich einfach 'tun'. Alles andere kostet nur Zeit und führt zu Frustration.

  2. Inaktiver User

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Die Suche nach einem (Lebens-)Partner oder nach einem/er Freund/in für gemeinsame Unternehmungen sind grundsätzlich mal zwei grundverschiedene Dinge. Ich gehe davon aus, dass wir hier von letzterem reden....

    Nur mal so als Gedankenanstoß: Es muss ja nicht "ein" einziger guter Bekannter/Freund/Freundin sein, mit dem man in der Freizeit was unternimmt. Jemanden, mit dem man so ganz generell und auf verschiedenen Gebieten harmoniert, zu finden, ist sicher schwer.
    Ich persönlich habe Freunde für verschiedene Gelegenheiten bzw. Aktivitäten. Eine Freundin geht mit mir gerne ins Kino, ins Kabarett, zum Wandern.... würde aber niemals mit in eine Operetten-Aufführung gehen. Eine andere Freundin verabredet sich mit mir gerne zum Essen und zum Quatschen, aber ins Schwimmbad krieg ich die nicht.... Kurzum: Ich bin dankbar über einen größeren Kreis von Menschen, mit denen ich jeweils einige Interessen teile, so dass ich fast immer jemanden finde, der was mit mir unternimmt. Manchmal klappt es nicht. Aber dann kann ich auch gut alleine sein.

  3. User Info Menu

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von nouvellevague Beitrag anzeigen
    Ich bin ja nicht so der Typ für Hobbies. Ich habe allerdings jetzt mal nach VHS Kursen gesucht und es gibt einige interessante historische Spaziergänge, die leider alle schon voll waren. Ich würde mich gerne im Bereich der Philosophie weiterbilden, aber es gab nur sehr allgemeine Kurse und keine Kurse zu bestimmten Autor:innen.
    Ich habe das Gefühl, dass du sehr feste Vorstellungen davon hast, was geht und was nicht. Und wenn du nicht genau das bekommst, was du dir vorstellst, dann machst du lieber nichts. Kann man so machen. Bringt dich das aber weiter?

  4. User Info Menu

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    @GuteLaune: Genau so halte ich es in meinem Freundeskreis, ich habe Freundinnen und Freunde für verschiedene Bedürfnisse und finde das auch völlig in Ordnung so. Wie ich bereits schrieb, fehlt mir momentan eine Freundschaft, mit der man auch mal das Nachtleben meiner Stadt erkunden kann.

  5. User Info Menu

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, dass du sehr feste Vorstellungen davon hast, was geht und was nicht. Und wenn du nicht genau das bekommst, was du dir vorstellst, dann machst du lieber nichts. Kann man so machen. Bringt dich das aber weiter?
    Es stimmt, dass ich ein wenig offener werden sollte. Ich habe mich bei Meet-Up Gruppen, die kostenlos sind, auch mal auf Veranstaltungen eingelassen, die nicht auf den ersten Blick zu meinem Geschmack passten. Bei einem VHS-Kurs erwarte ich das aber, da ich dafür dann Geld bezahle.

  6. Inaktiver User

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Momentan lese ich ein Buch darüber: 21 Gründe, das Alleinsein zu lieben.
    Derartige Bücher habe ich natürlich schon viele gelesen, fand dieses nicht ermutigend das Alleinsein zu lieben.
    Eher so ein Manifest einer Frau mittleren Alters die es aufgegeben hat einen passenden Partner zu finden.
    Die Autorin wirkte in einem Interview auch so gar nicht glücklich.
    Geändert von Inaktiver User (28.10.2021 um 10:07 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von nouvellevague Beitrag anzeigen
    @GuteLaune: Genau so halte ich es in meinem Freundeskreis, ich habe Freundinnen und Freunde für verschiedene Bedürfnisse und finde das auch völlig in Ordnung so. Wie ich bereits schrieb, fehlt mir momentan eine Freundschaft, mit der man auch mal das Nachtleben meiner Stadt erkunden kann.
    Möglicherweise finden es andere einfach nicht mehr spannend, Bedürfniserfüller*innen für dich zu sein?

  8. Inaktiver User

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von nouvellevague Beitrag anzeigen
    Liebe Daliah, danke für deine Antwort! Bringt dich das Buch denn weiter? Ich habe jetzt einige Bücher über das Singledasein gelesen, aber mir hat keines wirklich gefallen. Entweder waren die Autorinnen (ich finde es bezeichnend, dass überwiegend Frauen über das Thema schreiben) zu larmoyant oder für meinen Geschmack zu selbstbewusst.

    Ich komme denke ich gut damit klar, alleine zu sein - wenn da nicht die Wochenenden wären. Ich treffe meine Freunde auch häufig unter der Woche, aber mir fehlt ein Freund oder eine Freundin, mit der ich am Wochenende ausgehen oder mal in eine Ausstellung gehen kann. Das mache ich auch alles alleine, aber in Gesellschaft würde es dann doch mehr Spaß machen. Gerade die Sonntage machen mir zu schaffen, wenn ich alleine bin.
    das tut es.

    Allerdings gibt es schon gewisse Klippen, und die beschreibt sie auch sehr kritisch.

    Zunächst mal: für mich war Alleinsein wie Strafe, das Thema war negativ behaftet wie: bleibt dir ja nix Anderes übrig oder hat keinen abgekriegt, etc......

    Es ist auch nicht für jeden Menschen geeignet, das muss man ja sowieso immer für sich entscheiden.
    Ganz entscheidend findet die Autorin: grundsätzlich das Gefühl zu besitzen, Teil der Gesellschaft zu sein, sich so allgemein verbunden fühlen. Ist vielleicht schwierig zu verstehen.

    Es handelt sich für meinen Geschmack auch eher um ein spirituelles Buch, keine Anleitung sein Singledasein leben zu können oder eventuell zu beenden.

    Mal kurz gesagt, das was man hat zu schätzen und auch zu leben ist darin beschrieben.
    Und so manche kleine Rosinen sind für mich: in langjährigen Beziehungen ist vieles so selbstverständlich, man schätzt sich gar nicht mehr so und ist auch viel fordernder.

    Sie schreibt da so wunderbare Sätze wie: ich bin allein oder leben allein - weil ich zur Zeit nicht den Mann kenne mit dem ich gerne zusammen leben würde. Oder, wie man Gesten von Menschen schätzen oder einschätzen kann.
    Wie man manchmal mehr erwartet und nicht bekommt.

    Und - letzten Endes - wie man das dann los lassen kann.
    Das kenne ich alles.

    Nicht mehr so ergebnisorientiert zu leben, sondern einfach das Leben als Fluss sehen.
    Finde ich ne schöne Option.

    Ich weiß schon was vielleicht meinst? Diese Frauen die ständig betonen keinen zu brauchen, hart geworden sind und keine Schwächen mehr zeigen.
    Das schwebt mir nun auch nicht vor.

    Unterm Strich ist mir mich der Gewinn: alleine sein und leben zu können bringt die Stärke mit sich sich auf der Ebene mit anderen Menschen treffen zu können die einem gut tut.

    Es ist für mich jedenfalls die Wiederkehr des Ur-Vertrauens.
    Die Message ist eben eigentlich nicht gegen sondern für ein Leben in Fülle.

    Und wenn ich das mal so schreiben darf: suche dir keinen Menschen nur fürs Kino oder so.
    Würdest du derjenige sein wollen, der nur so für bestimmte Zwecke gebraucht wird?

    Meiner Meinung, und das ist auch die Message des Buches, wie ich sie verstehe, hat eben auch alles mit Liebe zu tun. Grundsätzlichem Respekt und Liebe zu Anderen.

    Und das Ziel ist nun wirklich nicht für immer alleine zu leben oder zu sein.
    Es ist ein wenig so: das Beste daraus machen.

    Gut ist auch nur was uns anspricht, was etwas auslöst.

    Und mal zu den Ausstellungen: ich kam mir oft vor wie bestellt und nicht abgeholt. Es wird besser wenn man wirklich da hin geht für was man sich interessiert. Darüber kann man gut ins Gespräch kommen.

    Alles Gute, ich habe mich wirklich bemüht ganz ehrlich zu sein, und wollte dich nicht in erster Linie überzeugen.

  9. User Info Menu

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von Borghild Beitrag anzeigen
    Möglicherweise finden es andere einfach nicht mehr spannend, Bedürfniserfüller*innen für dich zu sein?
    DAS könnte ein guter Ansatz sein....

    "Interessante Menschen" sind nix, was man bestellen und dann konsumieren kann....Ich würde mir die Frage stellen, WAS macht DICH interessant oder auch nur "kennenlernenswert" für Andere.

    Mit Ü50 wie bei mir sind spannende Menschen meist jünger und haben eher selten Ambitionen, sich mit "Älteren" abzugeben.

    Im Studium habe ich viele spannende Personen kennengelernt, ich bin inzwischen aber auch ziemlich wählerisch und behaupte mal, mit 99% aller verfügbaren Personen wenig anfangen zu können. DANN ist mir oft die Zeit zu schade....Da ich das oft auch ungefiltert signalisiere, sind viele dann verprellt....

  10. Inaktiver User

    AW: Keine interessanten Menschen treffen

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Im Studium habe ich viele spannende Personen kennengelernt, ich bin inzwischen aber auch ziemlich wählerisch und behaupte mal, mit 99% aller verfügbaren Personen wenig anfangen zu können. DANN ist mir oft die Zeit zu schade....Da ich das oft auch ungefiltert signalisiere, sind viele dann verprellt....
    Das finde ich normal, immer schon. Die meisten sind allerdings scheinbar viel leichter zufriedenzustellen.

    Aber bis du denn so interessant, gehörst du zu den 1 % ? Und für wen ?

Antworten
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •