Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56
  1. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Zitat Zitat von torty1945 Beitrag anzeigen
    Hallo, jetzt schreib ich doch noch eine Antwort:

    Das kann ich nicht. Ich war da glaube ich 7 Jahre alt oder so, da hat meine nahe nahe Verwandte einen 12wöchigen Schweigemodus mir gegenüber eingelegt, weil sie mit irgendwas nicht zufrieden war. Entweder die Sekretärin meines anderen nahen nahen Verwandten rief an um mir zu sagen, was für mich an Aufgaben anstand oder ich bekam einen Zettel hingelegt. Gebrochen wurde das Schweigen dadurch, dass ich - vollkommen ehrlich und untheatralisch, wirklich!- in der Öffentlichkeit heulend zusammengebrochen bin.
    Das ist sooo schlimm.
    Ist dir überhaupt bewusst, wie brutal und manipulierend das war?
    Für mich eigentlich ein Grund, den Kontakt zu diesen "sehr sehr engen Verwandten" abzubrechen.
    Du kannst froh sein, dass du keinen schlimmeren Schäden davongetragen hast.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  2. Inaktiver User

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Das kann ich nicht. Ich war da glaube ich 7 Jahre alt oder so, da hat meine nahe nahe Verwandte einen 12wöchigen Schweigemodus mir gegenüber eingelegt, weil sie mit irgendwas nicht zufrieden war. Entweder die Sekretärin meines anderen nahen nahen Verwandten rief an um mir zu sagen, was für mich an Aufgaben anstand oder ich bekam einen Zettel hingelegt. Gebrochen wurde das Schweigen dadurch, dass ich - vollkommen ehrlich und untheatralisch, wirklich!- in der Öffentlichkeit heulend zusammengebrochen bin
    Da kann ich mich Sprachlos nur anschließen!

    Ich sage das nur ungern, aber jemand, der sein Kind liebt, macht so etwas nicht. Schieß diese Leute in den Wind. Du hast was Besseres verdient.
    Geändert von Inaktiver User (20.04.2021 um 20:59 Uhr) Grund: entschärft

  3. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Hi, das ist echt mies was man da lesen kann von Deiner Familie. Silent treatment gab es bei uns auch häufig, deshalb auch immer (früher) meine Tendenz Konflikte um jeden Preis zu vermeiden. Und meistens JA zu allem zu sagen....aber das ist auf alle Fälle behandelbar -und das Nein üben: Es macht sogar Spaß! Und es macht einen stolz, wenn man das aushält, dass andere erst mal blöd reagieren. Aber ehrlich: viele andere reagieren gut und respektieren Dich weil Du Grenzen setzt. Ach ja ein humoristisches Buch mit ganz viel Wahrheit ist ‚Am Arsch vorbei geht auch ein Weg‘ - ich habe viel gelacht aber auch viel daraus mitgenommen.

  4. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Zitat Zitat von torty1945 Beitrag anzeigen


    Frage: wie gehst du "nicht" auf Diskussionen ein? Mag jetzt wirklich dumm klingen, aber ich weiss nicht, wie. Sagst Duu " ich diskutiere das jetzt nicht" / " das ist jetzt sinnlos, ohne meinen Kalender sage ich nichts"?

    selektive schwerhörigkeit. wahrnehmungsstörungen.

    es überhören, nicht wahrnehmen- eben nicht auf jedes hüstelchen des gegenübers zu achten und sofort reagieren.



    das was deine familie da mit dir abgezogen hat- ist übel.
    aber:

    du hast es erkannt. du kennst jetzt die struktur.

    was hälst du davon es zu spiegeln?

    ihnen gegenüber ihr verhalten an den tag legen.

    wäre eine übungseinheit wert!

    post-its am telefon: durchhalten!!!!!!!!! du schaffst das!!!!!!!! jede sekunde die du schweigst, zählt.

    du rufst an, anrufbeantworter- dann hinterlasse freundliche grüsse- ich merke, du hast keine zeit, dann ein anderes mal. tschüüüüüüüüüüüüüüüüüüss.




    und die angesprochene egoistenbibel von kirschner- ist guuuuuuut!!!!!!!!!
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. Inaktiver User

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Im Grunde müsstest du länger anhaltend wütend werden. So wütend, dass dir einfach egal ist, ob die Verwandtschaft den Kontakt abbricht.



    Wenn du mit solchen Menschen keinen Kontakt haben musst, ist das doch eher gut?

  6. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Guten Morgen Ihr alle,

    erst mal wirklich aus tiefstem Herzen vielen Dank - für Fragen, Tipps, Büchertipps und auch die wirklich liebevolle unterstützende Haltung mir gegenüber.

    Ich dachte gestern, als ich den Thread eröffnet habe nicht, dass das so tief geht, tatsächlich. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass ich das en passant irgendwie lösen kann ;)) weit gefehlt.
    Alles, was ihr geschrieben habt, hat heute nacht in mir gearbeitet und arbeitet weiter. Ich brauche wohl definitiv Zeit und Ruhe, um mich irgendwie da durchzukämpfen.

    Ich war massiv beeindruckt, wie schnell und zielsicher Ihr alle den Finger auf das Problem gelegt habt, und wie schlüssig Eure Antworten waren.

    Die Bücher habe ich mir bestellt. die Egoistenbibel gibt es wohl leider nur noch gebraucht?

    Für heute melde ich mich mal ab, ich muss in ein paar Minuten arbeiten, da kann ich schlecht nachdenken, dann werde ich geimpft (JÄIIII) und heute abend setze ich mich mit Euren Beiträgen in ein ruhiges Eck, lese die alle nochmal in Ruhe durch und denke nach. Wenn es für Euch ok ist, würde ich die Beiträge sogar gerne ausdrucken, ist das ok?

    Ich bin leider nicht so schnell, und ich muss tatsächlich durch ein bisschen "autsch" durch, deshalb heute erst mal ein danke und ein "mist, ich glaube, ich beginne zu verstehen..."

    Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Tag!

  7. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    liebe torty, es wird ein weg werden. du gehst in deinem tempo.

    du siehst, liest ja- du bist nicht alleine mit dieser thematik. da ist sehr viel selbst erlebtes, verarbeitetes, erarbeitetes dabei.



    und einen tipp: wegen der impfung: einen kühlpack für den arm und vielleicht ein leichtes schmerzmittel wenn dann in ca. 12-15 stunden nach impfung die grippe-ähnlichen symptome anfangen können. ruhe, wärme und hühnersuppe!

    alles gute!
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Ich sehe da so viel Berechnung und Druck und Manipulation, dafür keine Liebe, kein Verständnis, keine Gespür.
    Das trifft es gut.

    Silent treatment ist außerdem gleichzusetzen mit vorsätzlichem Liebesentzug - und rührt somit an den Ur-Ängsten.

    Es sagt nur etwas aus über diejenigen, die solche "Strafmethoden" praktizieren, aber es lässt keine (!) Rückschlüsse auf Dich zu. Das solltest Du Dir immer vor Augen halten.


    Zitat Zitat von torty1945 Beitrag anzeigen
    ... ich glaube, ich beginne zu verstehen...

  9. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Zitat Zitat von torty1945 Beitrag anzeigen
    ... denn wenn ich sage " tut mir leid, ich kann das im Moment nicht sagen" (inklusive Ausreden) naggelt mein Gegenüber nach. (jetzt schau doch gleich, es wäre so wichtig, ach das geht schon, dann verschiebst Du halt was, komm schon, ...)Es ist wie wenn ich dann als komplett kindlich wahrgenommen würde (vermutlich WERDE ich kindlich?) und ich habe auch wirklich keine adäquate Antwort auf derartige Übergriffe, denn ich werde dann richtig wütend.
    Die Ausreden/Begründungen/Rechtfertigungen kannst Du Dir schon mal sparen bzw. Dich allgemein ausdrücken. Stattdessen: "Das passt mir zeitlich nicht, ich hab grade vielzuviel zu tun". Punkt. Die Stille Deinerseits aushalten. Denn es ist auch hier an Deinem Schreibstil erkennbar, dass Du sehr viel äußerst . An diesem Punkt jedoch solltest Du lernen, wortkarg zu werden. Probier mal rum!

  10. User Info Menu

    AW: wie werde ich egoistisch(er)?

    Ich würde das Verhalten nicht spiegeln, also nicht mit gleicher Münze zurückzahlen. Sondern benennen.

    Erster Schritt: jetzt das Schweigen der anderen aushalten, so lange es dauert. Aufhören, Nachrichten zu schicken oder anzurufen. Einfach mal abwarten, bis die anderen sich wieder melden. Auch wenn es 3 Monate dauert.

    Zweiter Schritt, parallel zum ersten: dir immer wieder vorsagen: "toll, diese Ruhe. Keine Ansprüche an mich. Das geniesse ich jetzt, so lange es dauert. Denn genau das wollte ich doch, dass sie sich mal zurücknehmen und keine Ansprüche an mich stellen. Super, dass es funktioniert und ich mich nicht kümmern muss."

    Dritter Schritt: wenn - auf Initiative der anderen - wieder ein Gespräch zustande kommt, KEINE Vorwürfe deinerseits à la "also so lange und so komplett hättest du gar nicht schweigen müssen", sondern eher "danke, dass du mein Bedürfnis nach Ruhe respektiert hast" (natürlich ist die Intention der anderen nicht Respekt, sondern Erpressung und "Strafe", um dich zur Entschuldigung zu bewegen, aber ignoriere das! Dreh es so, dass es für sich positiv klingt).
    Kommen von den anderen Vorwürfe "du hättest dich wirklich früher melden sollen" --> NICHT ERKLÄREN, NICHT RECHTFERTIGEN. Nur nüchtern erinnern: "ich sagte, dass ich Zeit und Ruhe für mich brauche. Danke, dass du das respektiert hast."
    Kein Wort mehr! Keine Erklärung. Notfalls den Satz dauernd wiederholen.

    Und jetzt der schwierigste Schritt: entwickelt sich wieder eine Situation, die auf "Strafe durch Schweigen" herausläuft, das Prozess aktiv benennen: "ich bin kein siebenjähriges Kind mehr, das man mit Schweigen strafen kann, wenn es sich nicht genauso benimmt, wie du willst. Das funktioniert bei mir nicht mehr."
    Dann wird entweder erst recht beleidigtes Schweigen folgen - dann die oben skizzierten Schritte wiederholen. Oder es wird eine Riesendiskussion vom Zaun gerissen "das stimmt doch gar nicht! Was meinst du du damit?"
    Dann wieder: NICHT ERKLÄREN, NICHT RECHTFERTIGEN. Sondern wiederholen: "es funktioniert nicht mehr". Notfalls zwei Dutzend Mal wiederholen, auch wenn der Satz vom Gesprächsverlauf her nicht passt. Egal. Das ist dein Statement, den anderen gegenüber und v.a. auch dir gegenüber: "es funktioniert nicht mehr". Alles andere ist irrelevant.

    Ich kann dir versichern, dass es keinen generellen Kontaktabbruch geben wird. Auch wenn mal 6 Monate gar kein Kontakt erfolgt. Einfach Zeit verstreichen lassen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •