+ Antworten
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 167

  1. Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    709

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    egal
    Geändert von _ThirdThought (23.01.2020 um 20:50 Uhr)

  2. Avatar von Himiko
    Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    420

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Sternenfliegerin:
    Sehr weise und sehr einfühlsam.
    We are born to be happy, not perfect.


  3. Registriert seit
    29.12.2019
    Beiträge
    371

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Danke, Sternenfliegerin 💐
    (Blumenstrauß-Emoji, dank Handy)


  4. Registriert seit
    23.02.2019
    Beiträge
    43

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Ich finde deinen Beitrag auch super und sehr einfühlsam Sternenfliegerin. Und stimme dir zu.

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Aber es gibt eben auch sehr viele Krebspatienten, die ihre Diagnose überleben und sogar gesund werden, während viele Depressive es eben nicht "schaffen" und ihren Schmerz beenden.

    Insofern wünsche ich mir, daß dieser für viele Menschen nicht greifbare oder ihnen gar verständliche Schmerz genauso ernst genommen wird.
    Er tötet, gerade wenn man keine lebens-wichtigen Anker (bewußt so geschrieben) im Leben hat - oder spürt.
    Hier hätte ich eine (eher unwichtige) Anmerkung. Nicht nur Depressionen töten, auch andere psychische Erkrankungen tun das. Und manchmal schaffen es Suizidgedanken (in Lebenskrisen, oder durch Medikamente ausgelöst) auch eigentlich gesunde Menschen umzubringen.


  5. Registriert seit
    24.12.2019
    Beiträge
    212

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    mir scheint, nicht Glùck oder Unglück sei das Thema.
    Sondern Sinn und Bedeutung, bzw dessen Mangel.
    Ich möchte das vertiefen:

    Wenn bei einem Menschen Psychotherapien über Jahrzehnte nicht anschlagen, kann der Rat doch nicht sein: "Mach die nächste Therapie."
    Meine Anregung hier ist, das Thema Sinn zu beleuchten.
    Mittlerweile gibt es in vielen Städten sog. philosophische Berater, wenn man eine Religion hat, käme auch religiöse Seelsorge in Frage, oder religionsungebunden/überkonfessionell spirituelle Beratung.

    Die Schul-Psychologie erkennt die Bedeutung von Sinn mittlerweile an, fast überall hat Sinn als tragende Säule für seelische Gesundheit seinen Platz, z.B. in der Resilienzforschung.

    Landläufig hingegen gilt die Frage nach Lebenssinn und -bedeutung oft noch als so obskur und anrüchig, wie es vor 50 Jahren bei den psychischen Erkrankungen der Fall war.

    Nichtsdestotrotz sehe ich hier einen Schlüssel, v.a. nach einer endlosen Odyssee anderer Versuche.
    The sky is always blue above the clouds.


  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.078

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    ich halte nach wie vor eine körperorientierte Therapie für die beste Chance.

    Über den Körper kommt man an Dinge ran, die sich der bewussten rationalen Analyse entziehen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  7. Registriert seit
    24.12.2019
    Beiträge
    212

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Über den Körper kommt man an Dinge ran, die sich der bewussten rationalen Analyse entziehen.
    Das stimmt, man kommt da an den tiefsten Schmerz ran, zuverlässig und schnell.
    Heilung ist dann der zweite Schritt. Das über den Körper hinzubekommen, ist sehr hohe Kunst.
    The sky is always blue above the clouds.


  8. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.667

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Ich meine, der Hinweis auf Dankbarkeitist nicht grundsätzlich falsch. Damit meine ich ganz sicher nicht den "Sei gefälligst dankbar"-Hammer. Ich nehme an, dass Menschen, die das "fordern", einfach nicht nachvollziehen können, dass es unmöglich sein kann, Positives wahrzunehmen und sich daran zu freuen.

    Aber in einem anderen Sinne halte ich es eben doch für sinnvoll, - am besten in Zeiten, in denen die Depression nicht so allumfassend ist -, sich vor Augen zu halten, was im Leben schön ist. Und Dankbarkeit als Haltung einzuüben. Ja, tatsächlich zu üben. Anfangen in guten oder einigermaßen guten Zeiten und weitermachen, auch wenn die Dankbarkeit nicht fühlbar ist, in schlechten Zeiten.

    Ich habe übrigens Azilals Beiträge ebenfalls nicht im Sinne des "Sei gefälligst dankbar"-Gebots verstanden.

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Es ist manchmal tatsächlich ein schmerzhafter Prozess, zu erkennen, dass man im Leben Anrecht auf gar nichts hat, und zu erkennen, dass die einstigen Lebenspläne viel zu hoch gegriffen waren.
    Ich verstehe Dich so, Azilal, dass Du vermutest, der Grund für die Depression liegt in der Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Und aufgrunddessen kann das Positive im Leben nicht wahrgenommen werden und folglich auch kein Gefühl der Dankbarkeit empfunden werden, richtig?
    Ich hatte einen ähnlichen Gedanken geäußert: Die eigenen Ansprüche, auch an Dich selbst, liebe Jellamella, sind hoch ("Ich kann niemanden für mich begeistern") und unerreichbar. Ich fragte mich, als ich das las, woher diese Maßstäbe kommen und ob es Dir helfen würde, Deine Maßstäbe zu überdenken.


  9. Registriert seit
    20.01.2020
    Beiträge
    30

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Ich habe jeden eurer Beiträge mehrmals gelesen, einige gingen sehr tief und ich danke euch sehr dafür.

    Ja, die Suche nach dem Sinn ist ein Puzzleteil. Ich sehe aktuell keinen, erfahre nicht wirklich Selbstwirksamkeit. Also, überhaupt irgendwo etwas zu erreichen oder zu bewirken.
    Dazu dieser irrsinnige Schmerz. Ach, wie lange kenne ich ihn schon.
    Er ist eben gerade wieder mal da und kaum beschreibbar.

    Dennoch kann ich die hier oft beschriebene Dankbarkeit durchaus empfinden. Ich bin jede Sekunde dankbar für meine Kinder. Dankbar für das, was ich habe.
    Doch, das geht.
    Ich kann jedoch nicht dankbar für mich selbst sein, weil ich da gerade nichts sehe, was schön an und in mir sein könnte.

    Um meinen Partner, den ich sowieso nur selten sehe, nicht noch einmal damit zu belasten, habe ich mich seit ein paar Tagen bewusst allein meinen inneren Vorgängen gestellt. Da hat die Therapie doch sehr viel gebracht. Ich fühlte mich früher als Opfer und habe in diesem Zustand begonnen, den jeweiligen Partner als Feind zu sehen und diesen mit Vorwürfen, Unterstellungen und ähnlichem zu einer Reaktion zu bewegen.
    Das ist heute nicht mehr so. Ich nehme den Schmerz als meinen eigenen wahr und an.

    Also habe ich mich in den letzten Tagen wirklich zurückgenommen,meinen Freund nach seinem Tag gefragt, ihm Glück gewünscht für eine herausfordernde Jobsituation etc.,kurzum bin auf ihn eingegangen und habe bewusst nichts, absolut überhaupt gar nichts, von mir erzählt, weil alles gerade negativ gefärbt ist.

    Er hat es noch nicht mal bemerkt. Er ist so herrlich unbekümmert, ihm reicht das wenn ich ein Küsschen sende und guten Morgen und gute Nacht und eben nach ihm frage.
    Er hat echt nicht bemerkt, dass er nichts von mir diese Woche erfahren hat, nicht mal banalste Dinge.


  10. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.667

    AW: Ich halte mich nicht mehr aus in diesem Leben...

    Liebe Jellamella,

    da hast Du wirklich was Wichtiges gelernt: dem Partner nicht die Verantwortung für das eigene Wohlergehen überzuhelfen. Es liegt ja wirklich im wörtlichen Sinn nahe, die umgebenden Menschen mit Vorwürfen etc. zu belasten, wenn es einem nicht gut geht.
    Was ich mache, ist, meinem Mann mitzuteilen, dass es mir nicht so toll geht. Ich finde nämlich durchaus, dass es gut ist, wenn er es weiß. Allerdings achte ich darauf, dass die Verantwortung bei mir bleibt.
    Warum ich Dir das sage: Du schreibst in einem anderen Beitrag, dass Du nicht gesehen wirst. Also, vielleicht kannst Du beides auf diese Weise unter einen Hut bringen.

+ Antworten
Seite 13 von 17 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •