+ Antworten
Seite 131 von 179 ErsteErste ... 3181121129130131132133141 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.310 von 1789

  1. Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    178

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    so einigermassen.

    Ich hab auch meine Zeiten von Zweifel und Angst etc, aber die breite ich nicht hier im Forum aus. und ich zeige nicht, wie es in mir drin aussieht, wenn es mir schlecht geht. Leute haben die Neigung, schreiend davon zu rennen, wenn sie es mitkriegen, damit ist mir auch nicht geholfen.

    und ich hatte halt immer wieder mal Probleme, die eine Lösung erforderten; und Situationen der Sorte "entweder geht's jetzt aufwärts, oder ich lande unter der Brücke, aber gleich weiter, das geht nicht mehr", und ich habs vermeiden können, unter der Brücke zu landen. Zum Glück.

    Einen Mann an meiner Seite hätte ich noch gern, das will und will einfach nicht, leider.





    Das hat sich entwickelt.

    und doch, ich fühl mich immer wieder mal ratlos und klein. ich lerne jetzt gerade Boxtrainerin, und mein Cheftrainer hat die Eigenart, mich immer wieder mal spontan vor eine Aufgabe zu stellen, dass ich eine Übung anleiten soll, wo ich dann ein paar Sekunden Zeit habe, mir was einfallen zu lassen - live und vor versammelter Mannschaft - da bin ich immer erst mal ratlos. aber ich hab inzwischen auch ein paar Methoden udn Ideen, wie ich es mir nicht allzu sehr anmerken lassen kann. Und ich erlaube mir, Anfängerin zu sein, und Dinge schlecht zu machen, bevor ich sie gut mache.




    ich hab das Allermeiste nicht "im Griff".

    ich habs in knapp fünfzig Jahren nicht hingekriegt, mir sowas wie ein finanzielles Polster aufzubauen. Ich find keinen Mann, und wenn da mal einer ist (so einmal pro Jahrzehnt interessiert sich einer, im Schnitt), fängt der an zu spinnen und abweisend zu werden, sobald ich mich entscheide, was mit ihm zu machen. Ich liebe seilspringen, aber das Bindegewebe meiner Füsse macht nicht mit, und die leichte Verdrehung/Verkrüppelung in meinem Fuss macht, dass meine Bewegung nicht schön ist. ich wär gern eine gute Hausfrau, aber bitte bitte guck meien Toilette nicht allzu genau an , klinisch rein ist die definitiv und gar nicht, und auch der ganze Staub unter dem Bett liegt da schon ziemlich lang. Ich bin kurzsichtig, und habe so ein paar Tricks und Verhaltensweisen, um so zu tun, als sähe ich gut, auch wenn ich nicht gut sehe (zB höre ich in der Schule immer gut zu und notiere fleissig das Gehörte, da ich die Schrift auf der Tafel vorne meist nicht lesen kann). ich habe meine schwermütigen Tage und Phasen, an denen es mich nicht besonders stören würde, von einem Auto überfahren zu werden.




    wünsch ich mir auch immer wieder mal. Habe ich definitiv nicht.






    ja das geht doch allen so, nehme ich an. mir gehts auf alle Fälle nicht anders.

    wobei das Alter schon den Vorteil hat, dass ich - einfach weil ich halt inzwischen ein paar Jahrzehnte Zeit hatte - für diverse Probleme halt schon eine Lösung fand, oder immerhin ein Workaround oder eine Selbstüberlistungsmethode. Aber es gibt immer wieder mal neue Probleme und Herausforderungen, da fang ich dann wieder von vorne an.

    gruss, barbara
    Ganz, ganz lieben Dank für diese ehrliche Antwort!!!
    Beruhigt mich sehr und macht dich sooo sympathisch. Ein Mensch mit Stärken und Schwächen eben.
    Je älter ich werde, desto schlechter kann ich Menschen ertragen, denen scheinbar alles gelingt, die ständig happy sind und nie Schwäche zeigen.
    Ich find's auch so schrecklich langweilig und oberflächlich.

  2. Inaktiver User

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Familie war bei mir ok, aber die Schule nicht.
    Das glaube ich Dir, es ist allerdings in der Tat sehr ungewöhnlich:
    Weil Mobber sehr genau spüren, ob das potenzielle Opfer anderweitig Rückhalt hat oder nicht, und unter diesen Gesichtspunkten (unbewusst) die Opfer wählen.
    Und weil familiärer Rückhalt in der Kindheit eigentlich gegen den Glaubenssatz "Ich darf mich nicht schwach zeigen, weil andere das nicht verkraften oder mir nicht zugestehen" immunisiert.
    Zumindest ist das eine Ressource, die man als Erwachsener nutzen kann, unabhängig davon, ob die Herkunftsfamilie noch lebt.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.206

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Rente als Ziel finde ich auch schon... schräg 😳
    Meine Mutter hat, solange ich zurückdenken kann, gesagt, "wenn ich mal endlich im Ruhestand bin, werde ich nur noch im Sessel oder auf der Terrasse sitzen, Tee trinken, und meinen Stapel ungelesener Bücher durchlesen."

    Sie hat das nach besten Kräften umgesetzt (es gab ein paar Probleme mit den Augen) und wirkte damit sehr zufrieden.

    Klares, realistisches Ziel, das in Einklang mit den eigenen Werten und Prioritäten steht. Hilft.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    134

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Warum soll die Rente als Ziel schräg sein?- Wenn man die Arbeit nicht gerne tut,- sie zu anstrengend ist, keine Zeit für Hobbys bleibt- es aber auch keine Alternativen gibt, weil man das Geld braucht, schon zu alt ist, was neues zu finden.... Der Broterwerb ist nicht immer die Erfüllung des Lebens. Wildwusel ich kann deine Mutter gut verstehen.


  5. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.541

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Naja, "die Rente" an sich bedeutet erst mal nur, nicht mehr erwerbstätig sein zu müssen. Das finde ich (!) als Ziel etwas wenig. Wildwusels Mutter hatte ja schon genaue Vorstellungen, wie sie ihre freie Zeit verbringen will, das haben viele eben nicht, die nur davon träumen, nicht mehr arbeiten zu müssen. Und fallen dann in ein tiefes Loch, weil sie gar nicht wissen, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Ich schrieb es ja schon mal Rente ist mein Ziel nun überhaupt nicht.
    Allerdings wäre es auch nicht mein Ziel, in einem ungeliebten Job zu arbeiten. Arbeiten zu gehen, obwohl die Tätigkeit mir keine Spaß macht, fände ich noch viel schlimmer.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  7. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    134

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Davon bin ich ausgegangen, daß man mit der Vorstellung, in Rente zu sein, verbindet, endlich nur seinen Interessen nachgehen zu können,- und sei es, nur faulenzen.


  8. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    1.387

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Genau so sehe ich das Problem wie Du es schilderst. Fyona da bin ich bei Dir
    Hat mir gefallen ....intelligente Menschen sind voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen .....


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.541

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von heimat Beitrag anzeigen
    ....intelligente Menschen sind voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen .....
    Das ist in dieser Verkürzung Unfug.

  10. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    91.233

    AW: Wie empfindet ihr das älter werden?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das ist in dieser Verkürzung Unfug.
    Stimmt!
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    Enkelkinder sind die Entschädigung dafür, dass wir alt werden.

    Rolling-"IT'S ONLY ROCK 'N ROLL BUT I LIKE IT"-Stones



+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •