Antworten
Seite 59 von 83 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 821
  1. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von ambiva2 Beitrag anzeigen
    ich verstehe die bewertungen nicht, was hat euer persönlicher geschmack pro oder contra träumerei mit dem strangthema zu tun?

    ist es aus eurer sicht unwahrscheinlich, dass zwei träumer es lange miteinander aushalten?
    denkt ihr, dass die beziehungen von träumern zum scheitern verurteilt sind?
    Falls du mich meinst, es war keine Bewertung.

    Geht es dir nie so, dass du dich bei vermeintlich gleicher Ausgangslage: --"1000" Ideen, von denen man träumt, übersprudelt----- selber konkret ganz anders erlebst?

    Ich persönlich finde es, wie schon geschrieben, toll wenn man das in einer Partnerschaft verwirklichen kann. Ob nun mit dem Partner oder ohne.
    Und erlebe es auch als einen Grundpfeiler für die Langlebigkeit einer Beziehung.

    Wie das bei Paaren ist wo beide ihre Träume am liebsten träumen, also die Umsetzung nicht wichtig ist, kann ich nicht beurteilen, woher auch?
    Falls jemand "Mist" findet, was ich poste:
    Meine "BS"-Tastatur ist nur fürs Formale zuständig
    Alles Andere wäre ja noch schöner.

  2. Inaktiver User

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von auxout Beitrag anzeigen

    @Chaos,

    *purpose* ist eigentlich kein psychoanalytisches Thema.
    Daraus ein ungesundes Verhalten, Krankheit, mangelndes Selbstbewusstsein zu konstruieren ist völlig daneben.

    Wenn Töchterchen eines ganz bestimmt nicht fehlt, ist mangelndes Selbstbewusstsein. Die ist sehr bestimmt in ihrer Art.

    Warum Du gerade in massive Verteidigungshaltung gehst, verstehe ich nicht.

    Meine Sichtweise bleibt meine Sichtweise.
    Einen Anspruch auf teilen habe ich nicht.

    Und ja, das ist sehr wohl ein psychoanalytisches Thema, das Beziehungen nachhaltig beeinflußt.

  3. Inaktiver User

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    Falls du mich meinst, es war keine Bewertung.
    Doch, das war ganz extrem wertend, noch dazu wie so häufig hier mit dem Anspruch oder zumindest Unterton zu wissen was richtig ist. Auch von Blue.

    In Träumen "verliert man sich", das ist nichts wert, schade um die Zeit, gut und wertvoll ist tun, erledigen, verwirklichen.

    Triggert mich wie man merkt ganz extrem, wie ich es hasse in einer Welt zu leben in der solche Menschen in der Mehrzahl sind und den anderen sagen wo es lang geht.

    Und weil daran Beziehungen gescheitert sind.

  4. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Ich glaube, dass es für einige Menschen vielleicht schwierig ist, Beziehung und Karriereambitionen unter einen Hut zu bekommen. Ich gehe tatsächlich davon aus, dass ich einen komplett anderen Werdegang eingeschlagen hätte, wenn ich nicht von Teenagertagen bis in die späten 20er in einer Beziehung gewesen wäre. Damit mein ich nicht, dass der Weg dann besser oder schlechter gewesen wäre, aber eben komplett anders.

    Und wenn ich dann schon so fleissig auf der Karriereleiter bin und gewohnt bin, allein zu sein, ist es bestimmt schwierig, da jemanden reinzulassen.

    Ist aber eigentlich mehr was für den Single-Strang.

  5. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von AvadaKedavra Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass es für einige Menschen vielleicht schwierig ist, Beziehung und Karriereambitionen unter einen Hut zu bekommen. Ich gehe tatsächlich davon aus, dass ich einen komplett anderen Werdegang eingeschlagen hätte, wenn ich nicht von Teenagertagen bis in die späten 20er in einer Beziehung gewesen wäre.
    hmh - so sollte es doch aber nicht sein, oder?

    Meine Vorstellung von Beziehung ist nicht, dass man sich gegenseitig einschränkt.

    Mit Kindern ist es dann etwas anderes, da muss man sich dann überlegen, wie alles unter einen Hut geht - aber in einer Beziehung in jungen Jahren?

  6. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch, das war ganz extrem wertend, noch dazu wie so häufig hier mit dem Anspruch oder zumindest Unterton zu wissen was richtig ist.

    ......
    nein, ich werde wohl wissen wie ich es meine.

    Wieso soll ich werten, was für einen völlig fremden Menschen sich wie anfühlt?
    Ich schreibe stets von meinem (oder von mir im nahen Umfeld mit-erlebten) Empfinden.

    Und ich finde meine Träumen/Ideen in aller Regel umsetzenswert.

    Wenn ich dabei jemanden an meiner Seite habe, der ähnliche Träume hat oder so flexibel ist, bei meinen mitzuwirken (so wie ich umgekehrt bei seinen, auch wenn sie gar nicht in meinem bisherigen Interessensbereich liegen) umso schöner.

    Würde sich mein Partner gar nicht dafür interessieren oder mich gar bremsen (außer mit sinnvollen Einwänden) wäre bzw. ist das für mich ein absolutes k.o.-Kriterium.

    Warum hier immer wieder büschelweise Menschen über einen Kamm geschert werden (müssen), das hat sich mir bisher noch nicht erschlossen.

    Verhindert vielleicht ein genaueres Ansehen der jeweiligen Standpunkte? Nur so eine Idee von mir.
    Falls jemand "Mist" findet, was ich poste:
    Meine "BS"-Tastatur ist nur fürs Formale zuständig
    Alles Andere wäre ja noch schöner.

  7. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    hmh - so sollte es doch aber nicht sein, oder?

    Meine Vorstellung von Beziehung ist nicht, dass man sich gegenseitig einschränkt.

    Mit Kindern ist es dann etwas anderes, da muss man sich dann überlegen, wie alles unter einen Hut geht - aber in einer Beziehung in jungen Jahren?
    Geb ich dir vollkommen recht. Muss ja auch Gründe geben, dass das mit uns schiefgegangen ist .

  8. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    Würdest du sagen, dass das dann eher Gebiete waren, die brach lagen, dir als solche unbewußt?

    Oder mehr Dinge, die du eh immer mal schon in Angriff nehmen wolltest, es fehlte nur der (richtige) Anstoß?
    Mal war es eher ersteres, mal war es eher letzteres.
    Aber ich glaub, das Thema Entwicklung und Veränderung (innerhalb einer Beziehung) ist mittlerweile ausreichend behandelt worden hier im Strang - daher hab ich es jetzt auch nicht ausführlicher beantwortet.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    .
    Geändert von Sternenfliegerin (30.12.2020 um 14:30 Uhr)
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  10. User Info Menu

    AW: Langzeitbeziehungen - wird es dann immer schwerer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ...Auch von Blue.

    In Träumen "verliert man sich", das ist nichts wert, schade um die Zeit, gut und wertvoll ist tun, erledigen, verwirklichen.

    Triggert mich wie man merkt ganz extrem, wie ich es hasse in einer Welt zu leben in der solche Menschen in der Mehrzahl sind und den anderen sagen wo es lang geht.

    Und weil daran Beziehungen gescheitert sind.
    Um beim Strangthema zu bleiben: Kennst du diesen Satz, dass Liebe bedeutet, gemeinsam in die gleiche Richtung zu schauen? So ähnlich empfinde ich das auch: Es ist wunderbar, wenn man gemeinsam mit seinem Partner Ziele verfolgt. Hierbei finde ich persönlich eine Beziehung wesentlich erfüllender, wenn eben nicht ewig "nur" geträumt wird, sondern, wenn nach und nach sehr praktisch an der Umsetzung gearbeitet wird. Sicher sind Träume, Wünsche, Schwärmereien eine erste Grundlage, aber so richtig gemeinsam eine Idee anpacken, umsetzen, alles dran setzen - was schweißt mehr zusammen?

    Ich denke da ganz praktisch z.B. an den Umbau des Hauses, den wir gemeinsam vor vielen Jahren gemacht haben (noch vor dem Kind - tja, und jetzt wohnen wir nichtmal drin, aber egal, andre Geschichte...). Es war herrlich, gemeinsam zu planen, zu überlegen, welche Wand wird raus gerissen, wie gestalten wir den Raum und dann auch so nerdige Elemente dabei zu haben. Schön ist aber dann, wenn du erlebst, wie du plötzlich in diesem fertigen Raum stehst, der erst nur Gedankengut war, jetzt Realität.

    Das macht eine Langzeitbeziehung leichter finde ich: Wenn beide das Träumen in Aktion umzuwandeln wissen. Und das darf auch mal im Schildkröten-Tempo laufen.

    Besser, Bub?
    Be a voice not an echo.

Antworten
Seite 59 von 83 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •