+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 113
  1. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Vielleicht gibt es noch die Hoffnung, dass einer der männlichen Freunde mal einen Bekannten/Arbeitskollegen etc. mitbringt oder man auf einem der Geburtstage jemanden kennenlernt. Das wäre jetzt nicht so ungewöhlich.

    Nach meiner Erfahrung lernt man neue Partner über Freunde, Hobby oder Job kennen. Ich kenne aber mittlerweile auch viele, die sich "im Internet" kennengelernt haben.
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud


  2. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    950

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von Wiesenblume Beitrag anzeigen
    Alle Versuche, sie davon zu überzeugen, dass sie alternativ außerhalb der Clique "sichtbar" sein müsste, weist sie von sich. Ich denke, so wird sich die Situation nicht ändern.

    Wie schaut es bei Dir aus? Bist Du auch außerhalb Deiner Gruppe unterwegs?
    Und selbst wenn die TE außerhalb der Gruppe unterwegs wäre, sicher sein kann sie nie, dann den richtigen Mann zu finden. Auf der einen Seite kann ich die Gefühle der TE sehr gut nachvollziehen, diese Phasen hatte ich auch schon in meinem Leben. Allerdings führte das nie zu einer schönen Beziehung, eher zu noch mehr Enttäuschung mit den "falschen" Männern.

    Irgendwie vergessen manche Singles, die unter dem Allein sein leiden, dass es auch in einer Beziehung nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt. Da hat man dann unter Umständen mit Problemen, Krisen, Themen zu tun, die man als Single nicht gehabt hätte

    Erst wer sein "ohne Partner" sein schätzen kann, ist nicht mehr so drauf angewiesen, endlich den Traummann zu treffen. Vor allem bleibt man selbst in einer Partnerschaft unabhängig, weil man ja weis, auch alleine kann man sich ein schönes Leben machen.
    Klar, ist es oft schöner zu Zweit...vorausgesetzt der Mann "passt" zu mir und ich zu ihm


  3. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    213

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von dieElvis Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn die TE außerhalb der Gruppe unterwegs wäre, sicher sein kann sie nie, dann den richtigen Mann zu finden. Auf der einen Seite kann ich die Gefühle der TE sehr gut nachvollziehen, diese Phasen hatte ich auch schon in meinem Leben. Allerdings führte das nie zu einer schönen Beziehung, eher zu noch mehr Enttäuschung mit den "falschen" Männern.

    Irgendwie vergessen manche Singles, die unter dem Allein sein leiden, dass es auch in einer Beziehung nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt. Da hat man dann unter Umständen mit Problemen, Krisen, Themen zu tun, die man als Single nicht gehabt hätte

    Erst wer sein "ohne Partner" sein schätzen kann, ist nicht mehr so drauf angewiesen, endlich den Traummann zu treffen. Vor allem bleibt man selbst in einer Partnerschaft unabhängig, weil man ja weis, auch alleine kann man sich ein schönes Leben machen.
    Klar, ist es oft schöner zu Zweit...vorausgesetzt der Mann "passt" zu mir und ich zu ihm
    Naja. Das Leben ist schon um einiges schöner mit einem Partner. Das ist soviel mehr Lebensqualität.


  4. Registriert seit
    01.07.2018
    Beiträge
    213

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Ich verstehe auch immer nicht das mit dem "in Reinen mit sich sein", um einen guten Partner zu finden. Als ob alle Menschen in einer Partnerschaft total "im Reinen mit sich sind". Das glaube ich einfach nicht.
    Vor allem finde ich auch, dass "im Reinen mit sich sein" auch oft Tagesform abhängig ist. Man ist ja nicht ständig und non-stop total im Reinen mit sich.

    Ne, und ich glaube einfach nicht, dass alle, die in einer glücklichen Partnerschaft sind, erst im Reinen mit sich selbst waren.


  5. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.104

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen
    Ich hatte nie eine längere Beziehung, habe nie mit jemandem zusammen gewohnt, nie verlobt, nie verheiratet, keine Kinder. Mit 46 lief mir mein Traummann über den Weg. Was nützt Dir das jetzt?


    Ich würde mir mal eher diese negativen Glaubenssätze näher anschauen.

    Sehr wichtiger Beitrag, würde ich sagen.

    Meine ersten Gedanken waren:
    Bedürftig. Nicht ehrlich, nicht sie selbst. Vorurteilsbehaftet. Depressive Anzeichen?

    Du bist über 40, d. h., du hast ungefähr nichmal so viele Jahre vor dir! Was da alles noch passieren kann, was du alles noch erleben kannst...
    Deine Einstellung scheint mir auch überdenkenswert


  6. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.101

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe auch immer nicht das mit dem "in Reinen mit sich sein", um einen guten Partner zu finden. Als ob alle Menschen in einer Partnerschaft total "im Reinen mit sich sind". Das glaube ich einfach nicht.
    Vor allem finde ich auch, dass "im Reinen mit sich sein" auch oft Tagesform abhängig ist. Man ist ja nicht ständig und non-stop total im Reinen mit sich.

    Ne, und ich glaube einfach nicht, dass alle, die in einer glücklichen Partnerschaft sind, erst im Reinen mit sich selbst waren.
    Das ist sicher nicht unbedingt eine Voraussetzung, hilft aber aus meiner Sicht ungemein einen Partner zu finden, mit dem man sich dann auch auf der viel zitierten Augenhöhe befindet. Nur wenn ich mich selbst mag, kann ich auch Zuneigung von anderen annehmen. Zumindest so richtig.


  7. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.101

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von dieElvis Beitrag anzeigen
    Und selbst wenn die TE außerhalb der Gruppe unterwegs wäre, sicher sein kann sie nie, dann den richtigen Mann zu finden.
    Eine Garantie gibt es nicht. Aber es erhöht zumindest die Wahrscheinlichkeit bzw. erweitert die Möglichkeiten.


  8. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    950

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Naja. Das Leben ist schon um einiges schöner mit einem Partner. Das ist soviel mehr Lebensqualität.
    Naja, kommt darauf an. Nämlich was der Partner so für Eigenheiten mitbringt, ob wir auf Dauer klar kommen miteinander usw. usf. Das kann man doch nie so pauschal beurteilen, jede Beziehung ist anders und manche komme alleine besser zurecht im Leben.

    Mein Leben hatte auch ohne Partner sehr viel Qualität


  9. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    818

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    ... und nicht mehr krampfhaft suchst ergibt sich von alleine was.
    Das ist genau das was mir auch gesagt wurde und was einfach nicht stimmt.
    Ich habe eine Freundin die mit 34 Jahren!! noch niemals eine Partnerschaft hatte. Die ist nicht hässlich und erst recht nicht doof, aber sie zirkelt immer nur im selben Menschenkreis an den selben Plätzen umher. Mittlerweile hat sie glaube auch gecheckt dass niemand mal einfach so vor ihr stehen wird sondern sie raus müsste, selber initiativ werden müsste, aber praktisch passiert das nicht. Ich sprech das Thema nun schon Jahre nicht mehr wirklich an, ich find es nur sehr Schade für sie. Genau solcher 'Quatsch' von wegen irgendwann kommt schon einer hat ihr gar nichts gebracht.


  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.101

    AW: Das Alleinsein macht mich fertig - ü40, hochsensibel

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Das ist genau das was mir auch gesagt wurde und was einfach nicht stimmt.
    Ich habe eine Freundin die mit 34 Jahren!! noch niemals eine Partnerschaft hatte. Die ist nicht hässlich und erst recht nicht doof, aber sie zirkelt immer nur im selben Menschenkreis an den selben Plätzen umher. Mittlerweile hat sie glaube auch gecheckt dass niemand mal einfach so vor ihr stehen wird sondern sie raus müsste, selber initiativ werden müsste, aber praktisch passiert das nicht. Ich sprech das Thema nun schon Jahre nicht mehr wirklich an, ich find es nur sehr Schade für sie. Genau solcher 'Quatsch' von wegen irgendwann kommt schon einer hat ihr gar nichts gebracht.
    Suchen ist nicht gleich suchen.
    Offen durch Leben gehen, Situationen schaffen, aufmerksam sein, wenn man möchte vllt. auch gezielt zum Speeddating oder im Internet suchen. Aber dabei entspannt bleiben. Ist einfacher gesagt als getan.
    Aber alles was krampfhaftes suchen wird, führt entweder dazu, dass das Gegenüber die Bedürftigkeit spürt oder das Gefühl bekommt, dass es nicht um ihn als Person sondern lediglich um "irgendeinen" Retter geht. Das funktioniert dann vllt. eine Weile, aber zumeist nicht dauerhaft. Und wenn doch, führt es oft zu einem ungesunden Ungleichgewicht in der Beziehung.
    Aus Verzweiflung einen Partner suchen klappt in den wenigsten Fällen.

+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •