+ Antworten
Seite 268 von 268 ErsteErste ... 168218258266267268
Ergebnis 2.671 bis 2.673 von 2673
  1. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    188

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Danke, Paul.

    Fyona, könntest du bitte auch noch etwas zu den Mantras sagen? Sollte es etwas inhaltlich Nachvollziehbares sein, wie um Beispiel "die Alten lächeln viel zu selten", oder lieber, um nicht durch den Inhalt abgelenkt zu werden, etwas völlig Sinnfreies, wie zum Beispiel "akosi bibi suli hiwa tutu wulo pata som"?
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

  2. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    188

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Dich lese ich hier mit am liebsten, denn bei dir spüre ich nicht auch nur den Hauch einer Tendenz oder gar eines Drangs, sich etwas schönzureden (der TE z. B. auch gar nicht).
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

  3. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.074

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Kinder Kinder... ach nee, die Anrede ist bei uns Älteren ja total falsch. .... was habt Ihr viel geschrieben. Da war ich mal ein paar Tage weg und lese und lese und lese.

    Ich gehe daher nur auf ein paar Dinge ein, auch wenn sie schon einige Tage zurückliegen.

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Ja, das tun sie. Mit Lidschatten, Eyeliner und Tusche, das kommt morgens nach dem Duschen und Cremen sofort dran.
    Seit Jahrzehnten!
    Das halte ich auch so. So bin ich das - berufsbedingt - mein Leben lang gewohnt, aber auch jetzt, wo ich morgens nicht aus dem Haus muss, lese ich gerne ungeschminkt (da alleinlebend auch ungesehen) meine Zeitung, aber spätestens wenn ich die Wohnung verlasse, bin ich "richtig angezogen" - und dazu gehört auch ein leichtes Make-up.
    An Tagen, an denen ich mich - warum auch immer - nicht so gut fühle oder etwas deprimiert bin, gebe ich mir damit noch mehr Mühe.
    Es stärkt mein Selbstbewußtsein und manchmal verstecke ich auch gern mal Unsicherheiten hinter einer Fassade.

    Und nein, ich bin nicht auf der Suche nach einem Mann. Ich mache das tatsächlich nur für mich.

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Ich kann sogar die entsprechenden Gefühle wieder in mir hervorrufen, was völlig verrückt ist, aber so ist es.
    Sentimentale alte Kuh ...
    Gar nicht. Ich sitze auch gelegentlich abends auf dem Sofa, höre meine uralten Schallplatten, Gläschen Wein dazu und dann schwelge ich in schönen Erinnerungen. Warum auch nicht? Genau dafür hat man ja schöne Dinge erlebt, um sich später daran erinnern zu können.

    Ich versinke ja nur zeitweise darin. Am nächsten Morgen ist dann wieder Gegenwart und Zukunft.

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Und ich fahre bewusst manchmal mitten ins Großstadtgewimmel, weil ich finde, ein Training in schneller Reaktion ist auch wichtig.
    Ich stelle auch fest, dass ich unsicherer werde, je weniger ich fahre. Seit ich nicht mehr täglich zum Job muss, steht mein Auto oft tagelang rum, da ich das meiste für den Alltagsbedarf zu Fuß erledigen kann. Und wenn ich fahre, sind es meist nur relativ kurze Strecken.

    Vor allem muss ich öfter üben, im Dunklen zu fahren. Meine Augen sind (mit Brille) völlig okay (der graue Star wurde schon vor 2 Jahren operiert), aber als ich kürzlich morgens um halb 4 zum Flughafen gefahren bin, hat es mich doch sehr angestrengt.

    Zitat Zitat von ambiva Beitrag anzeigen
    aber was sind denn aus eurer sicht die neuen möglichkeiten, die sich im alter eröffnen?
    Da bin ich leider auch noch nicht weiter.
    Ich habe (mehr durch den Berufsausstieg und den wegfallenden Anforderungen als durch das pure Älterwerden) viel mehr Gelassenheit und Ruhe gewonnen. Die gestresste und schnell hektisch werdende Rotfuchs ist passé.

    Aber so richtig weiß ich damit auch nichts anzufangen.

    Und nein... ich habe auch kein Ehrenamt. Ich lehne das nicht grundsätzlich ab, aber ich werde sicher keins übernehmen, weil ANDERE es von mir hier oder da erwarten ("Die Olle hat ja sonst nix zu tun").
    Wenn sich mal etwas ergibt, was mich auch interessiert und was ich dann auch gern machen will, dann mache ich das.

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Ich hab mal festgestellt, dass manche älteren Menschen die Mundwinkel so hängen haben, sie sehen muffig aus. Dabei sind sie das gar nicht, wenn sie dann reden, merkt man Lebendigkeit und Freude. Manchmal ist das auch eine körperliche ERscheinung des Alters.
    Wenn ich mal einen Friseur/Frisöse erwische, der/die mich nicht kennt, und zum Haare schneiden die Brille abnehmen muss, sage ich immer schon: "Lassen Sie sich bitte nicht irritieren, wenn ich Sie grimmig angucke. Das liegt nur daran, dass ich ohne Brille schlecht sehe."

    Zitat Zitat von Michael_Collins Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich es so verstehe, dass ich nicht mehr das Gefühl habe noch etwas erreichen zu müssen weil ich sonst etwas verpasse, ja.
    Ja, das empfinde ich auch als Erleichterung. Es gibt keinen Leistungsdruck und Stress mehr - davon hatte ich wirklich mehr als genug.
    Allerdings stelle ich fest, dass mich heute gelegentlich schon der 2. Termin an einem Tag anstrengt... man rutscht auch schnell in die Bequemlichkeit.
    Da kommt das weiter oben erwähnte "Blei im Hintern" wieder ins Spiel.

    Zitat Zitat von Michael_Collins Beitrag anzeigen
    Ich genieße jeden Augenblick intensiver, verbringe viel Zeit mit Freunden und Dingen die mich erfreuen,
    Ja, ich kann heute auch vieles besser genießen und habe auch endlich Zeit für Kontakte/Unternehmungen, die mir früher fehlte.

    Allerdings ist es bei mir auch etwas abhängig von der Tagesform. Ich neige inzwischen ein wenig zur Trägheit und muss mich selbst in den Allerwertesten treten, um dieses oder jenes auch wirklich zu tun.
    Hinterher bin ich aber meistens froh, wenn ich mich aufgerafft habe.

    Michael, auch ich habe mich gefreut, ein Lebenszeichen von Dir zu lesen.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)


    Geändert von Rotfuchs (12.11.2019 um 23:22 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •