+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

  1. Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    20

    Entscheidungsschwierigkeiten

    Hallo :)

    Ich komme immer in die gleiche Situation, dass ich mich für oder gegen etwas entscheiden muss und ich eigentlich oft sehr genau weiß, was ich will und was nicht. Ich versuche mich aber trotzdem vom Gegenteil zu überzeugen indem ich mir Argumente liefere, warum das Ganze sinnvoll ist. Z. B. Bei Männern. Ich habe mit einem geschrieben ohne ihn bisher getroffen zu haben. Die Art wie und was er geschrieben hat, hat mich eher genervt. Trotzdem habe ich seine Anfrage auf ein Treffen angenommen. Ich hatte keine Lust darauf und hab dann schlussendlich doch abgesagt. Das passiert mir aber immer wieder in allen möglichen Bereichen und ich hasse das so sehr, so unklar und unsicher durch das Leben zu laufen. Das ich mein Gefühl ignoriere, erst etwas zusage, um dann am Ende doch wieder umzuschwenken. Und am Ende mit Schuldgefühlen im Bett zu liegen und zu grübeln.

    Kennt das jemand? Ist das heilbar? 😅

    Grüße
    Lacey


  2. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.695

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Lacey- wieso hast du denn Schuldgefühle?

    Was ist denn so schlimm daran?

    und: Was ermöglichst du dir durch genau dieses Verhalten?
    Geändert von kenzia (27.04.2019 um 19:33 Uhr)


  3. Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    20

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Ich will am liebsten es immer Richtig machen. Und gut. Das es andere verstehen warum und ich auch. Also mein Verhalten.

    Was ich damit bewirke? Hmm ich schätze ich werde damit nicht ernst genommen
    Oder was meinst du damit?

    Vielen Dank für deine Antwort 🙂


  4. Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    20

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Ich ermögliche mir Naja keine Verantwortung übernehmen zu müssen vielleicht...

  5. Inaktiver User

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Ich will am liebsten es immer Richtig machen. Und gut.
    damit gibst Du Dir doch Deine Antwort schon selbst!

    woran machst Du es denn fest, dass es "richtig" ist? und "gut"- wer bestimmt das denn?

    wenn Du Dich ausschließlich am außen orientierst, wird es immer so bleiben!

    Damit gibst Du anderen die Macht, über Dich zu entscheiden

    Letztlich gibt es kein "richtig" oder "falsch", denn alles ist immer situations- und personenabhängig!

    Nur Du kannst entscheiden, was für Dich in der jeweiligen Situation passt-

    das nennt man Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein

    Du bestimmst Dein Leben und entscheidest so, wie Du es für richtig hälst!

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Kennt das jemand? Ist das heilbar?
    Ja, aber es dauert.

    Du könntest dich fragen, "Was befürchte ich denn, was passieren würde, wenn ich das tue, wovon ich weiß, daß es für mich richtig ist? Inwiefern wäre das ein Problem, wenn das passiert? Könnte ich mit dem Problem, wenn es sich denn auftut, irgendwie umgehen, ohne etwas zu tun, was ich nicht will und nicht für richtig halte?"

    Du könntest dir sagen, "Leute, die immer hin und her lavieren und nie zu wissen scheinen, was sie wollen, sind super-anstrengend und frustrierend für jeden netten und wohlmeinenden Menschen in ihrer Umgebung. Ich möchte nicht die Netten stressen. Ich verhalte mich ab jetzt fair und konsistent."

    Du könntest dir auf ein Kissen sticken, "Es ist verdammt schwer, einen Menschen zu nehmen, wie er ist, wenn er sich anders gibt, als er ist"[*] und darüber mediteren, wen du mit einem Mangel an Authentizität anziehst.

    Du könntest deine Erfahrungen betrachten und dir sagen, "Bei dieser Schönrederei von Zeug, wo ich schon weiß, das das Mist ist, kommt doch nur Mist raus. Ich laß das jetzt einfach."

    Du könntest dir die Nase zuhalten, die Augen schließen, und einfach tun, was du willst. Und dann mal gucken, ob die Welt untergeht oder nicht.

    Du kannst deinem Advocatus Diaboli einen dir unsympathischen Namen geben, und wenn er wieder anfängt, zu argumentieren, sagen, "Herbert, bist du's?"

    Egal, welchen Weg du nimmst: Es braucht einiges an Übung, bis es klappt.

    --
    * Das Zitat hab ich heute in der Zeitung gefunden. Angeblich von Ernst Ferstl. Wer ist Ernst Ferstl? Ich habe keine Ahnung. Aber wo er recht hat, hat er recht.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.695

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Ich will am liebsten es immer Richtig machen. Und gut.
    weiter gefragt:
    was bedeutet es für dich "richtig und gut" zu sein?
    Was möchtest du dir damit erfüllen?

    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Das es andere verstehen warum und ich auch. Also mein Verhalten.
    auch hier: was bedeutet das für dich- wenn es so geschieht- was ist dann gegeben?


    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Was ich damit bewirke? Hmm ich schätze ich werde damit nicht ernst genommen
    Oder was meinst du damit?
    Ich hatte danach gar nicht gefragt
    aber auch hier kannst du weiter fragen:
    was bedeutet es für dich, nicht ernst genommen zu werden?
    ist das deine größte Befürchtung?

    Zitat Zitat von Lacey1990 Beitrag anzeigen
    Ich ermögliche mir Naja keine Verantwortung übernehmen zu müssen vielleicht...
    könnte sein- es wird mehrere Faktoren haben- also überlege doch weiter......was ermöglicht es dir noch?

    Wenn du den Gewinn dieser Reaktion verstehst, wirst du dich selbst weniger abwerten, für dieses Verhalten.
    Ein erster guter Schritt.


  8. Registriert seit
    19.01.2019
    Beiträge
    20

    AW: Entscheidungsschwierigkeiten

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ich denke, dass ich es allen recht machen will und habe ein hohes Bedürfnis danach, Harmonie zu haben und wenn ich mich z. B. Nicht engagiere wie ich in meinen Augen sollte, kommt mein schlechtes Gewissen durch.
    So viele gute Aspekte von euch. Ich werde es mal untersuchen was dran ist.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •