Thema geschlossen
Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 329
  1. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen





    ....Und ich lebe gerne!

    Das reicht aus, mehr bleibt von vielen Menschen nicht, als gelebt zu haben.

    Und wenn auch noch gerne - dann umso besser!
    Das Leben ist schön.

  2. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    Oder ist es völlig irrelevant, weil wir ohnehin alle nur ein Wimpernschlag in der Geschichte sind?
    Genauso ist es !

    Oder um es mit Monty Python zu sagen: "You come from nothing and you go to nothing..."
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  3. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Genauso ist es !

    Oder um es mit Monty Python zu sagen: "You come from nothing and you go to nothing..."
    Ja und so gesehen, brauche ich mir eigentlich mit nichts Mühe zu geben. Weil eh alles für die Fisch' ist.

    Ich sage mir aber natürlich auch, ich spare jede Menge Geld, das ich nicht mehr für Geschenke und Einladungen ausgeben muss. So bleibt mir mehr.

  4. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Um es mit den Kempowskis zu sagen:

    Jahre des Lebens,
    alles vergebens,
    wann werden wir uns einmal wiedersehn?
    Es ist immer JETZT

  5. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Um es mit den Kempowskis zu sagen:

    Jahre des Lebens,
    alles vergebens,
    wann werden wir uns einmal wiedersehn?
    Ich glaube nicht, dass mich irgendjemand wiedersehen möchte, von daher: geschenkt.

  6. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Der Eingangsbeitrag hat mich etwas ins Überlegen gebracht, wie ich das Thema sehe.

    Ich habe ein Kind (jetzt im jungen Erwachsenenalter) und bin verheiratet, aber ich lebe nicht, um andere glücklich zu machen, sondern gestalte mir mein Leben nach meinen Vorstellungen, soweit es geht.
    Ein Kind wollte ich, weil ich ein Leben schenken wollte und dieses Kind auf den Weg in ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben begleiten wollte, nicht weil ich wollte, dass mir jemand dankbar ist und nach meinem Tod oft daran denkt, was ich ihm alles gegeben habe.
    Auch mein Mann ist in erster Linie selbst für sein Glück verantwortlich, das Glück miteinander zu teilen und zu verstärken ist natürlich etwas sehr Schönes.

    Ich werde nichts positives Bedeutsames hinterlassen, ich lege auch keinen Wert darauf, berühmt/bekannt zu werden - im Gegenteil, es wäre eine Bürde für mich.

    Leider begleitet mich eher der Gedanke, einen schlechten ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Ich beachte erst seit etwa 10 Jahren meinen Konsum und mein sonstiges Verhalten mit Blick auf die Umweltauswirkungen. Meine Anwesenheit auf der Erde werde ich ökologisch nicht mehr neutralisieren können.

    Nachdem ich Deinem Eingangsbeitrag eher philosophische Teile abgewinnen konnte, wird der mir (!) unsympathische Teil (z. B. beruflich einem breiten Personenkreis bekannt sein wollen, sich beruflich bundesweit für die Beste zu halten), durch Deinen nachfolgenden Beitrag:

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    [...]
    Ich sage mir aber natürlich auch, ich spare jede Menge Geld, das ich nicht mehr für Geschenke und Einladungen ausgeben muss. So bleibt mir mehr.
    ... leider noch verstärkt.
    Geändert von Puls (09.05.2021 um 14:22 Uhr)
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  7. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    Was bleibt einmal von mir?

    Kurz vor meinem 42 Geburtstag stelle ich mir diese Frage und komme auf keinen grünen Zweig und es belastet mich.
    Du kreist zu sehr um dich.

    Was heißt das, ich hinterlasse nicht's? Materielles, neues Leben? Eindruck?

    Man kann durch sehr viele Taten der Gesellschaft, in der man lebt, etwas zurückgeben und somit einen nicht nur in der Erinnerung bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Wie wäre ein Ehrenamt für dich? Dort kannst du Menschen, Projekten jeglicher Art deine Hilfe/Wissen anbieten.

    Mit Jammern kommst du tatsächlich auf keinen grünen Zweig. Jedoch mit Mut und Ideen kannst du dich nützlich machen und damit deinen emotionalen wie sozialen Fußabdruck hinterlassen.

    Du musst es nur wollen.
    Der Humor ist die Maske der Weisheit. Maskenlos ist die Weisheit unerbittlich. - Dürrenmatt -

  8. Inaktiver User

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    an diesem punkt empfiehlt sich, wie schon erwähnt, das ehrenamt.
    Muss man sich sehr gut überlegen ob das einem taugt. Wenn einem tatsächlich Wertschätzung wichtig ist, geht das oft nach hinten los. Hab viele Leute kennengelernt, die regelrecht in ihrem Ehrenamt verbittert sind und mir immer gedacht, meine Güte, dann lasst das halt einfach.

  9. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    [...] keine Bäume gepflanzt, [...]
    Das könntest Du beispielsweise noch tausendfach!
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  10. User Info Menu

    AW: Vermächtnisse - was bleibt von mir?

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, privat schon genug für andere Menschen getan zu haben; nach meinem Empfinden bin ich jetzt einmal dran.
    Man sollte damit nie aufhören, etwas für andere Menschen zu tun. Und wenn du das bereits getan hast, dann hast du doch einen Unterschied auf dieser Erde gemacht - auch wenn sie das nicht erinnern oder dir weiterhin dauernd sagen.

    Und du bist doch erst 42 - da kann doch noch vieles passieren und du kannst noch vieles anpacken.

    Wolltest du Kinder?

    "Keine Stiftung gegründet" - als Treuhandstiftung oder Stiftungsfonds bei einer anderen Stiftung (z.B. Bürgerstiftungen) braucht man dafür keine Millionen.

Thema geschlossen
Seite 3 von 33 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •