Antworten
Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 220

Thema: Mein 2021

  1. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von neenee Beitrag anzeigen
    Ups. Das klingt aich viel besser als Trennung. Kann aber auch sehr stressig sein und vielleicht doch ein Auslöser
    Ich tippe eher auf Stress durch Corona, das war und ist auf vielen Ebenen (beruflich, ehrenamtlich, privat/Hobby) schon recht belastend für mich. Die Symptome fingen kurz vor dem ersten lockdown an, und weil das mit Arztbesuchen etc. corona-bedingt irgendwie schwierig war, zog sich das hin mit der Diagnose. Und jetzt bleibt's wohl als Souvenir aus dieser besch...ene Zeit, denn heilbar ist es nicht. Mal sehen, wie sich das mittelfristig auf die sportliche Leistungsfähigkeit auswirkt. Initial war's sogar erst mal eine Verbesserung mit der neuen Medikation - bin gespannt, wie sich das im nächsten Jahr einpendelt.
    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

    Life is better at the finish line. (unbekannter Sportler)

  2. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Hallo zusammen,

    ich schreibe im Fließtext, die wichtigsten Punkte für mich auch. Die Ziele für 2021 ergeben sich für mich automatisch.

    - Umzug ins Eigenheim

    Der Umzug ins Eigenheim hat vor dem ersten Lockdown noch geklappt. Das war eine ganz knappe Kiste. Auch die ersten Wochen im Eigenheim gestalteten sich etwas schwierig. Es war halt vieles noch nicht fertig und das war doof. Besonders die Probleme mit der Heizung waren nicht lustig. Internet habe auch sehr vermisst. Aber es wird langsam. Hausbau dauert halt doch länger. Im Außenbereich muss noch einiges getan werden. Also auch hier, wird es spannend bleiben

    - Beruflich

    Ich gehöre zu den Glücklichen, die sich keine Sorgen um Ihren Job machen müssen. Im Gegenteil, ich habe noch nie so viel gearbeitet, wie im letzten Jahr. Und größtenteils macht es so viel Spaß. Nächstes Jahr geht mein berufliches Baby live. Da dieses Ding noch größer werden sollte, bin ich im nächsten Jahr auch arbeitsmäßig eingedeckt.
    Ich lerne so unglaublich viel dabei, wofür ich sehr dankbar bin. Mittel- bzw. langfristig möchte ich Karriere machen und da ist diese Stelle "Gold" wert. Mein Verdienst ist in Ordnung.

    - Familie

    Sind wir dieses Jahr auf jeden Fall enger zusammengewachsen. Ich weiß echt was ich an meinen Mann habe. Ich habe so großes Glück mit ihm. Die Schwierigkeiten die sich uns in den Weg stellen, meistern wir gemeinsam und wir harmonieren wirklich gut.
    Aktuell bin ich in der zweiten Quarantäne. Ich war zwar nicht betroffen, aber meine Kinder. Zuerst hat es den großen erwischt. Das war noch relativ entspannt. Einfach gesagt, bin jetzt im HO und dann wars des.
    Beim Kleinen war es schon eine größere Herausforderung. Sowohl mein Mann und ich haben die letzte Woche etwas weniger gearbeitet und das sehr gut geklappt.
    Beide Kinder waren GsD übrigens negativ.
    Hier möchte ich nichts ändern, weil es hier keinen Änderungsbedarf gibt. Einmal sollte es so bleiben wie es ist.

    - Persönlich

    Manche wissen, dass ich dieses Jahr eine Therapie angefangen habe. Die tut mir sehr gut. Ich muss besonders an meinem Selbstbewusstsein arbeiten und Kritik nicht mehr so sehr an mich ranlassen.
    Mir ist bewusst geworden, dass ich Erfolge nicht mir persönlich anrechne, sondern externen Faktoren zuschreibe. Für Tiefpunkte und Niederschläge fühle ich mich aber voll verantwortlich. Da ich beruflich wirklich weiterkommen will, gilt es hier eine Besserung zu finden.
    Aktuell ist es so, dass ich sehr viel Panik vor den Gesprächen mit meinen Chef habe. Dies müsste ich gar nicht haben. Er ist zwar jetzt nicht der beste Chef, den ich je hatte (manchmal nervt er sehr), aber wirklich Angst bräuchte ich nicht haben.

    Da gibt es sehr viel Potential noch nach oben, aber ich bin zuversichtlich, dass ich das hinbekommen.

    Ansonsten mache ich gerade bei einem Programm mit, wo man als "Arbeiterkind" einen Mentor zur Seite gestellt bekommt. Wenn dies klappt, würde mich das sehr freuen und ich würde unglaublich davon profitieren. Wenn hier zu diesem Thema nähere Infos haben möchte, dann meldet euch.

    Besonders in der letzten Zeit habe ich sehr viele Komplimente und Wertschätzung bekommen bzw. ich habe es mehr wahrgenommen. Selbst meine Therapeutin hat am Ende einer Sitzung gemeint, wie toll ich das alles unter einen Hut bekommen (Kinder/Beruf) würde und das sie in mir eine Führungspersönlichkeit sieht. Das hat mir wirklich sehr gerührt.

    Generell möchte ich dankbarer werden. Dieses Jahr hat mir doch gezeigt, wie gesegnet ich eigentlich bin. Ich weiß ich neige zum jammern, aber wenn ich wieder sehe, was wir dieses Jahr gewuppt haben... Wahnsinn. Ich bin jetzt gerade sehr stolz auf mich.

    @Kara
    Auch wenn ich nicht viel schreibe in letzter Zeit, ich verfolge deine Nachrichten. Schade, dass es sich mit deinem Herzensprojekt nicht geklappt hat. Und schade, dass deine Ambitionen aufzusteigen bis jetzt noch nicht erfüllt haben. Aber ich glaube fest daran, dass sich bald bei dir eine Möglichkeit ergibt.
    Zudem wünsche ich dir viel Gesundheit. Das mit deiner Krankheit ist einfach nur be...scheiden.

    @unicorn
    Ich drücke auch dir weiterhin die Daumen für dein Studium und für deine Gesundheit. Wie geht es deinen Mann? Hat er sich gut erholt? Beruflich wird sich auch etwas ergeben.

    Allen anderen Wünsche weiterhin Erfolg und Gesundheit!

    Liebe Grüße

    moonlady90

  3. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Große Pläne mache ich nicht. Ich versuche viele kleine Dinge in Gang zu bringen, besser zu machen. Es war ein schwieriges Jahr, insgesamt mit weniger Arbeit. Langeweile hatte ich nicht, konnte aber die Zeit nicht sooo gut nutzen. Wer noch sucht, hat`s natürlich besonders schwer, wenn nichts geht. Der Stillstand ist insgesamt schon belastend, jetzt in der zweiten großen Krise auf jeden Fall.
    Locker bleiben

  4. Inaktiver User

    AW: Mein 2021

    Bezüglich der Pandemie bin ich nicht optimistisch. Ich glaube, die Einschränkungen werden uns noch das ganze nächste Jahr begleiten. Mit einer gewissen "Normalität" rechne ich nicht vor Ende 2021.
    Und das was wir an "Gefahr" im Kontakt verinnerlicht haben, wird sich nicht von einem Tag auf den anderen ablegen lassen. Ich zumindest frage mich, wie sich ein Gefühl von Sicherheit wieder herstellen lässt.

    Für nächstes Jahr wünsche ich mir in aller erster Linie gesund zu bleiben.

    Ansonsten wünsche ich mir eine Hausärztin zu finden bei der ich mich wohl fühle und die einen ganzheitlichen Ansatz vertritt.

    Da sich u.a. durch Corona im Freundeskreis die Spreu vom Weizen getrennt hat, wünsche ich mir auf ein paar Herzmenschen zu treffen die auf meiner Wellenlänge liegen und an Freundschaft interessiert sind.

    Um mein dieses Jahr geplündertes Sparkonto wieder aufzufüllen wünsche ich mir einen weiteren Minijob, welcher genauso gut ist, wie jenen den ich zuletzt gefunden habe.

  5. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Da sich u.a. durch Corona im Freundeskreis die Spreu vom Weizen getrennt hat, wünsche ich mir auf ein paar Herzmenschen zu treffen die auf meiner Wellenlänge liegen und an Freundschaft interessiert sind.
    .
    Das geht mir ähnlich, aber ich bin noch in den Nachwehen, der Irritation über deren Verhalten.

    Gefühlsmäßig wird mich diese Fassungslosigkeit noch lange begleiten
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  6. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Das geht mir ähnlich, aber ich bin noch in den Nachwehen, der Irritation über deren Verhalten.

    Gefühlsmäßig wird mich diese Fassungslosigkeit noch lange begleiten
    Das geht mir genauso. Aber ich freue mich, dass ich dieses Jahr drei neue Personen kennengelernt habe, die das Potential zur Freundschaft haben und mit denen ich regelmäßig etwas unternehme.

  7. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Ich tippe eher auf Stress durch Corona, das war und ist auf vielen Ebenen (beruflich, ehrenamtlich, privat/Hobby) schon recht belastend für mich. Die Symptome fingen kurz vor dem ersten lockdown an, und weil das mit Arztbesuchen etc. corona-bedingt irgendwie schwierig war, zog sich das hin mit der Diagnose. Und jetzt bleibt's wohl als Souvenir aus dieser besch...ene Zeit, denn heilbar ist es nicht. Mal sehen, wie sich das mittelfristig auf die sportliche Leistungsfähigkeit auswirkt. Initial war's sogar erst mal eine Verbesserung mit der neuen Medikation - bin gespannt, wie sich das im nächsten Jahr einpendelt.
    Ja, diese fiesen Erkkrankungen passieren dann, wenn man sie am wenigsten braucht, erinnern uns aber damit auch daran, dass wir gerade zuviel tun. Ging mir ja nicht anders, auch wenn NACH der Diagnose der eigentliche Stress erst losging.

    Ich halte dir die Daumen, dass es erträglich bleibt.

  8. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Das geht mir ähnlich, aber ich bin noch in den Nachwehen, der Irritation über deren Verhalten.

    Gefühlsmäßig wird mich diese Fassungslosigkeit noch lange begleiten


    es tut weh bis fassungslosigkeit. ohne frage.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Das geht mir ähnlich, aber ich bin noch in den Nachwehen, der Irritation über deren Verhalten.
    Wahrscheinlich ist es auch bei mir so, dass eine Freundschaft daran kaputt gegangen ist. Es war nicht die beste Freundin, aber doch einregelmäßiger, ehrlicher Kontakt mit vielen gleichen Interessen und Ansichten.
    Beim Thema Corona gingen die Meinungen irgendwie total auseinander (Sie "Corona interessiert uns nicht") und irgendwie war seitdem kein Kontakt mehr, obwohl ich es nochmal versucht hatte.

    Sorry für das OT,...

  10. User Info Menu

    AW: Mein 2021

    @ winterkind- ich glaube nicht dass es so ot ist. wenn wir über 2021 sprechen- was möchten wir? dann reden wir doch auch: was haben wir erlebt- und welche lehren ziehen wir für uns daraus. und da ist ein verändertes sozialverhalten bei vielen wohl die folge aus corona.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

Antworten
Seite 3 von 22 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •