+ Antworten
Seite 145 von 179 ErsteErste ... 4595135143144145146147155 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.441 bis 1.450 von 1789
  1. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.316

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Mir klingt das zu sehr nach Rechenaufgabe: haste den Input, dann verläuft dein Leben so, haste nen anderen Input, dann kommst du auf die Schiene. Und da wirst du auch immer bleiben..
    Seufz... so rigide habe ich das nie formuliert, selbstverständlich gibt es in jeder Lage für jeden Menschen einen gewissen Spielraum.
    Trotzdem ist es ein Unterschied, ob jemand in Kindheit und Jugend ein Fundament an Sicherheit und Vertrauen aufbauen konnte oder nicht. Seine Ausgangsposition ist vorteilhafter.
    Wir sind leider auch keine Gänse an denen die Prägung studiert wurde.
    Warum leider ?
    Aber auch, wenn wir zweifellos keine Gänse (wenn auch manchmal so dumm wie solche ) sind, geprägt sind wir trotzdem.
    Sonst wären wir alle gleich.
    Vor allem fällt mir das Beispiel auf die Füße wenn alles glatt und wunderschön in der Jugend verläuft.
    Dann kommen die glücklichsten und perfektesten Mensch raus?
    Warum immer so wie in Stein gehauen?
    Vor allem, wenn ich das nie so behauptet habe?
    Was ich glaube ist: dass wir alle ein großes Potenzial besitzen, mehr als wir denken.
    Und, dass wir nun wirklich nicht nur von den Menschen die uns auf die Welt gebracht haben geprägt sind.
    Habe ich auch nie behauptet.
    Und das hat eben doch was mit dem Thema zu tun: je älter wir werden - desto ähnlicher werden wir eben oft unseren Eltern.
    Wir müssen es jedenfalls nicht mehr verleugnen.
    Vielleicht weil wir eben nicht in manche Falle gegangen sind - lach.
    Wir sind imo immer beides. Geprägt durch unsere history und frei, damit zu machen, was wir wollen.
    Tatsache ist und bleibt aber, dass manche Menschen eine A...karte gezogen haben und andere einen Joker.
    Um es der Deutlichkeit halber überspitzt zu sagen.
    Angesichts der unterschiedlichen Startbedingungen ist das wohl kaum zu leugnen .
    Go with the flow or bloom where you are planted!


  2. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    623

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    Seufz... so rigide habe ich das nie formuliert,

    Was denn anderes bedeutet, wenn man sagt, dass man eine Prägung nie loswerden könne?

    Eine Prägung zu haben, bis heute, einige Jahrzehnte, ist eine Sache, dass sie für immer bleiben muss, eine andere.

    Aber, wie gesagt, das Thema passt nur sehr bedingt, zum Thema des Fadens.

  3. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.316

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Was denn anderes bedeutet, wenn man sagt, dass man eine Prägung nie loswerden könne?

    Eine Prägung zu haben, bis heute, einige Jahrzehnte, ist eine Sache, dass sie für immer bleiben muss, eine andere.

    Aber, wie gesagt, das Thema passt nur sehr bedingt, zum Thema des Fadens.
    nochmal seufz ...
    Bei den von dir nun schon zum zweiten Mal hartnäckig kritisierten Formulierungen habe ich nur gesagt, dass Prägungen nie ganz weggehen, nicht, dass sie immer bleiben!
    Erkennst du den kleinen, feinen Unterschied?

    Dieses nie, ebenso das man habe ich daraufhin zurückgenommen, was du aber geauso hartnäckig ignorierst...

    Zum Thema passt das alles, es ist Teil des Entwicklungsprozesses, der mit dem Älterwerden einhergeht.
    Go with the flow or bloom where you are planted!


  4. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    134

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Putulu, mir scheint, du kannst schwer akzeptieren, daß es Prägungen gibt, - besonders bei dir persönlich ?
    Weil dich das so triggert- das heißt ja nicht, daß wir dem auf ewig ausgeliefert sind,- aber man muss lernen , damit umzugehen. Jeder Psychologe wird dir sagen, daß bestimmte Prägungen nie verschwinden, die guten und die schlechten.
    Besonders beim älter werden sollte man das nicht verdrängen.


  5. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    623

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Ruba Beitrag anzeigen
    Weil dich das so triggert

    Ich weiß nicht, was dich zu dieser Schlussfolgerung führt, aber das muss ich auch nicht wissen.

    Wenn man etwas weiß, dann fällt es schwer, etwas Unzutreffendes stehen zu lassen.

    Das ist jetzt meine allerletzte Äußerung zu dieser speziellen Thematik.
    Sie ist OT, also bleiben wir beim Thema des Fadens.
    Wer will, kann einen neuen Faden eröffnen.


  6. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    648

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Fyona Beitrag anzeigen
    nochmal seufz ...
    Bei den von dir nun schon zum zweiten Mal hartnäckig kritisierten Formulierungen habe ich nur gesagt, dass Prägungen nie ganz weggehen, nicht, dass sie immer bleiben!
    Erkennst du den kleinen, feinen Unterschied?

    Dieses nie, ebenso das man habe ich daraufhin zurückgenommen, was du aber geauso hartnäckig ignorierst...

    Zum Thema passt das alles, es ist Teil des Entwicklungsprozesses, der mit dem Älterwerden einhergeht.
    Also ich lass das jetzt mal mit diesem Begriff.

    Älterwerden hat für meinen Begriff schon was mit dem Anfang zu tun.
    Ich sehe vor mir immer noch das Kind mit dem Lexikon in der Hand.

    Lernen war und ist für mich wie Futter, wie essen.
    Darum liebe ich ja auch die VHS so. Das ist für mich dann der ausgebreitete Tisch.

    Auf lange Sicht gesehen finde ich doch: Jeder kriegt sein Fett ab.
    Das Leben ist gar nicht so ungerecht.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  7. Avatar von Fyona
    Registriert seit
    02.05.2014
    Beiträge
    1.316

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Auf lange Sicht gesehen finde ich doch: Jeder kriegt sein Fett ab.
    Das Leben ist gar nicht so ungerecht.
    Na, das wollen wir doch schwer hoffen !
    Go with the flow or bloom where you are planted!

  8. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.005

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Älterwerden hat für meinen Begriff schon was mit dem Anfang zu tun.
    Ich sehe vor mir immer noch das Kind mit dem Lexikon in der Hand.

    Lernen war und ist für mich wie Futter, wie essen.
    Darum liebe ich ja auch die VHS so. Das ist für mich dann der ausgebreitete Tisch.
    Das ist schon richtig.

    Leidenschaften (lernen, lesen, malen, wasauchimmer), die man schon als Kind hatte, werden oft beim Älterwerden, wenn man nach dem Berufsausstieg wieder mehr Zeit hat, wieder wichtig.
    Und das ist ja auch gut so.

    Nur... jeder muss sich auf seine eigenen Leidenschaften besinnen (so vorhanden).

    Es nützt nichts, jemandem einen VHS-Sprachkurs als das Patentrezept zu empfehlen, der schon in der Schule eine mittelmäßig bis schlechte Deutschnote hatte, aber dafür vielleicht super zeichnen konnte.

    Und es ist auch völlig egal, ob eine Leidenschaft oder ein Hobby "intellektuell wertvoll"
    (gemäß der Beurteilung von anderen) ist.

    Es muss Spaß machen, es muss Befriedigung und ein gutes Gefühl beschaffen.

    Und genau deshalb lehne ich Wertungen zu diesem Thema ab.

    Ob ein älterer Mensch sich sozial engagiert oder zuhause im Keller mit der Modelleisenbahn spielt, ist nicht vergleichbar. Hier geht es nicht um sozialen oder intellektuellen "Nutzen", es geht darum, mit dem Älterwerden zurecht zu kommen.
    Und da gibt es so individuelle Ansätze, wie es Menschen gibt.

    Ich (und das gilt für mich und ist kein Maßstab für andere) muss nicht mehr nützlich sein. Ich muss mich auch nicht mehr beweisen. Ich kann, aber ich muss nicht.

    Ich kann einfach das tun oder lassen, was MIR gut tut.

    Aber was das genau ist, gilt es erstmal auszukundschaften.
    Die Träume und Ideale von gestern können heute schon längst geplatzt sein.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)




  9. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    648

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Liebe Rotfuchs,
    woraus liest du denn Ratschläge in meinen Postings.

    Ich bin schon begeistert von der VHS, das stimmt.
    Weil es soo viele Möglichkeiten bietet -und das auch noch zu bezahlbaren Preisen.

    Letztens bin ich von Yoga zur simplen Gymnastik gewechselt, und wenn ich von früheren Kursteilnehmern angesprochen werden dann ist mein Argument: es macht mir einfach keinen Spass. Ich hüpfe eben lieber so zu Musik rum...

    Wir haben in unserem Land soo viele Möglichkeiten jenseits von Senioren-Treffen.
    Und auch Vergünstigungen.

    Für mich ist das eine schöne Option des Älter-werdens...
    Und vor allem - es gibt eben Vergünstigungen für Menschen mit nicht so großem Portemonnaie....

    Noch nie in meinem Leben habe ich trotzdem gesagt: geh mal da hin - oder musste machen.

    Viele habe ich allerdings, oder man kann sagen - das meiste - habe ich über Mundpropaganda erfahren.
    Darum liebe ich auch diese Schwätzchen an der Ecke, an der Bushaltestelle etc....
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  10. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    25.005

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Auch wenn ich Dich zitiert hatte, richtet sich mein Posting gar nicht explizit an Dich.

    Mir hängt immer noch ein wenig dieses "zwecklos" und "sinnvoll" nach.

    Es geht mir darum, dass man das, was man tut, gerne tut und darin Erfüllung und Freude findet. Das kann aber nur jeder für sich selbst tun.

    Es geht - gerade beim Älterwerden - doch nicht (mehr) darum, Bewunderung oder Anerkennung einzufahren, sondern sich sein Leben möglichst erfüllend und angenehm zu gestalten. Womit auch immer.

    Soll doch der eine Weltreisen machen, während der andere am Angelteich glücklich ist.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •