+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.224

    selbst gewählte Isolation

    Ich habe einfach nichts dazu gefunden, nicht mal so wirklich im net.

    Ich hatte in einem Film den Begriff gehört, ihn aber leider nicht gemerkt. "Isolation" kam darin vor, ein englischer Begriff.

    Da ich in meinem Umfeld jemanden habe, der das genau so praktiziert, frage ich mich, ob es ein (neues) Phänomen ist, oder ein altes.

    Jemand schafft sein Handy ab, hat auch keinen Festnetzanschluss, keine E-Mail-Adresse, gerade mal noch eine Postanschrift.

    Schon mal gehört, oder kennt Ihr auch so jemanden?


  2. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.933

    AW: selbst gewählte Isolation

    Ich kenne solche Leute in meiner Verwandtschaft.

    Und aus Berichten über die japanischen "Hikikomori".

  3. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.831

    AW: selbst gewählte Isolation

    Ich glaube, das sind Leute, welche einfach nicht mehr nur digital kommunizieren möchten und den "Inetverdruss" haben.
    Bei den Hikikomori soll das schon eine verbreitete Bewegung sein, weg von den Massen und Medien. Hier trifft die "selbstgewählte" Isolation gut. Die leben schon isoliert ohne sich um gesellschaftliche Veränderungen und Informationen zu sorgen. Sie ertragen di Massengesellschaft nicht mehr.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.933

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Bei den Hikikomori soll das schon eine verbreitete Bewegung sein, weg von den Massen und Medien. Hier trifft die "selbstgewählte" Isolation gut. Die leben schon isoliert ohne sich um gesellschaftliche Veränderungen und Informationen zu sorgen. Sie ertragen di Massengesellschaft nicht mehr.
    Jepp, und es gibt noch eine Gemeinsamkeit: Diese Leute können sich das leisten.
    Die Hikikomori werden von den Eltern gepampert bzw. ihre Probleme werden von diesen vertuscht.

    Wobei "pampern" vielleicht auch nicht das richtige Wort ist. Ich stelle es mir nämlich brutal vor, in der heutigen japanischen Gesellschaft zu leben.


  5. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    3.482

    AW: selbst gewählte Isolation

    So haben wir doch bis aufs Telefon alle mal gelebt.. das ging auch


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.933

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Nadine75 Beitrag anzeigen
    So haben wir doch bis aufs Telefon alle mal gelebt.. das ging auch
    Ähm...nein! Auch vor dem Telefon mussten die Leute arbeiten und sich in gewisser Weise gesellschaftskonform verhalten. So viele Rückzugsmöglichkeiten hatten die damals auch nicht. Die Leute waren viel mehr, und das nicht anonym, aufeinander angewiesen. Bin ich froh, dass das heute anders ist.

  7. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.831

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Jepp, und es gibt noch eine Gemeinsamkeit: Diese Leute können sich das leisten.
    Die Hikikomori werden von den Eltern gepampert bzw. ihre Probleme werden von diesen vertuscht.
    Angefangen hat es bei diesen Leuten mit einem "burnout an die Gesellschaft". Ob dieProbleme weniger oder leichter werden,sieht so aus. Sie umgehen den besagten Perfektionismus, den das LEben dort so abverlangt. Sie arbeiten auch noch, allein das Privatleben wird isoliert.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  8. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.933

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Angefangen hat es bei diesen Leuten mit einem "burnout an die Gesellschaft". Ob dieProbleme weniger oder leichter werden,sieht so aus. Sie umgehen den besagten Perfektionismus, den das LEben dort so abverlangt. Sie arbeiten auch noch, allein das Privatleben wird isoliert.
    Was dort offenbar auch verständlich ist.

    Soviel ich weiß, arbeiten dort nicht alle.
    Geändert von Killeshandra (05.01.2020 um 23:35 Uhr)

  9. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.934

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Nadine75 Beitrag anzeigen
    So haben wir doch bis aufs Telefon alle mal gelebt.. das ging auch
    Es ist schon ein Unterschied, ob alle so leben oder nur einige wenig vereinzelt.

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.308

    AW: selbst gewählte Isolation

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich hatte in einem Film den Begriff gehört, ihn aber leider nicht gemerkt. "Isolation" kam darin vor, ein englischer Begriff.
    Vielleicht "splendid isolation"?
    Das ist zwar ein politischer Begriff aus der geschichtlichen Vergangenheit des
    British Empire, aber er könnte auch symbolhaft in einem anderen Kontext verwendet
    worden sein.

    "Splendid" heißt übersetzt "wunderbar" - von daher könnte man es schon in Einklang
    bringen mit "selbst gewählt".


    Da ich in meinem Umfeld jemanden habe, der das genau so praktiziert, frage ich mich, ob es ein (neues) Phänomen ist, oder ein altes.

    Jemand schafft sein Handy ab, hat auch keinen Festnetzanschluss, keine E-Mail-Adresse, gerade mal noch eine Postanschrift.
    Wenn Du diesen Jemand in Deinem Umfeld persönlich kennst , dann frag doch
    einfach, warum diese Person es so handhabt. Es wird schon einen Grund haben,
    so leben zu wollen.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •