+ Antworten
Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 201

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    674

    Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Wieder mal ein neues Thema von mir. :-)

    Einige von Euch wissen vielleicht, dass es meiner Ehe nicht besonders gut geht. Man tut was man kann, aber es scheint schwierig.

    Da ich viel grübele ist mir aufgefallen, dass Enttäuschungen in meinem Leben eine große Rolle spielen. Ich bin sehr oft mit negativen Erlebnissen konfrontiert gewesen, die man unter´m Strich mit "Enttäuschung" beschreiben könnte. (Eltern, Freunde, Kollegen, Ehepartner, Ex-Freund...)

    Vor einiger Zeit hatten wir Hochzeitstag und obwohl wir (meiner Meinung nach) an unserer Beziehung arbeiten, hat er ihn vergessen. Ich hatte ein kleines Geschenk und er hatte eine kleine Entschuldigung.

    Ich knabbere sehr daran rum und habe die Nase voll davon enttäuscht zu werden. Nur nehme ich an, dass es nicht aufhören wird, also muss ich was an mir tun, also an mir arbeiten, dass mich Enttäuschungen nicht mehr so zermürben und treffen.

    Ich bin jemand, die immer auf alles achtet, dass es allen gut geht, alles organisiert ist, gut geplant, jeder und jede berücksichtigt wird etc. und alle verlassen sich da auch auf mich. Das ist alles immer selbstverständlich und oftmals nicht mal ein Danke wert. Eher noch Kritik, weil vielleicht irgend etwas doch vergessen wurde, oder jemandem einfach nicht passt.

    Habt Ihr einen Rat? Muss man das vielleicht einfach hinnehmen?
    Nutze den Tag. Es ist schon später, als du denkst.

    Sollte ich mich hier einmal länger nicht melden, so liegt das an meinen Nerven. Unsere Internetverbindung benötigt mitunter einen halben Tag, um eine Seite aufzubauen, Man fliegt ständig raus, egal, ob man in einem Forum rumhängt, oder online-banking macht. Zum mobilen telefonieren gehen wir auf einen nahe gelegenen Hügel. Wir wohnen nicht im Indischen Ozean, wir leben in diesem reichen, fortschrittlichen Deutschland.

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.763

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Einen Rat habe ich nicht. Ausser die Erwartungen mal ein wenig überprüfen.

    Mich kann man ganz schwierig enttäuschen, weil ich kaum Erwartungen habe.
    In meiner ersten Ehe war ich übrigens diejenige, die den Hochzeitstag vergaß.
    Mein Mann hatte immer eine Kleinigkeit, ob er enttäuscht war? Das glaube ich nicht, da jeder weiß dass mir Jahrestage, Geburtstage, Hochzeitstage nicht die Bedeutung haben wie für andere.
    Es gibt wichtigeres
    Sich selbst nichtso wichtig nehmen, vielleicht ist es das?

    Ja, m.E. musst Du das hinnehmen, denn Du kannst die anderen nicht ändern.
    Die sind nie so, wie Du sie haben willst.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.317

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen


    Ich bin jemand, die immer auf alles achtet, dass es allen gut geht, alles organisiert ist, gut geplant, jeder und jede berücksichtigt wird etc. und alle verlassen sich da auch auf mich. Das ist alles immer selbstverständlich und oftmals nicht mal ein Danke wert. Eher noch Kritik, weil vielleicht irgend etwas doch vergessen wurde, oder jemandem einfach nicht passt.

    Habt Ihr einen Rat? Muss man das vielleicht einfach hinnehmen?
    müssen- tust du nur steuern zahlen und sterben.

    wenn du auf alles achtest- warum tust du es? um den gleichen grad an aufmerksamkeit zurück zu bekommen oder weil es dir um den menschen geht?

    enttäuschung- das ende einer täuschung. du hast dich selbst getäuscht dass alle andern menschen auch so sind wie du. auf die gleichen dinge den gleichen wert legen.

    hinterfrage mal deine motivation dich um alles zu kümmern.

    wenn du geben willst- gib. aber wenn du daran eine erwartung knüpfst - ist es kein geben sondern tauschhandel. türkischer basar. ich gebe dir ............... und du gibst mir dafür.................
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.815

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Ist das aktuelle Problem, dass er den Hochzeitstag vergessen hat?
    Und das zermürbt dich?

    Das fällt für mich tatsächlich unter "sich selbst das Leben schwer machen".

    Aber das siehst du offensichtlich ähnlich - deshalb dieser Thread.

  5. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.234

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Erst 3 Beiträge, aber eigentlich ist das Wesentliche schon gesagt.

    Deine Erwartung ist, dass da etwas zurückkommt und damit tust du niemandem einen Gefallen, sondern baust für alle nur Druck auf.

    Vielleicht kommt sogar etwas zurück, nur eben etwas anderes als du etwartest, darum bemerkst du es möglicherweise gar nicht. Menschen legen auf unterschiedliche Dinge wert, was du tust und wofür du Wertschätzung erwartest ist vielleicht für deinen Mann nicht wichtig (der Hochzeitstag z.B., was ich gut verstehen kann, wir vergessen den auch immer). Du legst Regeln fest ohne ihn einzubeziehen, dann musst du dich nicht wundern, wenn er da nicht wirklich mitzieht.


  6. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    916

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Ich kann nur von meinen Erfahrungen sprechen: Mit den "richtigen" Menschen gibt es kaum Enttäuschungen.
    Wenn ich weiß, was ich will und ich mich nur mit Menschen umgebe, die ........., dann sind Enttäuschungen nicht ausgeschlossen, aber eher eine Seltenheit und sie halten sich - meistens - im Rahmen.
    Freilich gibt es keine Garantie.

    Auch ich kann andere enttäuschen. Aber das sollten keine allzu schwerwiegenden Dinge sein.
    Enttäusche ich jemanden doch sehr, dann wird er in mich Erwartungen gesetzt haben, die nur seiner Phantasie entspringen.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.164

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Du fragst, wie wir- in dem Fall ich- mit Enttäuschungen umgehe.

    Als ich jünger war, konnte ich mich bei deinem Gefühl gut einreihen- es gab so einige Menschen, die mich enttäuscht haben.
    Ich hab mich auch gefragt- was kann man tun- vor allem, wie kann ich die anderen ändern, dass sie so nicht merh sind!

    Mit den Jahren hat sich die eine oder andere Sichtweise in mir verändert.
    Zum einen brauche ich von anderen Menschen nicht mehr soviel wie damals. Ich habe gelernt, mehr auf mich selbst zu schauen und bei mir zu bleiben. Damit ruhe ich mehr in mir selbst und es ist nicht mehr so wichtig, wie die Menschen sind.

    Dann habe ich zwar damals meinen Schmerz der Enttäuschung gut erkannt, aber den Blick auf den anderen legen- das konnte ich kaum und tat es damit nicht.
    Heutzutage habe ich den Blick sehr viel mehr bei dem Gegenüber, wobei ich mich nicht aus dem Blick verliere.
    Ich bin immer noch wichtig- und der andere hat auch gute Gründe, warum er so handelt. Das alles senkt auch den Erwartungsanspruch (von dem ja auch schon geschrieben worden ist).

    Und dann- sollte mich heutzutage doch noch mal jemand enttäuschen- was natürlich auch von jedem Menschen geschehen kann- würde ich mit diesem Menschen reden.
    Ich würde ihm sagen, was mit mir los ist- und auch zuhören, was der andere zu sagen hat.

    Und es ist oft unsere unterschiedliche Interpretation von den Umständen, die alles schwierig macht.
    Du schreibst selbst nur in Klammern, dass nach deiner Ansicht an eurer Beziehung gearbeitet wird. Du bist dir also nicht sicher, dass er es auch so sieht?
    Also schon da - Unklarheit!
    Und was bedeutet nun "kein Geschenk"- unter deinen Vorannahmen? Das sich eine Hochzeitstags-Investition sowieso nicht mehr lohnt??

    Wäre es nicht super, wenn du aus dieser Enttäuschung ein gutes Gespräch werden lässt?
    In dem du ansprichst, was du alles denkst und was du dir gewünscht hättest?
    Und ihm zuhörst- was er dazu denkt, meint......?
    Mit deiner Enttäuschung und seiner Entschuldigung- seid ihr euch keinen mm näher gekommen!
    Wäre es denn nicht sehr gut, wenn du die Umstände, die Enttäuschung zu einer Chance für die Beziehung werden lässt?
    Vielleicht ein Anfang um auch in Zukunft mehr Klarheit in euer Leben zu bringen?

    Ich glaube, wir werden immer wieder mal enttäuscht- das gehört zum Leben dazu.
    Es sollte halt nur ab und zu geschehen- wenn sowas ein Dauerthema ist, wäre es schon gut, genauer hinzusehen.


  8. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.394

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich bin jemand, die immer auf alles achtet, dass es allen gut geht, alles organisiert ist, gut geplant, jeder und jede berücksichtigt wird etc. und alle verlassen sich da auch auf mich. Das ist alles immer selbstverständlich und oftmals nicht mal ein Danke wert. Eher noch Kritik, weil vielleicht irgend etwas doch vergessen wurde, oder jemandem einfach nicht passt.
    warum bist du denn so? wie bist du zu dieser rolle gekommen? und bist du gerne so?

    Habt Ihr einen Rat? Muss man das vielleicht einfach hinnehmen?
    naja, die ganzen anderen leute zu ändern, das wär ja vermutlich ein mammutprojekt mit ungewissen erfolgsaussichten...

    ich ärgere mich oder kotze im strahl, je nachdem, um mich abzureagieren.
    dann prüfe ich, ob ich was ansprechen und ändern kann.
    wenn nicht, lasse ich los.
    ziehe konsequenzen und richte mich so aus, dass ich auf das von mir erwartete verzichten kann.
    in deinem fall wäre das: hochzeitstag abschaffen, ignorieren, und die emotionen oder einen teil von ihnen von dem mann wegnehmen und andernorts investieren.

  9. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.505

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Mir hat meine Mutter vor vielen Jahrzehnten gesagt
    "Einstellungen sind wichtiger als Tatsachen"..
    Ich hatte mich bitterlich über meine Freundin beklagt, die etwas vergessen hatte, was mir wichtig war.

    Man kann erwachsene Menschen nicht mehr erziehen, das haben schon ihre Eltern versucht.

    Und wie viele hier schon schrieben: so wie Du Dinge siehst, sind sie richtig, aber die Regeln gelten nur für Dich. Wer erwartet, dass ein anderer sich an Deine Regeln hält, kann nur enttäuscht werden.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.475

    AW: Wie geht Ihr mit Enttäuschungen um?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Wieder mal ein neues Thema von mir. :-)

    Einige von Euch wissen vielleicht, dass es meiner Ehe nicht besonders gut geht. Man tut was man kann, aber es scheint schwierig.

    Da ich viel grübele ist mir aufgefallen, dass Enttäuschungen in meinem Leben eine große Rolle spielen. Ich bin sehr oft mit negativen Erlebnissen konfrontiert gewesen, die man unter´m Strich mit "Enttäuschung" beschreiben könnte. (Eltern, Freunde, Kollegen, Ehepartner, Ex-Freund...)

    Das ist natürlich traurig und enttäuschend....

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Vor einiger Zeit hatten wir Hochzeitstag und obwohl wir (meiner Meinung nach) an unserer Beziehung arbeiten, hat er ihn vergessen. Ich hatte ein kleines Geschenk und er hatte eine kleine Entschuldigung.
    Mmh, hast du deinem Mann jemals gesagt was du an diesem Tag von ihm erwartest? Oder ist es für dich selbstverständlich, das er das zu wissen hat? Oder weil es gesellschaftlich fast jeder macht?

    Ich hab auch mal den Hochzeitstag vergessen. War mir auch unangenehm - aber das allein sagt doch nicht aus, das mir mein Partner nicht wichtig wäre

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich knabbere sehr daran rum und habe die Nase voll davon enttäuscht zu werden. Nur nehme ich an, dass es nicht aufhören wird, also muss ich was an mir tun, also an mir arbeiten, dass mich Enttäuschungen nicht mehr so zermürben und treffen.
    Du wirst nicht mehr enttäuscht wenn du deine Erwartungen

    1. Runterschraubst
    2. Diese klar kommunizierst
    3. Menschen in deinem Umfeld aussortierst

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich bin jemand, die immer auf alles achtet, dass es allen gut geht, alles organisiert ist, gut geplant, jeder und jede berücksichtigt wird etc. und alle verlassen sich da auch auf mich. Das ist alles immer selbstverständlich und oftmals nicht mal ein Danke wert. Eher noch Kritik, weil vielleicht irgend etwas doch vergessen wurde, oder jemandem einfach nicht passt.
    Viele machen dies unbewusst, weil sie den Wunsch haben, selbst auch so behandelt zu werden.

    Leider stellt man sich da meist selbst ein Bein.

    Andere User vor mir haben das schon ausführlich geschrieben.

    Warum machst du es allen Recht?



    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Habt Ihr einen Rat? Muss man das vielleicht einfach hinnehmen?
    Hinnehmen musst du überhaupt nichts. Das wäre auch der falsche Weg.

    Natürlich werden sich auch einige von dir abwenden oder "schlecht" über dich reden, wenn du deine Linie klar kommunizierst. Aber dadurch gibt es weniger Enttäuschungen und verdeckte Erwartungshaltung.

    Vielleicht solltest du deinen eigenen Wert nicht an Dingen fest machen, was du für andere alles tust.

    -------

    Du wirst immer mal wieder Enttäuschungen erleben, das gehört dazu

    Nur der Umgang damit... den kann man sich erleichtern.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

+ Antworten
Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •