+ Antworten
Seite 5 von 107 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1067

  1. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.571

    AW: Wie man gut altert

    Ich glaube ein wichtiger Aspekt ist auch das Alter/n an sich anzunehmen.

    Als Beispiel: ich bin ein dunkler Typ, (einst) fast schwarzes Haar, dunkle Haut. Mit 17 ging es los, nun Mitte-Ende30 bin ich annähernd weißhaarig.
    Das ist völlig okay für mich, das sind meine Gene, es passt zu mir und ich sehe altersgemäß aus (Minus der zehn Jahre Bri-Bonus natürlich). Ich hab nie gefärbt, nur die Frisur angepasst.

    Wenn ich bedenke, was manche Leute veranstalten, um Alterungsprozesse zu kaschieren, tun sie mir leid.
    Ich spiele lieber mit meinem Kindern als regelmäßig Stunden beim Frisör zu sitzen und graue Haare zu übertünchen.

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.226

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Und - was ist nun an den soo langjährigen Freundschaften oder Bekanntschaften grundsätzlich so toll?
    Alleine die Tatsache, dass Du in diesem Zusammenhang "Freundschaften"
    und "Bekanntschaften" in einem Atemzug nennst, finde ich seltsam.

    Das sind für mich zwei völlig unterschiedliche Kategorien.


    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Und jemanden ersetzen geht in meiner Welt überhaupt nicht.



    Zitat Zitat von Alma_Svensson Beitrag anzeigen
    Mit 17 ging es los ...
    Das ist aber nicht der Aspekt des Alterns, von dem hier die Rede ist ;).


  3. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.404

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Das finde ich zynisch. Natürlich kann man theoretisch immer neue Freunde finden, aber der verlorene Mensch ist nicht einfach durch einen anderen zu ersetzen und wenn ein oder gar mehrere Verluste sehr schmerzen, bleibt eine Lücke.
    Die kann man vielleicht übertünchen, aber nicht füllen.
    So war das ja nicht gemeint.

    Nur weil man eben niemals mehr solch eine lange Zeit der Freundschaft oder Bekanntschaft hin bekommt muss man doch nicht aufhören und sagen das wars jetzt mit Freundschaften.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre


  4. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.404

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Alleine die Tatsache, dass Du in diesem Zusammenhang "Freundschaften"
    und "Bekanntschaften" in einem Atemzug nennst, finde ich seltsam.

    Das sind für mich zwei völlig unterschiedliche Kategorien.









    Das ist aber nicht der Aspekt des Alterns, von dem hier die Rede ist ;).
    Für mich auch.

    Aber, schau mal näher hin wen Menschen als ihre Freunde bezeichnen.
    Da spielt oft die Dauer des Kennens die größte Rolle.

    Das hatte mich mal schwer beeindruckt.
    Heute nicht mehr.

    Egal wie lange man sich kennt, Freundschaft und auch Bekanntschaft besteht aus "sich mögen", nicht sich schon ewig zu kennen.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre


  5. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.404

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das Geheimnis liegt in der eigenen Zufriedenheit.
    Diese zu finden, ist ein schönes Lebensziel, wie ich finde.

    Für mich bedeutet das heute, die Balance zwischen Loslassen und Annehmen finden- egal ob es um mich selbst geht oder das, was meine Um-welt mir bringt.
    Mich selbst immer wieder im Blick haben und nach mir sehen.

    Ernährung und Bewegung tut mir gut- mich selbst nicht mehr abzuwerten, wenn es Zeiten von viel Schokolade, Chips und Gummibärchen und keinem Sport gibt, war ein langer Weg........und es tut gut, sich auch dann gut zu fühlen.
    Alles läuft nur in Phasen- wir nehmen den Ausdruck ja häufig in der Kinderzeit, dabei endet es genau genommen nie!- das zu erkennen und positiv anzunehmen, hat mir viel Druck im Leben genommen.


    Ich finde, man "sollte" grundsätzlich mal gar nichts.
    Und denke auch nicht, dass das nötig ist für ein gutes Altern.
    Es kann helfen- ist aber ganz individuell.

    Und weder ist es mit 60 oder noch älter "zu spät" noch wird man verbittert, wenn man seine Vergangenheit nicht aufarbeitet.
    Mir sind solche Aussagen zu pauschal.

    Selbstbetrachtung und Reflektion kann ein toller Weg zur eigenen Zufriedenheit sein- ist aber überhaupt keine Garantie, denn wie das jeder wieder für sich selbst im Leben umsetzt, ist das letzte große Geheimnis.
    Wenn ein Mensch in so einer Dauerschleife hängen bleibt: meine Eltern waren so gemein zu mir, ich wurde nicht richtig gefördert oder so.....

    führt das in meinen Augen aber so was von direkt in die Verbitterung!!
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre


  6. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    1.571

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Das ist aber nicht der Aspekt des Alterns, von dem hier die Rede ist ;).
    Doch, das ist ein sehr wichtiger Aspekt. Annehmen, dass ich auch optisch altere.

    Meine Großmutter hatte spätestens alle drei Tage eine Krise, weil sie mit 80 nicht mehr aussah wie 30 und sie das nicht akzeptieren konnte/wollte.
    Dabei sah für 80 ziemlich gut aus, gute Haut, gute Figur, schöne Hände, war gut zu Fuß und geistig sehr gut zurecht.
    Sie hat sich im krampfhaften Festhalten an vermeintlicher Jugend viele Jahre pechschwarz gefärbt, sich unpassend angemalt, sie sah dadurch immer ein wenig wie eine abgetakelte Operndiva aus.
    Es gab ein paar sehr peinliche Aktionen, die schon in Richtung sexueller Belästigung von Ärzten gingen und einen Auftritt im Negligé auf einer Party.

    Was sie mich regelmäßig bearbeitet hat, mein Haar zu färben geht auf keine Kuhhaut.

    Ziemlich peinlich, sie hätte eine wirklich gut aussehende Dame sein können. Und wie viel verschwendete Lebenszeit!
    Definitiv schlecht gealtert!


    Meine gleichaltrige andere Oma sah richtig "omamäßig" aus und hat sich erfreut, was sie mit 80, trotz Erblindung noch alles tun und erleben durfte. Ihr war immer wichtig sauber und ordentlich zu sein, aber nicht aufgetakelt.

  7. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.289

    AW: Wie man gut altert

    Ich sage mal was ganz Banales (und bisher habe ich nicht gesehen, dass es schon jemand schrieb ☺️): Vorsorge, finanziell und gesundheitlich. Sich aktiv darum kümmern, dass man gut ins Alter kommt und bleibt.
    Mein Vater hatte immer darauf gedrängt, dass ich was für meine Altersvorsorge tue. Mit 25 fand ich das „nervend“. Jetzt, mit 50, bin ich dankbar.

    Das geht ein wenig in die Richtung dessen, was Galah3 sagte.
    Ich finde auch wichtig, dass man annimmt, dass man älter wird. Ich Färbe mir die Haare 😉 und sehe auch noch jung aus (gute Gene und Glück). Das hat aber gar nichts damit zu tun, dass ich mir nicht darüber bewusst bin, dass man in meinem/unseren Alter „das Ende“ bewusster und deutlicher vor Augen hat.
    Ich bin in Summe am PC langsamer als meine 35jährige Kollegin. Beim Yoga bin ich gut dabei, aber ich kann auch mal „das Kind“ (kennt ihr den Ausdruck?) machen und muss nicht so weit und tief kommen wie die 25jährigen. Und das ist ok. ☺️


  8. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.507

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Danke, fritzi

    Neue Kontakte zu finden, das ist das eine. Das ist täglich möglich.
    Neue Freunde? Dazu gehört mehr als irgendjemanden kennen lernen.

    Und jemanden ersetzen geht in meiner Welt überhaupt nicht.
    Danke!


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.978

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Egal wie lange man sich kennt, Freundschaft und auch Bekanntschaft besteht aus "sich mögen", nicht sich schon ewig zu kennen.
    ja.

    Sich mögen, einander helfen. füreinander da sein. Zusammen Spass haben, Dinge unternehmen...

    ich habe da keine genauen Definitionen, wer nun als "Freund" zählt und wer als "Bekanntschaft". Ich habe viele freundliche Bekannte, zum Glück, und es kommen auch immer wieder mal neue dazu, zum Glück.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  10. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.565

    AW: Wie man gut altert

    Ich glaube, da habt ihr was in den falschen Hals gekriegt...

    Jede Beziehung ist natürlich auf ihre Art einzigartig. Aber wenn man niemanden mehr hat dann klingt das für mich so, als ob es nur ein bestimmtes Zeitfenster gegeben haette, um Kontakte zu knüpfen, und wenn das vorbei ist wird eine Menge x immer kleiner.

    Das muss aber eben nicht sein, man kann auch im Altersheim noch Leute neu kennenlernen, so man eben offen dafür ist.

    Das ist sicher eine andere Qualität als mit der Jugendfreundin, aber besser als ganz allein sein allemal.

+ Antworten
Seite 5 von 107 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •