+ Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 156

  1. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    82

    Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Hallo liebes Forum,

    wie in meinem Titel schon genannt: Bei mir ist der Bereich Partnerschaft äußerst schwierig. Bin alleinerziehend mit einem Kindergartenkind, Trennung vom Vater vor drei Jahren, mittlerweile für mich verarbeitet. Davor einige Beziehungen, die immer zwei, drei Jahre dauerten. Trennungsgrund meistens unterschiedliche Nähe-Distanz-Bedürfnisse. Ich wollte mehr als die Männer.
    Nach der Trennung vom Vater meines Kindes habe ich mich zwei Jahre bewusst von Männern ferngehalten und vor einem Jahr mich bei eine Singlebörse angemeldet. Wenn es die Zeit zuließ, habe ich einige getroffen, mich aber nicht verliebt. Bis zu diesem Frühjahr.
    Ich habe einen Mann getroffen, der mich sofort fasziniert hat. Alles ging ganz schnell. Er hat beim zweiten Treffen gesagt, dass er sich sofort von der Seite abmelden will, ich habe es auch getan. Wir haben früh Pläne geschmiedet, er hat viel Gas gegeben. Ich war sehr verliebt und glücklich.
    Nun gab es vor einigen Tagen einen Konflikt, der dazu geführt hat, dass er mir per WA mitgeteilt hat, dass es wohl mit uns nicht weitergeht. Ich bin am Boden zerstört. Obwohl ich viele Trennungen erlebt habe, fühlt es sich diesmal an, als sei es besonders schlimm, als würde erstmal kein Licht am Ende des Tunnels sein.
    In den letzten 20 Jahren hatte ich so viel so sehr schmerzhafte Trennungen, die mich enorm viel Kraft und Lebensqualität gekostet haben. Viele Jahre war ich alleine. Selten gab es über einen längeren Zeitraum ruhige und glückliche Zeiten in meinen Beziehungen.
    Bei ihm dachte ich, das ist es jetzt. Ich habe mich weiterentwickelt, alles wird nun gut.
    Bin seit einigen Jahren in Therapie und habe schon viel gelernt. Die Therapie läuft noch gut ein Jahr.
    Gibt es Hoffnung?
    Sonst laufen die anderen Lebensbereiche okay bis gut (Job, Kind, Freundeskreis, Herkunftsfamilie).

    Geht oder ging es jemandem ähnlich? Hat jemand Tipps für mich?

    Traurige Grüße
    Gerbera

  2. Inaktiver User

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Alles ging ganz schnell - beim zweiten Treffen abgemeldet aus der SB...

    ist dir das nicht zu viel, zu schnell?

    Nach 2 Dates kann doch niemand sagen, der/die ist es?

    Und wer so schnell von 0 auf 100 rast ist eben genauso schnell wieder bei 0 - nämlich dann, wenn man den anderen besser kennt.

    Ich hatte zwar immer schnell Sex - aber mit dem kennenlernen habe ich mir viel Zeit gelassen.


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.142

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Das Kennenlernen geht auch über einen längeren Zeitraum.
    Selbst wenn man fest in einer Beziehung ist lernt man den Partner immer noch weiter kennen.

    @ Gerbera: so kleine Missverständnisse passieren doch immer wieder. Entweder man kann die ausräumen oder es passt nicht.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  4. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    82

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Ja, es ging mir am Anfang fast zu schnell. Aber ich fand es toll, dass er nicht rumeiert. Wahrscheinlich habe ich auch seine Bemühungen und Bestätigungen sehr genossen. Ich war schon sehr schnell sehr verliebt. Vielleicht, weil ich es mir so gewünscht habe...


  5. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    82

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Das Kennenlernen geht auch über einen längeren Zeitraum.
    Selbst wenn man fest in einer Beziehung ist lernt man den Partner immer noch weiter kennen.

    @ Gerbera: so kleine Missverständnisse passieren doch immer wieder. Entweder man kann die ausräumen oder es passt nicht.
    Ja, für mich sind Beziehungen zu Menschen wichtig und in meiner Vorstellung kann man über alles reden, Kompromisse finden, miteinander wachsen oder lernen, die Unterschiede zu akzeptieren.

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.088

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Hat er sich denn in der SB abgemeldet oder war das eh nur so ein: du ich geb mal positives Feedback, damit ich selbst bestimmte Dinge erreichen kann - und ich wiege dich in Sicherheit? Aber stattdessen schau ich trotzdem mal weiter, bin der Jäger auf der Pirsch?

    Du kennst ihn seit dem Frühjahr, da muß aber sich doch schon eher etwas bemerkbar gemacht haben, dass er den Absprung plant.

    Und ansonsten: der Typ will dich nicht, das würde ich ernst nehmen. Sieh die Trennung unbedingt so und nicht anders. I c h will niemanden, der mich nicht zu schätzen weiß. Das holt einen in eine andere Position als das Gejammer über 10 bereits verflossene Partnerschaften.

    So etwas braucht Frau nicht. I c h beschließe, diesmal n i c h t so zu leiden.

    Du jammerst jetzt nämlich und hast offensichtlich schon für dich beschlossen, noch schlimmer zu leiden.

    Es ist eine Sache der geistigen Einstellung, was man nötig hat. So etwas jedenfalls nicht.

    Aufstehen, Nase putzen, Krone richten und voran....
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.210

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Innerhalb kürzester Zeit von 0 auf 100 ist gefährlich, denn da steht weniger das wirkliche Kennenlernen im Vordergrund, sondern gegenseitige Projektion.

    Da seid ihr euch wohl ziemlich ähnlich und habt euch gegenseitig hochgeschaukelt. Kommt dann die Realität durch, ist das Ergebnis ernüchternd. So ist es wohl bei ihm.

    Die Erwartungen sind gerade dann, wenn alles so schnell geht und von Anfang an alles perfekt scheint, sehr groß. Enttäuschungen sind da vorprogrammiert.


  8. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    82

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Hat er sich denn in der SB abgemeldet oder war das eh nur so ein: du ich geb mal positives Feedback, damit ich selbst bestimmte Dinge erreichen kann - und ich wiege dich in Sicherheit? Aber stattdessen schau ich trotzdem mal weiter, bin der Jäger auf der Pirsch?

    Du kennst ihn seit dem Frühjahr, da muß aber sich doch schon eher etwas bemerkbar gemacht haben, dass er den Absprung plant.

    Und ansonsten: der Typ will dich nicht, das würde ich ernst nehmen. Sieh die Trennung unbedingt so und nicht anders. I c h will niemanden, der mich nicht zu schätzen weiß. Das holt einen in eine andere Position als das Gejammer über 10 bereits verflossene Partnerschaften.

    So etwas braucht Frau nicht. I c h beschließe, diesmal n i c h t so zu leiden.

    Du jammerst jetzt nämlich und hast offensichtlich schon für dich beschlossen, noch schlimmer zu leiden.

    Es ist eine Sache der geistigen Einstellung, was man nötig hat. So etwas jedenfalls nicht.

    Aufstehen, Nase putzen, Krone richten und voran....
    Danke, Spadina, ja, er hat sich wirklich abgemeldet, Urlaube geplant, allen von mir erzählt, sich die Wochenenden frei gehalten, damit wir was unternehmen können, etc.
    Und ja, die Sichtweise, diesmal nicht leiden zu wollen, ist für mich ungewohnt. Und auch, dass er mich nicht will und ich keinen will, der mich nicht will. Toller Einstellung! Ich denke so gar nicht, aber werde es ausprobieren, mir das immer wieder zu sagen. Und ja, ein Strohfeuer brauche ich echt nicht. Schon gar nicht in meiner Situation mit Kind.


  9. Registriert seit
    07.07.2016
    Beiträge
    82

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Innerhalb kürzester Zeit von 0 auf 100 ist gefährlich, denn da steht weniger das wirkliche Kennenlernen im Vordergrund, sondern gegenseitige Projektion.

    Da seid ihr euch wohl ziemlich ähnlich und habt euch gegenseitig hochgeschaukelt. Kommt dann die Realität durch, ist das Ergebnis ernüchternd. So ist es wohl bei ihm.

    Die Erwartungen sind gerade dann, wenn alles so schnell geht und von Anfang an alles perfekt scheint, sehr groß. Enttäuschungen sind da vorprogrammiert.
    Ja, stimmt. So war es wohl. Beide länger Single, viele verkorkste Beziehungen hinter uns. Projektion war wohl sehr viel dabei.
    Ich habe zwischendurch immer wieder gedacht "Hmm, wir kennen uns doch nicht WIRKLICH", habe aber mitgemacht und zum Hochschaukeln beigetragen, dass alles toll ist, ich so glücklich bin...Zu viel, zu schnell....


  10. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.210

    AW: Wenn es im Bereich Partnerschaft dauerhaft hakt

    Zitat Zitat von gerbera16 Beitrag anzeigen
    Ja, für mich sind Beziehungen zu Menschen wichtig und in meiner Vorstellung kann man über alles reden, Kompromisse finden, miteinander wachsen oder lernen, die Unterschiede zu akzeptieren.
    Das ist deine Sicht der Dinge und sie ist für dich richtig so.

    Nur gibt es eben auch Menschen, die wollen eben nicht über alles reden.

    Das passt mit deiner Grundeinstellung nicht zusammen. Daran ist niemand schuld. Auch ist weder das Eine, noch das Andere grundsätzlich richtig oder falsch. Es passt eben einfach nicht zusammen.

+ Antworten
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •