+ Antworten
Seite 177 von 285 ErsteErste ... 77127167175176177178179187227277 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.761 bis 1.770 von 2845

  1. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    796

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Wie gut, dass ich hier anonym bin !

    Bist du dir da ganz sicher?

  2. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.458

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Bist du dir da ganz sicher?
    I hope so !
    Altwerden ist nichts für Feiglinge !


  3. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    796

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    I hope so !

    Ich habe - allerdings in mehr als drei Jahren - mehr über zwei meiner Kollegen in Foren erfahren, als auf der Arbeit und zwar darunter auch Dinge, die sie niemals auf der Arbeit auch nur ansatzweise thematisieren würden.

    Sie wähnten sich halt anonym und gingen so ziemlich ans Detail.
    Die Welt ist groß, Foren gibt es wie Sand am Meer.

    Es war für mich sehr schwierig, denn ich erfuhr Sachen, von denen ich wusste, dass sie sie einem Kollegen niemals erzählen würden.
    Erst einmal dachte ich, ich schreibe ihnen eine PN, damit sie Bescheid wissen. Aber dann hätte ich meine Anonymität aufgegeben.
    Ich verließ die Foren.

  4. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.458

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    @Putulu
    Man sollte vorsichtig sein, das stimmt. Aber ich schreibe hier nichts, was nicht jeder sowieso wissen kann.
    Was sagst du denn zu Facebook und dergleichen?
    Da geben die lieben Leut doch so gut wie alles preis, und derart würde ich mich nie präsentieren.
    Aber nun hören wir lieber auf mit dem ot Gespräch, sonst werden wir gleich ermahnt !
    Für den Fall, dass DU mich erkannt haben solltest, schreib mir eine PN, okay?
    Altwerden ist nichts für Feiglinge !


  5. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    796

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    @Putulu
    Man sollte vorsichtig sein, das stimmt. Aber ich schreibe hier nichts, was nicht jeder sowieso wissen kann.
    Was sagst du denn zu Facebook und dergleichen?
    Da geben die lieben Leut doch so gut wie alles preis, und derart würde ich mich nie präsentieren.
    Aber nun hören wir lieber auf mit dem ot Gespräch, sonst werden wir gleich ermahnt !
    Für den Fall, dass DU mich erkannt haben solltest, schreib mir eine PN, okay?

    Ja, bei Facebook sind halt auch viele junge Leute.
    In jungen Jahren überblickt man oft nicht die Folgen seines Tuns bzw. es ist einem egal.

    Wenn ich mich jetzt ansehe (in meinem Verhalten und Tun) und an meine Jugend denke, dann stelle ich diesbezüglich doch einen ziemlichen Unterschied fest.
    Ich bin vorsichtiger geworden. Teilweise aus Erfahrung, teilweise auch weil ich insgesamt - im Vergleich zu meiner Jugendzeit - öfter mal vorher schon überlege, was für Folgen mein Tun haben kann.

    In jungen Jahren war mir hingegen das Tun wichtiger.
    Vorsicht war etwas für die Älteren!

    Und nein: Ich habe dich nicht erkannt!
    Und das ist besser so: Ich will nicht "ständig" Foren verlassen, weil ich Leute aus meinem Umfeld erkenne.

  6. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.458

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Das müsstest du bei mir bestimmt nicht !
    Altwerden ist nichts für Feiglinge !


  7. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    905

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Vereinzelte Haare am Kinn "Hexenhaare" muss ich mir auch immer wieder ausrupfen!

    Die Wechseljahre sind schon tückisch und unberechenbar.

    Bei manchen Frauen wird das Haupthaar sehr dünn, bei anderen werden lockige Haare plötzlich glatt, manche verlieren ihre Schambehaarung und einige eben auch Haare an den Gliedmaßen und in den Achseln.
    Bei mir kam eine Scheidentrockenheit dazu, und ich nahm jahrelang Gleitmittel.
    Wie gut, dass ich hier anonym bin !

    Bei vielen verändert sich die Figur - die Taille verschwindet plötzlich, die Körpermitte dehnt sich aus.
    Schön ist das nicht, aber man kann es nicht ändern oder beeinflussen und muss alles akzeptieren - geht ja nicht anders!
    Also - wenn ich mich allem so überliesse - wie ich es ja manchmal auch tue...
    In den letzten beiden Wochen habe ich wie eine Raupe um mich herum gefressen. Es war herrlich.

    Das Ergebnis: 3 Kilo mehr....

    Mit zunehmendem Alter werde ich immer wetterfühliger - und die Veränderungen so gerade vom Sommer zum Herbst machen mir zu schaffen. Das ist dann so ne Art Bluess den ich eben mit verstärkter Gemütlichkeit verarbeite.

    Ansonsten - ohne gewisse Aktivitäten - die anfangs sehr viel Disziplin erforderten - wäre ich wie ein nasser Lappen.
    Ohne Energie und ein Schlaffi.

    Meine Gymnastiklehrerin hat mir da bei you-tube eine bestimmte Lehrerin empfohlen. Und - ehe ich mal so zu Potte kam, erst mal die suchen, dann dachte ich, was nimmste denn nun.
    Und nun steht der lap-top zu pass, Lautsprecher daneben - und die Matte davor.
    Ich bin total begeistert. schon beim ersten Mal spüre ich ne Besserung, bei meinen Halswirbeln zum Beispiel.

    In letzter Zeit war ich so oft in Museen und Galerien, dass in mir der Wunsch aufkeimt selber zu malen.
    Die Bilder würden dann alle in meiner Wohnung hängen.

    Und, angespornt durch meinen Englischkurs über Kunst denke ich oft an das Mädchen zurück, dass im Kunstunterricht auf die Wahl ihrer Farben bestand. Der Lehrer stand irgendwann begeistert neben mir - und das Bild wurde in der schuleigenen Galerie aufgehängt. Dieses Bilde sehe ich heute noch vor Augen....

    Inspiration muss ich mir aber holen, die fliegt selten durchs Fenster rein.

    Selten oder nie mache ich was zielgerichtet, also nie Sport weil ich schlank sein will.
    Hauptsache man ist motiviert finde ich.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein


  8. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.423

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Meatloaf..Jedem das seine und mir das meine.....ist das ok?
    Anmerkung Hippiezeit z.B. habe ich anders erlebt in diesem Sinne:
    Aufbruch .......Haare wild mit oder ohne Dauerwelle ( zum Ärger der Eltern die eine ganz andere Vorstellung von gut aussehen hatten) es gab endlose Diskussionen. Mode.....bunt.....kuz....lang....und an lange Beine als absolut wichtig.....kann ich mich nicht erinnern. Die Mode gab es her.....es war ein weg von starren Vorgaben. eine neue Zeit war angebrochen und das auch im politischen Sinne ( das wird oft vergessen, schaut man nur auf die Selbstdarstellung ) eben ein ganzes Paket.

    Frau wird älter und sammelt Erinnerung aber zur gleichen Zeit auch die gesunde Distanz.

  9. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.096

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von heimat Beitrag anzeigen
    Frau wird älter und sammelt Erinnerung aber zur gleichen Zeit auch die gesunde Distanz.
    Dieser Satz gefällt mir sehr gut.

    Ich erinnere mich gern an viele Dinge, möchte sie heute aber so nicht mehr haben und trauere ihnen auch nicht hinterher.

    Egal, ob es um Äußerlichkeiten (wie Mode) oder Ansichten/Einstellungen zu bestimmten Dingen geht.
    Auch die Fehlentscheidungen, die ich getroffen habe, haben zu etwas geführt.
    Und sei es nur, dass ich es beim nächsten Mal besser gemacht habe.

    Ich bin heute die Summe meiner Erfahrungen.
    Das meine ich völlig wertfrei.
    Weder war früher alles besser, noch ist heute alles superduper. Es ist einfach nur... anders.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



  10. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.458

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von heimat Beitrag anzeigen
    Die Mode gab es her.....es war ein weg von starren Vorgaben. eine neue Zeit war angebrochen und das auch im politischen Sinne ( das wird oft vergessen, schaut man nur auf die Selbstdarstellung ) eben ein ganzes Paket.
    Wunderbar gesagt! Eine neue Zeit, gesellschaftlich, emanzipatorisch, in der Mode - es war ein Umbruch und ein Aufbruch- herrlich!
    Ich habe das sehr genossen, weil es für mich gerade zur rechten Zeit kam.

    Natürlich war vieles nur naiv, vor allem war ich es! Ich dachte, es ginge nun nur noch aufwärts, mit allem.
    Was sagte aber schon Brecht?

    ... doch die Verhältnisse, die sind nicht so!
    Altwerden ist nichts für Feiglinge !

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •