+ Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 167

  1. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.472

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Hui deubel … schwieriges Pflaster. Nicht die beste Idee. Diese Kurse sind voll mit Menschen auf der Suche nach der Lösung ihrer eigenen Probleme die sich aber trotzdem zu höherem Berufen fühlen und das genau in der Beratung anderer mit Problemen sehen.
    Meine ehrliche Meinung dazu, wie will jemand der seine Probleme nicht auf die Kette bekommt, wie kann der anderen Menschen helfen ?

    Das ist Wasser predigen und weiter Wein saufen!
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  2. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.613

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Ich brech ab, Du hast so getan als ob Du das schon gemacht hast.... Unglaublich!

    Ich fände es auf jeden Fall besser, wenn du hier abbrichst, denn unter Hilfe verstehe ich etwas anderes.

    Hier ist ein Mensch, der zutiefst leidet.
    Iregndwelche aggressiven Töne sind hier völlig unangebracht.
    Such dir besser andere Stränge aus, wo du was loswerden kannst.

  3. Avatar von AweSomeOne
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    699

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Deine Gedankengänge und die damit verbundenen Gefühle kann ich gut nachvollziehen.
    Es ging mir lange Zeit ganz ähnlich. Diese dunkle Wolke im Kopf hat mich ähnlich blockiert und alles sah schwarz aus.

    Und selbst der Gedanke an meine drei Kinder nützte irgendwann nichts mehr.

    Nach einem, zum Glück fehlgeschlagenen, Suizidversuch und im direktem Zusammenhang damit überstandenen Krebserkrankung, sehe ich mittlerweile einiges grundlegend anders.

    Offensichtlich war es für mich noch nicht an der Zeit, sterben zu dürfen/wollen/können.

    Durch die fast tödliche Erkrankung bin ich dauerhaft in meiner Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt.

    Die wichtigste Erkenntnis für mich ist aber:

    Offensichtlich soll ich ja weiterleben. Und zwar egal wie sinn- und nutzlos mein Leben auch zu sein scheint.
    Ich muss nichts mehr. Ich darf einfach so unfähig und eingeschränkt sein wie ich will.

    Ich darf es mir erlauben, nur das zu tun, was ich noch kann und wirklich will. Und ich darf das sogar gut finden.

    In all diesem Mangel darf ich mein Leben auf meine Art und Weise lieben. Ohne der Welt nützlich zu sein. Die Welt interessiert sich nämlich nicht dafür.

    Wenn ich es recht überlege, ging es mir noch nie in meinem Leben so gut.

    Ich hoffe für dich, dass du bald etwas gnädiger mit dir umgehen kannst und einen Weg findest, mit deinen "Unzulänglichkeiten" Frieden zu machen.

    Vielleicht stellst du doch irgendwann fest, dass du einfach genau so sein sollst, wie du nun mal bist. Und dass du dich auch genau so gut finden darfst.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —

  4. Inaktiver User

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Jellamella Beitrag anzeigen
    Dankeschön simpleness, ich habe gerade geschaut und tatsächlich etwas in der näheren Umgebung gefunden, was mir zusagt.
    Das freut mich für Dich!
    Ich wünsche Dir sehr, dass Du zeitnah einen Platz, Hilfe und Unterstützung bekommst.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.159

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Meine ehrliche Meinung dazu, wie will jemand der seine Probleme nicht auf die Kette bekommt, wie kann der anderen Menschen helfen ?
    Mit Fachwissen und Reflektiertheit.

    Es kann ja wohl nicht der Anspruch sein, dass jemand selbst in jeder Hinsicht perfekt sein muss, bevor es dieser Person möglich ist, andern zu helfen.

    Es reicht, die eigenen Grenzen zu kennen, und im Falle eines Falles eine hilfesuchende Person weiter zu verweisen.

    gruss, barbara


  6. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    584

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Meine ehrliche Meinung dazu, wie will jemand der seine Probleme nicht auf die Kette bekommt, wie kann der anderen Menschen helfen ?

    Das ist Wasser predigen und weiter Wein saufen!
    Arzt darf nur der werden, der gesund ist und nie krank wird?

    Ich finde diese Einstellung verfehlt.

    Eine (seriöse) therapeutische Ausbildung umfasst immer sehr viel Selbsterfahrung, Selbsterforschung. Jeder Therapeut muss lernen, eigene Grenzen zu erkennen, zu schützen und auch zu bemerken, wann sich eigene Themen mit denen des Klienten zu vermischen beginnen.

    Ein guter Therapeut nimmt regelmässig an Supervisionen teil und bemüht sich aktiv um eine gute Psychohygiene.

    Ein guter Therapeut ist aber auch oft einer, der Krisen nicht nur aus der Theorie kennt, sondern sie selbst bewältigt hat. Das spüren im übrigen auch die Klienten.

    Voraussetzung ist natürlich, dass "er es auf die Kette bekommt", wie Du so plakativ schreibst. Das ist ein Prozess, den jeder, der therapeutisch arbeitet, durchlaufen sollte. Das heisst aber nicht, dass es im Leben des Therapeuten keine blinden Flecken gäbe, keine Krisen, keine Probleme.

    Im übrigen "hilft" ein Therapeut nicht seinen Klienten. Die erledigen das selbst, aus eigener Kraft. Der Therapeut liefert nur Werkzeuge und einen geschützten Raum, einen Rahmen.


  7. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.472

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von KlaraKante Beitrag anzeigen
    Arzt darf nur der werden, der gesund ist und nie krank wird?

    Ich finde diese Einstellung verfehlt.
    .
    Psychosomatik ist doch was ganz anderes! Äpfel Birnen Vergleich!

    Klar eine magersüchtige Psychologin ist prädestiniert anderen Menschen mit Essstörungen zu helfen oder wie?

    Aber ein Mensch der es geschafft hat sein psychologisches Problem zu lösen, er hat einen wunderbaren Erfahrungsschatz!

    Aber hier ist jemand der krank ist, der sein Problem nicht auf Dauer lösen kann,... Tja dazu kann ich nur sagen, wertvolle Bereicherung als Mitglied einer Selbsthilfegruppe, thats all...

    Wie soll sich ein Mensch abgrenzen können der sein Problem hat und dem Probleme angetragen werden? Der geht kaputt!
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  8. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.855

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Ich seh das auch so wie du, Veranoazul.
    Kommt hinzu, dass sämtliche Ratschläge, die in die Richtung gehen, die Sicht auf das eigene Schicksal zu verändern und dankbarer zu sein dafür, was man hat, konsequent ignoriert werden.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.159

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Wie soll sich ein Mensch abgrenzen können der sein Problem hat und dem Probleme angetragen werden? Der geht kaputt!
    Wenn die TE ein Problem hat, dann doch wohl eher, dass die Grenzen zu stark und starr sind - sodass die Welt sie nicht sieht, nicht sehen kann, da sie sich nicht zeigen kann - und nicht, dass sie zu wenige hat!

    Ein Ansatz, der über den Körper arbeitet, halte ich für sinnvoll für sie. Da ja verbal alles schon aufgearbeitet wurde, zumindest soweit möglich. Aber es ist auch wichtig, sich zu erlauben, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, und das ist kein Spaziergang, ich kenn's von mir. Das macht massiv Angst. Auf alle Fälle mir. und nach jedem erfolgreich gelösten Problem... meldet sich früher oder später das nächste, ich gehe davon aus, ads nimmt nie ein Ende.

    gruss, barbara


  10. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.472

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Ich fände es auf jeden Fall besser, wenn du hier abbrichst, denn unter Hilfe verstehe ich etwas anderes.

    Hier ist ein Mensch, der zutiefst leidet.
    Iregndwelche aggressiven Töne sind hier völlig unangebracht.
    Such dir besser andere Stränge aus, wo du was loswerden kannst.

    Nur eia popeia hilft auch nicht, ausserdem hättest Du auch lesen können was ich vorher schrieb!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

+ Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •