Antworten
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920
Ergebnis 191 bis 194 von 194

Thema: Mein 2020

  1. User Info Menu

    AW: Mein 2020

    Galah, das tut mir leid, dass Dein Jahr unabhängig von Corona mies war und die Aussichten schlecht sind
    Ich drücke Dir die Daumen für unerwartete positive Wendungen!

    Ansonsten mal Zeit, Bilanz zu ziehen:


    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Gerade Lesen !!!
    Bewegung/Gesundheit:
    - weiter so viel Rad fahren, wie seit dem Verkauf „meine“ (=unseres Zweitautos) im Sommer, also quasi täglich und auch neben dem Arbeitsweg möglichst viel weitere Strecken
    - dranbleiben mit einmal wöchentlich Yoga. Lief 2019 ganz gut, aber die Durststrecken im Sommer in den Ferienzeiten meiner Begleiter-Freundinnen und mir wären minimierbar gewesen
    - Schlafenszeit habe ich schon 2019 ausgedehnt, soll 2020 mindestens so bleiben oder gern noch 15-30 Minuten pro Nacht mehr.

    Familie
    - die weitere Planung des Auslandsjahrs meiner Tochter ab Sommer gut bewältigen, sowie deren Prüfungsphase davor gelassen überstehen und dann deren Abreise selbst emotional gut wegstecken und das Familiengefüge danach für alle entspannt sortieren, wobei ich mir noch nicht vorstellen kann, wie es im Einzelnen funktioniert.
    - gemeinsame Reise noch zu fünft über Ostern richtig geniessen, wie auch bereits geplante Aktivitäten bis zum Sommer und die Planung ein paar schöner Dinge zu viert ab So,,er rechtzeitig angehen

    Beruf
    - weiter in meine neue Abteilung gut einfinden und anstehende neue Aufgabe ab Sommer mit Zuversicht angehen, ohne mich von „karrieretechnischen“ Möglichkeiten und Abwägungen kirre machen zu lassen
    - bei der weiterem Arbeit in einem Mitbestimmungsmöglichkeiten weder zu resignieren noch komplett durchzudrehen, weil wir immer nur gegen Gummiwände rennen dürfen. Bin seit 2019 neu dabei und obwohl ich dachte, relativ realistisch und ohne zu großen Erwartungen, aber natürlich einem gewissen Gestaltungswillen an die Aufgabe ranzugehen, wurde ich tüchtig desillusioniert.

    Haus/Ordnung
    - weiter optimierungsbedürftig, aber ich bleibe dran und es ist, seit die Kinder und damit die Freiräume grösser sind, vieles schon deutlich effektiver geworden.
    2020 steht im Gegensatz zu den Jahren zuvor kein grösseres Projekt an, aber im Garten gibt es ein paar Ecken, die ich gern etwas schöner haben möchte, ohne komplett umzugestalten.

    Freunde/Kontakte
    - gerne noch ein bisschen mehr Zeit, speziell für Freunde von „früher“, aber ich merke, dass es zeitlich und aufgrund der Entfernung oft schwer ist und es mit Anstrengung allein nicht getan ist, sondern ich auf zeitliche/örtliche Zufälle hoffen muss, die Treffen ermöglichen


    Beziehung
    Dass ich sie als letztes nenne, entspringt nicht einer Gewichtung, sondern das ich, bis auf die bei Agatha geklaute Gelassenheit (beiderseits!!), eigentlich nur sagen kann, dass gern alles bleiben darf, wie es ist
    Lesen und Schlafen hat, auch "dank" Corona geklappt.

    Meine Tochter ist ins Auslandsjahr gestartet, aber es war ein anstrengender Nervenkrimi mit Umplanungen und Umorganisation in letzter Minute.

    Geplante Reise an Ostern ist coronabedingt ins Wasser gefalllen, auch wenn wir im Sommer nochmal zu fünft weggefahren sind, war das, obwohl sehr schön, schon aufgrund der Art des Urlaubs und des Orts nicht das Gleiche und ich bedauere immer noch, dass es nicht geklappt hat.

    Haus und Ordnung - wie immer so naja...im Frühjahr während des ersten Lockdowns hatte ich noch Energie, aber dann habe ich meine Kraft anders verbraucht.

    Bewegung -Radfahren läuft, mit neuem Rad macht es noch mehr Spass. Yoga aus bekannten Gründen nicht.

    Beziehung - Krisentest Corona gut überstanden.

    Beruf - neue Abteilung ist gut, bin aber in der Corona-Phase nochmal zurückgewechselt in die alte, weil dort zwei Schwangere wegen Corona gleichzeitig nicht mehr kommen durften und damit große Not am Mann war.
    Das war sehr chaotisch und obwohl ich die alte Aufgabe gerne machte, war es seltsam. Neue Aufgabe wurde in neuer Abteilung auch erstmal verschoben, irgendwie stagniert es und jetzt sind auch alle wieder in einer Hab-Acht-Stellung, weil man nicht weiss, wie es genau im Lockdown weitergeht. Nicht ganz zufriedenstellend und es hat schon mal mehr Spass gemacht, mal schauen, wie es sich entwickelt, ich versuche optimistisch zu sein.


    Freunde/Kontakte: ähm ja, vieles hat sich erübrigt, aber im Sommer habe ich das Beste daraus gemacht und virtuell ging auch ein bisschen was, wenigstens so viel, dass man wieder anknüpfen kann.

    Also insgesamt würde ich sagen, das fast Beste aus der Situation gemacht, aber für 2021 wünsche ich mir mehr Planbarkeit und mehr Normalität, mehr Kultur und Reisen, mehr Freiheit und weniger Corona.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein 2020

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Also insgesamt würde ich sagen, das fast Beste aus der Situation gemacht, aber für 2021 wünsche ich mir mehr Planbarkeit und mehr Normalität, mehr Kultur und Reisen, mehr Freiheit und weniger Corona.
    Das würde ich ganz exakt so unterschreiben!

    Wir sind ganz gut durch den Coronamist gekommen, alle gesund geblieben und sogar im Sommer mal in den Urlaub gefahren, aber trotzdem bin ich froh, wenn irgendwann mal wieder etwas mehr Normalität einkehrt und man die schönen Dinge des Lebens wieder unbeschwert (oder überhaupt) genießen kann. Insbesondere Kulturelles und Essengehen habe ich schon sehr vermisst.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. User Info Menu

    AW: Mein 2020

    Mein 2020 hab ich in einem Blogartikel zusammengefasst:
    Jahresruckblick 2020 - Kathrin Clara Jantke

    Es war bewegt, wenn auch nicht so wie in 2019 ;-)
    Geändert von xanidae (04.01.2021 um 12:26 Uhr) Grund: Bitte auf Blogs nur einmal verlinken, sonst ist es Werbung

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein 2020

    Eine Sache ist mir gerade noch eingefallen zum vergangenen Jahr, die ich so nicht geplant hatte, mir aber ganz gut gefiel. Vielleicht lag es auch an dem Corona-Overkill allenthalben, aber ich war deutlich weniger online, zumindest im Sinne von ewigem sinnfreiem Rumscrollen bei Facebook (da war ich allerdings schon vor Corona nur noch selten) oder extremem Versumpfen in Foren und sonstigem.

    Dafür gab es mehr Offline-Aktivitäten: Bücher, Zeitschriften, Kreuzworträtsel, Yoga, bisschen gärtnern, Küchenexperimente, ich habe sogar mal wieder seit zig Jahren ein Puzzle hervorgeholt. Das möchte ich gerne mit ins neue Jahr nehmen.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

Antworten
Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •