+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 71
  1. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.944

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Schön, dass Du aus meinem post wenigstens das Negative mitgenommen hast. (Steuern)

    Seit einiger Zeit habe ich (nur online nicht im rl) das Gefühl absolut unsichtbar zu sein.

    Niemand geht auf meine posts ein. Ende ot.

    Ja ich weiß, ich schreibe freiwillig mit, niemand ist verpflichtet zu einer Antwort, hier geht’s nicht um mich. Paßt aber gerade so schön zur Überschrift.

  2. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    1.165

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Palmanova Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dass diese Freundin dir eigentlich nicht besonders gut tut. Bis spät am Abend führst du Problemgespräche und wendest viel Zeit für sie auf. Das würde mich schon nerven. Dein Leben rauscht dafür an ihr vorbei, ohne dass sie es richtig wahrnimmt. Am Schlimmsten finde ich aber, dass du so an dir zweifelst und dich für schrecklich uninteressant hältst. Das ist m.E. zu viel des Guten!
    Liebe TE, ich bin auch etwas erstaunt, dass du davon auszugehen scheinst, dass überwiegend dein Kommunikationsverhalten die Ursache des Problems ist.

    Also, ich denke schon, dass wenn man z.B. recht nüchtern rüberkommt, und auch nicht zum Jammern neigt, andere nicht immer mitbekommen was in einem vorgeht. Das kenne ich leider ganz gut.

    ABER: wenn ich einer guten und langjährigen Freundin mehrfach von einem Problem erzähle, was für einen durchschnittlichen Menschen rein objektiv als belastend erkennbar ist (also ich nehme an dein Problem lag irgendwo in der Liga: Krankheit, Lebenskrise, Beziehungskrise, drohende Arbeitslosigkeit etc.?) und die Freundin das einfach "vergisst" oder es abtut und demonstrativ das Thema wechselt? Da würde ich an der Freundschaft zweifeln und nicht an mir selbst.

    Zitat Zitat von Registriert2019 Beitrag anzeigen
    Menschen jammern mich zu, hören mir aber im Gegenzug nicht zu. Das möchte ich nicht mehr in meinem Leben. Ich möchte gesehen und gehört werden wenn ich a) etwas von mir erzähle, was MICH gerade bewegt oder interessiert (wie die eingangs erwähnten Beispiele) oder aber b) mich im Gegenzug mal auskotzen möchte*. Und ich möchte nicht abgespeist werden mit " ach, das weiss ich doch... ABER ICH!!ICH! ICH!".
    Wenn so ein beschwichtigender Satz kommt deutet das für mich schon darauf hin, dass jemand aus irgendeinem Grund deine Probleme nicht hören will.

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen
    Wünschen kann man sich viel . Die Wahrheit liegt doch immer in der Mitte. Deine Bekannte wird dich sicherlich nicht bewusst ignoriert haben.
    Manche Leute haben halt große Schwierigkeiten damit, auf Problemschilderungen anderer adäquat zu reagieren. Das ist evtl. nicht unbedingt bewusstes Verhalten, aber für eine Freundschaft trotzdem belastend.


  3. Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    20

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Schön, dass Du aus meinem post wenigstens das Negative mitgenommen hast. (Steuern)

    Seit einiger Zeit habe ich (nur online nicht im rl) das Gefühl absolut unsichtbar zu sein.

    Niemand geht auf meine posts ein. Ende ot.

    Ja ich weiß, ich schreibe freiwillig mit, niemand ist verpflichtet zu einer Antwort, hier geht’s nicht um mich. Paßt aber gerade so schön zur Überschrift.

    Hair, das tut mir leid. Dem ist nicht so. Ich habe deinen Beitrag gelesen und fand ihn sehr hilfreich, wollte auch darauf antworten, aber mit Zeit.

    Genaugenommen auf Deinen Beitrag und den Deiner Vorschreiberin die schrieb, sie sei auch so ein Mensch, der sich eigentlich leicht tun würde mit anderen Menschen.
    Und eigentlich nicht das Negative, ich habe über den Spruch mit den Steuern sehr gelacht, es war aus meiner Sicht etwas positives, weil so lustig.

    Ich weiss, das ist jetzt keine vernünftige Entschuldigung, aber: nichts lag mir ferner, als Dich zu ignorieren. Es tut mir leid! *WoistdasBlümchen*


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.310

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Schön, dass Du aus meinem post wenigstens das Negative mitgenommen hast. (Steuern)

    Seit einiger Zeit habe ich (nur online nicht im rl) das Gefühl absolut unsichtbar zu sein.

    Niemand geht auf meine posts ein. Ende ot.



    Auf den Arm?

    Also, ehrlich - ich lese deine Posts immer! Und zwar weil ich sie interessant und gut finde - witzig bisweilen


    Und dann antworte ich dir nicht, weil ich mir denke, less is more oder so....

    Wenn es hier auch eine like Funktion gäbe, hättest du von mir oft thumbs up.

    Beweis: du hast neulich mal wieder angedeutet (weiß nicht mehr wo ) dass du nach wie vor mit dem "lasern" flirtest - da musste ich mich bezwingen - dachte, ich habe ihr eh schon ungefragt erklärt, was ich davon halte.

    Ich sehe dich.


    Ja ich weiß, ich schreibe freiwillig mit, niemand ist verpflichtet zu einer Antwort, hier geht’s nicht um mich. Paßt aber gerade so schön zur Überschrift.
    Aber das Zitat habe ich jetzt am Tablet nicht hinbekommen. Sorry


  5. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.012

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Registriert2019 Beitrag anzeigen
    Hair, das tut mir leid. Dem ist nicht so. Ich habe deinen Beitrag gelesen und fand ihn sehr hilfreich, wollte auch darauf antworten, aber mit Zeit.

    ...

    Ich weiss, das ist jetzt keine vernünftige Entschuldigung, aber: nichts lag mir ferner, als Dich zu ignorieren. Es tut mir leid! *WoistdasBlümchen*
    Aber siehst du, was hier passiert? Hair hat eine Erwartungshaltung hinter ihrer Kommunikation gehabt, und du warst mir Gedanken woanders. Ergo fühlt sie sich missverstanden. Genau das wird in deiner eigenen Problematik auch irgendwie mitschwingen.

    Ich persönlich habe mich schon lang von Erwartungshaltungen an andere gelöst - ich erwarte nicht, sondern ich nehme die positiven Sachen mit und gestehe bei den negativen Sachen den Menschen ein gewisses „er/sie wusste es eben nicht besser“ zu. Das macht mich nicht zu Mutter Theresa, aber zu jemandem, der sich selten über was aufregt. Ich pflege aber sehr bewusst auch keine sehr engen Freundschaften - aus dem einfachen Grund, weil es sich meistens nicht lohnt. Das ganze Gedöns mit „jetzt bin ich aber verletzt über die Reaktion von meiner besten Freundin xy“, das brauche ich einfach nicht in meinem Leben.

  6. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.944

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Ach Ihr Lieben, herzlichen Dank. Es war eigentlich Galgenhumor und paßte so gut zum Thema.

    Danke Rokeby, ich weiß es ja, aber schön mal auf den Arm genommen zu werden.

    Gut geschrieben Kara_Thrace, stimmt schon mit der Erwartungshaltung, ich weiß das eigentlich und versuche schon etwas länger daran zu arbeiten.
    Auch das mit den (engen) Freundschaften sehe ich ähnlich wie Du. Solange ich das mit meinen Empfindlichkeiten nicht hinkriege, fahre ich besser mit Bekanntschaften.

    Macht das Leben im Moment einfacher für mich.


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.007

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Eine Freundschaft ist schon etwas Tieferes und Bedeutsameres als ein paar Emotiönchen! Freunde unterstützen einander gegenseitig. wenn man einander hilft, kommen alle besser voran.

    die Freunde sind etwas vom Besten in meinem Leben.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  8. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.012

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Eine Freundschaft ist schon etwas Tieferes und Bedeutsameres als ein paar Emotiönchen! Freunde unterstützen einander gegenseitig. wenn man einander hilft, kommen alle besser voran.
    ,
    Aber in die Situation, dass man die Hilfe wirklich „braucht“, muss man erst mal kommen. Das gab es in meinem Leben bisher nur ein einziges Mal (ich hatte einen Unfall, und Freunde haben mich ins Krankenhaus gebracht). Für vieles andere gibt es „Profis“. Der Rest ist nice to have.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  9. Registriert seit
    06.10.2018
    Beiträge
    159

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Eine Freundschaft ist schon etwas Tieferes und Bedeutsameres als ein paar Emotiönchen! Freunde unterstützen einander gegenseitig. wenn man einander hilft, kommen alle besser voran.

    die Freunde sind etwas vom Besten in meinem Leben.

    gruss, barbara
    Wenn man die Emotionen suptrahiert, bleiben als Rest Zweckbeziehungen übrig. Was natürlich ausgesprochen nützlich und wesentlich einfacher zu händeln ist, wenn alle Beteiligten das gleich angehen und man outgoing genug dafür ist. Ansonsten vielleicht doch lieber Bekanntschaften als Alternative...


  10. Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    20

    AW: Ich bin unsichtbar und unhörbar?

    ich komm dann wieder, wenn das Thema "Freundschaften oder doch besser Bekanntschaften" durch ist ;)

    Ansonsten: das eigene Leben als Maßstab der eventuell auftretenden Unbillen des Lebens im Generellen anzusehen finde ich - schwierig.

+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •