+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 130
  1. Inaktiver User

    AW: Ahnung vom Leben

    ich werfe den spruch "leben ist veränderung" in den ring dazu.

    daraus würde sich ergeben: ahnung hat, wer sich verändert.

    für mich persönlich würde ich das auch so sehen: meine ahnung habe ich durch die veränderungen erworben.


  2. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Ahnung vom Leben

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Tut es ja auch....

    Aber geht es dir nicht manchmal so.... das ganz unverhofft wieder etwas um die Ecke kommt und du nicht weißt wie es zu bewältigen ist? Ich sehe so einiges nicht kommen und denk mir dann schon: "Mit allen Wassern bist du doch nicht gewaschen"
    Oh doch. Leider. Sogar bei Dingen, die ich schon öfter erlebt habe. Beispiel: Eine Freundin kommt als Notfall ins Krankenhaus. Das ist für mich keine ungewöhnliche Situation. Aber der Schrecken bleibt. Auch wenn ich mir nichts anmerken lasse.

  3. AW: Ahnung vom Leben

    Ahnung vom leben heisst für mich, dass ich genau beobachte. Mich mit anderen menschen austausche, ihren erzählungen lausche, versuche mich in ihre sichtweise hineinzuversetzen.
    Zu lernen, dass es nicht nur mich gibt, sondern ganz viele andere leben, die völlig anders als meins sein können. Dass diese anderen leben denselben wert haben wie mein eigenes.
    nichts ist wie es scheint


  4. Registriert seit
    30.09.2019
    Beiträge
    760

    AW: Ahnung vom Leben

    daggy.

    so sehe ich das auch. Ich kenne berufsbedingt viele Leben, sie müssen mich interessieren, damit ich irgendwie helfen kann. Empathie/ Mitgefühl führt wohl oft dazu, mehr „Ahnung vom Leben“ zu bekommen als nur auf sich selbst fokussiert zu sein. Da muss man nicht alles selbst erlebt und erlitten haben, um zu ahnen, wie es so kommen kann im Leben. Manches wird einem dennoch fremd bleiben.

    Ahnung vom Leben hab ich vor allem, wenn ich im Frühling oder im Herbst durch den Wald laufe - wachsen, gedeihen, altern und vergehen... Kreislauf der Natur, bei Bäumen und Sträuchern wie beim Menschen...

    Ahnung vom Leben im Angesicht des Todes - das ist noch mal ne Nummer für sich, die vielen Menschen wohl lange Zeit verschlossen bleibt, bis sie selbst damit konfrontiert werden. Pflegende früher als andere...

  5. Avatar von Pola
    Registriert seit
    14.05.2016
    Beiträge
    498

    AW: Ahnung vom Leben

    Für mich heisst „Ahnung vom Leben haben“, dass man eine große Bandbreite an Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten, kennt, die das Leben uns Menschen zu bieten hat. Das Leben kann wahnsinnig schwer und wahnsinnig schön sein, und - das ist meine feste Überzeugung - man hat das nicht immer selbst in der Hand. Es ärgert mich oft, hier in der Bri zu lesen, man müsse doch nur xyz - und schon wird alles gut. Das heisst nicht, dass man allem ausgeliefert ist, aber jeder Mensch hat eben auch unterschiedliche Startvoraussetzungen, Fähigkeiten und Bedürfnisse, das kommt bei den (gut gemeinten) Ratschlägen oft zu kurz, finde ich.


  6. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.500

    AW: Ahnung vom Leben

    Jeder hat nur einen beschränkten eigenen Erfahrungsschatz, leider oder zum Glück, ganz wie man will. Das wird dann durch ganz viel mittelbar Erlebtes ergänzt. Und es bleibt dann immer noch immens viel, wovon man wirklich keinerlei Vorstellung hat.

    Manchmal werde ich das Gefühl nicht los, dass es Menschen gibt, die sich dessen kaum bis gar nicht bewusst und der Überzeugung sind, mit ihren Erfahrungen Situationen anderer Menschen vollumfassend beurteilen zu können. Da gibt es dann schnell mal Unverständnis für die ganze Lage und für den Anderen nicht umzusetzende Ratschläge. Dazu würde aus meiner Sicht, der Satz "du hast keine Ahnung vom (von diesem anderen) Leben" passen.

    Sich seiner Vorurteile soweit irgend möglich bewusst zu werden, ist ein ganz wichtiger Schritt hin zu mehr Ahnung vom Leben (der Anderen).

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.991

    AW: Ahnung vom Leben

    Mir fällt auf, das wenn die Aussage "Du hast keine Ahnung vom Leben" meist negativ gemeint ist.

    Ich denke mir das über gewisse Personen auch manchmal, aber da bin ich fast etwas neidisch und meine das nicht abwertend.
    Denn die Personen die ich so im Kopf habe, hatten bis jetzt keine großen Schwierigkeiten im Leben und wenig Verantwortung.

    Als Beispiel

    Die Hausfrau, die mit knapp 50 Jahren keinen Geldautomaten bedienen kann, Internet nicht kennt und einfach in ihrer eigenen kleinen Welt lebt. Immer den gleichen Freundeskreis seit dem Kindergarten und auch das Outfit ist festen Tagen zugeordnet. Die schwierigste Entscheidung bei ihr zu treffen - was koche ich die Woche

    Sie ist glücklich und zufrieden
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  8. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    890

    AW: Ahnung vom Leben

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Mir fällt auf, das wenn die Aussage "Du hast keine Ahnung vom Leben" meist negativ gemeint ist.
    Ich kenne es auch negativ. Von Selbstständigen, die meinen die Angestellten hätten ja keine Ahnung wie schwer es ist, den Laden am Laufen zu halten (ja, kann schon sein) oder der Notarzt, der denkt alle anderen Menschen hätten ja keine Ahnung, wie hart ein Job sein kann (ja, kann auch sein) oder wenn der Mann vom stressigen 10-Stunden-Tag mit einfachem Anfahrtsweg von 1 Std. inkl. Feierabendverkehr nach Hause kommt und die Hausfrau wusste nicht, wie sie den Tag verbringen sollte.
    Da kann ich schon nachempfinden, dass man meint, der andere hätte keine Ahnung vom Leben.

    Erfahrungen sind wichtig und prägen, aber auf Teufel komm raus Erfahrungen sammeln... ich weiß es nicht.
    Die großen Kinder zum Auszug "zwingen", Reisen, auch mal eine Zeitlang einen Knochenjob als Ferienjob z.B. machen.
    Aber wer macht das schon, nur um Ahnung vom Leben zu bekommen.

    Ich habe hier schöne Gedanken von Euch gelesen, Empathie, Aufmerksamkeit, Interesse, Erfahrungen, offen für Veränderung etc. Ich denke, so bekommt man Ahnung vom Leben, auch wenn man nicht jedes Freud und Leid am eigenen Leib erfahren hat.


  9. Registriert seit
    11.03.2002
    Beiträge
    890

    AW: Ahnung vom Leben

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    da bin ich fast etwas neidisch und meine das nicht abwertend.
    Denn die Personen die ich so im Kopf habe, hatten bis jetzt keine großen Schwierigkeiten im Leben und wenig Verantwortung.

    Als Beispiel

    Die Hausfrau, die mit knapp 50 Jahren keinen Geldautomaten bedienen kann, Internet nicht kennt und einfach in ihrer eigenen kleinen Welt lebt. Immer den gleichen Freundeskreis seit dem Kindergarten und auch das Outfit ist festen Tagen zugeordnet. Die schwierigste Entscheidung bei ihr zu treffen - was koche ich die Woche

    Sie ist glücklich und zufrieden
    Da hätte ich Panik, denn bricht der Mann weg und sie "hat keine Ahnung vom Leben" .... Prost Mahlzeit.


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Ahnung vom Leben

    Mit dieser 50jährigen Hausfrau könnte ich absolut nix anfangen. Keine Ahnung von Bankautomat, Internet, etc. finde ich lächerlich und diese Frau meine Defizite wohl ebenso. Interessiert mich aber nicht. Ob das nun arrogant oder ahnungslos klingt, ist mir wurscht.

+ Antworten
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •