+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 116
  1. Inaktiver User

    Umgang mit Betriebsblindeit?

    In meinem nahen Umfeld gibt es eine Person, die extrem betriebsblind ist. Es ist das Elternteil eines schwierigen Kindes, das in ihm einen sanften Engel sieht.
    Es ist unmöglich das Elternteil zu erreichen, es glaubt sein Kind verfolgt und denunziert.

    Wir müssen irgendwie Umgang damit finden.

    Habt Ihr Rat?

    Danke
    Geändert von Inaktiver User (18.06.2019 um 21:59 Uhr)

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.924

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    wieviel umgang ist notwendig?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Inaktiver User

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Täglich. Eine Schulklasse, im Alphabet direkt nacheinander, Überschneidungen im Privatleben.

    Gesunde Distanz ist praktisch nicht möglich.

    Die Kinder sind befreundet, das funktioniert irgendwie. Die Elternebene bereitet mir Kopfschmerzen.

  4. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.924

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    also keine familie.

    du kannst nichts tun. halte dich raus. du bist nur genauso pöse und vernagelt wie die andern alle.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. Inaktiver User

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Man gibt das Kind hier gern ab, weil ich es halbwegs im Zaum halten kann.

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.924

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    du definierst deine grenzen und die sind für alle in deinem bereich bindend.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. Inaktiver User

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Danke brighid.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Man gibt das Kind hier gern ab, weil ich es halbwegs im Zaum halten kann.
    Offensichtlich erziehst wenigstens Du das Kind.
    Prima, weitermachen, nicht kommentieren gegenüber den Eltern.
    Du tust ein gutes Werk an dem Kind - jetzt hat es eine Chance in der Gesellschaft und im Leben.


  9. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    824

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Guten Morgen Alma, ich würde auch sagen, dass in Deinem Bereich deine Regeln gelten.
    Zusätzlich würde ich die Bring- und Abholzeit so kurz wie möglich halten, damit es kaum Raum für Gespräche über das Kind geben kann.


  10. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.591

    AW: Umgang mit Betriebsblindeit?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Man gibt das Kind hier gern ab, weil ich es halbwegs im Zaum halten kann.
    Dein Haus, Deine Regeln. So lange es sich dran hält, darf es als Freund Deiner Kinder zu Besuch kommen. Du tust dem Kind damit etwas Gutes.

    Wir haben auch ein Freundeskind, dessen Eltern merkwürdige Erziehungsmethoden pflegen. Mit dem Kind klappte es nach Ansage ganz gut, die Eltern sind anstrengend. Hast Du eine realistische Chance, den Kontakt zu den Eltern kurz zu halten?

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •