+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.606

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Gothis6 Beitrag anzeigen
    Ich habe auch Angst, dass die das praktisch nicht verstehen und sagen: „Was, Sie sind also tatsächlich hier, weil sie Ihren Mann haben weinen sehen und ein komisches Gesicht machen sehen?“
    Du schleppst meiner Meinung nach einen uralten Glaubenssatz mit dir herum, mit dem du dir selber ein Bein stellst.

    Z.B. "Keiner kann mir helfen" oder
    "Bringt eh alles nichts".


    Das wirkt sehr anstrengend.
    LG Ivi

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.695

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Ist oder war Dein Mann wegen der PTBS in Therapie?

  3. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.494

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Gothis6 Beitrag anzeigen
    Zu den Frustrationserlebnissen. Ja, ich war frustriert, aber muss ich darüber mit einem Therapeuten reden? Das ist keine rhetorische Frage. Vielleicht gehört es einfach zum Erwachsenenleben dazu, dass man frustrierende Erlebnisse macht und man muss sich nicht immer jemandem zu ausheulen suchen.
    Wenn du so direkt fragst: ja, ich denke so etwas gehört zum Leben.
    Hier stellt sich mir eher die Frage, ob du vielleicht außerhalb deiner Ehe zu wenige ernsthafte Sozialkontakte hast?

  4. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    3.149

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Gothis6 Beitrag anzeigen
    Die Frage war nicht: Soll ich wegen eines sexuellen Übergriffes in Therapie, sondern: soll ich in Therapie nach dem ich einmal schon so schlechte Erfahrungen gemacht habe und nicht will, das mir das wieder passiert (und nicht weiß ob es nötig ist).
    Aus meiner Sicht ist die Frage eine ganz andere, nämlich: bist Du bereit für eine Therapie ? Auf eine Therapie und einen Therapeuten muß man sich einlassen. Und wenn Du das nicht kannst, und so sieht es für mich aus, kannst Du Dir den Zeitaufwand sparen.
    Keiner kann verhindern, dass ich klüger werde (Konrad Adenauer).

  5. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.936

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Du schleppst meiner Meinung nach einen uralten Glaubenssatz mit dir herum, mit dem du dir selber ein Bein stellst.

    Z.B. "Keiner kann mir helfen" oder
    "Bringt eh alles nichts".


    Das wirkt sehr anstrengend.
    Ich ergänze mal um

    "sei stark!" und
    "stell dich nicht so an! - andere haben ganz andere probleme"

    arabeske
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper


  6. Registriert seit
    26.12.2019
    Beiträge
    26

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Ist oder war Dein Mann wegen der PTBS in Therapie?
    Ja!


  7. Registriert seit
    26.12.2019
    Beiträge
    26

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Wenn du so direkt fragst: ja, ich denke so etwas gehört zum Leben.
    Hier stellt sich mir eher die Frage, ob du vielleicht außerhalb deiner Ehe zu wenige ernsthafte Sozialkontakte hast?
    Ja, so ist es. Ich kenne eigentlich viele Leute, aber bespreche wenig persönliches mit Ihnen. Alles bleibt eher oberflächlich. Leider habe ich das Gefühl, wenn ich mal versucht habe über diese Dinge mit meinen „Freundinnen“ zu sprechen, dass die das eigentlich nicht essen wollen. Dass die nur pflichtschuldig zuhören, dass die sich belästigt fühlen und eigentlich wollen, dass solche Sachen aus dem Gespräch draußen bleiben.

  8. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.791

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Zitat Zitat von Gothis6 Beitrag anzeigen
    Leider habe ich das Gefühl, wenn ich mal versucht habe über diese Dinge mit meinen „Freundinnen“ zu sprechen, dass die das eigentlich nicht essen wollen. Dass die nur pflichtschuldig zuhören, dass die sich belästigt fühlen und eigentlich wollen, dass solche Sachen aus dem Gespräch draußen bleiben.
    Hallo, guten Abend! Wie geht es dir heute, Gothis?

    Ja, es ist für viele Menschen auch immens anstrengend. Oder man muss sich sehr lange und gut kennen, um mehr als einmal so wirklich tiefe Problemgespräche zu führen.

    Und ja, natürlich muss man Probleme auch einfach selbst bewältigt kriegen und die Existenz von Problemen ist in gewisser Weise normal.
    Aber das, was du beschreibst, allein die Eckdaten Trauma, PTSB - das geht über die normalen Probleme vielleicht ein Stück weit hinaus?
    Die vielen Leute, die du kennst - bleibt es eher oberflächlich, weil du viele tendenziell oberflächliche Menschen kennst? Oder weil du ihnen eigentlich nichts erzählen magst, weil du das Gefühl hast, die hören nur pflichtschuldig zu?
    Das ist bis hierher erstmal nur dein Gefühl...vielleicht wären deine zwischenmenschlichen Beziehungen tiefer, wenn du dich ihnen wirklich zumuten würdest. (Dass das nur eine Idee von mir, reine Spekulation ist, eine Anregung, die keinen Anspruch auf Richtigkeit hat - das weisst, du, oder? )

    Liebe Grüße, Mitternachtsblau
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  9. Registriert seit
    26.12.2019
    Beiträge
    26

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    @Mitternachtsblau: Danke, gut! Und selbst? Ich habe das Gefühl, dass die es eigentlich nicht wissen wollen oder es vielleicht auch nicht dazu passt, wie sie ich die Welt vorstellen .


  10. Registriert seit
    26.12.2019
    Beiträge
    26

    AW: Trauma+PTBS in der Ehe, Therapie, Eheberatung?

    Beziehungsweise... ich habe das falsch ausgedrückt. Ich habe nicht nur das Gefühl, dass sie es nicht wissen wollen, sondern sie wollen es nicht wissen. Eine Freundin sagte mir einmal ganz wörtlich, dass sie das eigentlich alles gar nicht wissen will.

    Ich bespreche solche Sachen daher kaum mit ihnen.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •