+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.167

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Danke für die Antwort. Dann komm ich nochmal aufs EP zurück:
    Zitat Zitat von outside Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Obwohl fachlich sicherlich top, verkaufe ich mich ziemlich unter Wert
    Da ist es ja schon, dein Selbstbewusstsein oder dein Wissen um deinen Wert. Schon vorhanden.

    Zitat Zitat von outside Beitrag anzeigen
    ...und werde auch nicht ernst genommen. Aber dort ist es nach meiner letzten Elternzeit wirklich extrem, weil ich nach meinem Empfinden mittlerweile nur noch von megataffen Leuten umgeben bin.
    Wie ist die objektive Sicht darauf? Wie sehen das deine Vorgesetzten, deine Kollegen? Oder erfragst du das nicht, weil du negatives Feedback befürchtest? Gibt es in deinem Unternehmen jemanden, der dich im weitesten Sinne als Mentor unterstützen könnte? Chef, jemanden aus der Peergroup?

    Generell bin ich leider mega sensibel, hab wirklich sehr feine Antennen und projiziere jegliche schlechte Laune, dumme Sprüche, komischen Blicke anderer auf mich:-/ Das ist so mega anstrengend.
    Ich würde das unsicher nennen. Gut, dass du erkannt hast, was dich unsicher macht und dass du dagegen angehen möchtest. Dass die anderen wahrscheinlich auch nur mit Wasser kochen, weißt du wahrscheinlich, aber ich kenne das Gefühl, alle anderen wären bestimmt besser.

    Ich mag das einfach nicht mehr. Wäre so gern quasi frei und einfach ich. Und nicht so durchlässig sondern ein Bollwerk von Selbstbewusstsein... Frei von irgendwelchen Erwartungshaltungen an andere, zufrieden mit sich.
    Das wären wir alle gerne. Aber zuviel davon ist auch nicht gut. Wenn man mit sich sehr zufrieden ist, arbeitet man oft nicht mehr an sich, auch nicht gut.

    ich verstehe dein Problem jetzt so, dass du fachlich kompetent bist, aber dein Auftreten das nicht vermittelt, richtig? In dem Fall würde ich auch nach einem Seminar zum Thema Auftreten Ausschau halten. Kein reines Rhetoriktraining, das trifft nicht den Kern, mehr Auftreten und Präsentation. Am besten eines, das erstmal mittels Videoanalyse den Iststand festhält, eigentlich sogar unbedingt. Sieht man sich selbst bei einer Präsentation über einen Sachverhalt, bei dem man sich gut auskennt, ist man oft erstaunt, wie man auf andere wirkt. Das sind zwei Tage harter Arbeit mit anschließendem Umsetzen in die Praxis.
    Zwei Tage müsstest du dafür schon investieren, schaffst du das trotz Baby?
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  2. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Auch von mir, JA; MAN KANN....
    Als Jugendliche wurde mir Selbstbewusstsein rausgeprügelt, ich musste Ü50 werden, um mich freizumachen...
    ...
    Und wie, liebe Unicorn?


  3. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Ich finde, es gibt viele Wege, die zum Ziel führen können.
    Die Frage ist, welcher ist für einen selbst der richtige Weg.

    Ich halte viel vom Riskieren. ...

    Irgendwann wird man "es" riskieren.Vielleicht. Nur, wann wird das sein?
    Was hat man zu verlieren?
    Haben andere Menschen mehr Rechte aufs Leben?
    Nein? Also..
    Was denn riskieren, liebe Putulu?


  4. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen

    Das Selbstbewußtsein wuchs Schrittchen für Schrittchen, nach jedem Mal üben habe ich eine Veränderung bemerkt. Ich hätte das nie für möglich gehalten, umso besser wie es geholfen hat.

    Ich halte Körperübungen für sehr wichtig und ich habe gute Erfahrungen damit gemacht.
    Ja, kann ich mir vorstellen. Ist wahrscheinlich wie PMR, wo man durch bewusstes Anspannen und Loslassen zu mehr Entspannung kommen soll. Und Cantienica hat glaub ich diverse Beckenbodenbücher geschrieben, oder? Meine, dass ich in den Schwangerschaften danach trainiert hatte.

    Hab ne ausgeprägte Kyphose...also nen krummen Buckel...leider hat sich mein Körper sehr an mein Selbstbild angepasst:-/

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.910

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Ich wollte eigentlich immer still in einer Ecke sitzen und in Ruhe Computer programmierne und dafür in Ruhe gelassen und gut bezahlt werden. Ich hatte eine Menge falscher Vorstellungen über meinen gewählten Job und seine Eignung für jemanden, der schüchtern und konflikt scheu ist.

    Meine Tipps (eine lange Liste) wären:

    Fake it till you make it. Ich mußte immer wieder vor Leuten sprechen, Anweisungen geben, Situationen erklären, dafür sorgen, daß Pläne gemacht wurden, meine Pläne/Entwürfe verteidigen -- irgendwann konnte ich dabei total überzeugend aussehen. Und dann habe ich das im immer kleineren Sachen gemacht, bis es da auch ging.

    Lerne Methoden, gut aufzutreten. Umgib dich mit Leuten, die gut von dir denken. Rechtfertige dich nicht, laß dich nicht in die Defensive treiben. Wenn du Mist gebaut hast, entschuldige dich, sage, wie du es besser machen wirst, hol dir, was du brauchst, und mach es besser. Keine Angst vor dummen Fragen, mach dir Notizen, lerne. Mach keine gute Miene zu bösen Spielen, fordere Leute, die hinter deinem Rücken flüstern, heraus (wenn du die Methoden dafür gelernt hast).

    Benutze deine Sensibilität, um zu sehen, zu kartographieren und zu vestehen, was Leute um dich rum tun und warum sie das tun. Beobachte, worauf sie auf eine Art reagieren, die dir paßt. (Auf welche Leute? Welche Art von Interaktion?) und stelle die nach. Benutze deine Sensibilität, um Verbündete auszumachen und zu kultivieren.

    Du brauchst Erfolge. Erfolg ist der beste Lehrmeister. Plane so, daß Erfolge sich einstellen -- laufe nicht immer wieder gegen die gleichen Wände. Jeder kann selbstbewußt sein, wenn ihm das Glück hold ist, aber die Erfahrung von Erfolg ist ein Bollwerk wenn es mal nicht so gut läuft, das einem erlaubt, nicht in Panik zu geraten, sondern die Situation zu betrachten und herauszufinden, wie man sie entwirren kann und was man dafür braucht.

    Falls du nicht an deine Erfolge glauben kannst, lies über "Impostor Syndrome".

    Manchmal muß man auch einfach aus einer Kiste rauskommen, um dem zu entkommen, was alle dort über einen zu wissen meinen. (Familien- und Klassentreffen werfen viele Leute zurück in ihre Teenager-Rolle. Ausgefahrene Spuren sind etwas, in das man leicht geschubst werden kann. Man wird (oder bleibt) das, was die Leute erwarten, das man ist.)

    Wenn du aus der Angst, daß du dafür, eine eigenen Meinung zu haben, oder jemandem nicht zu gefallen oder nicht genehm zu sein, Schläge kriegst, nicht rauskommst, ist das ein Grund für eine Therapie.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    727

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von outside Beitrag anzeigen
    Und wie, liebe Unicorn?
    Zuerst habe ich mich (in der Familie) entschieden, kein Opfer mehr zu sein und mich so zu benehmen, wie sie mich beurteilten, ich war kein "braves Mädchen" mehr, habe dann den Kontakt abgebrochen und alles jobmässig auf eine Karte gesetzt, mit 50 nochmal zur Uni.. Danach die Chance bekommen, probeweise zu unterrichten, da musste ich meine Angst Weg packen, Angst vor Fremden, vor vielen und vorm Reden/Vorträgen... Meine erste Gruppe waren 30 junge Männer zwischen 25 und 45,mir war klar, das MUSS ich packen, sonst war das Studium usw. Alles umsonst, ich war gerade im 2.Semester und habe mit Klartext, ganz viel Spass an der Sache agiert.. War gut und inzwischen neuer Job seit 2018,ich unterrichte jetzt im Hauptberuf und es ist Herzenssache für mich, andere für mein Thema zu begeistern.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  7. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort. Dann komm ich nochmal aufs EP zurück:
    ...

    ich verstehe dein Problem jetzt so, dass du fachlich kompetent bist, aber dein Auftreten das nicht vermittelt, richtig? In dem Fall würde ich auch nach einem Seminar zum Thema Auftreten Ausschau halten. Kein reines Rhetoriktraining, das trifft nicht den Kern, mehr Auftreten und Präsentation. Am besten eines, das erstmal mittels Videoanalyse den Iststand festhält, eigentlich sogar unbedingt. Sieht man sich selbst bei einer Präsentation über einen Sachverhalt, bei dem man sich gut auskennt, ist man oft erstaunt, wie man auf andere wirkt. Das sind zwei Tage harter Arbeit mit anschließendem Umsetzen in die Praxis.
    Zwei Tage müsstest du dafür schon investieren, schaffst du das trotz Baby?
    So richtig kann ich mein Problem auch nicht fassen. Bin dreimal in Elternzeit gewesen und arbeite jetzt eben nur noch Teilzeit. Es scheint kein Platz mehr zu sein für mich. Ist keine freie Wirtschaft sondern dem ÖD zugeordnet und mE sind mittlerweile viel zu viele aus meinem Fach da, was einen harten Kampf um die Aufgaben nach sich zieht.

    Die Konstellation ist schwierig, deckt aber alle meine Schwachpunkte gnadenlos auf. Ich sehe meine Kollegen fachlich genauso kompetent an, nur eben viel selbstbewusster. Ab und an kommt es auch vor, dass meine Ideen überhört werden und dann später als eigene verkauft werden. Das zeigt ja voll, dass ich nie gelernt hab, für mich einzutreten.

    Und jepp, ich möchte das gern ändern:-) Und diverse Schulungen werden bei uns auch angeboten...sind leider immer sehr schnell ausgebucht, aber ich werd das angehen. Frag mich nur, ob man aus der Rolle rauskommt, wenn man im selben Umfeld bleibt. Neue Arbeit wäre aktuell definitiv keine Option, da bietet mir der Job zu viele Vorteile.
    Geändert von outside (10.01.2020 um 21:08 Uhr)


  8. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Danke wildwusel, da ist viel Input für mich dabei. Impostor Syndrom kannte ich bisher noch nicht, hab aber definitiv Ansätze davon, haha...

    Meine Bezugstherapeutin in der TK war mega krass, behandelt leider aber nur privat. Wenn man einmal weiß, was ein guter Therapeut kann, ist es schwierig, sich mit weniger zufrieden zu geben. Hab im Moment meine Suche erstmal auf Eis gelegt.

    Mmmh, und aus der Kiste rauskommen in nem bekannten Umfeld....genau das ist das Thema. Sehe das bei einigen Kolleginnen, die in Führungsriegen aufgestiegen sind. Da ist vieles antrainiert, aber wirkt auf mich nicht so authentisch. Klar, auch wenn es offensichtlich funktioniert, bin ich nicht so sicher, ob ne Maske was für mich ist.

    Sorry, merk grad, dass ich eigentlich gar nicht weiß, was mein Problem ist buw., woran ich arbeiten sollte.


  9. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    16

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Zuerst habe ich mich (in der Familie) entschieden, kein Opfer mehr zu sein und mich so zu benehmen, wie sie mich beurteilten, ich war kein "braves Mädchen" mehr, habe dann den Kontakt abgebrochen und alles jobmässig auf eine Karte gesetzt, mit 50 nochmal zur Uni.. Danach die Chance bekommen, probeweise zu unterrichten, da musste ich meine Angst Weg packen, Angst vor Fremden, vor vielen und vorm Reden/Vorträgen... Meine erste Gruppe waren 30 junge Männer zwischen 25 und 45,mir war klar, das MUSS ich packen, sonst war das Studium usw. Alles umsonst, ich war gerade im 2.Semester und habe mit Klartext, ganz viel Spass an der Sache agiert.. War gut und inzwischen neuer Job seit 2018,ich unterrichte jetzt im Hauptberuf und es ist Herzenssache für mich, andere für mein Thema zu begeistern.

    Respekt, klingt mega krass. Toll!!


  10. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    303

    AW: Selbstbewusstsein - kann man das wirklich trainieren?

    Hallo outside,

    ich finde Deine Frage sehr interessant. Ich habe leider das gleiche Problem, dass ich mich auf Arbeit oder in Gruppen mit anderen Menschen nicht so selbstsicher verhalte, wie ich gerne würde. Und daraus resultieren dann einige Nachteile...
    Darum bin ich sehr gespannt, was hier noch für Antworten kommen.

    Und generell finde ich die Frage auch interessant, inwieweit man sein Selbstbewusstsein und seine Selbstsicherheit wirklich weiter entwickeln, sich weiter erarbeiten kann. Sicher ist es schön, wenn man auf Erfolge zurück blicken kann. Leider besteht das Leben nicht nur aus Erfolgen... oder nicht für alle hauptsächlich aus Erfolgen.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •