+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 153

Thema: Mein 2019

  1. Inaktiver User

    AW: Mein 2019

    Im Frühjahr gibt es eine große Sache mit den Kindern, die sehr wichtig ist.

    Danach wollen wir ein altes Haus renovieren und Weihnachten im neuen Haus feiern.

    Im Sommer kommt das erste Kind in die Schule.

    Mein Gewicht soll wieder unter 100 kg gehen. 80 kg zum Jahresende wäre schön, 90 kg sind realistischer.

    Ich muss mir um meine berufliche Zukunft Gedanken machen und meine Nische finden.

    Einmal im Monat möchte ich etwas nur für mich machen. Sauna, Theater, Museum, Basketball spielen, Löcher in die Luft gucken...

    2019 wird mein Part wieder einmal das Organisieren und den Laden am Laufen lassen sein. Das möchte ich mit Weitsicht, Konsequenz, Gelassenheit und Humor machen.
    "Haus steht, Ehe kaputt" ist unsere Horrorvorstellung. Wir sind uns der fülle der Aufgaben bewusst und sind im guten Gespräch. Jeder soll genug Einzel-, Paar- und Familienzeit haben.

    Ich glaube, dass 2019 ein sehr anstrengendes Jahr wird, das für unsere Familie sehr prägend sein wird.

  2. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.665

    AW: Mein 2019

    Zitat Zitat von kuhliebe Beitrag anzeigen

    Ich möcht schauen das ich weiter bei mir bleib. Das ist mir das wichtigste.

    Ich hab soviel Baustellen bewältigt die letzten Jahre. Ich möcht einfach Ruhe und Normalität. Ich muss klar kommen das ich Rentnerin bin. Das ich in bestimmten Ligas nicht mehr mitspielen werde. Ich muss bei mir bleiben bzw. mich neu sortieren.

    Beim Schreiben wird mir klar: das ist schwerer als irgendein Projekt abzuarbeiten. Zumindestens für mich.

    Ich werd lernen müssen mich zu ertragen..
    Das kenne ich und musste es erst er-leben, um es überhaupt zu verstehen.

    Hätte man mir solche Satzinhalte früher gesagt, hätt`ichs nicht nach-fühlen können

    Und Ruhe und Normalität ....damit was positves zu verbinden :

    Aus heutiger Sicht kann ich genau daraus dann ins Leben mit gewünschten Abenteuern starten oder auch nicht
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  3. Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    99

    AW: Mein 2019

    Euch Allen noch ein gutes, gesundes Neues Jahr !

    2019 hat hier extrem holprig begonnen, ich brauche dringend ein paar Ziele, an denen ich mich aufrichten kann:

    - Mich weiterhin und vor allem konsequent von allen Menschen, die mir (und meinem Mann) nicht gut tun, fernhalten. Auch, wenn das dann letztendlich heißt, daß wir zu keinem einzigen Verwandten mehr Kontakt haben. Aber wir sind nun beide rund um die Lebensmitte und Familien, die schon seit Generationen dysfunktional sind, werden sich jetzt nicht plötzlich ändern, nur weil wir das gerne hätten.
    Wir werden also künftig nicht mehr als Fußabtreter und Dauersündenböcke zur Verfügung stehen, sondern all den lieben ehemaligen Angehörigen ihre Probleme höflich rückerstatten - sollen sie für ihren Mist künftig alleine gerade stehen und sich ohne unser Zutun weiterhin gegenseitig belügen, betrügen und die Köpfe einschlagen.
    Und wir versuchen stattdessen, unsere Liebe zueinander in Ruhe zu leben.

    - Meine OP-Wunden so gut zu pflegen, daß ich doch zur Jahresmitte auch am linken Fuß wieder einen geschlossenen Schuh tragen kann. In Flip-Flops sehe ich albern aus und zu kalt sind mir die Dinger auf Dauer auch.

    - Nie wieder Brot kaufen, sondern (solange ich nicht richtig laufen kann) lieber alle zwei Tage den Brotbackautomaten anwerfen und bei fortschreitender Genesung auch wieder "richtige" Brote backen.

    - Den Verpackungsmüll so weit wie möglich zu reduzieren, eigentlich war mal geplant, ab diesem Jahr für Lebensmittel und Hygieneartikel nur noch Grundzutaten einzukaufen, um selberzumachen, was nur irgend geht und dann ein "zero waste"-Jahr hinzubekommen, das ist aber relativ unrealistisch, solange ich nicht laufen kann.

  4. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.665

    AW: Mein 2019

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ich glaube, dass 2019 ein sehr anstrengendes Jahr wird, das für unsere Familie sehr prägend sein wird.
    Eine ähnliche Situation hatte ich vor vielen Jahren und sie kann auch sehr viel Zusammemgehörigkeit auslösen und stark verbinden
    Es ist eine richtige und gute Fülle, mitten im Leben
    Das wünsche ich Euch
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  5. Inaktiver User

    AW: Mein 2019

    Ich reihe mich hier auch mal ein. Um vielleicht ab und zu einen ungefähren Realitätsabgleich zu machen.

    Habe das Gefühl, aus 2018 besser rauszukommen als reingegangen zu sein. Eine wichtige finanzielle Sache hat sich gelöst. und außerdem habe ich das Gefühl, so langsam den Kopf aus dem sumpfigen Wirrwarr einer emotionalen Sache herausstrecken zu können.
    Und ich sehe: es ist jetzt wichtig, für mich selber Verantwortung zu übernehmen. Ich habe das Gefühl, endlich wieder emotional auf eigenen Beinen stehen zu können- wacklig und mit Unfällen, aber die Möglichkeit ist in Sicht.
    Ich bin selber für mich und mein Glück verantwortlich, und nicht abhängig vom Wohlwollen anderer Menschen.
    Das heißt aber auch, ich muss für mich selbst sorgen.
    An erster Stelle steht dieses Jahr meine Gesundheit. ohne die kann ich nicht arbeiten, und dann ist alles gefährdet.
    Das heißt vor allem Sport, und auch ein bisschen, gesünder zu essen und mehr zu trinken. Das Stress-Süß- Essen reduzieren.
    Aber vor allem Sport konsequent durchhalten.

    Mit ist wichtig: den guten Weg, auf dessen Anfang ich mich gerade fühle, fortsetzen, mich selber stärken in allen Bereichen.
    Sich der Realität zu stellen, dass man am Ende selber die Verantwortung trägt, ist zwar eben eine Verantwortung, aber auch eine Befreiung.

    Sorry wenn das zu sehr enigmatisch rumgelabert ist...für mich hat es Sinn und ich bin gespannt, was ich denke, wenn ich es beim nächsten Jahreswechsel nochmal lese.

    Euch allen wünsche ich ein glückliches und gesundes Jahr 2019!!

  6. Inaktiver User

    AW: Mein 2019

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Eine ähnliche Situation hatte ich vor vielen Jahren und sie kann auch sehr viel Zusammemgehörigkeit auslösen und stark verbinden
    Es ist eine richtige und gute Fülle, mitten im Leben
    Das wünsche ich Euch
    Danke! Schöner hätte ich es nicht ausdrücken können. Die Mädchen sind alt genug, dass sie sich später daran erinnern.

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Mein 2019

    Ein Nachtrag: 2019 öfter mal die Klappe halten.

    Der Rückblick auf 2018 zeigt, wie unglaublich viel unnötige und lästige Arbeit und Diskussionen ich mir ans Bein binde, nur weil mir a) jedesmal was einfällt, wenn einer nach Meinungen oder Ideen fragt, und b) ich es dann nicht für mich behalte.

    Ich bin nicht allein dafür verantwortlich, daß etwas gesagt wird, jemand Feedback bekommt, Pläne gemacht oder Entscheidungen getroffen werden. Alle anderen können das auch.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Inaktiver User

    AW: Mein 2019

    Noch zwei Nachträge:

    Zur Einordnung: Mein Gefühl sagt mir, dass mein 2019 sehr wahrscheinlich (wie auch schon 2018) noch die Ruhe vor dem Sturm sein wird.
    Auf den Sturm selbst kann ich mich nicht vorbereiten, so gerne ich es auch wollte, weil da zu viele Unbekannte und von mir nicht beeinflussbare Faktoren mit reinspielen.
    Aber ich möchte so gut wie möglich aufgestellt sein, wenn der Sturm kommt. Das ist der Zweck meiner Vorsätze für 2019.

    Abnehmziel: Wie im Ernährungsforum angedeutet, ist eine Routine, die zu ändern ich anstrebe, die Senkung meiner durchschnittlichen täglichen Kalorienaufnahme. Meine Annahme ist, dass ich dahin kommen kann, mit 2000 Kalorien ohne gefühlte Einschränkungen sehr gut zurechtzukommen. Das teste ich im Januar, indem ich mich im Tagesschnitt auf diesen Wert beschränke. Aktuell ist es ein wenig schwer, weil Umstellung, aber urteilen werde ich erst am Ende des Monats, da bewusst etablierte neue Gewohnheiten erst leicht fallen, wenn man sie eine Weile praktiziert hat.
    2-3 Kilo weniger Viszeralfett bedeuten eine deutliche Reduzierung der Ausschüttung von Stresshormonen und daher eine bessere Resilienz im Sturm.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    2019 möchte ich störende Gewohnheiten und Muster ein für alle Mal in bessere Routinen umwandeln. [...]
    Ziel ist eine Erhöhung von Achtsamkeit bei allem im Leben und Effizienz bei Dingen, die getan werden müssen.
    (Das heißt nicht, dass ich meine Muse-Phasen reduzieren werde - eher friert die Hölle zu. )
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    [...]
    Darum ist mein Hauptvorsatz für 2019: Getting more done

    Diesen Monat habe ich mir ungewöhnlich viel Zeit genommen, das neue Jahr mental "vorzubereiten".
    Zunächst habe ich die großen Blöcke identifiziert, die ich machen möchte oder muss, und diese terminiert.
    Dann habe ich meine Alltagsroutinen (Tagesabläufe, Gewohnheiten,...) überprüft und angepasst.
    2019 werde ich in dieser Hinsicht vieles ändern im Sinne von 1.) besserem Energiemanagement und 2.) kontinuierlicherer ToDo-Erledigung. [...]
    Zur Überprüfung, ob die neuen Routinen Sinn machen, habe ich mir eine Art (spielerisches) "Feedbackschleifen-Kennzahlen-System" ausgedacht; darauf hatte ich Lust bekommen, weil mir die neuen Abläufe (v.a. Veränderung diverser Gewohnheiten) so lukrativ erscheinen, dass ich sie sehr, sehr gerne erreichen möchte.


  9. Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.386

    AW: Mein 2019

    Zitat Zitat von Kara_Thrace Beitrag anzeigen

    Ich habe mir vorgenommen, 2019 endlich meinen Nachlass zu regeln und den ganzen Vollmachts-Kram (Patientenverfügung etc.). Statistisch gesehen ist die Hälfte meines Lebens rum, und da muss man sich mal Gedanken machen, finde ich. Wenn's erledigt ist, ist es sicherlich ein gutes Gefühl.
    Bestattungsverfügung und digitaler Nachlass: Check. War mal kurz traurig, weil es schon ein komisches Gefühl ist, wenn man aufschreibt, wo und wie man seine letzte Ruhe anzutreten gedenkt, aber jetzt isses erledigt. Nein, ich will keine Trauerfeier - Beerdigungen finde ich ganz schrecklich , da sollte keiner hingehen müssen, nur weil es stattfindet.

    Das Thema "Nachlass" gestaltet sich unerwartet kompliziert - muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich vorher nicht mit dem Thema Erbrecht und insbesondere Erbschaftssteuer beschäftigt habe. Da Herr Thrace und ich eine gemeinsame Immobilie haben, wäre es das einfachste und kostengünstigste, zu heiraten und die gesetzlichen Regelungen für Verheiratete zu nutzen, aber eigentlich haben wir darauf beide so gar keine Lust. Wenn man das Erbe per Testament irgendwie anders regelt, entstehen entweder unschöne Erbengemeinschaften (Herr Thrace hat viele Geschwister, und ich habe auch ein deutlich jüngeres Geschwister, das mich sicherlich überleben wird), oder man wirft dem Fiskus eine riesige Summe in den Rachen. Und die Erstellung und Beglaubigung des Testaments durch Anwalt/Notar ist auch unerwartet teuer - nicht, dass ich mir das so gar nicht leisten könnte, aber mit solchen Summen hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet.
    "Battlestar Galactica: The Eye of Jupiter (#3.11)" (2006)
    __________________________________________________ ______________
    Captain Kara 'Starbuck' Thrace: Can I make a suggestion that you won't like?
    Major Lee 'Apollo' Adama: Do you make any other kind?

    Life should not be a journey to the grave with the intention of arriving safely in a well preserved body, but rather to skid in broadside, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow!" (Hunter S. Thompson)

  10. Inaktiver User

    AW: Mein 2019

    Na, wenn das kein Grund zum Heiraten ist. Tut auch nicht weh!

+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •