+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Thema: Mein 2020


  1. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    340

    AW: Mein 2020

    Wow Leute, was ihr euch alles wieder vorgenommen habt. Respekt.
    Ich wünsche euch allen, dass ihr eure Ziele/Wünsche erreicht bzw. umsetzen könnt.

    Mein 2020 soll hauptsächlich eines sein: Ruhig.

    2019 hat mich persönlich sehr gebeutelt. Probleme mit meiner Ex-Chefin, dann die kurze Arbeitslosigkeit, war alles nicht so einfach für mich.
    Zumindest mit dem neuen Job hat geklappt.

    Ende Februar/Anfang März steht dann der Umzug mit meiner Familie in das Haus an. Darauf freue ich schon sehr.

    Desweiteren freue ich mich drauf langsam wieder mehr mit meinen Mann alleine was zu machen. Aber Baby Moon wird auch immer größer und somit wird das auch immer besser.

    Weihnachten möchte ich nächstes Jahr bei mir Zuhause in meinen eigenen vier Wänden feiern, wo die komplette Familie eingeladen wird.

    Ihr seht, ich habe kleine bescheide Ziele, die sich hoffentlich gut umsetzen lassen.

    Euch allen noch eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

  2. Inaktiver User

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Buchprojekt abschließen!
    Tolle Liste - mich motiviert es selbst ungemein, die Jahrespläne anderer zu lesen.
    Und Buchprojekte interessieren mich brennend! Darf ich wissen, worum es geht, zumindest grob, vielleicht per PN?

    @Simpleness2, diesen Text von Rilke liebe ich. Er ist sehr wahr - manches kann man nicht erzwingen, sondern muss warten, bis die Zeit reif ist, auch wenn es sehr, sehr lange dauert. (Ich selbst bin in manchen Lebensbereichen eher Spätentwicklerin, weiß somit sehr genau, wovon Rilke schreibt.)

    Zitat Zitat von Tabea57 Beitrag anzeigen
    Uni-Corn, kennst Du Diesen Film: Die Anfängerin?
    Da holt sich auch eine Frau ihr Spiel zurück.
    Danke auch von mir für den Tipp, den Film werde ich mir anschauen.

    @Uni-Corn, ich hatte Dich gefragt, weil ich mir tatsächlich seit einigen Jahren auch etwas Spiel-Artiges (- kann hier nicht konkreter werden) zurückhole; in meinem Fall geschieht das sukzessive, und soll sich in den nächsten Jahren noch steigern. Das ist ungemein befriedigend.

  3. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.835

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt knapp 50 Jahre her. Meine Mutter war eine extreme Narzisstin,

    "hole ich mir die Gitarre(oder eben mein Spiel) zurück". Also möchte mir Unterricht leisten und den Traum erfüllen.
    Eine enge Freundin hat eine ähnliche Erfahrung mit ihrer Mutter gemacht

    Nun, ü 50 hat sie sich ihr Instrument gekauft und liebt es, sich dieses zu eigen zu machen

    Freut mich sehr, auch für Dich
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  4. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    868

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke auch von mir für den Tipp, den Film werde ich mir anschauen.

    @Uni-Corn, ich hatte Dich gefragt, weil ich mir tatsächlich seit einigen Jahren auch etwas Spiel-Artiges (- kann hier nicht konkreter werden) zurückhole; in meinem Fall geschieht das sukzessive, und soll sich in den nächsten Jahren noch steigern. Das ist ungemein befriedigend.
    Stimmt, es hat sowas von "Mach ich einfach"....Dazu kommt noch, dass mein Kontaktabbruch dadurch für mich möglich war, weil sie mir einen weiteren Lebenstraum zerschießen wollte, mein Studium.

    Mein Erststudium gab es als FH und Diplom, ich konnte erst nur das FH machen, habe dann gute 30 Jahre im passenden Job verbracht,mehrere Anläufe, das Diplom zu machen, scheiterten, am Geld, am Vorhandensein von den zwei Kindern (meinte ich damals)....Mit 50 hab ich mir ein weiteres Studium gegönnt (BA) , als ich das begann, war alles gut, drei Monate später begann ein übelster Psychoterror, der mir diesen Traum zerschießen sollte....Nun, seit 2018 hab ich den BA in der Tasche und bastel gerade am MA. Mit 54....Fühlt sich sehr, sehr gut an...

    Ich drück Dir die Daumen für Deinen Traum.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  5. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    868

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Eine enge Freundin hat eine ähnliche Erfahrung mit ihrer Mutter gemacht

    Nun, ü 50 hat sie sich ihr Instrument gekauft und liebt es, sich dieses zu eigen zu machen

    Freut mich sehr, auch für Dich
    Danke, ist schon krass, dass man Ü50 werden muss, um sich was zu trauen.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  6. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    868

    AW: Mein 2020

    Liebe Moonlady, das klingt toll, habt Ihr gebaut?
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  7. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    340

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Liebe Moonlady, das klingt toll, habt Ihr gebaut?
    Hallo Unicorn,

    es ist immer schön von dir zur lesen.
    Ich hoffe du bekommst das mit deiner Gesundheit langsam wieder in den Griff und weiterhin alles Gute für dein Studium.

    Du inspirierst mich übrigens sehr. Für mein nächstes Jahrzehnt (werde ja nächstes Jahr 30) werde ich vielleicht einen weiteren Traum von mir angehen: Den Doktortitel. Und wenn ich höre, wie du es schaffst dich immer weiter für dein Studium zu begeistern, stimmt mich das sehr optimistisch.

    Ja, wir haben gebaut, bzw. bauen lassen. Heizung ist schon drin und auch schon die Badewannen.
    Das gute ist, wir müssen bis auf den Schrank für das Ankleidezimmer und den Badenzimmerschrank vorerst keine neuen Möbel besorgen. Schaut zwar im Essbereich dann etwas komisch aus, aber wir werden nach und nach die Möbel ersetzen und upgraden. Aber es muss ja nicht immer alles gleich sofort sein.

    Und ich freue mich auf das Grillen. Mein Mann kann das richtig richtig gut. Das wird auf jeden Fall super!

  8. Avatar von beweme
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    2.661

    AW: Mein 2020

    Meine Wünsche für 2020:

    Völlige Gesundheit für meinen Mann.

    Weiterhin wünsche ich mir Gesundheit für alle Familienmitglieder, besonders Eltern und Schwiegereltern, das sie noch lange bei uns sind.

    Beruflich kann es so bleiben, wie es ist.

    Für mich:

    Im Jahr 2018 habe ich jeden Tag ein überflüssiges Teil unseres Haushalts entsorgt, Tipp hier aus dem Forum. Das habe ich 2019 nicht so konsequent durchgezogen, damit möchte ich 2020 wieder beginnen.

    Es ist sehr befreiend, ich vermisse kein Teil.

    Ich möchte mehr für mich tun, weiterhin im Chor singen und vielleicht mal eine Kur machen. Meine Gesundheit hat die letzten Jahre gelitten, ich fühle mich ausgebrannt und erschöpft.

    Habe Anfang des Jahres einen Arzttermin und werde mich mal durchchecken lassen.

    Außerdem möchte ich die noch vorhandenen Bekanntschaften vertiefen, durch die langwierige Erkrankung meines Mannes sind viele auf der Strecke geblieben.

    Ich wünsche euch Erfolg und Gesundheit für 2020

    beweme

  9. Avatar von Hases_Frau
    Registriert seit
    23.09.2019
    Beiträge
    138

    AW: Mein 2020

    @Uni-Corn: Ich kann Dich in vielen Dingen sehr gut verstehen ( kenne auch den entsprechenden anderen Strang mit Deiner Geschichte) und habe viel an Dich gedacht, als ich vor ein paar Wochen endlich den Schritt gemacht und den Kontakt zu der Frau, die mich geboren hat, abgebrochen habe. Da warst Du unbekannterweise wirklich Vorbild für mich, vielen lieben Dank dafür !
    Heißt nun für meinen Mann und mich, daß wir gar keine Angehörigen mehr haben (obwohl noch alle 4 Elternteile samt übrigen Verwandten am Leben sind) , aber es geht uns *klopfaufholz* dermaßen gut seitdem, daß der Schritt wohl richtig war.
    So ähnlich, wie es Dir mit der Gitarre ging, erging es mir mit der Harfe. Leider kann ich da jetzt nix mehr nachholen, aber ich freue mich von Herzen für Dich und drücke Dir allealle Daumen, daß es ein großartiges Spiel wird, was Du Dir zurückholst.

    Mein 2019 war ein Jahr der Erkenntnis.
    Ich habe mich von wirklich bösartigen Energieräubern getrennt und genieße immer noch voller Dankbarkeit jeden friedlichen Tag, den ich seitdem erleben darf.
    Und es gibt endlichendlich die richtige Diagnose für meine gesundheitlichen Probleme, die allerdings so heftig ist, daß es mir deutlich lieber wäre, eine der zahlreichen Fehldiagnosen aus den letzten Jahren wäre die Richtige gewesen.

    Dementsprechend wird 2020 das Jahr, in dem sich zeigen wird, welche dauerhaften Schäden die jahrelangen Fehlbehandlungen hinterlassen haben und wie und ob überhaupt noch ein lebenswertes Leben mit dieser Krankheit machbar ist.
    Das heißt, mein Mann und ich müssen weiterhin versuchen, die Wohnung "krankengerecht" (klingt irgendwie nicht ganz so schlimm wie "behindertengerecht" , obwohl es das eigentlich meint) zu gestalten, so daß ich vielleicht irgendwann mal mehr als nur ein Zimmer und Bad und WC nutzen kann.
    Im Prinzip müssen wir uns von jedem Gegenstand, den wir nicht zwingend brauchen, trennen und irgendwie dauert das, obwohl wir, bzw mein Mann alleine, ich kann ja nicht, schon seit August immer wieder kistenweise die Dinge aus der Wohnung tragen. Glücklicherweise mußte bislang fast nichts auf den Wertstoffhof, denn wir haben in der Nachbarstadt eine ganz liebe Familie gefunden, die sich sehr freut, wenn wir quasi "ihren Haushalt aufmotzen" und auch der Tierschutz hat schon ordentlich von meiner Erkrankung profitiert. Das ist dann das Gute im Schrechlichen.

    Und falls ich den Rest der Wohnung auch wieder nutzen kann, dann erwartet mich im Wohnzimmer ein niegelnagelneuer Crosstrainer , mit dem ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt habe. Das war vor 20 Jahren im Studio mein Lieblingsgerät, aber die Dinger kosten ja nicht gerade wenig und so habe ich es mir bislang immer verkniffen.
    Aber jetzt brauche ich einfach eine Supermotivation, um zu versuchen, nicht nur aus der jahrelangen Bettlägerigkeit raus-, sondern auch vom Rollator wieder weg zu kommen (wobei ich da eigentlich recht wenig selber in der Hand habe, meine Krankheit ist leider von außen nicht positiv beeinflußbar) und die Vorstellung, im Frühling auf der Loggia auf dem Crosstrainer stehend den Sonnenaufgang zu beobachten, wird mich hoffentlich im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine bringen.

    Das nächste Ziel wird dann sein, meine sehr starken Schmerzmittel abzusetzen. Da habe ich schon einen Vorgeschmack auf den Entzug bekommen, das wird jetzt eher kein Spaziergang werden.
    Allerdings ist überhaupt nicht klar, ob das tatsächlich schon ein Thema für's Jahr 2020 wird oder ob das nicht eh erst später ansteht.

    Und eigentlich möchte ich auch nochmal einen Versuch unternehmen, schwedisch zu lernen.
    Aber dafür brauche ich einen klareren Kopf, als ich ihn jetzt unter Medikamenten habe.


    Tja, und wenn sich dann rausstellen sollte, daß es eben doch arg schwierig wird mit der Lebensqualität, dann werde ich meine Dinge regeln und mir überlegen, wie ich meine Liebsten auf ein Leben ohne mich vorbereite.
    *** Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote ***

  10. Avatar von beweme
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    2.661

    AW: Mein 2020

    Hases Frau, ich bin erschüttert über deinen letzten Satz.
    Bitte lass dich bekannterweise drücken.

    Ich lebe seit Jahren mit einem gehbehinderten und pflegebedürftigen Mann. Und ich liebe ihn und lebe sehr gerne mit ihm .

    Sollte er je diese (deine) Gedanken hegen, würde ich mich komplett veraxxxxt fühlen.

    In guten wie in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit.

    Ich hoffe sehr, das ich ihm nie das Gefühl gegeben habe, das er mir zur Last fällt.

    Alles Gute für dich
    Fernsehen bildet.
    Immer, wenn der Fernseher an ist, gehe ich in ein anderes Zimmer und lese.

    Groucho Marx

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •