+ Antworten
Seite 35 von 50 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 497

Thema: Einsamkeit


  1. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    3.010

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen

    Würde mich mal interessieren, ob hier die gut vernetzten Damen immer positiv unterwegs sind, nie lästern, immer das Gute sehen.
    .
    Naja, keiner ist „immer“ irgendwas. Aber es macht viel Sinn, anderen Menschen mit einem gewissen Wohlwollen zu begegnen. Die wenigsten Leute machen irgendwas Schlimmes oder Verletzendes „mit Absicht“. Und man selbst ist immer Teil der Situation, wenn es um Kommunikation geht, zB - das ist keine Einbahnstraße. Wer sich ständig über irgendwas einen Kopf macht, hat meistens auch schlichtweg zuviel Zeit.

    Ich bin selbst nach dem Motto „hilf dir selbst, dann hilf dir Gott“ erzogen worden, und gleichzeitig sehr pragmatisch - im Sinne von: nicht jammern, sondern Lösungen finden. Notfalls Baby steps, aber immer hübsch einen Fuß vor den anderen setzen.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.187

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Würde mich mal interessieren, ob hier die gut vernetzten Damen immer positiv unterwegs sind, nie lästern, immer das Gute sehen.
    Da kann ich dich vollumfänglich beruhigen.

    Mein Name ist Rokeby the lästerschäster

    Hiermit lade ich dich in mein Lieblingsrevier Adelsstrang (da geht schlimmer zu wie bei den Politischen und natürlich zum Bergdoktor ein. Der Berg ist von mir angeleiert, daher: läster dich mal in Ruhe aus. Meinen Segen hast.

    Meine Lästerliebe geht so gar soweit, dass ich mich bisweilen mit meinem Exmann treffe, um ausführlichst über den heimatlichen Branchen und Personentratsch upgedatet zu werden. Du siehst, lästern kann über Eheversprechen hinaus zusammenschweißen.

    Der Trick aus meiner langen Erfahrung: lieber mit als über und der Trick17 ist auch mal über sich selber ....

    Ich kann mir nicht vorstellen (und ein bissl einen Eindruck von "Hair" habe ich schon gewonnen hier), dass es bei dir daran liegt.

    ICH glaube (kann Lichtjahre daneben liegen! ), du bist durch Job, Kerl, Kind, Kegel manchmal etwas zu "faul" um dich ins Gewühl des Socializing zu stürzen. Und von selber vorbei kommt halt auch nie wer
    Geändert von R_Rokeby (24.01.2020 um 19:01 Uhr)


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.187

    AW: Einsamkeit

    "Jammern" "negativ sein"

    DAS sind schon Kaliber, die noch relativ fremde Menschen abschrecken. Das muss man realistisch sehen.

    1. Weil die meisten lieber selber jammern, als das Gejammer von anderen anzuhören
    2. Bei paritätischem Gejammer (2h ich, 2h sie ) gibt es auch Optimisten das Gefühl, dass alles Scheiße ist.
    3. Das alles Sch. Gefühl will man nicht oft haben
    4. Man meidet solche Kontakte eher, als man sie sucht.

    Daher: Jammern: jeder 15min, Negativ sein: jeder 10 min - dann zum lästern übergehen


  4. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.804

    AW: Einsamkeit

    Schliessen sich jammern und lästern nicht auch ein bisschen aus? Der Trick beim Lästern ist doch eben, dass ich viel toller, schlauer, netter, besser .... bin als die da.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  5. Inaktiver User

    AW: Einsamkeit

    lästern kann vielleicht gelegentlich in negativität übergehen? alles blöd finden, über alles abk.otzen...
    schlecht ist auch, wenn das lästerobjekt vom gesprächspartner geschätzt wird und man das nicht schnallt...

    wie auch immer man es nennt, mich zieht freudlosigkeit bei anderen menschen jedenfalls ziemlich runter.

    ich habe solche phasen selbst schon gehabt und ein bisschen gebraucht um zu verstehen, warum leute auf distanz gegangen sind.
    zum glück bin ich meistens einigermaßen heiter drauf.

  6. Inaktiver User

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von dieElvis Beitrag anzeigen
    Nun ist auch meine letzte Beziehung zu Ende gegangen und mir wird bewusst, dass ich trotz langjähriger Freundschaften, eigentlich ziemlich einsam bin...spontan am Wochenende sich mit jemanden treffen, ist oft nicht mehr möglich. Alle engeren Freundinnen haben eigenen Familien, Kinder, sind fest eingebunden in ihr soziales Gefüge...da sieht man sich oft wenig bis selten.
    ...
    Trotzdem habe ich zunehmend Schwierigkeiten aus meinem Schneckenhaus raus zu kommen...werde auch viel weniger angefragt von Freunden usw. für gemeinsame Treffen....dass war mit U40 noch wesentlich mehr...nun gar nicht mehr.
    das kann später wieder besser werden, wenn die leute wieder mehr zeit haben nach der kinderphase.
    aber vielleicht ändert sich auch die basis?

    ich gründe meine beziehungen heute auf einen anderen boden als früher. früher war es einfach persönliche sympathie, dann ging austausch über gott und die welt los und dann lief es schon - und wuchs über die jahre.

    heute spielt die sympathie natürlich auch eine große rolle, aber der austausch ist nicht mehr so welteneröffnend, sondern ich finde mit leuten eher über das zusammen, was ich mit ihnen tue. arbeit oder was kulturelles oder so.
    also eher "tun" statt "sein". und ich denke, ich werde meine gesellschaft auch eher über die verknüpfung mit meinen interessen finden.
    ich weiß nicht, ob das dann ausreicht, aber zumindest kann man auf diese art doch eine menge interessante kontakte und beziehungen aufbauen, glaube ich. und je nachdem, was man da erlebt, schweißt das dann auch zusammen...


  7. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.404

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Kara, ich meine zum Beispiel, ob jemand zuhören kann, auf sein Gegenüber eingeht, einen respektvollen Umgang pflegt, eine angenehme Ausstrahlung hat, mit Meinungsverschiedenheiten konstruktiv umgeht, einen für mich ansprechenden Humor hat, Blickkontakt hält, fesselnd erzählen kann und ein Gespür dafür hat, wann es angebracht ist, ein Thema auch mal zu wechseln, an den richtigen Stellen auch mal schweigen kann, sich selbst nicht zu sehr in den Mittelpunkt drängt aber auch nicht zu defensiv ist, zu seinem Gegenüber eine Verbindung herstellen kann - lauter solche Dinge.
    Wenn jemand bei einem Thema mit Wissen glänzen kann, aber das obige nicht drauf hat, bleibt es fad.
    Tut mir leid, nach meinen Erfahrungen sind das einfach nur gute Umgangsformen.

    Das führt überhaupt nicht leichter zu Kontakten - wenn überhaupt.
    Es muss - wie bei Liebesbeziehungen - ein Funke überspringen.....

    Und ich glaube, es gibt auch so was wie ein Werben miteinander.

    Das was du schreibst ist einfach ganz allgemein.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.187

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von Minstrel02 Beitrag anzeigen
    Schliessen sich jammern und lästern nicht auch ein bisschen aus? Der Trick beim Lästern ist doch eben, dass ich viel toller, schlauer, netter, besser .... bin als die da.
    Hm.

    Ich lästere nicht stringent und sortenrein....

    Vielleicht meine ich mit lästern was anderes?

    Also nicht so "die X, die dumme Kuh, schau sie dir an, die wird immer ...."

    Ich gebe zu, sowas denke ich eher. Selten, dass es mir sowas laut rausdrückt. Dann ist eh Not an der Rokeby. Das sind dann Personen, die eh einfach null leiden kann und daher großräumigst umfahre - daher gibt es da nur minimalste Kontakte und das wäre für MICH nicht lästern, sondern - tja.... Abscheu? Wut? Angst? Also 2 Nr. größer.


    Lästern, wie ich es gerne betreibe wäre:

    R zu ihrer Freundin J: "du, ich weiß was.........."
    J (platzt auf der Stelle): WAAAAAS?????????
    R zelebriert die Info noch genüsslich vor sich hin, J zündet sich eine an (Telefonat, weil J nur am Tel raucht)

    R: die I hat B verlassen
    J: NAAAAAAAIIIIIIINNNNNNNN!!!!!

    R:
    J:


  9. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.176

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    .....


    Lästern, wie ich es gerne betreibe wäre:

    R zu ihrer Freundin J: "du, ich weiß was.........."
    J (platzt auf der Stelle): WAAAAAS?????????
    R zelebriert die Info noch genüsslich vor sich hin, J zündet sich eine an (Telefonat, weil J nur am Tel raucht)

    R: die I hat B verlassen
    J: NAAAAAAAIIIIIIINNNNNNNN!!!!!

    R:
    J:

    also ich bitte dich... das ist doch keinesfalls als Lästern qualifiziert, das ist doch bloß schnödes Austauschen möglichst aktueller und möglichst brisanter Informationen, die normalerweise für die Tagesschau nicht relevant genug sind,pffhh...


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.187

    AW: Einsamkeit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    lästern kann vielleicht gelegentlich in negativität übergehen? alles blöd finden, über alles abk.otzen...
    Das würde ich eher Jammern nennen:
    ich bin so arm, alle anderen sind (Lästeranteil)...., ich bin immer viel ärmer (jammern), ALLES ist IMMER ... (negativ)

    @Fettnäpfe, Faux pas, um Kopf und Kragen geredet.

    Ja kann ich. Da kann ich kompetent mitreden, ich habe meinen Kopf oft in Schlingen, die ich selber überlege

    Beispiele meiner Fettspuren?

    ich schwadroniert innig darüber wie furchtbar ich so mini Blümchen Tattoos bei mid aged women finde - weil die meiner vollsten Überzeugung nach im Laufe des Alterns von mini Blümchen zum "Bladschari" wachsen - besonders, auf Körperteilen, die eben bisweilen wachsen (Wampen, Ärsche, Oberarme....)

    Da hab ich mit richtig reingesteigert. Irgendwann fiel mir auch, dass meine Gesprächspartnerin schon so wölfisch grinst.

    Ich bin dann ehrlich! Da ist meiner Ansicht nach der einzige way out.
    ich sag dann "shit. sorry. Bitte entschulidige, ich red mich um Kopf und Kragen, bitte nimm mich nicht ernst.

    Ich sag also was ist.

    Dass ich Leute null abkann, die andere schon abkönnen hab ich auch. Da müssen alle durch. Ich reiß mich zusammen und die anderen auch.
    Ich reagiere dann aber auch so, dass ich schon ins Grübeln komme, wenn eine Freundin eine Frau gut findet, die ich total .... finde. Da komme ich eher zum Schluss, dass vielleicht ICH irre....


    Dann kenne ich auch, dass man grad vom Leder zieht und nicht schnallt dass hinter einem....
    Ich habe mich da auch schon entschuldigen müssen. Ich bin also hin und habe unter 4 Augen gesagt, dass es mir leid tut. Einmal entstand daraus noch größere Abneigung. Einmal hat die Person gemeint, wie wäre eh quitt, weil sie über mich auch herzöge, wenn ich nicht dabei bin. Seither verstehen wir uns viel besser.


    Was ich nicht abkann bei noch "fremderen" Personen: Negativität. Also NUR und immer.

    Also so Gesprächsverläufe von "Trump über Putin-Erdogan-Greta-Chef-Brände-Tierversuche-Nazis-Grüne" und das so in einem Niveau, dass unter dem meinen ist.
    Da bin ich dann auch weg.

    Ansonsten rede ich über alles: Familie, Beruf, Krankheiten, Männer (eigene und fremde), Haustiere, Urlausziele, Flugscham, Chemtrails, Nagellacke, Meghan, Libyen, Netflix - bei einem Treffen.

    Nur über Kerle oder Mode wär mir fad. Nur über Kultur oder Politik auch.
    Geändert von R_Rokeby (25.01.2020 um 11:31 Uhr)

+ Antworten
Seite 35 von 50 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •