+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

  1. Registriert seit
    15.12.2018
    Beiträge
    4

    30 und vermisse die grossen Gefühle

    Hallo, ich bin neu hier :)
    Ich bin gerade 30 geworden und das bringt es wohl mit sich, dass ich meine Lebensumstände noch bewusster wahrnehme und mir besonders viele Gedanken um mich und meine Wünsche in Leben mache...

    Etwas zu mir:
    Ich bin in einer Beziehung, die sehr harmonisch, liebevoll und schön ist. Wir sind seit der Jugend ein Paar und wohnen auch schon seit 8 Jahren zusammen. Wir sind beide die ersten richtigen Partner füreinander. In letzter Zeit denke ich manchmal mit Wehmut an unsere Anfangszeit zurück, ich vermisse etwas... Wir könnten jetz eigentlich sofort mit der Familienplanung beginnen, denn wir haben beide gute Jobs und eine gute Wohnung... Aber ich will vorher unbedingt noch etwas erleben, nochmals jung sein und Aufregung und Leidenschaft fühlen! Das fehlt mir...

    Ich fantasiere manchmal davon, mir eine eigene Wohnung einzurichten. Mich selbst neu zu entdecken. Und ja, manchmal kriege ich es mit der Angst zu tun wenn ich mir vorstelle, mich mein ganzes Leben niemals mehr neu verlieben und einen neuen Menschen kennenzulernen zu "dürfen". Und das, obwohl ich meinen Freund von ganzem Herzen liebe und mit ihm Kinder haben und alt werden will! Manchmal habe ich auch etwas Mühe, von der partnerschaftlichen Ebene in die erotische Ebene zu wechseln. Und das macht mir Angst...
    Wir schlafen schon regelmässig zusammen und dann ist es sehr schön, wir probieren auch vieles aus. Wir machen schöne Urlaube zusammen, erleben so viele schöne Sachen zusammen.
    Aber ich habe trotzdem immer wieder mal eine Stimme im Kopf die sagt, ich will noch mehr erleben in meinem Leben. Ich will die Welt sehen...

    Ich muss noch sagen, dass ich aus einem nicht so stabilen Elternhaus komme. Entsprechend hat mein Freund mir in der Jugend enorm viel Halt gegeben. Ich bin eine eher unscheinbare Person mit wenig Selbstbewusstsein und ich habe nicht so viele Freunde. Ich bin seit kürzlich wieder in einer Psychotherapie wegen sozialen Ängsten, aber ich kann meinen Alltag insgesamt gut meistern. Ich erlebe also insgesamt nicht gerade viel Aufregendes mit anderen Menschen. Vielleicht rührt mein Wunsch nach mehr Leidenschaft und Lebendigkeit auch daher...

    Ich möchte irgendwie ausbrechen, mein graue Maus Kostüm abstreifen und das Leben auskosten in vollen Zügen! Ich will verliebt sein, Aufgeregtheit empfinden und mich endlich einmal richtig wohl fühlen in meiner Haut, fröhlich und unbeschwert sein... Versteht mich jemand? Hat jemand einen Rat für mich?

    Danke fürs Lesen :)

    Sentiments

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.994

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Was erlebst du denn Schönes ohne deinen Freund?

    Wenn du die Welt sehen willst - warum tust du das nicht?
    (wobei ich unter "Welt" jetzt nicht nur die Sehenswürdigkeiten ferner Länder verstehe - das kann auch das Kinderprojekt im Nachbarstadtviertel sein).

    Warum seid ihr nicht verheiratet?

  3. Avatar von Aen
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    1.516

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Hi Sentiments,

    Zitat Zitat von Sentiments Beitrag anzeigen
    Ich möchte irgendwie ausbrechen, mein graue Maus Kostüm abstreifen und das Leben auskosten in vollen Zügen! Ich will verliebt sein, Aufgeregtheit empfinden und mich endlich einmal richtig wohl fühlen in meiner Haut, fröhlich und unbeschwert sein... Versteht mich jemand? Hat jemand einen Rat für mich?
    klar kann ich Dich verstehen. Einen Rat zu geben, ist hier verflixt schwer, weil Du das Chancen-/Risikomanagement für Dein eigenes Leben nicht auf andere Schultern verteilen kannst.

    Wer weiß hier schon, ob Dein Ausbruchsversuch Dich in zwei Jahren an eine Stelle katapultiert hat, an der Du dann nicht nur theoretisch, sondern dann höchstpraktisch kreuzunglücklich bist? Im Moment kann ich Letzteres bei Dir nicht erkennen, eher dass Du gehörig vom Leben gelangweilt bist, weil Pechsträhnen und Schicksalsschläge bisher offenbar 'nen nett großen Bogen um Dich herum gemacht haben.

    Hm, wenn ich manchmal solche Kuh-will-aufs-Eis-Momente hab, schau ich mich ein bisschen genauer in meiner näheren (und weiteren) Umgebung um und bekomme ziemlich schnell wieder in den Blick, was und wieviel bei mir verdammich gut lief und läuft. Erst, wenn das nicht mehr reicht, hab ich das Gefühl, nun wirklich in die Schuhe zu sollen, um Grundlegendes zu ändern.

    Ist keine sehr edle Strategie, das ist mir bewusst, aber sie macht mich demütig, wenn ich hochtrabend spinnen will.

    Grüße,
    Aen
    Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. -- A. Tschechow

  4. Inaktiver User

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Zitat Zitat von Sentiments Beitrag anzeigen
    Ich möchte irgendwie ausbrechen, mein graue Maus Kostüm abstreifen und das Leben auskosten in vollen Zügen! Ich will verliebt sein, Aufgeregtheit empfinden und mich endlich einmal richtig wohl fühlen in meiner Haut, fröhlich und unbeschwert sein...
    Das Gefühl wird nicht mehr weggehen. Meines Erachtens bist Du mit der Beziehung durch. Es ist nicht jedem gegeben, mit der Jugendliebe alt zu werden, selbst wenn nach rein sachlichen Gesichtspunkten alles passt.

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.994

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    astronaut, das kann sein - ich denke aber hier, dass nicht die Beziehung das Problem ist, sondern "sie selbst".
    Und dann wäre fatal, wenn sie ihre Beziehung aufgibt.
    Sie sucht m.E. etwas in der Beziehung, was sie nur in und mit sich finden kann.

    Aber um das zu klären, müsste sie ihre Gedanken und Gefühle sortieren - dazu kann so ein Thread hier hilfreich sein (und in die Richtung zielen auch meine Fragen).

  6. Inaktiver User

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Man könnte auch als Paar zusammenbleiben und trotzdem in getrennten Wohnungen wohnen.

  7. Avatar von Aen
    Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    1.516

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Zitat Zitat von Sentiments Beitrag anzeigen
    Ich muss noch sagen, dass ich aus einem nicht so stabilen Elternhaus komme. Entsprechend hat mein Freund mir in der Jugend enorm viel Halt gegeben. Ich bin eine eher unscheinbare Person mit wenig Selbstbewusstsein und ich habe nicht so viele Freunde. Ich bin seit kürzlich wieder in einer Psychotherapie wegen sozialen Ängsten, aber ich kann meinen Alltag insgesamt gut meistern. Ich erlebe also insgesamt nicht gerade viel Aufregendes mit anderen Menschen. Vielleicht rührt mein Wunsch nach mehr Leidenschaft und Lebendigkeit auch daher...
    Und wenn Du dieses diffuse Verlangen erst einmal bewusst aus euer Beziehung (und allen damit verbundenen Glücksfragen und -ansprüchen) auslagerst, bis Du klarer hast, was genau Du eigentlich als Reiz-Zugabe brauchst oder wünschst?
    Ich finde Martas Vorschlag gut, Dich an eine neue Aufgabe anzudocken, in einem sozialen Projekt, bei einem Abendstudium, beim Volleyball ...?

    Offen gestanden verdutzt mich ein bisschen, dass Du dieses "Mehr" ausgerechnet in einer Phase gesteigerter Angst und eines neuen Therapieangangs suchst.
    Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag. -- A. Tschechow
    Geändert von Aen (15.12.2018 um 13:26 Uhr)

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.428

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Zitat Zitat von Sentiments Beitrag anzeigen
    ... ich will noch mehr erleben in meinem Leben. Ich will die Welt sehen...
    Ich finde diesen Wunsch sehr verständlich und würde ihn auch ernst
    nehmen.

    Wobei ich mich frage, was Dich und Deinen Partner davon abhält, gemeinsam
    diese Exkursion anzutreten? Wenn nicht jetzt - wann dann??

    Die Möglichkeit eines Sabbaticals, zum Beispiel, finde ich geradezu ideal.
    Gerade solange man noch kinderlos ist und somit weitgehend ungebunden.

    Es erfordert immer etwas Mut, aus dem Gewohnten auszubrechen.
    Aber von selbst ändert sich nun mal nichts, man muss aktiv etwas dafür tun,
    wenn man seine Träume leben möchte.

    Wenn man später "angehängt" ist, dann kann es durchaus sein, dass man
    damit hadert, die Chancen nicht früher ergriffen zu haben.


    Ich bin eine eher unscheinbare Person …
    (…)
    Ich möchte irgendwie … mein graue Maus Kostüm abstreifen
    Möglicherweise meinst Du das nicht nur auf Dein Wesen, sondern auch
    auf Deine äußere Erscheinung bezogen?

    An Letzterem könntest Du gezielt etwas ändern, so Du das denn möchtest.
    Ich persönlich denke auch, dass das, was wir nach außen hin darstellen,
    auch Einfluss auf unsere Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein hat.

  9. Avatar von fairysister
    Registriert seit
    31.03.2016
    Beiträge
    2.683

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Zitat Zitat von Sentiments Beitrag anzeigen

    Ich möchte irgendwie ausbrechen, mein graue Maus Kostüm abstreifen und das Leben auskosten in vollen Zügen! Ich will verliebt sein, Aufgeregtheit empfinden und mich endlich einmal richtig wohl fühlen in meiner Haut, fröhlich und unbeschwert sein... Versteht mich jemand? Hat jemand einen Rat für mich?
    Wie ist der Gedanke für Dich, das Leben auszukosten und in vollen Zügen zu genießen mit einem tollen Partner an Deiner Seite, der Dich unterstützt und mit dabei ist? Kannst Du Dir da Deinen jetzigen Partner vorstellen? Kannst Du mit ihm fröhlich und unbeschwert sein?
    Als Außenstehende liest sich das so, als ob Du sehr viel hättest. Eine schöne Beziehung, Sicherheit, einen tollen Partner.

    Aber irgendwas hindert Dich daran, "mehr" aus Deinem Leben zu machen. Ich denke nicht, dass es Dein Partner ist. Du traust Dich irgendwie nicht, aus Dir rauszugehen, und redest Dir ein, Deine Partnerschaft würde Dich daran hindern. Und wenn Du nur daraus ausbrechen würdest, könntest Du endlich Dein buntes, aufregendes Leben starten. Ich glaube, Du selbst stehst dir im Weg.

    Warum fühlst Du Dich nicht richtig wohl in Deiner Haut? Sind es die fehlenden sozialen Kontakte, dass Du Dich nicht so ins Leben einbringen kannst, wie Du möchtest oder ist es doch Partner-bedingt?
    life's a beach


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.889

    AW: 30 und vermisse die grossen Gefühle

    Diese Aufregung mit einem anderen Mann und Verliebtsein wäre bei jedem anderen Mann nach ein paar Monaten, ein oder zwei Jahren spätestens genau so weg wie bei deinem Freund und dir jetzt.

    Aber dann hast du noch lange nicht die Verbundenheit und Liebe, die dann bleibt, wie bei dir und deinem Freund.

    Bevor du also voreilige Schritte tust... schaue mal wie du jetzt mehr Lebendigkeit in dich hineinbringst.

    Das kann dir auf Dauer kein Mann der Welt bieten, das kannst nur du selbst.

    Ändere du selbst etwas in deinem Leben, dann ändert sich auch ganz viel um dich herum.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •