+ Antworten
Seite 366 von 378 ErsteErste ... 266316356364365366367368376 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.651 bis 3.660 von 3772

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.116

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Du nutzt den Wettbewerb also im Grunde als Ausgleich für mangelnde intrinsische Motivation, könnte man das so sagen?
    hm. Eher. Wettbewerb gibt meiner intrinsischen Motivation einen guten Grund.

    Dass ich bei Wettbewerbssituationen gleich leuchtende Augen kriege und das Herz schneller klopft, ist bei mir sehr intrinsisch.

    Andererseits, ich richte es mir auch immer so ein, wie es passt für mich. In einer Weiterbildung, die ich dieses Jahr absolvierte, habe ich die beste Abschlussprüfung der Gruppe gemacht. Ich wusste, in dem Format und unter den Umständen kann ich absolut Spitze sein, das wollte ich als Feedback hören, das hab ich gehört.

    Andererseits, im Sport, da hab ich meine Wettbewerbe grösstenteils verloren, war aber nicht schlimm, weil ich trotzdem feststellte, dass ich Fortschritte machte, ich hab leider einfach sehr gute Gegnerinnen, da muss ich noch eine ganze Weile dran bleiben, bis ich besser werde als die - aber immerhin werde ich jedes Mal besser als ich selbst beim letzten Mal, es geht in die richtige Richtung.

    ich liebe Kompetenz, und was kompetente Leute alles hinkriegen können. Teils kommt mir das vor wie ein Wunder, was alles geht, wenn jemand in seinem Fach gut ist.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  2. Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    1.124

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es die Bereicherung meines Lebens, die ich daraus ziehe. Es tut mir einfach gut, ich fühle mich wohler.
    Ja, ich auch an sich. Aber es gibt schon Sportarten die ich ausprobiert habe und wegen "Talentfreiheit" wieder aufgegeben habe.

    Ich habe mal Badminton mit Freunden versucht, in netter Runde, ohne Leistungsdruck.
    An sich nett. Aber wenn Du immer verlierst.... irgendwann...

    Oder Klettern. An sich ein schöner Sport, trainiert den ganzen Körper, kann auch in der Natur betrieben werden.
    Aber es liegt mir nicht, ich hänge fest...bleibe immer Anfängerniveau, habe Schiss.

    Daher, ich mache jetzt Sportarten die mir mehr liegen, die gern auch mit Freunden.

    Aber ich verstehe schon, dass man eben ein gewisses Grundtalent haben muss, um dran zu bleiben.
    Und ich vermute, dass, wenn jemand sehr talentiert ist, dass nochmal einen anderen Schwung gibt, es einen motiviert und einen Kick geben kann.


  3. Registriert seit
    24.12.2019
    Beiträge
    212

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Mein durchgängiges Am-Ziele-Verfolgen-Sein ist wohl das, was Kara, Para, Bae machen, in Grün:

    Der Unterschied ist (nur), dass meine Messlatten nicht außerhalb von mir, sondern in mir sind. Ich brauche nicht nur keine äußere Konkurrenz, sondern für meine Zufriedenheit mit meinen Erfolgen ist es auch unerheblich, wie Andere im Vergleich mit mir abschneiden.
    Ansporn sind mir meine eigenen bisherigen Kennzahlen/Leistungen, und der Wunsch, diese zu übertreffen, oder der Wunsch einer konkreten Zielerreichung.
    Allerdings hängt mein jeweiliger Ehrgeiz stark vom Thema ab, ich bin nicht auf jedem Feld an Erfolg interessiert.

    Gerade wird mir klar, dass sich diese Haltung wohl weniger von der anderen unterscheidet, als ich angenommen hatte.

    Die Smirkster-Haltung ohne jegliche Entwicklungsambition hingegen ist meinem Wesen fremd, wenngleich stundenlanges In-den-Himmel-Schauen für mich ebenfalls unverzichtbar ist.
    The sky is always blue above the clouds.


  4. Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    1.124

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Da finde ich mich wieder.
    Wenn mir gerade danach ist, würde ich einem besseren Pianisten als ich es wäre genau auf die Finger sehen, um daraus etwas mitzunehmen.
    Ja. Und ich kann bei bestimmten Themen eben auch Ehrgeiz entwickeln. Das kann beruflich sein oder eben auch bei einem Hobby.
    Da habe ich auch Vorbilder, die mich motivieren.
    Aber es gibt auch Tage wie heute wo ich nichts zustande bringe und in der Bri herum daddle.
    Und das muss auch mal sein.

    Und es gibt dann den Unterschied (bei mir) zwischen Träumen (bei denen ich weiss dass sie nicht (mehr) erreichbar sind) und konkreten Zielen, die ich zum Teil daraus ableite und die dann aber auch Zufriedenheit schaffen.
    Und wenn 's mal nicht klappt, dann hat man es wenigstens versucht.
    vindpinad ist schwedisch und heisst windzerzaust.

  5. Inaktiver User

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Ich beginne nichts mit Entwicklungsambition sondern weil es mich aus irgendwelchen Gründen dazu hinzieht, ja ok durchaus weil ich andere gesehen habe die es gut können.
    Bin allerdings sehr faul, übe nie irgendwas regelmäßig. Macht trotzem anhaltend Spaß.
    Und irgendwie entwickelt es sich schon, so nebenbei, das ist aber kein Ziel und der Zwang dazu würde mir den Spaß verderben.


  6. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.500

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weiß nicht, ich spiele seit 35 Jahren Gitarre, bin absoluter Anfänger. Ich übe auch nicht wirklich.
    Ebenso tanze ich seit 9 Jahren und sehe mich im unteren Mittelfeldx weil das oben gefallen ist.
    ...
    Der Weg ist das Ziel.
    ...
    Anderer theoretischer Ansatz ist daß ich zu allem eher so eine Punkrock Attitude habe, drei Akkorde, viel Spaß und geht schon...
    Das macht aber auch jahrzehntelang endlos Freude.
    Hervorhebung von mir.

    Für mich würde sich das nach Stehenbleiben anfühlen, ich kann da keinen Weg erkennen. Es würde mich langweilen, im Prinzip immer dasselbe zu tun, und damit würde mir der Spaß eher früher als später vergehen.

    So ist halt jeder anders.


  7. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.026

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Es ist schwierig für mich, das zu kommentieren, ohne falsch verstanden zu werden.

    Ich kann mich da nicht reindenken.
    Auf mich wirkt das wie ein Getriebener, auf der Jagd nach dem Leben.
    ?
    Erstaunen, Unverständnis bei mir.
    Hat nichts mit Abwertung deines Lebensstils zu tun, ich erfasse das nur nicht...hm.
    Ich glaube aber, dass wir beide nicht so weit auseinander liegen . Möglicherweise verwende ich ein anderes Vokabular.

    Was bei mir aber nicht der Fall ist: dass immer sofort was Neues um die Ecke kommt, wenn ein Thema den Zenith überschritten hat. Was aber vermutlich daran liegt, dass mir praktisch nichts von Natur aus „liegt“. Herr Thrace hat zB so ein Händchen für Dinge - er ist nicht ehrgeizig im eigentlichen Sinn, aber wirklich alles, was er anfasst, kann er mehr oder weniger sofort exorbitant gut, ohne eine jahrelange Lernphase. Ich fange dagegen immer auf dem Level „minus unendlich“ an und buddle mich dann vor. Daher bin ich auch nur gut in Sachen, wo es vor allem auf einen eisernen Willen und nicht auf „Technik“ oder „Talent“ ankommt. Und bevor jetzt wieder die Diskussion um die üblichen 10.000 hours of practice losbricht: ich halte sie persönlich für Unsinn. Hätte Mozart nicht ein internistisches Talent gehabt, wäre er auch mit den 10.000 Übungsstunden nicht zum Genie geworden. Und selbst wenn: im „Alter“ (wie auch immer man das jetzt definiert) hat man die 10.000 h nicht mehr. Was Hänschen nicht lernt..., usw. Daher hat zumindest für mich das Alter eben keinen besonderen Charme - weil ich mich sehr eingeschränkt fühle in dem, was ich vielleicht noch erreichen kann.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  8. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.612

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Ich bin dann aber wohl doch zu profan gestrickt, wie die wohl die meisten Menschen, als das mir die Liebe allein als Lebensinhalt reichen würde.
    Davon ist auch nicht die Rede.
    Nobody is perfect but me


  9. Registriert seit
    24.12.2019
    Beiträge
    212

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Zu deiner Frage mit der Unterscheidung.. Sie ist wichtig, weil sie genau auf den Kern dessen fokussiert, was ich sagen wollte.
    [...]
    Ah, jetzt habe ich Dich verstanden.
    So hatte ich Deine Ausführungen in der Tat auch zuerst interpretiert, das dann aber gleich verworfen, als ich gelesen hatte, dass Du dieses Phänomen bei sehr, sehr vielen (den meisten?) Menschen beobachtest.
    Denn an so eine Häufung glaube ich nun wieder nicht.

    Meine Schätzung: Nur ca. 15% leben im Alter ein Selbsttäuschungs-Konstrukt, so wie Du es definierst.
    Die anderen 85% sind
    entweder immer schon zufrieden gewesen
    oder haben schwere Zeiten in jungen Jahren in der Lebensmitte aufgearbeitet
    oder schwere Zeiten in späteren Jahren durch selbstentwickelte "organische" Auffangstrategien bewältigt.

    Kann es sein, dass Deine Sample-Gruppe überwiegend männlich ist?
    The sky is always blue above the clouds.


  10. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.263

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    bei mir kommt es so an, dass du Entwicklungen oder Verhaltensänderungen, die Menschen "aus einer Not" heraus überkommen (ich sage jetzt bewusst nicht "machen" - weil ich da nicht so ans machen glaube...) aufgesetzt, frag- oder unglaubwürdig betrachtest


    Nein, nein, nicht notwendigerweise, nicht automatisch.
    Man muss da sehr genau hinschauen.
    Das, was du erwähnst, kann der Beginn einer sehr tiefgreifenden, sehr umfassenden Veränderung/Entwicklung des Menschen sein.



    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Das ist das "Konstrukt" (?)


    Die Gefahr, dass ein Konstrukt entsteht, ist dann gegeben, wenn man sein Inneres übergeht, nicht beachtet.
    Ein passendes Beispiel aus dem Forum: Du warst/bist auch in dem Strang wo ein User darüber nachdenkt, den Kontakt zu seinen sehr alten Eltern abzubrechen.
    Neben wir mal an, er würde den Rat bekommen, seinen Eltern zu verzeihen, sie seien nun schon so alt.
    Nehmen wir mal an, es würde ihm irgendwie einleuchten, vielleicht auch Manches einfacher machen und er beschließt, es so zu machen und er "vergisst" all seine Wut, seinen Schmerz, die Verletzungen usw. und verzeiht ihnen.
    Das wäre ein Konstrukt.

    Kein Konstrukt wäre es, wenn er das Verzeihen mit seinem ganzen Wesen wollen würde, ohne seine Gefühle beiseite zu schieben.



    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Dem gegenüber stünde eine authentische oder autochthone Form des Daseins. Also so wie der Mensch angelegt war, von wem auch immer.

    Das wäre das organische (?)

    Nein, nein. Interaktion, Auseinandersetzung ist für die Entwicklung unverzichtbar.



    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Was wäre denn die Alternative der in deinem Beispiel beschriebenen Person, die erst spät, aber dann doch zu einem glücklicheren Leben findet?

    Also, was müsste sie organisch "tun" um glücklicher zu werden, wenn das "Konstrukt" als solches negativ bewertet wird?


    Ein Mensch, der seinen verdrängten Schmerz, die verdrängte Wut, Angst.. was auch immer wieder findet.. Ein Mensch, der die Verbindung zu seinen wahren Gefühlen wieder findet und nicht nur versucht, sich ein Konzept zu verpassen, das ihm das Gefühl gibt, zufrieden zu sein, unter Missachtung der verdrängten Gefühle.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •