+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 98

  1. Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    2.020

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Ich hatte nie einen Kinderwunsch, nicht eine Minute in meinem Leben. Und ich bin mir da sehr sicher, vielleicht wird deshalb die ganz einfach Antwort "ich hatte nie einen Kinderwunsch" auch einfach akzeptiert. Ganz selten habe ich da mal eine Nachfrage in Form eines "aber es wäre doch schön..." bekommen. Ich denke die Art und Weise wie man selbst dahinter steht beeinflusst die Reaktionen.

    Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass das in meinen jetzt 40 Jahren auch kaum je Thema war. Manche haben Kinder, manche haben keine, da wurde selten nachgebohrt oder nachgefragt.

  2. Avatar von Kleiner_Vogel
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    373

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Aareblitz Beitrag anzeigen
    Ich hatte nie einen Kinderwunsch, nicht eine Minute in meinem Leben. Und ich bin mir da sehr sicher, vielleicht wird deshalb die ganz einfach Antwort "ich hatte nie einen Kinderwunsch" auch einfach akzeptiert. Ganz selten habe ich da mal eine Nachfrage in Form eines "aber es wäre doch schön..." bekommen. Ich denke die Art und Weise wie man selbst dahinter steht beeinflusst die Reaktionen.

    Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass das in meinen jetzt 40 Jahren auch kaum je Thema war. Manche haben Kinder, manche haben keine, da wurde selten nachgebohrt oder nachgefragt.

    Bei mir ganz genau so! Ich muss aber auch sagen, dass ich aus einem sehr freilassenden Umfeld komme, meine beiden jüngeren Tanten haben beide aus Überzeugung keine Kinder, insofern war das in der Familie schon fällig selbstverständlich und auch für mich als Kind niemals auch nur der Gadanke, dass eine Frau Kinder haben MUSS.

    Meine Schwester will übrigens auch keine.


  3. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    828

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Aareblitz Beitrag anzeigen
    Ich denke die Art und Weise wie man selbst dahinter steht beeinflusst die Reaktionen.
    Das glaube ich auch und ich denke es beeinflusst ebenso die Wahrnehmung, wie man das (abgebliche) Erstaunen der Außenwelt aufnimmt. Ich frage mich wo denn nur immer die ganzen Massen an Menschen sein sollen, die sich über einen fremden fehlenden Kinderwunsch so entrüsten? Ich habe das noch nie erlebt, weil ich so persönliche Entscheidungen gar nicht zur Diskussion stellen würde. Außerdem glaube ich, wer mit seiner Entscheidung gegen eigene Kinder wirklich völlig im Reinen ist hat gar keinen Bedarf sich darüber auszutauschen. So wie bei allen anderen Dingen auch die man will und nicht will.
    Deswegen finde ich luftistraus Beitrag nicht so abwegig, mit der Frage ob das wirklich alles stimmig ist.

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.881

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Außerdem glaube ich, wer mit seiner Entscheidung gegen eigene Kinder wirklich völlig im Reinen ist hat gar keinen Bedarf sich darüber auszutauschen. So wie bei allen anderen Dingen auch die man will und nicht will.
    Deswegen finde ich luftistraus Beitrag nicht so abwegig, mit der Frage ob das wirklich alles stimmig ist.
    Danke, genau so habe ich es gemeint.

    Ich kenne einige Frauen die keine Kinder wollen und ich habe bei diesen auch keinen "Zweifel" da sie genau mit dieser Aussage authentisch rüber kommen.

    Das Gefühl habe ich in @ TE deinem Beitrag aber nicht.

    P-S-: Für mich ist jede Frau ein vollwertiger Mensch. Ob sie Kinder bekommt oder nicht.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  5. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    21

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    ... Ich frage mich wo denn nur immer die ganzen Massen an Menschen sein sollen, die sich über einen fremden fehlenden Kinderwunsch so entrüsten? ...
    Deswegen finde ich luftistraus Beitrag nicht so abwegig, mit der Frage ob das wirklich alles stimmig ist.


  6. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    21

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen

    Das Gefühl habe ich in @ TE deinem Beitrag aber nicht.


  7. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    21

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Noch mal, zur Klärung:

    Offenes Forum und wer mir einen indirekten Wunsch unterstellen möge: Bittesehr.

    Meine Frage lautet allerdings nach wie vor:

    WIE die Entscheidung aufrecht erhalten?

    Dazu kamen hier schon ein paar sehr gute Anregungen. Danke dafür.

  8. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.881

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Lafeye Beitrag anzeigen
    Noch mal, zur Klärung:

    Offenes Forum und wer mir einen indirekten Wunsch unterstellen möge: Bittesehr.

    Meine Frage lautet allerdings nach wie vor:

    WIE die Entscheidung aufrecht erhalten?

    Dazu kamen hier schon ein paar sehr gute Anregungen. Danke dafür.
    Ich will Dir gar nichts unterstellen - Ich schreibe nur was meine Empfindung ist, wenn ich deinen Beitrag lese.

    Anscheinend passiert dir das im RL öfter. Deswegen könntest du das als Chance sehen..... und nicht als "Angriff/Unterstellung"
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  9. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.605

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Lafeye Beitrag anzeigen
    WIE die Entscheidung aufrecht erhalten?
    Ähm.... wem ggü?

    Wenn du klar bist antwortest du auf die Frage "hast du Kinder?" mit "nein". PUNKT
    Der Nachsatz "...und ich will auch keine!" fordert viel mehr dazu auf in eine Dialog zu gehen, würde ich lassen.

    Sollte jemand so impertinent sein zu fragen "wieso denn nichtß" je nach Tagesform mit charmantem Lächeln "bist du immer so neugierig" fragen oder mit distanziertem Blick "das ist mir jetzt zu persönlich" antworten.

    Wichtig: nie rechtfertigen!


  10. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.170

    AW: Ohne Kinder leben - eine persönliche Entscheidung.

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Sollte jemand so impertinent sein zu fragen "wieso denn nichtß" je nach Tagesform mit charmantem Lächeln "bist du immer so neugierig" fragen oder mit distanziertem Blick "das ist mir jetzt zu persönlich" antworten.
    oder "du stellst fragen!" bzw. "sie stellen ja fragen!"
    das funktioniert auch ganz gut, um sich leute vom halse zu halten.

    ich bin heute noch fassungslos, wie unverschämt manche leute an dem punkt sind.
    bei engen freunden oder angehörigen allerdings finde ich die nachfragen ok.

+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •