Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 172
  1. User Info Menu

    Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Hallo,

    Momentan bin ich etwas traurig bzw. weiß nicht so viel mit mir anzufangen :(.
    Es ist so, dass ich nicht weiß, was ich machen soll. Einerseits will ich echt gerne gleich studieren nach dem Abi (nur noch 2 Abiprüfungen und ich bin fertig), andererseits will ich aber auch erst Geld verdienen und eventuell erst eine Ausbildung machen. Irgendwie ist es aber so (was sich wahrscheinlich echt doof anhört), dass ich mich schlecht fühle, wenn ich erst eine Ausbildung mache, weil ich dann halt noch nicht in der „oberen Liga“ mitspiele (also nicht gleich einen Beruf habe, wo man studiert hat).Das wirkt jetzt vielleicht total oberflächlich und ich will eigentlich gar nicht so doof wirken, aber das kommt halt nur davon, dass ich von manchen Menschen immer für dumm gehalten wurde. Als ich noch in der Grundschule war oder auch später, als ich schon im Gymnasium war, haben mich Bekannte gefragt, ob ich auf eine Förderschule! gehe. Das macht mich heute noch fertig. Anscheinend wirke ich extrem dumm.
    Mein Arzt hat anfangs auch gedacht, dass ich auf eine Realschule gehe. Ich werde immer unterschätzt :(. Mein Arzt meinte, dass er nicht gedacht hätte, dass ich auf ein Gymnasium gehe und so gut bin. Das macht mich mega traurig. Der Grund ,wieso ich mich schlecht fühle, wenn ich erst eine Ausbildung mache, ist, dass, wenn dann Leute fragen, was ich mache und ich antworte, dass ich eine Ausbildung mache, dass die dann denken: „Das habe ich mir gedacht, dass die nichts „Besseres“ ist und nicht studiert.“ Ich will nicht oberflächlich wirken und ich finde auf keinen Fall, dass eine Ausbildung minderwertig ist, auch Berufe ohne Studium sind hochwertig, aber ich will es meinen „Hatern“ zeigen, dass ich ein Studium schaffe (aber auch so würde ich studieren wollen).Wahrscheinlich würde ich auch anders denken, wenn ich nicht dieses Trauma hätte vom Unterschätztwerden :( Es tut mir leid, ihr werdet mich bestimmt hassen:(

    Vielen Dank im Voraus.

    LG

  2. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Ich kann deine Traurigkeit gut nachvollziehen. Aber letztendlich wirst du dich davon am besten lösen können, wenn du dich emazipierst und das machst, wiran du am meisten Freude hast, wo du dich langfristig siehst und woran du Spaß hast!!

  3. Inaktiver User

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Hass ist ein starkes Wort. Gibt es irgendeinen Grund, warum dich hier jemand hassen sollte? Nee, oder?

    Aus der Perspektive einer Frau Ende 40: Mach, was du willst. Denn du bist diejenige, die damit leben muss. Falls es an der Schule Leute gibt, die dich nicht mögen, lass dir versichern: Diese Leute haben keinen Einfluss auf dein Leben, und in ungefähr fünf Jahren spätestens werden sie so weit weg sein, dass du dich fragst, warum du dir je Gedanken über sie gemacht hast.
    Wenn dein Arzt dich blöd anmacht, such dir einen anderen.

    Was möchtest du denn machen? Was macht dir Spaß, wo sind deine Talente? Was erwartest du von einem Beruf? "Ansehen" kann durchaus auch eine Komponente sein - aber nur eine von vielen. Und so mancher, der jetzt ein Studium beginnt, wird in ein paar Jahren neidisch auf diejenigen schauen, die eine Ausbildung mit sicherer Anstellung haben.

    Anderen was beweisen ist schon deswegen dumm, weil es denen nicht selten egal ist. Beweis dir lieber selbst, dass du die Verantwortung für dein eigenes Leben übernimmst.

  4. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Ja, innerlich würde ich so gerne studieren, aber da ist dann auch der Wunsch schon mal Geld zu verdienen, um mein Aussehen aufzubessern (weil ich total unzufrieden bin und gerne eine Brust-Op hätte und vor allem gerne meine Lippen aufspritzen will). Aber irgendwie fühle ich mich widerlich, wenn ich nicht gleich studiere. Das ist so doof von mir, aber das kommt halt aufgrund der schlechten Erfahrungen :( Ich bin generell ein sehr trauriger Mensch, der oft Pech hat:(
    LG

  5. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    einer der effektivsten Wege, sich unglücklich zu machen, ist der, darauf zu hören und zu achten, was andere Menschen über einen denken oder gar denken könnten.

    Ich rate Dir ein paar Stunden mit einem Profi, der Dich zu einem gesunden Selbstbewusstsein führt. Wenn ich das so lese, kann ich mir schon vorstellen, dass diese Giftverletzungen anderer Dir gegenüber zu einem gewaltigen Knacks geführt haben. Besser Du gehst das jetzt an, als dass Du mit 40 als Juristin Dir jeden Morgen den Alkohol reinkippst, weil Du todunglücklich bist, aber dringend etwas studieren musstest, was Dir Anerkennung gibt- Anerkennung von solchen Deppen, die Dich fragen ob Du auf eine Förderschule gehst, wirst Du nämlich auch nicht mit einem Prädikatsexamen bekommen, die haben das Problem nicht du, denn:

    Wie ein Mensch mit Dir umgeht, sagt wesentlich mehr über ihn als über Dich aus.

    P.S. ich sehe gerade den Teil mit dem OPS: Mädel, geh zum Psychologen. DRINGEND.

  6. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hass ist ein starkes Wort. Gibt es irgendeinen Grund, warum dich hier jemand hassen sollte? Nee, oder?

    Aus der Perspektive einer Frau Ende 40: Mach, was du willst. Denn du bist diejenige, die damit leben muss. Falls es an der Schule Leute gibt, die dich nicht mögen, lass dir versichern: Diese Leute haben keinen Einfluss auf dein Leben, und in ungefähr fünf Jahren spätestens werden sie so weit weg sein, dass du dich fragst, warum du dir je Gedanken über sie gemacht hast.
    Wenn dein Arzt dich blöd anmacht, such dir einen anderen.

    Was möchtest du denn machen? Was macht dir Spaß, wo sind deine Talente? Was erwartest du von einem Beruf? "Ansehen" kann durchaus auch eine Komponente sein - aber nur eine von vielen. Und so mancher, der jetzt ein Studium beginnt, wird in ein paar Jahren neidisch auf diejenigen schauen, die eine Ausbildung mit sicherer Anstellung haben.

    Anderen was beweisen ist schon deswegen dumm, weil es denen nicht selten egal ist. Beweis dir lieber selbst, dass du die Verantwortung für dein eigenes Leben übernimmst.
    Mich würde Psychologie sehr interessieren.Bei einer Ausbildung wüsste ich gar nicht was und würde wahrscheinlich einfach die wählen, wo man am meisten Geld bekommt, weil es ja nur eine vorübergehende Lösung wäre.Von einem Beruf erwarte ich mir, dass ich glücklich bin und es mir nicht zu monoton wird und ich gute Arbeitskollegen habe, aber auch, dass ich dadurch Ansehen bekomme.

    LG

  7. Inaktiver User

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Hm. Wenn du davon ausgehst, dass du sowieso Pech hast, ist es eigentlich egal, für welchen Weg du dich entscheidest, oder? Glaubst du, du wirst weniger Pech haben und weniger traurig sein, wenn du aufgespritzte Lippen hast?

  8. Inaktiver User

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Wie wäre es, wenn du erst einmal mit Praktika und Hospitanzen heraus findest, was dir Spaß macht?

  9. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Zitat Zitat von torty1945 Beitrag anzeigen
    einer der effektivsten Wege, sich unglücklich zu machen, ist der, darauf zu hören und zu achten, was andere Menschen über einen denken oder gar denken könnten.

    Ich rate Dir ein paar Stunden mit einem Profi, der Dich zu einem gesunden Selbstbewusstsein führt. Wenn ich das so lese, kann ich mir schon vorstellen, dass diese Giftverletzungen anderer Dir gegenüber zu einem gewaltigen Knacks geführt haben. Besser Du gehst das jetzt an, als dass Du mit 40 als Juristin Dir jeden Morgen den Alkohol reinkippst, weil Du todunglücklich bist, aber dringend etwas studieren musstest, was Dir Anerkennung gibt- Anerkennung von solchen Deppen, die Dich fragen ob Du auf eine Förderschule gehst, wirst Du nämlich auch nicht mit einem Prädikatsexamen bekommen, die haben das Problem nicht du, denn:

    Wie ein Mensch mit Dir umgeht, sagt wesentlich mehr über ihn als über Dich aus.

    P.S. ich sehe gerade den Teil mit dem OPS: Mädel, geh zum Psychologen. DRINGEND.
    Ja, das stimmt. Mein Selbstwertgefühl ist echt sehr niedrig und ich kann nicht von Selbstliebe sprechen, denn ohne zu leisten fühle ich mich wertlos. Ich werde schon immer von Menschen unterschätzt und war schon immer das „hässliche Entlein“.:( Ich hatte als Kind eine Art „Bierbauch“, war aber immer noch grade so normalgewichtig. Das hat mich auch sehr geprägt, weil ich mich immer deswegen hässlich gefühlt habe, mir immer gesagt wurde, dass ich dick bin, sich nie ein Junge (bis heute nicht) in mich verliebt hat :(

    LG

  10. User Info Menu

    AW: Ich bin traurig und mir unsicher :(

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wie wäre es, wenn du erst einmal mit Praktika und Hospitanzen heraus findest, was dir Spaß macht?
    Ja, das könnte ich auch mal probieren. Ich bin mir eh noch total unsicher auch bezüglich der Studienwahl:(

    LG

Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •