+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 86

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.194

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Lügen und Lügen ist eben nicht dasselbe.

    Wobei ich mittlerweile dazu übergegangen bin, sehr konsequent bei der Wahrheit zu bleiben. Ich muss nicht jeden Gedanken aussprechen und ich muss mit meiner Wahrnehmung auch nicht immer hausieren gehen.

    Natürlich gibt es Fragen, auf die keine konkrete Antwort erwartet wird. Die Frage, wie es einem geht, ist lediglich eine Höflichkeitsfloskel.

    Ich habe mit der Wahrheit fast ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht. Gerade wenn man beim Schwindeln ertappt wird, wird's eben peinlich. Aufrichtigkeit hingegen, wird weitgehend honoriert. So zumindest darf ich das wahrnehmen.

    Und natürlich will ich, wenn ich eine konkrete Frage stelle, auch eine wahrheitsgemäße Antwort haben. Eine vorsätzliche Lüge empfinde ich als Versuch, mich zu täuschen und geht zu Lasten der Glaubwürdigkeit dieser Person.

  2. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.668

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Ich habe ja nun quasi als Profi mit Lügen zu tun.
    Für mich sind sie leicht zu entdecken, das liegt nicht an der Lüge selbst sondern daran, dass eine Lüge nicht plausibel und vor allem nicht kausal in eine Geschichte passt und allzu häufig den normalen Menschenverstand verhöhnt.

    Mir ist im Grunde auch völlig egal, ob meine Kundschaft lügt, was ich ihr auch vermittle, die Geschichte drum herum möge nur kurzweilig und plausibel sein. Und beides ist sie eben zumeist nicht.
    Das sind die großen Lügen.


    Im Privaten bin ich normalerweise nicht wirklich misstrauisch. Wenn ich aber mehr als einmal angeschwindelt oder mit einer Notlüge abgespeist wurde, verliere ich drastisch an Vertrauen.

    Ich habe mehrmals im Leben so richtig notorische Lügner kennengelernt. Auch das finden andere Menschen durchaus unterhaltsam, für mich ist ein Kontakt mit solchen Lügenbolden nicht aushaltbar. Krankheit oder nicht, ich möchte damit nichts zu tun haben.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  3. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.859

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Wenn ich einem Menschen eine Erzählung nicht abnehme, so kann ich das anders als eine Lüge bezeichnen. Sag ich ihm nur, dass ich seine Erzählung nicht glaube, so wird er das einordnen können.

    Ich habe eine Story mit meinen damals kleinen Kindern noch in Erinnerung. Es war mal wieder irgendetwas kaputt gegangen und ich stellte mich drohend vor sie und fragte, wer das war. Natürlich keiner, ich sah nur in unschuldige Augen. Das konnte ich als Kind auch ganz gut, fiel mir ein. Und ich hatte einen Geistesblitz, statt wie gewohnt aus der Haut zu fahren, verdächtigte ich einen bösen Kobold, der sich in unserem Haus versteckt.

    Und da natürlich weiterhin Dinge kaputt gingen, kam immer eines der Kinder und berichtete, dass der böse Kobold mal wieder zugeschlagen habe. Ich konnte entweder den Schaden reparieren oder das kaputte Ding wanderte in die Mülltonne.

    Habe ich jetzt meinen Kindern das Lügen beigebracht? Oder habe ich eine Lösung gefunden, mich nicht so sehr aufzuregen ?
    Ich finde deine Idee richtig super !
    Deinen Kindern hast du insofern nicht das Lügen beigebracht, weil allen Beteiligten klar war, dass es keine bösen Kobolde gibt.

    Das war eine Mischung aus kindgemäßem magischen Denken und Aufzeigen einer Möglichkeit, sich geschickt aus der Affäre ziehen. = Augenhöhe!!

    Kobolde als Ausrede sind tolerabel bis zu genau welchem Alter?

    Drama erspart, alles gut.

    LG Ivi


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.574

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Für mich sind sie leicht zu entdecken, das liegt nicht an der Lüge selbst sondern daran, dass eine Lüge nicht plausibel und vor allem nicht kausal in eine Geschichte passt und allzu häufig den normalen Menschenverstand verhöhnt.

    So eine Aussage finde ich immer ein bisschen seltsam:
    Du kannst ja gar nicht wissen, welche Lügen Du bisher nicht entdeckt hast.

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wobei ich mittlerweile dazu übergegangen bin, sehr konsequent bei der Wahrheit zu bleiben.
    Wie der Spruch geht, wer immer die Wahrheit sagt, braucht sich nichts zu merken.

    Ich empfinde die Wahrheit sagen zu können als emanzipatorisch, also selbstbefreiend. Man macht sich klar, daß die Unnannehmlichkeiten, die man durch die Wahrheit hat (einschließlich der Wahrheit "das geht dich nichts an", "ich möchte nicht darüber reden", oder "ich habe keine Ahnung") einen weniger stören als die, die man aufgrund einer Unwahrheit hat.

    Leider wird jeder, der nicht gerade mit einem Übermaß an Wurstigkeit gesegnet ist, von Kind her eher darauf gedrillt, den Leuten eher erzählen, was sie hören wollen. Und fast jeder erzählt sich selber, was er hören will, sonst könnte er mit sich nicht leben. Das dringt dann auch nach außen.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.194

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen

    Ich empfinde die Wahrheit sagen zu können als emanzipatorisch, also selbstbefreiend. Man macht sich klar, daß die Unnannehmlichkeiten, die man durch die Wahrheit hat (einschließlich der Wahrheit "das geht dich nichts an", "ich möchte nicht darüber reden", oder "ich habe keine Ahnung") einen weniger stören als die, die man aufgrund einer Unwahrheit hat.

    .
    Genau so ist das. Man muss ehrlich nicht mit gnadenlos gleichsetzen. Ehrlich heisst für mich eben "authentisch".

    Und klar, ich frage auch ab und zu nach, ob mein Gegenüber meine ehrliche Meinung oder lieber eine weichgespülte Version hören will.

  7. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.511

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wie der Spruch geht, wer immer die Wahrheit sagt, braucht sich nichts zu merken.

    Ich empfinde die Wahrheit sagen zu können als emanzipatorisch, also selbstbefreiend. Man macht sich klar, daß die Unnannehmlichkeiten, die man durch die Wahrheit hat (einschließlich der Wahrheit "das geht dich nichts an", "ich möchte nicht darüber reden", oder "ich habe keine Ahnung") einen weniger stören als die, die man aufgrund einer Unwahrheit hat. .
    Ist es denn immer die Wahrheit? "Ich habe keine Ahnung" oder "davon weiß ich nichts" oder auch "es ist schwierig" sind für mich immer die freundliche Umschreibung des Satzes "das geht dich nichts an - wahlweise ich möchte nicht darüber reden". Die Frage ist ja, wo man die Grenze zwischen Lüge - viele bezeichnen ja auch das Nichtsagen bzw. Verschweigen als Lüge (ich nicht) - zieht. Deine Formulierungen bzw. meine Abwandlungen verwende ich häufig. Im beruflichen Kontext auch hin und wieder "darüber darf ich nichts sagen". Damit ist allerdings klar, dass ich etwas weiß. Wenn ich diesen Eindruck nicht möchte, habe ich in dem Moment eben wieder keine Ahnung.

    Für mich ist auch das keine Lüge, denn das Ergebnis - ich sage nichts über einen Sachverhalt/eine Personalie - ist das gleiche.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  8. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Ist es denn immer die Wahrheit?
    Nicht immer. Aber "Ja, ich hab den Krug zerbrochen" ist auch nicht immer die Wahrheit. Wenn etwas immer die Wahrheit ist, ist es vermutlich ein Naturgesetz oder ein naher Verwandter von einem.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (05.06.2019 um 10:30 Uhr) Grund: Gah, ich werde schneller zitiert, als ich editiere!

  9. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.511

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende


  10. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    466

    AW: Wegen Nichtigkeiten lügen

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Nicht die Ganze. Aber genug davon.
    Die ganze Wahrheit ist sowieso schwer zu fassen und unhandlich. Das Hirn erzeugt Geschichten, um Speicherplatz zu sparen.


    Wie wahr!

+ Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •