Antworten
Seite 4 von 23 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 222

Thema: Mein 2021

  1. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Plan:

    Sabbatical nehmen (oder kündigen) und 1 Jahr in meiner Heimatstadt leben. Ununterbrochen und alltäglich. Mann geht mit oder besucht mich am Wochenende.

  2. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    @ winterkind- ich glaube nicht dass es so ot ist. wenn wir über 2021 sprechen- was möchten wir? dann reden wir doch auch: was haben wir erlebt- und welche lehren ziehen wir für uns daraus. und da ist ein verändertes sozialverhalten bei vielen wohl die folge aus corona.
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  3. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Sabbatical nehmen (oder kündigen) und 1 Jahr in meiner Heimatstadt leben.
    Darf ich fragen, was du dir davon erhoffst? Das klingt jetzt irgendwie wie ein Vorwurf, ist es aber überhaupt nicht - mich interessiert es, aus welcher Motivation heraus du das machst, ich spiele nämlich auch manchmal mit dem Gedanken, an irgendeinen Ort x zu ziehen, um dort das "Leben zu leben". Daher frage ich nach und bin gespannt, ob du mehr erzählen möchtest.

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    @ winterkind- ich glaube nicht dass es so ot ist. wenn wir über 2021 sprechen- was möchten wir? dann reden wir doch auch: was haben wir erlebt- und welche lehren ziehen wir für uns daraus. und da ist ein verändertes sozialverhalten bei vielen wohl die folge aus corona.
    Danke - ja das stimmt wohl.

  4. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von _Winterkind Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, was du dir davon erhoffst? (...).


    klar, kein Geheimnis - ich schreibe im Forum darüber seit Monaten, seit Corona....

    Grund? Heimweh.

    Kannte ich bis heuer auch nicht. Warum auch.

    Ich bin ein Münchner Kindl und habe dort immer noch eine Wohnung, die ich lange alle paar Wochen/Monate selber nutzte: Langes Wochenende, Kurzurlaub sowas zum Freunde treffen, ausgehen, einfach daheim sein. Ist auch was Sprachliches irgendwie.
    (meistens hab ich erstmal geputzt und gelüftet)

    Ich lebe seit mehreren Jahren in Wien. Bin dort glücklich verheiratet und habe auch in Wien Wurzeln geschlagen. Im Grund (unter uns gesagt) ist Wien wesentlich schöner und toller als die Weltstadt mit Herz.

    Aber. Heimweh.
    und seit geraumer Zeit kann ich nicht mehr so einfach zwischen den Welten wandern. Risikogebiet, Quarantäne, überhaupt. Mein Hauptberuf ist nicht dafür gemacht da zu pfuschen....

    Ich war im September für eine Woche daheim. Ich bin dann nach 3 Tagen im Morgengrauen nach Wien abgereist weil über Nacht Wien als Risikogebiet eingestuft wurde von Deutschland. Und ich nicht schnallte ob das auch rückwirkend galt oder qua Stichtag. Da hab ich irgendwie einen Pecker weg seither.

    to cut a long story short: homesickness hoch 3

  5. Inaktiver User

    AW: Mein 2021

    2021 bei mir: sobald ich die Corona Impfung intus habe, sage ich zu buchstäbliche ALLEM, was mir über die Füße läuft "ja".

    So der Plan.

    Bin Risikopatientin mit schulpflichtigem Kind und froh wenn auch die zweite Welle mit nicht mitreisst.

  6. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Wow, das ist ja mutig, Roke, Sabattical für ein Jahr!
    Aber wenn es die Möglichkeit gibt, ist das doch super.

    Allerdings - willst Du es auch dann machen wenn es bei Einschränkungen bleibt?

    Letztens kurz jemanden im Fernsehen gesehen, der ein Sabbatical machte (beim Perfekten Dinner)... da habe ich mich schon gefragt ob man sich nicht doch ärgert wenn man ein Sabbatical macht und dann kommt der Lockdown....


    Allerdings gibt es ja Hoffnung, dass sich die Lage 2021 schon entspannt!

  7. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Das geht mir ähnlich, aber ich bin noch in den Nachwehen, der Irritation über deren Verhalten.

    Gefühlsmäßig wird mich diese Fassungslosigkeit noch lange begleiten
    Ja, das geht mir ähnlich.

    Ich erlebe es nun das zweite Mal (das erste Mal war nach meiner Scheidung vor gut 10 Jahren), dass in einer Ausnahmesituation einige vermeintliche Freunde abtauchen. Kein Anruf, kein Rückruf (nachdem ich versucht hatte, Kontakt aufzunehmen). Keine SMS. Nix.

    Selbst wenn morgen mit einem Knall Corona vorbei ist und manche wieder fröhlich daherkommen... das bleibt im Kopf.

    Mit Mitte 60 ist es auch nicht mehr ganz so einfach, neue Freunde zu finden.
    Schon gar nicht, wenn die örtlichen Möglichkeiten, überhaupt andere Leute mit ähnlichen Interessen kennenzulernen, größtenteils geschlossen sind.

    Ich habe keinen Plan für 2021. Ich habe nur Wünsche.

    Ich habe in diesem Jahr soviele Pläne beerdigen und Enttäuschungen einstecken müssen, dass ich kaum wage, vorläufig etwas wirklich zu planen. Aber so ganz habe ich noch nicht resigniert. Irgendwann geht noch was.
    Bleiben Sie gesund und bleiben Sie bei Trost. (Lisa Feller)



  8. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von Rotfuchs Beitrag anzeigen


    Ich erlebe es nun das zweite Mal (das erste Mal war nach meiner Scheidung vor gut 10 Jahren), dass in einer Ausnahmesituation einige vermeintliche Freunde abtauchen. Kein Anruf, kein Rückruf (nachdem ich versucht hatte, Kontakt aufzunehmen). Keine SMS. Nix.

    Selbst wenn morgen mit einem Knall Corona vorbei ist und manche wieder fröhlich daherkommen... das bleibt im Kopf.


    :
    das kenne ich nur zu gut. bei mir sind es 12 jahre her. vermeintliche freunde wurden zu bekannten. selbst innerhalb der eigenen familie. bekannte wurden zu freunden. handverlesen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Guten Morgen,

    mein 2021, tja, das weiß ich auch noch nicht so genau, aber ich will auf alle Fälle lernen
    . mit der Doppellonge umzugehen, damit ich das dicke Shetty, das sich die Beine plattsteht und mich ein bisserl bewege; ich hatte einige Jahre Reitunterricht bei einem ehemaligen Wiener Hofreitschulbereiter, von daher ist hoffentlich was hängen geblieben, was die Bodenarbeit betrifft.

    - außerdem gibt es noch zwei 4 jährige Pferde, die ich vom Boden aus auch auf s Reiten vorbereiten will

    - leider stehen diese Pferde alle auf einem "Gnadenhof" einer Freundin, die mit Hilfe eines Fördervereins immer mehr Tiere sammeln kann, weil sie dadurch Geld erhält, das sie dann wieder Tiere sammeln läßt. Da weiß ich noch nicht, wie ich in Zukunft mit umgehen soll.

    - endlich in 2021 mein Übergewicht loswerden. Zusammen mit dem Shetty.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Ich habe das dieses Jahr auch erlebt, daß die Leute immer weniger in der Lage sind, Kontakt aufrecht zu erhalten. Postings auf unseren Plattformen werden seltener und inhaltsärmer (mehr Katzenbilder, weniger Text), weil es ja auch nichts zu erzählen gibt, Telefonat werden zwei Wochen aufgeschoben weil ein Tag wie der andere ist, so daß man nicht mehr merkt, daß Zeit vergeht, Trübsinn und Antriebslosigkeit machen sich breit, sogar bei mir.

    Ich gehe davon aus, daß 2021 alles besser wird, und werde jedenfalls zusehen, daß ich dazu beitrage, den Normalbetrieb wieder in die Gänge zu treten.

    Ich habe immerhin das Glück, daß in meinem Umfeld keine Fälle von divergierender Realität vorkamen -- nur Erschöpfung und Trübsinn. Das ist leichter umkehrbar, und das ist der Plan für Nach-Corona.

    Vielleicht sollte ich mir eine Bahn Card 100 holen, um all die Besuchspläne umzusetzen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 4 von 23 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •