+ Antworten
Seite 4 von 107 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1067
  1. Inaktiver User

    AW: Wie man gut altert

    Ein noch nicht erwähnter Aspekt:

    Um gut zu altern, sollte man in mittleren Jahren seine Vergangenheit aufarbeiten:
    Wenn man jung ist, schaut man naturgemäß in die Zukunft und verdrängt unangenehme Erlebnisse zunächst.
    In der Lebensmitte, also so mit plus minus 40, sollte man einmal innehalten und gründlich (- erstreckt sich i.d.R. über ein paar Jahre) reflektieren, woher man gekommen ist, warum man so geworden ist, wie man ist, wohin man noch will, und v.a.: was einem am Glücklichsein hindert und was man dagegen tun kann.
    Dieser Entwicklungsschritt, wenn man ihn versäumt, ist schwer aufzuholen. Wer sich bis 60 seiner Vergangenheit nicht gestellt hat, der wird es kaum noch schaffen (- von einzelnen Ausnahmen abgesehen). Diese Menschen sind dann im Alter sehr oft verbittert, weil in ihnen negative Erfahrungen rumoren, die nie integriert wurden.

    Damit verwandt ist ein zweiter Aspekt, der wahrscheinlich nicht für jedermann so wichtig ist wie der erstgenannte, für mich persönlich allerdings schon:
    Ich stelle mir regelmäßig die Frage, wie ich im höheren Alter auf mein jetziges Leben zurückschauen werde und treffe Entscheidungen vor dem Hintergrund der Antwort auf diese Frage. Das mache ich schon seit > 10 Jahren so, mit der Folge, dass ich beim Rückblick auf die letzten 10 Jahre weitaus weniger (eigentlich gar nix ) zu bereuen habe verglichen mit den Jahren davor.
    Das ist für mich eine Art immaterielle "Altersvorsorge".


  2. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.450

    AW: Wie man gut altert

    Liebe Galah3,
    das finde ich ja mal einen tollen Aspekt den du da erwähnst.

    Bei mir ist das ja durch meinen Glauben abgedeckt.
    Natürlich stelle ich mir das "Jüngste Gericht" nicht so vor als ob ich da vor einer Tür stehe oder vor einem Richter der mich aburteilt.

    Aber, in groben Zügen ist es eben doch meine Richtlinie.
    Aber, so richtig ins Detail kann ich da nicht gehen.

    Paradoxerweise höre ich oft wie sehr sich die Menschen im "Hohen Alter" selber richten.

    Viel strenger als es der da oben tun würde.
    Somit glaube ich das größte Geschenk beim Altern ist die zunehmende Zufriedenheit.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre

  3. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    12.475

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Um gut zu altern, sollte man in mittleren Jahren seine Vergangenheit aufarbeiten:

    , wie man ist, wohin man noch will, und v.a.: was einem am Glücklichsein hindert und was man dagegen tun kann.

    Ich stelle mir regelmäßig die Frage, wie ich im höheren Alter auf mein jetziges Leben zurückschauen werde und treffe Entscheidungen vor dem Hintergrund der Antwort auf diese Frage. Das mache ich schon seit > 10 Jahren so, mit der Folge, dass ich beim Rückblick auf die letzten 10 Jahre weitaus weniger (eigentlich gar nix ) zu bereuen habe verglichen mit den Jahren davor.
    .
    (um nicht vollzuziereren, gekürzt)
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  4. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.405

    AW: Wie man gut altert

    Ich glaube, das Geheimnis liegt in der eigenen Zufriedenheit.
    Diese zu finden, ist ein schönes Lebensziel, wie ich finde.

    Für mich bedeutet das heute, die Balance zwischen Loslassen und Annehmen finden- egal ob es um mich selbst geht oder das, was meine Um-welt mir bringt.
    Mich selbst immer wieder im Blick haben und nach mir sehen.

    Ernährung und Bewegung tut mir gut- mich selbst nicht mehr abzuwerten, wenn es Zeiten von viel Schokolade, Chips und Gummibärchen und keinem Sport gibt, war ein langer Weg........und es tut gut, sich auch dann gut zu fühlen.
    Alles läuft nur in Phasen- wir nehmen den Ausdruck ja häufig in der Kinderzeit, dabei endet es genau genommen nie!- das zu erkennen und positiv anzunehmen, hat mir viel Druck im Leben genommen.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Um gut zu altern, sollte man in mittleren Jahren seine Vergangenheit aufarbeiten:.
    Ich finde, man "sollte" grundsätzlich mal gar nichts.
    Und denke auch nicht, dass das nötig ist für ein gutes Altern.
    Es kann helfen- ist aber ganz individuell.

    Und weder ist es mit 60 oder noch älter "zu spät" noch wird man verbittert, wenn man seine Vergangenheit nicht aufarbeitet.
    Mir sind solche Aussagen zu pauschal.

    Selbstbetrachtung und Reflektion kann ein toller Weg zur eigenen Zufriedenheit sein- ist aber überhaupt keine Garantie, denn wie das jeder wieder für sich selbst im Leben umsetzt, ist das letzte große Geheimnis.

  5. Inaktiver User

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ich finde, man "sollte" grundsätzlich mal gar nichts.
    Und denke auch nicht, dass das nötig ist für ein gutes Altern.
    [...]
    Und weder ist es mit 60 oder noch älter "zu spät" noch wird man verbittert, wenn man seine Vergangenheit nicht aufarbeitet.
    Man kann und darf sich auch auf die erste Beziehung und den ersten Job erst mit Ende 30 einlassen, und das erste Kind mit Ende 40 bekommen oder mit Sport erst mit 60 beginnen. Geht alles! Ist dann aber oft schwieriger zu erreichen als in dem Zeitfenster, in dem diese Dinge üblicherweise passieren.
    So meinte ich das.
    Im Leben gibt es für verschiedene Schritte bestimmte "natürliche" Zeitfenster. Diese sind kein Muss, aber eine Hilfe.

    Mit Ü60 hat sich das eigene Lebens-Narrativ schon sehr verfestigt. Dies dann nochmal umzuschreiben erfordert eine hohe kognitive Leistung. Neurologisch scheint mir das in dem Alter nicht ohne zu sein.


  6. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.509

    AW: Wie man gut altert

    @Galah3

    Bin mit Dir einer Meinung und Dein post ist für mich sehr gut.


  7. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.763

    AW: Wie man gut altert

    Ich stimme Galah zu.

    Wenn ich nämlich Leute anschaue, die "schlecht" altern im Sinne von mit sich und ihrem Leben hadern, dann liegt das genau daran.


  8. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.255

    AW: Wie man gut altert

    Man findet recht viele Bücher, die sich dem Thema annähern.
    Manche Autoren wollen das eigene Leben aus einem in die Zukunft projizierten Zeitpunkt aus betrachten, andere gehen noch einen Schritt weiter und stellen sich das Ende vor.

    Vor sechs Jahren viel mir so ein Buch in die Hand und danach einige andere.
    Danach fand ich weitere, die noch viel früher erschienen waren.
    Die Lektüre kann empfehlenswert sein.

    Aber im Grunde braucht man dafür nicht unbedingt Bücher.
    Ich brauchte jedenfalls dafür keine und ich war nicht schlecht erstaunt, als ich mal eine Frau kennenlernte, Anfang 20, der schon in ihrem Alter klar war, dass es darauf ankommt.
    Das sagte sie so, als sei es die selbstverständlichste Sache der Welt und so ist es eigentlich ja auch.
    Mehr war dazu nicht zu sagen.

  9. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    5.018

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Da denke ich mir dann: Ja,meine Güte, und da kann man nicht wieder neue Freunde finden?
    Die finden sich dann oftmals damit ab.
    Das finde ich zynisch. Natürlich kann man theoretisch immer neue Freunde finden, aber der verlorene Mensch ist nicht einfach durch einen anderen zu ersetzen und wenn ein oder gar mehrere Verluste sehr schmerzen, bleibt eine Lücke.
    Die kann man vielleicht übertünchen, aber nicht füllen.
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  10. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.060

    AW: Wie man gut altert

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Das finde ich zynisch. Natürlich kann man theoretisch immer neue Freunde finden, aber der verlorene Mensch ist nicht einfach durch einen anderen zu ersetzen und wenn ein oder gar mehrere Verluste sehr schmerzen, bleibt eine Lücke.
    Die kann man vielleicht übertünchen, aber nicht füllen.
    Danke, fritzi

    Neue Kontakte zu finden, das ist das eine. Das ist täglich möglich.
    Neue Freunde? Dazu gehört mehr als irgendjemanden kennen lernen.

    Und jemanden ersetzen geht in meiner Welt überhaupt nicht.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

+ Antworten
Seite 4 von 107 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •